Fußball-Oberliga

SV Oberachern will zurück in Erfolgsspur

Autor: 
Richard Morgenthaler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018

Der Einsatz von Oguzhan Tasli (li.) beim SV Oberachern ist wegen muskulärer Probleme fraglich. ©Ulrich Marx

In der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg gibt er zuletzt sieglose SV Oberachern (11. Platz/43 Punkte) am Samstag (15.30 Uhr) bei der TSG Backnang (12./37) seine Visitenkarte ab. Beide Mannschaften können ohne Druck aufspielen – der Rettungsanker ist gesetzt. 
 

Was ist derzeit nur mit dem SV Oberachern los? Das fragen sich nicht nur die Fans, nachdem die Mannschaft  gerade im Begriff ist, den sehr guten Gesamteindruck der Hinrunde leichtfertig zu verwischen. Die jüngste 2:5 Schlappe gegen den SV Spielberg mit einem »unterirdischen« zweiten Durchgang war dabei sicherlich der negative Höhepunkt. Wirft man einen Blick auf die Rückrundentabelle, dann rangiert der SVO dort momentan nur auf dem drittletzten Platz. 

»Frische fehlt«

- Anzeige -

Trainer Mark Lerandy glaubt, die Gründe dafür zu kennen: »Es war bisher eine sehr intensive Saison für das Team. Wir haben vor allem in der Vorrunde einen wahnsinnigen Tempofußball gespielt, der so in der Art und Weise keine ganze Runde zu spielen ist. Uns war klar, dass die Mannschaft in eine Phase kommen wird, in der Frische und Spritzigkeit nicht mehr zu 100 Prozent abgerufen werden können.«
Im letzten Auswärtsspiel gastiert sein Team nun beim Aufsteiger TSG Backnang, der wie der SVO den Klassenerhalt bereits in der Tasche hat. 
50 Jahre ist her, da schnupperten die Württemberger nach einem 1:0 Erfolg im Entscheidungsspiel über den Offenburger FV sogar mal ein Jahr lang Luft in der damals zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Heimstarke TSG

