Handball-Landesliga

SV Ohlsbach: Bewusst hinten anstellen

Autor: 
jr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018
SVO-Trainer Christian Lang kann auf eine eingespielte Mannschaft und zwei hoffnungsvolle Neuzugänge zurückgreifen.

SVO-Trainer Christian Lang kann auf eine eingespielte Mannschaft und zwei hoffnungsvolle Neuzugänge zurückgreifen. ©www.handball-server.de

Nach dem nur knapp verpassten Aufstieg in die Südbadenliga sieht der SV Ohlsbach gespannt seiner nunmehr dritten Landesliga-Saison entgegen. Dabei hat man sich bewusst gegen ein Ziel ausgesprochen, vielmehr soll von Spiel zu Spiel ein konstant gutes Niveau abgerufen werden. 

In der Vorsaison kämpfte der SVO bis zum letzten Spieltag gegen die HSG Ortenau Süd um die Meisterschaft, zog am Ende allerdings den Kürzeren – genau wie in der darauffolgenden Relegation nach zwei engen Spielen gegen den TuS Oberhausen. Mittlerweile sind aber auch die letzten schlechten Gedanken an diesen herben Rückschlag verdaut, und seit Mitte Juni befinden sich die Landesliga-Handballer des SVO wieder im Training. Neben den obligatorischen Lauf- und Krafteinheiten stand hauptsächlich das Spielerische im Mittelpunkt der Vorbereitung. 

Gezielte Verstärkungen
Von größeren Verletzungen blieb man verschont, dennoch gab es für einige Spieler kleinere gesundheitliche Zwangspausen, auch urlaubsbedingt konnte man kaum vollzählig trainieren. Dass dies aber alles andere als schlecht war, zeigte sich in den Vorbereitungsspielen, wo man größtenteils trotzdem eine gute Leistung abrufen konnte und sich einige Alternativen auf verschiedenen Positionen ergaben. Für den letzten Feinschliff stand Trainer Christian Lang ein vollständiger Kader zur Verfügung.

 
Gezielt verstärkt hat man sich mit dem Ex-Meißenheimer Martin Geppert, der nach einer »schöpferischen Pause« wieder voll eingestiegen ist. Der 35-Jährige freut sich nun auf seine Position, die sich irgendwo zwischen Spieler und Co-Trainer einpendeln wird. »Wie groß der spielerische Anteil sein wird, ist auch abhängig von meiner körperlichen Verfassung, doch durch die kaum mehr vorhandenen Fahrtwege kann ich wieder öfter trainieren«, zeigt sich »Paule«, der inzwischen in Ohlsbach lebt, motiviert. 

- Anzeige -

Abgänge gut kompensiert
Das zweite neue Gesicht ist Ruben Wohlfarth. Der 1,90 m große Linkshänder kommt vom TSV Altensteig. Bedingt durch sein Medizintechnik-Studium an der Hochschule Offenburg und den Wohnort Ohlsbach zog es den 19-jährigen bereits vergangene Saison zu den Trainingseinheiten in die Brumatthalle. »Mit einem Linkshänder von dieser Körpergröße bieten sich uns im Rückraum noch mehr Möglichkeiten«, freut sich der sportliche Leiter Mathias Lang. 
Die Abgänge konnten dadurch gut kompensiert werden, die Integration in die bereits funktionierende Mannschaft verläuft einwandfrei. Mit den beiden Spielern steht dem SVO nun ein breiteres Rückraumaufgebot zur Verfügung. 

Auftakt in Meißenheim
Offizielle und Spieler haben sich bewusst gegen ein Saisonziel ausgesprochen, vielmehr soll von Spiel zu Spiel ein konstant gutes Niveau abgerufen werden. Am Ende wird sich dann zeigen, für welchen Tabellenplatz es gereicht hat. Aus Sicht anderer Vereine wird der SVO immer wieder als Mitfavorit genannt, man selbst will sich aber bewusst hinter den HTV Meißenheim und den TuS Ottenheim stellen, die personell gut aufgerüstet haben. 
Zum Saisonauftakt am 22. September gastiert man beim HTV Meißenheim und somit bei einem der Topfavoriten auf den Meisterschaftstitel.

