Fußball, SBFV-Pokal

SV Oberachern steht im Pokalfinale

Autor: 
Martin Oswald
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. April 2016
Video starten

Oberacherns Dennis Kopf versucht sich hier gegen gleich drei Altdorfer. ©Ulrich Marx

Der SV Oberachern hat zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte das Finale des SBFV-Pokals erreicht. Der favorisierte Oberligist setzte sich  vor 700 Zuschauern mit 3:1 (1:1) beim Landesligisten FSV Altdorf durch und trifft im Endspiel am 28. Mai in Offenburg auf den FC Villingen oder den Bahlinger SC.
 

Trotz der 1:3 Niederlage zeigte der FSV Aldorf im Halbfinale gegen den Oberligisten Oberachern eine richtig gute Leistung. In der ersten Halbzeit war der Landesligst durchaus ebenbürdig. Den 1:1-Pausenstand bezeichneten bei Trainer bei der Pressekonferenz als gerecht. Hierbei steckte der FSV auch einen frühen Rückstand gut weg. Bei zwei Chancen von Florian Karl in der 37. Minute und Christoph Oswald kurz vor dem Pausenpfiff war sogar eine Führung für die Altdorfer drin. Dem SV Oberachern gelang über eine Stunde lang trotz optischer Überlegenheit aus dem Spiel heraus nicht viel. Die Gastgeber verstanden es, das Aufbauspiel der Gäste früh zu stören und mit einem disziplinierten und zweikampfstarken Spiel gegen den Ball den Gegner aus dem Strafraum heraus zu halten.
Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Nach einem abgewehrten Ball traf Andre Walica aus halbrechter Position mit einem satten 25-Meter-Schuss in der 4. Minute unhaltbar für FSV-Keeper Werner zum 0:1 Die Gastgeber zeigten sich nur kurz beeindruckt und zogen ihrer Spielidee mit einem frühen Stören des Aufbauspiels der Gäste durch. SVO-Keeper Christian Miesch hatte in der ersten halben Stunde die meisten Ballkontakte seiner Mannschaft. Verdient fiel das 1:1 für die Platzherren in der 24. Minute. Mike Rheinberger verwandelte einen Strafstoß im Nachschuss. Die Gäste bemühten sich, konnten in der Offensive keine Akzente setzen. Die Defensive der Altdorfer war gut strukturiert.
Nach dem Wechsel hatte der FSV die größte Chance zur Führung. In der 46. Minute verpasste Karl aus kurzer Distanz nach einer Flanke von Ruven Hunn. Bis zur 60. Minute konnte sich dann keine Elf nennenswerte Möglichkeiten erspielen. Ein Standard brachte den Gästen die erneute Führung. Nach einer Ecke traf Sinan Gülsoy in der 65. Minute mit einem Heber zum 2:1. Für die Entscheidung sorgte dann Cedric Krebs nach guter Kombination aus kurzer Distanz in der 70. Minute.
Der SV Oberachern krönte mit dem zweiten Einzug in das SBFV-Pokalfinale eine starke Saison, in der der Oberliga-Aufsteiger bereits fünf Spieltage vor dem Saisonende den Klassenerhalt sicherte. Auch beim Endspiel am 28. Mai in Offenburg  wird der SVO sicherlich nicht chancenlos sein, wenn es gegen den FC Villingen oder Topfavorit Bahlinger SC um den lukrativen Einzug in den DFB-Pokal geht.

Info

Statistik

FSV Altdorf – SV Oberachern 1:3 (1:1)
Altdorf: Werner, Oswald (78. Winterhalder), Kremer (72. Zeller), Fe. Pietrock, Karl (78. Fa. Pietrock), Rheinberger, Ziegler, R. Hunn (63. Zimny),  Mösch (85. . Hunn), Stückle, Schwendemann
Oberachern: Miesch, Kopf, Gülsoy (78. Decherf), C. Krebs, M. Krebs (63. Petric), Huber, Leberer, Walica (82. Savane), Braun, Gallus (67. Weisgerber), Schwenk
Schiedsrichter: Gerspacher (Heitersheim) – Zuschauer: 700
Tore: 0:1 Walica (4.), 1:1 Rheinberger (24.), 1:2 Gülsoy (65.), 1:3 C. Krebs (70.)

