Handball-Landesliga

SV Ohlsbach: Bewusst hinten anstellen

Autor: 
jr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018
SVO-Trainer Christian Lang kann auf eine eingespielte Mannschaft und zwei hoffnungsvolle Neuzugänge zurückgreifen.

SVO-Trainer Christian Lang kann auf eine eingespielte Mannschaft und zwei hoffnungsvolle Neuzugänge zurückgreifen. ©www.handball-server.de

Nach dem nur knapp verpassten Aufstieg in die Südbadenliga sieht der SV Ohlsbach gespannt seiner nunmehr dritten Landesliga-Saison entgegen. Dabei hat man sich bewusst gegen ein Ziel ausgesprochen, vielmehr soll von Spiel zu Spiel ein konstant gutes Niveau abgerufen werden. 

In der Vorsaison kämpfte der SVO bis zum letzten Spieltag gegen die HSG Ortenau Süd um die Meisterschaft, zog am Ende allerdings den Kürzeren – genau wie in der darauffolgenden Relegation nach zwei engen Spielen gegen den TuS Oberhausen. Mittlerweile sind aber auch die letzten schlechten Gedanken an diesen herben Rückschlag verdaut, und seit Mitte Juni befinden sich die Landesliga-Handballer des SVO wieder im Training. Neben den obligatorischen Lauf- und Krafteinheiten stand hauptsächlich das Spielerische im Mittelpunkt der Vorbereitung. 

Gezielte Verstärkungen
Von größeren Verletzungen blieb man verschont, dennoch gab es für einige Spieler kleinere gesundheitliche Zwangspausen, auch urlaubsbedingt konnte man kaum vollzählig trainieren. Dass dies aber alles andere als schlecht war, zeigte sich in den Vorbereitungsspielen, wo man größtenteils trotzdem eine gute Leistung abrufen konnte und sich einige Alternativen auf verschiedenen Positionen ergaben. Für den letzten Feinschliff stand Trainer Christian Lang ein vollständiger Kader zur Verfügung.

 
Gezielt verstärkt hat man sich mit dem Ex-Meißenheimer Martin Geppert, der nach einer »schöpferischen Pause« wieder voll eingestiegen ist. Der 35-Jährige freut sich nun auf seine Position, die sich irgendwo zwischen Spieler und Co-Trainer einpendeln wird. »Wie groß der spielerische Anteil sein wird, ist auch abhängig von meiner körperlichen Verfassung, doch durch die kaum mehr vorhandenen Fahrtwege kann ich wieder öfter trainieren«, zeigt sich »Paule«, der inzwischen in Ohlsbach lebt, motiviert. 

- Anzeige -

Abgänge gut kompensiert
Das zweite neue Gesicht ist Ruben Wohlfarth. Der 1,90 m große Linkshänder kommt vom TSV Altensteig. Bedingt durch sein Medizintechnik-Studium an der Hochschule Offenburg und den Wohnort Ohlsbach zog es den 19-jährigen bereits vergangene Saison zu den Trainingseinheiten in die Brumatthalle. »Mit einem Linkshänder von dieser Körpergröße bieten sich uns im Rückraum noch mehr Möglichkeiten«, freut sich der sportliche Leiter Mathias Lang. 
Die Abgänge konnten dadurch gut kompensiert werden, die Integration in die bereits funktionierende Mannschaft verläuft einwandfrei. Mit den beiden Spielern steht dem SVO nun ein breiteres Rückraumaufgebot zur Verfügung. 

Auftakt in Meißenheim
Offizielle und Spieler haben sich bewusst gegen ein Saisonziel ausgesprochen, vielmehr soll von Spiel zu Spiel ein konstant gutes Niveau abgerufen werden. Am Ende wird sich dann zeigen, für welchen Tabellenplatz es gereicht hat. Aus Sicht anderer Vereine wird der SVO immer wieder als Mitfavorit genannt, man selbst will sich aber bewusst hinter den HTV Meißenheim und den TuS Ottenheim stellen, die personell gut aufgerüstet haben. 
Zum Saisonauftakt am 22. September gastiert man beim HTV Meißenheim und somit bei einem der Topfavoriten auf den Meisterschaftstitel.