Auswärts hat die Elf von Trainer Beniamino Molinari noch keine Bäume ausgerissen, dafür holte sie im heimischen Etzwiesen-Stadion 29 ihrer 37 Zähler. Ein Garant für ein weiteres Backnanger Oberligajahr ist mit seinen 18 Treffern Goalgetter Mario Marinic, der nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre am Samstag wieder mit von der Partie sein wird.
In der Vorrunde behielt der SVO nach einem optimalen Spielverlauf im zweiten Durchgang mit 4:0 die Oberhand, wobei die TSG aber mit Sicherheit keine vier Tore schlechter war.
In der Fremde konnten die Achertäler in diesem Jahr nur bei der zweiten Mannschaft des KSC gewinnen, ansonsten kassierte man bis auf das Remis bei Schlusslicht Weinheim nur Niederlagen.
»Wir fahren nach Backnang, um dort ein gutes Spiel abzuliefern. Es wird ein sehr intensives Spiel für uns werden, wobei wir sicherlich alles abrufen müssen, um Punkte mit nach Hause zu nehmen«, betont Coach Lerandy, der wie auch sein Kollege Molinari nach vier sieglosen Spielen wieder auf einen Dreier hofft. 
Verzichten muss er dabei auf Defensivakteur Sebastien Noé (Sprunggelenk). Der Einsatz von Fabian Hermann (Rücken) und Oguzhan Tasli (muskuläre Probleme) ist noch offen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Drachenfliegen
vor 22 Minuten
Den großartigen Weltmeisterschaften mit der Bronze-Medaille für das Nationalteam in Brasilien 2017 und dem dritten nationalen Einzeltitel vor ein paar Wochen auf dem Waldkircher Kandel folgte für Roland Wöhrle nun gewissermaßen eine Bruchlandung. »Meine Leistungskurve setzte leider zu keinem...
Die Leichtathleten vom »Team Oken« beim Landesfinale in Sindelfingen.
Jugend trainiert für Olympia
vor 3 Stunden
Starker Auftritt der Sportlern des Oken-Gymnasiums beim Landesfinale von »Jugend trainiert für Olympia« in Sindelfingen. Ein Titel, zwei Vize-Meister und zwei sechste Plätze war die Ausbeute der 52 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 12. Insgesamt ermittelten 1800 Schüler in sieben...
Ziemlich steil bergab geht es auf der Anlaufspur der Kreuzkopf-Schanze in Bad Griesbach. Kein Problem für die Skispringer, die am Sonntag teilweise über 60 Meter sprangen.
Sommerskispringen Bad Griesbach
vor 6 Stunden
Die zweite Konkurrenz des Sommer-Skispringens um den Georg-Thoma-Pokal am Sonntagnachmittag in Bad Griesbach wurde von der Jugend dominiert. Der 17-jährige Finn Braun (SV Baiersbronn) gewann vor dem gleichaltrigen Tim Hettich (ST Schonach-Rohrhardsberg) und  Finn Stütz (VfL Pfullingen).  
Adrian Obert konnte sich in seinem Einzel im Match-Tiebreak durchsetzen.
Tennis
vor 9 Stunden
Mit dem ersten Saisonsieg, einem 6:3-Erfolg beim BASF TC Ludwigshafen, haben die Tennis-Herren des TC BW Oberweier am Freitag Fahrt aufgenommen in ihrer zweiten Zweitliga-Saison. Die Damen sicherten sich derweil den Klassenerhalt in der Badenliga.
Fast komplett neue Mannschaft
vor 11 Stunden
Mit einer fast komplett »runderneuerten« Mannschaft wird der SC Önsbach in die neue Saison 2018/2019 der Fußball-Kreisliga B, Staffel 1, gehen. Der neue Kader und der neue Trainer wurden jetzt präsentiert.
3. Handball-Bundesliga: TV Willstätt
vor 11 Stunden
Nach fünf Trainingseinheiten zum Auftakt in die fünfwöchige »Fine-Tuning-Phase« bis zum Start der 3. Handball-Bundesliga-Saison am 24. August beim TVS Baden-Baden/Sandweier, kassierte Neuling TV Willstätt am Samstagabend im Testspiel beim Drittliga-Absteiger SV Zweibrücken eine 25:29 (11:16)-...
Fußball
vor 11 Stunden
Der SC Hofstetten gewann am Sonntagabend zum vierten Mal in Serie den »Mode-Giesler-Cup«. Der gastgebende Landesligist gewann vor 500 Zuschauern die Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Bezirksligist SV Haslach verdient mit 2:0.
Überraschung beim Sparkassen-Renchtalcup in Oberkirch
vor 11 Stunden
Mit einer kleinen Überraschung endete das Finale des Sparkassen-Renchtalcups der Tennis-Damen gestern Nachmittag auf der Anlage des TC Oberkirch.
Die 16-jährige Sinja Kraus bezwang im Finale beim Sparkassen-Renchtalcup der Damen in Oberkirch die an Position eins gesetzte Cupverteidigerin Diana Marcinkevica.
Tennis
vor 18 Stunden
Die 16-jährige Sinja Kraus (TSC Mainz) gewann am Sonntag das hochklassige Finale des Sparkassen-Renchtalcups der Tennisdamen mit 6:7, 6:3, 6:2 gegen die an Position eins gesetzte Cupverteidigerin Diana Marcinkevica (TC BW Berlin) und sicherte sich den 2400-Euro-Gewinnscheck.
Ein Trio klettert Schiedsrichter-Karriereleiter hoch
vor 19 Stunden
Die Schiedsrichtergruppe Hanauerland konnte sich am Ende der Saison 2017/2018 über drei Aufsteiger freuen. So gelang dem erst 18-jährigen Nico Prehn (SC Sand) an der Spitze der Bezirksliga-Schiedsrichter im Bezirk Offenburg der Aufstieg in die Landesliga Südbaden.
Seit dem Heimwettkampf in Offenburg Anfang Juni war Johannes Vetter außer Gefecht.
Leichtathletik
vor 21 Stunden
Johannes Vetter ist zurück. Nach siebenwöchiger Wettkampfpause feierte der Speerwurf-Weltmeister von der LG Offenburg ein beeindruckendes Comeback. Mit der Weltklasse-Weite von 87,83 Metern wurde er bei den deutschen Meisterschaften in Nürnberg Dritter.   
Kehls Neuzugang Lukas Plautz (links) vom A.S. Erstein kommt etwas zu spät, um Oppenaus Spielertrainer, den Ex-Kehler Christian Seger, bei der Ballabgabe zu stören.
Fußball-Testspiele
22.07.2018
Fußball-Verbandsligist Kehler FV hat am Samstag den »Martin-Müller-Gedächtniscup« des SV Kork gewonnen. Im Finale (2 x 30 Minuten) schlugen die Grenzstädter Liga-Konkurrent Offenburger FV 4:0 (2:0). Dritter wurde der TuS Oppenau nach Elfmeterschießen im kleinen Finale gegen den SV Stadelhofen.