Hintergrund

Finale am 28. Mai

Mit dem SV Oberachern steht der erste Finalist im SBFV-Pokal seit gestern Abend fest. Der Gegner wird erst am kommenden Mittwoch (17.45 Uhr) ermittelt. Das Duell zwischen dem Oberligisten FC Villingen und Regionalligist Bahlinger SC musste gestern abgesagt werden, weil beide Plätze im Villinger Friedengrundstadion wegen einer geschlossenen Schneedecke unbespielbar waren.
Der Südbadische Fußballverband (SBFV) gab gestern zudem die genaue Ansetzung für das Endspiel bekannt. Die Partie wird am Samstag, 28. Mai, um 12.30 Uhr im Offenburger Karl-Heitz-Stadion angepfiffen. Am »Finaltag der Amateure« präsentiert die ARD erstmals die Endspiele der Landespokale in einer bundesweiten Live-Konferenz. Die ersten sechs Partien – darunter das SBFV-Pokalfinale – beginnen um 12.30 Uhr. Weitere Anstoßzeiten der insgesamt mindestens 16 Partien sind 14.30 Uhr und 17 Uhr. Als zentrale Standorte für die Konferenz wählte die ARD die Stadien in Stuttgart und Essen.
»Für unseren Landesverband ist es etwas ganz Besonderes, mit dem Endspiel so im Fokus der Öffentlichkeit zu stehen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und ich bin mir sicher, dass wir in Offenburg ein spannendes Finale erleben werden«, fiebert SBFV-Präsident Thomas Schmidt bereits dem »Finaltag der Amateure« entgegen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Kollektive Freude herrschte am Samstagabend beim VC Offenburg nach dem schwer erkämpften 3:2-Sieg in Freisen.
vor 2 Stunden
Volleyball, 3. Liga
Die Volleyballerinnen des VC Offenburg erlebten am Samstag in der 3. Liga eine Achterbahn der Leistung und Gefühle, eher der 3:2-Sieg (20:25, 25:20, 17:25, 25:17, 17:15)beim SSC Freisen  feststand.
vor 5 Stunden
Handball, 3. Bundesliga
Der Aufwärtstrend des TV Willstätt mit zwei Siegen in Folge in der 3. Handball-Bundesliga wurde gestoppt. Am Samstag unterlagen die Ortenauer beim HC Erlangen II mit 23:26 nach einer 14:13-Pausenführung. Damit haben die Franken punktemäßig mit dem TVW gleichgezogen.   
vor 7 Stunden
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
Aufatmen beim KSV Hofstetten: Die Zehn von Mario Allgaier und Manuel Krämer gewann am Samstagabend einen weiteren Regionalliga-Krimi gegen den ASV Ladenburg mit 15:12 und machte einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.
Der wiedergenesene Linkshänder Felix Zipf erzielte am Samstag die letzten vier Tore im Spiel des TuS Schutterwald gegen die TSG Söflingen.
vor 7 Stunden
Handball-Oberliga
Zweimal jubelten Spieler und Fans des TuS Schutterwald bereits über den vermeintlichen Schlusspfiff und den Sieg, als es dann doch noch Siebenmeter für die TSG Söflingen gab. Bastian Klett behielt die Nerven und rettete den Gästen am Samstag nach Ablauf der Spielzeit ein 30:30 (14:16).
Lahrs Torschütze Yannic Prieto (l.) freut sich mit Trainer ­Oliver Dewes.
vor 7 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Fußball-Verbandsligist SC Lahr gelang am Samstag mit einem 1:0 (1:0) zu Hause gegen den SV Bühlertal der dritte Sieg in Folge. Die Ortenauer mussten zwar knapp eine Stunde in Unterzahl agieren, präsentierten sich dabei aber über weite Strecken dominant.  