 

Info

Der Kader

Tor: Michael Doninger, Denis Kempf, Philippe Bruder
Feld: Felix Armbruster, Florian Bruder, Lukas Bruder, Max Echle, Martin Geppert, Marc Göppert, Jonas Huber, Tobias Jörger, Adrian Kurz, Fabian Lang, Marvin Lehmann, Jan Richter, Joe Stefan, Ruben Wohlfarth 
Trainer: Christian Lang; Co-Trainer: Martin Geppert.
Zugänge: Martin Geppert (HTV Meißenheim), Ruben Wohlfarth (TSV Altensteig).
Abgänge: Michael Knuth (HGW Hofweier), Dirk Reinke (2. Mannschaft).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

3. Turn-Bundesliga Süd
22.09.2018
Nach dem Erreichen des Aufstiegsfinales 2017 mit dem zweiten Platz sind die Erwartungen der Fans für die neue Saison groß. Dennoch geben die Verantwortlichen der TG Hanauerland als Minimalziel nur einen guten Mittelfeldplatz in der 3. Turnliga Süd vor. Am heutigen startet die TGH-Riege beim TSV...
Handball-Programm am Wochenende
22.09.2018
Zweiter Spieltag in der Handball-Landesliga, Nord. Während der TuS Großweier nach der Heimniederlage gegen den TuS Oppenau nun die Visitenkarte bei der Drittliga-Reserve des TVS Baden-Baden/Sandweier abgibt, haben die Renchtäler erstmals in dieser Saison Heimrecht. Der TuS Oppenau erwartet die TS...
Fußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach nur einem Punkt aus drei Spielen überlegt SC-Trainer Christian Streich, seine Mannschaft für das Auswärtsspiel beim gut gestarteten VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) taktisch und personell zu verändern. Ein Wechsel ist sowieso unumgänglich, weil Pascal Stenzel nach seiner gelb-roten Karte...
Fußball-Verbandsliga Südbaden
21.09.2018
Einen Gegner auf Augenhöhe erwartet Neuling TuS Oppenau (16. Platz/2 Punkte) am Sonntag (15 Uhr) am heimischen Haldenhofe. Denn auch der SV Kuppenheim (11./6) ist sicher nicht im Soll. Mit dem ersten Saisonsieg könnten die Renchtäler bis auf einen Zähler an die Murgtäler ranrücken.  
Fußball-Verbandsliga
21.09.2018
Im Blickpunkt des achten Spieltages in der Fußball-Verbandsliga steht das prestigeträchtige Derby zwischen den beiden Traditionsvereinen Kehler FV (8. Platz/10 Punkte) und Spitzenreiter Offenburger FV (19 Punkte). Mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Resultate sind die Gäste von der Badstraße...
Frauenfußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach der geglückten Heimpremiere mit dem torlosen Remis gegen Südbaden-Konkurrent SC Freiburg, gibt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag (Anpfiff, 14 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion bei Turbine Potsdam seine Visitenkarte ab.
Adrian Volk erwartet mit seinen Kollegen am Sonntag den VfL Günzburg.
A-Jugend-Bundesliga
21.09.2018
Im zweiten Heimspiel der Jugend-Bundesliga erwartet den TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) mit dem VfL Günzburg kein unbekannter Gegner.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
21.09.2018
Mit einer 2:6-Packung im Gepäck kehrte Fußball-Oberligist SV Oberachern vom Gastspiel in Freiberg zurück. Am Samstag hat das Team von Trainer Mark Lerandy wieder ein Heimspiel vor der Brust. Der  FV Ravensburg gatiert um 15.30 Uhr am Waldsee.
Bundesliga-Tippspiel
21.09.2018
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Eva Schaub gegen Patrick Schmider.
Ringer-Oberliga Südbaden
21.09.2018
Schon am dritten Kampftag kommt es zum großen Lokal-Derby zwischen den benachbarten Ringerhochburgen KSV Haslach und VfK Mühlenbach. Kampfbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Eichenbach-Sporthalle.
Voller Einsatz – wie hier von Rene Wöhrle – ist beim TuS Schutterwald auch am Samstag im Spiel beim TV Oberkirch gefragt.
Handball-Südbadenliga
21.09.2018
Nach dem erfolgreichen Saisonstart wartet auf Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald die nächste hohe Hürde: Am Samstag um 20 Uhr steigt in der Oberdorfsporthalle das Ortenau-Derby beim TV Oberkirch, vor dem TuS-Coach Nico Baumann sagt: »Zwei Punkte sind unser Anspruch.«
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
21.09.2018
In der Fußball-Oberliga Baden Württemberg hat der SV Linx eine lösbare Auswärtsaufgabe vor der Brust. Der Neuling gastiert am Samstag um 14 Uhr beim aktuellen  Schlusslicht FC Normannia Gmünd.