Offenburg

SV Oberkirch jetzt alleine vorne

Redaktion
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. November 2023
Fautenbachs Marcel Koch (l.) versucht, sich Haslachs Jonathan Kalt vom Leib zu halten. Die Fautenbacher „Edelwäscher“ siegten zu Hause mit 4:1. 

Fautenbachs Marcel Koch (l.) versucht, sich Haslachs Jonathan Kalt vom Leib zu halten. Die Fautenbacher „Edelwäscher“ siegten zu Hause mit 4:1.  ©Faruk Ünver

Der Spitzenreiter SV Oberkirch hat am 12. Spieltag der Fußball-Bezirksliga mit 3:0 beim Schlusslicht FV Urloffen gewonnen, während Verfolger SC Lahr II patzt mit 0:3 beim neuen Tabellenvierten FV Sulz patzte.

Willstätt – Altdorf 0:0

Unterm Strich stand am Samstag in Willstätt eine gerechte Punkteteilung. Die Mannschaften begegneten sich in einer durchschnittlichen Begegnung  auf Augenhöhe. Tormöglichkeiten gab es kaum. Die Willstätter wollten ihre nicht zufriedenstellende Heimbilanz verbessern, die Gäste nach drei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die Hausherren hatten optisch gesehen zwar leichte Vorteile, fanden aber zu keinem erfolgreichen Abschluss. Der FSV hat mit einem Punktgewinn sein Minimalziel erreicht – der VfR nicht unbedingt.

Rust – Freistett/Rheinb. 0:2

Wenn Durchschlagskraft und Wille fehlen, geht es meistens schief. So geschehen auf dem Ruster Sportplatz. Die Heimelf von Trainer Saban bot durchweg eine schwache Leistung. Das lag auch daran, dass den Gästen durch Tömmes bereits nach vier Minuten die Führung gelang. Die SG musste danach kein so hohes Risiko mehr gehen, konnten abwartend agieren. Rust hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, traf aber nicht.

Tore: 0:1 Tömmes (4.), 0:2 Klaus (90.+1).

Fautenbach – Haslach 4:1

Seit der Heimniederlage Ende September gegen den Spitzenreiter hat Fautenbach nicht mehr verloren. Gestern besiegte die Schweiger-Truppe zu Hause Haslach mit 4:1 und verbesserte sich auf Rang sechs. Dabei kam Fautenbach etwas der eigene Kunstrasen entgegen. Während die Hausherren sich sehr schnell zurechtfanden, taten sich die Gäste schwerer, in die Gänge zu kommen. Mit dem 2:0 waren die Kinzigtäler zur Pause (auch dank ihres Torhüters) noch sehr gut bedient. Kurze Hoffnung dann nach Braigs Anschlusstreffer zum 1:3, doch Lucas Fallert beendete mit dem 4:1 alle Träume der Gäste.

Tore: 1:0 Eigentor (19.), 2:0 Jörger (36.), 3:0 Ehrmann (54.), 3:1 Braig (75.), 4:1 Fallert (90.+1).

Steinach – Renchen 5:0

Mit einem auch in der Höhe verdienten 5:0-Heimerfolg kann der SV Steinach jetzt eine ausgeglichene Bilanz vorweisen und kratzt an einem einstelligen Tabellenrang. Die ersten 45 Minuten waren sehr zerfahren, die frühe Führung durch Schwendemann zur Pause sogar etwas glücklich. Doch die Mannen von Stefan Allgaier kamen besser aus der Kabine und übernahmen die Initiative. Doch erst ein Eigentor durch Kunze nach gut einer Stunde war der endgültige Türöffner. Jetzt legte Vetter das 3:0 nach, und bei den Gästen war Resignation festzustellen. 

Tore: 1:0 Schwendemann (7.), 2:0 Eigentor (62.), 3:0 Vetter (65.), 4:0 Ben-Aissa (73.), 5:0 Schmidt (76.).

Oberkirch – Urloffen 3:0

- Anzeige -

Nach dem erwarteten Heimsieg über Schlusslicht Urloffen ist der SV Oberkirch alleiniger Spitzenreiter. Gegen die sehr tief stehenden Gäste hatte Oberkirch keine Mühe, um zum neunten Mal drei Punkte einzufahren. Nach gut einer halben Stunde gelang Luca Löbsack die längst fällige Führung, sechs Minuten später sorgte Befio für den Halbzeit­stand. Vom Gast kam auch im zweiten Abschnitt sehr wenig, Urloffen war in der Offensive einfach zu harmlos. Mika Braun setzte dann den Schlusspunkt.