Stephane Robin erzielte elf Tore für den HC Hedos Elgersweier.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier musste am Samstag beim TV Oberkirch mit 31:36 (15:18) die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Ohne Philipp Hackl, Sebastian Metelec, Daniel Stöcklin und den langzeitverletzten Paolo Scavelli sowie einen stark angeschlagenen Fabian Keßler fehlten die...
Lukas Glunk steuerte vier Tore zum Sieg des TuS Altenheim gegen Helmlingen bei.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Vor der einwöchigen Spielpause feierte Handball-Südbadenligist TuS Altenheim am Freitag einen wichtigen 34:30 (17:16)-Heimsieg über den TuS Helmlingen. „Besonders toll war es nicht, 30 Gegentore waren auch zu viel. Aber wir haben zu Hause gewonnen, das ist wichtig“, bilanzierte Altenheim-Coach...
Giuliana Spinner (r.) traf dreimal für den TuS Ottenheim.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Eine bärenstarke Abwehr, geführt von Leonie Bing, brachte die Südbadenliga-Handballerinnen des TuS Ottenheim beim 43:27 (21:11)-Erfolg gegen den TV Todtnau schon früh auf die Siegerstraße. 
Nicht mehr hinschauen wollte man in der Schlussphase auf der Bank des HTV Meißenheim.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
„Herbolzheim hat es in der Schlussphase fraglos klasse runter gespielt. Unter dem Strich sind wir aber selbst schuld, weil wir es nicht geschafft haben, nach dem 24:20 den Sack frühzeitig zuzumachen“, trauerte Frank Ehrhardt, Trainer des HTV Meißenheim, am Samstag zwei verschenkten Punkten...
Mit Vehemenz stemmen sich hier Selina Margull (r.) und Co. gegen SG-Torjägerin Sarah Valha.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Nach einer unnötigen Niederlage in der Vorwoche gegen den TV Todtnau hatten die Handballerinnen des TuS Schutterwald was gutzumachen – und das gelang. Beim 24:19 (10:12) fügte der Südbadenliga-Aufsteiger Tabellenführer SG Dornstetten am Samstag die erste Niederlage bei. 
vor 7 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Die kleine Sensation der Oberliga wird aus Mühlenbach gemeldet, wo der VfK den KSV Gottmadingen, den kommenden Meister und verlustpunktfrei angereisten Spitzenreiter, am Rande einer Niederlage hatte. Beim 19:19 kamen die Gäste in der Gemeindehalle nochmal mit einem blauen Auge davon.
Der Linxer Wacim Tine (r.) umringt von drei Kickers-Spielern.
vor 12 Stunden
Fußball-Oberliga
Mit 1:4 (0:2) verlor Fußball-Oberligist SV Linx am Samstag zu Hause gegen Titelanwärter Stuttgarter Kickers. Das Ergebnis täuscht aber, der Drittletzte aus der Ortenau schnupperte nach der Pause an einer Überraschung.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 16 Stunden
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • 15.11.2019
    Der Experte in der Region
    Das Motto: von Meisterhand – auserlesen, erstklassig und geschmackvoll. Der Anspruch: der Ansprechpartner für Uhren und Schmuck in der Region zu sein. Das ist Juwelier Spinner in Offenburg. Mit Leidenschaft und Präzision dreht sich seit 1992 alles um die liebsten Schmuckstücke und wertvolle Uhren.
  • 15.11.2019
    Lampen, Deko und Geschenke
    Das Zuhause so einrichten, wie es nicht jeder hat – dafür ist „Fischer: Lampen, Deko, Geschenke“ in Achern die perfekte Adresse. Ob im Vintage-, Industrie- oder Landhaus-Look – hier lässt sich finden, was es sonst nirgendwo gibt. Auch jetzt zur Weihnachtszeit!