 

Info

Der Kader

Tor: Michael Doninger, Denis Kempf, Philippe Bruder
Feld: Felix Armbruster, Florian Bruder, Lukas Bruder, Max Echle, Martin Geppert, Marc Göppert, Jonas Huber, Tobias Jörger, Adrian Kurz, Fabian Lang, Marvin Lehmann, Jan Richter, Joe Stefan, Ruben Wohlfarth 
Trainer: Christian Lang; Co-Trainer: Martin Geppert.
Zugänge: Martin Geppert (HTV Meißenheim), Ruben Wohlfarth (TSV Altensteig).
Abgänge: Michael Knuth (HGW Hofweier), Dirk Reinke (2. Mannschaft).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

KSC-Trainer Alois Schwartz kann in Aalen das gleiche Personal wie beim jüngsten Heimsieg gegen Uerdingen einsetzen.
Fußball, 3. Liga
vor 46 Minuten
Defensiv ist der Karlsruher SC schon beinahe wieder das, was er in der vergangenen Saison war: die abwehrstärkste Mannschaft der Dritten Fußball-Liga. Aktuell hat nur der Tabellen- dritte VfL Osnabrück weniger Gegentreffer zu Buche stehen (fünf) als die Mannschaft von KSC-Trainer Alois Schwartz (...
Paul Wörner erreichte zum dritten Mal in dieser Saison das Halbfinale bei einem ITF-Future-Turnier.
Tennis
vor 3 Stunden
Tennisprofi Paul Wörner hat den nächsten Turniererfolg gefeiert und sich damit seine bisher beste Position auf der ATP-Weltrangliste erspielt.
Carity-Fußballspiel für krebskranke Kinder in Neumühl
vor 4 Stunden
Der Sportplatz des B-Kreisligisten SV Neumühl wird am Mittwoch, 3. Oktober, Treffpunkt alter Fußball-Größen. Um 16.30 Uhr trifft eine SV Neumühl-Ortenau-Auswahl  auf die Traditionsmannschaft des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Der Erlös dieses Carity-Spiels wird dem Förderverein für...
Daniel Schlager.
Fußball
vor 5 Stunden
Mit nur 28 Jahren hat Daniel Schlager, Schiedsrichter des FC Rastatt, am Samstag beim Spiel SV Werder Bremen gegen den 1. FC Nürnberg sein Debüt in der Fußball-Bundesliga gegeben. Der »kicker« urteilte über Schlagers Spielleitung: »Gesamtnote 2 - Korrekt, per Videobeweis vor dem vermeintlichen 1:1...
Bundesliga-Tippspiel
vor 5 Stunden
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Andreas Müller gegen Michaela Quarti.
Sportfreunde Goldscheuer ein guter Gastgeber
vor 6 Stunden
Der AH-Regio-Cup geht ins Elsass. Die Mannschaft des FC Still besiegte im Endspiel Am Samstag in Goldscheuer den SV Mundingen 3:0. Im kleinen Finale setzte sich die SG Stadelhofen/Oberkirch im Elfmeterschießen gegen den AS Erstein mit 6:5 durch. 
Mit Kamera und Notizblock Jahrzehnte auf den Fußballplätzen im Einsatz: der Haslacher Manfred Allgeier.
Fußball
vor 7 Stunden
Er war in jedem Fußballclub der Ortenau und darüber hinaus bekannt. Entsprechend groß ist die Trauer um Manfred Allgeier, der mit 67 Jahren einer schweren Krankheit erlag.
Kunstradsport
vor 9 Stunden
Mit ihrem starken wie siegreichen Auftritt beim zweiten »German Masters« schafften die Kunstradfahrerinnen Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth vom RSV Gutach einen weiteren großen Schritt in Richtung WM-Teilnahme. Das zweite RSV-Duett Lisa Schwendemann/Dénes Füssel landete auf Rang 5.
Nach einem Schlag auf die Wade in Wolfsburg stehen die Chancen bei »30:70«, dass Freiburgs Kapitän Mike Frantz (2. v. l.) gegen Schalke aufläuft.
Fußball-Bundesliga
vor 12 Stunden
Nach dem ersten Saisonsieg in Wolfsburg geht der SC Freiburg zwar mit viel Selbstvertrauen in das ausverkaufte Heimspiel am Dienstagabend (20.30 Uhr) gegen den Tabellenletzten FC Schalke 04, muss aber eventuell auf einen seiner drei Torschützen verzichten. Kapitän Mike Frantz ist angeschlagen,...
Braun statt grün: der "Rasen" im Gengenbacher Kinzigtalstadion.
Fußball
vor 15 Stunden
An Fußball war am Sonntag bei den Süd-A-Kreisligisten DJK Prinzbach und SV Gengenbach nicht zu denken. Während in Prinzbach ein Krampfanfall von DJK-Akteur Timo Echle zur Spielabsage führte, hatte in Gengenbach der sogenannte Engerling den Rasen unbespielbar gemacht.
Gruppenfoto mit den Mannschaften des Kehler FV und des Offenburger FV.
Fußball
vor 17 Stunden
Wenige Tage vor der Entscheidung über den Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2024 wollte der Deutsche Fußball-Bund noch mal demonstrieren, dass ganz Fußball-Deutschland hinter der Bewerbung steht.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 17 Stunden
Beim  Regionalliga-Absteiger KSV Taisersdorf kassierte Ringer-Oberligist KSV Appenweier am Samstagabend eine 10:24-Niederlage und konnte die guten Leistungen der Vorwoche gegen Schiltigheim II nicht wiederholen.