Tore: 1:0 Luca Löbsack (33.), 2:0 Basten Befio (39.), 3:0 Mika Braun (55.).

Unterh’bach – Oberschopfh. 0:3

Der SV Oberschopfheim konnten nach einer wirklich langen Durststrecke (fünf Spiele ohne Sieg) endlich mal wieder punkten. Durchgang eins ging an die Gäste, die sich schneller und auch besser zurechtfanden. Das 1:0 nach drei Minuten durch Holm war der Beleg dafür. Riehle erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Der FVU machte es nach der Pause besser, wurde eben­bürtiger, kam auch gelegentlich zu Chancen, die aber kaum gefährlich waren.

Tore: 0:1 Holm (3.), 0:2 Riehle (31.), 0:3 Peters (90.+2).

Schapbach – Seelbach 1:2

Schapbach hatte sich nach dem glatten Heimsieg vom Vorsonn­tag für das Heimspiel gegen Seelbach viel vorgenommen, ging aber auf eigenem Kunstgrün nach 90 Minuten leer aus. In einer eher mittel­prächtigen Begegnung durften die Gäste mit einem Dreierpack im Gepäck das Wolftal verlassen und hielten Einzug in die Top Five. Die Elf von Armin Klausmann konnte das Fehlen von David Müller und Lukas Weis nicht kompensieren, ging aber dennoch mit dem ersten Angriff in Führung. Doch die Gäste blieben die Antwort nicht schuldig: Fabian Kloos und Marius Hacker drehten in Kürze das Ergebnis

Tore: 1:0 Silas Armbruster (10.), 1:1 Kloos (14.), 1:2 Hacker (30.),

Sulz – Lahr II 3:0

Das Lahrer Perspektivteam musste sich im Derby an der Sulzer Stellfalle zum zweiten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Und der Sieg der Truppe von Trainer Florian Ey war verdient, weil die Defensive der Gelb-Schwarzen einen sehr guten Tag erwischt hatte und kaum etwas zuließ. Sulz sorgte durch Bjarne Binder mit der frühen Führung und einem Strafstoß zum 2:0 noch vor der Pause für klare Verhältnisse. Bei den Gästen vermisste man die zündenden Ideen.

Tore: 1:0 Binder (17.), 2:0 Binder (42./FE), 3:0 Meier (61.).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Kiara Maurer holte den sechsten Punkt zum Heimsieg der DJK Offenburg II.
vor 35 Minuten
Tischtennis-Regionalliga
In der Tischtennis-Regionalliga feiern die Offenburgerinnen einen 6:4-Sieg gegen Mülheim-Urmitz.
Diersheims Dennis Kaiser wird von Yannik Erb (li.) und Fabian Beiser attackiert, mit zehn Mann sicherten sich die Auenheimer am Ende ein 2:2.
vor 52 Minuten
Fußball-Kreisliga A Nord
2:2 gegen Favorit Diersheim. Sundheim mit einem 3:1-Sieg gegen Nonnenweier.
Enzo Leopold (links) ist längst Stammspieler bei Hannover 96.
vor 53 Minuten
2. Fußball-Bundesliga
Der Mittelfeldspieler aus Zell am Harmersbach hat sich zum Stammspieler beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 entwickelt und seinen Vertrag bis 2026 verlängert.
Lukas Blust, hier beim Wurf, präsentierte sich erneut in guter Form und erzielte sechs Treffer für den ASV Ottenhöfen.
vor 53 Minuten
Handball-Landesliga
Nach der jüngsten Heimspiel-Pleite wollten die Landesliga-Handballer des ASV Ottenhöfen gegen den TuS Nonnenweier zurück in die Erfolgsspur finden. Was anfangs noch etwas verkrampft wirkte, entwickelte sich über 60 Minuten zu einem klaren 39:29-Heimsieg der Achertäler.
Linus Minet und der TuS hatten beim Spitzenreiter keine Chance.
vor 58 Minuten
Handball-Landesliga
Das punktlose Tabellenschlusslicht TuS Helmlingen II war in der Handball-Landesliga bei Spitzenreiter SG Ohlsbach/Elgersweier wie erwartet chancenlos und unterlag mit 27:41.
Nina Schmeyer (2. von links) setzt sich in dieser Szene gegen die Abwehr der SG Altdorf/Ettenheim durch und erzielt einen ihrer sechs Treffer für die ElgOhlZ.
vor 1 Stunde
Handball-Südbadenliga Frauen
In der Handball-Südbadenliga der Frauen hält Elgersweier/Ohlsbach/Zunsweier beim 22:28 gegen Altdorf/Ettenheim bis zehn Minuten vor dem Ende mit.
Fitore Aliu (beim Wurf) wechselt zum HSC Kreuzlingen.
vor 2 Stunde
Handball
Die Drittliga-Handballerinnen der SG Kappelwindeck/Steinbach spielt künftig in der Schweiz.
Cemal Durmus (vorne) spielt die sechste Saison beim SV Oberachern. Der 28-jährige Mittelfeldspieler aus Kandel ist der Mann für die ruhenden Bälle.
vor 2 Stunden
Fußball, SBFV-Pokal
Cemal Durmus hatte mit zwei Toren und einer Vorlage großen Anteil am Erfolg des SV Oberachern im Viertelfinale des SBFV-Pokals.
Jubel bei der HSG Konstanz II nach dem Erfolg in Sinzheim.
vor 3 Stunden
Lokalsport
Mit dem 41:39 (20:18)-Sieg beim BSV Sinzheim machte die HSG Konstanz II weiter Boden gut. Am Donnerstag muss sie zum Nachholspiel in Meißenheim antreten, ehe es am Samstag, 17.30 Uhr, zum absoluten Spitzenspiel in der Schänzle-Hölle gegen den TuS Steißlingen kommt.
Die SG Scutro III war bei der SG HLT II erfolgreich.
vor 3 Stunden
Lokalsport
Nach dem erfolgreichen Abschneiden in der Vorrunde (Kreisklasse A – Staffel B) gelang auch in der Rückrunde in der Aufstiegsstaffel der Kreisklasse A (ER) ein starker Einstand mit dem 28:17 (17:9)-Erfolg bei der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg II.
Daniel Bistricky (Mitte) mit SVR-Spielausschuss Pascal Fritsch umd dem Vorsitzenden Gerhard Schrempp.
vor 5 Stunden
Fußball-Bezirksliga
In der vergangenen Woche konnte sich der abstiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist SV Renchen nach intensiven und durchweg positiven Gesprächen mit Daniel Bistricky auf ein Engagement als Trainer für die Saison 24/25 einigen.
Thomas Kastler
vor 7 Stunden
Lokalsport
Während die Fans aus den Kurven den Tennisball zum neuen Symbol der Demokratie erkoren haben, zerren die großen Clubs an Xabi Alonso. Thomas Tuchel saß gegen Leipzig schon auf einem Koffer.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.
  • Wer in toller Gesellschaft Tanzen lernen will, ist im Tanzstudio DanceInLine an der richtigen Adresse.  
    10.02.2024
    Tanzstudio DanceInLine Offenburg erweitert das Kursangebot
    Die Freude an Tanz und Bewegung kennt kein Alter. Das weiß Julia Radtke. Deshalb bietet sie in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg Kurse für Junge und jung Gebliebene an. Zum neuen Jahr ist das Angebot enorm erweitert worden: Die Kurse starten bald!
  • Das Team von Headhunter-Swiss mit Standort in Lahr (von links): Geschäftsführer Nikodemus Schmidt, Personalassistentin Karolina Krupa und Personalberater Maximilian Farhand. 
    05.02.2024
    Headhunter-Swiss Lahr rekrutiert und vermittelt Mitarbeiter
    Recruiter bringen Unternehmen und Mitarbeiter zusammen. Headhunter-Swiss geht da einen gehörigen Schritt weiter, verbindet über Staatsgrenzen hinweg und begleiten die Interessierten auf ihrem Weg in den Alpenstaat.
  • Das Team der "Fussart"-Manufaktur (von links): Steffen Martini, die Gründer Simon Allgeier und Johannes Trautmann, Tanja Wurtz sowie Tanja Trautmann. Die Herstellung individueller Einlagen und orthopädischer Schuhe erfordert geschickte Handarbeit. Gleichzeitig kommen moderne Technologien für die präzise Fertigung und Anpassung zum Einsatz.
    30.01.2024
    "Fussart": Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Finesse
    Die inhabergeführte Manufaktur "Fussart" bietet Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Professionalität. In den großzügigen Räumlichkeiten werden die Füße umfassend analysiert. Denn jeder Fuß ist individuell.