Handball-Landesliga

SV Ohlsbach: Bewusst hinten anstellen

Autor: 
jr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018
SVO-Trainer Christian Lang kann auf eine eingespielte Mannschaft und zwei hoffnungsvolle Neuzugänge zurückgreifen.

SVO-Trainer Christian Lang kann auf eine eingespielte Mannschaft und zwei hoffnungsvolle Neuzugänge zurückgreifen. ©www.handball-server.de

Nach dem nur knapp verpassten Aufstieg in die Südbadenliga sieht der SV Ohlsbach gespannt seiner nunmehr dritten Landesliga-Saison entgegen. Dabei hat man sich bewusst gegen ein Ziel ausgesprochen, vielmehr soll von Spiel zu Spiel ein konstant gutes Niveau abgerufen werden. 

In der Vorsaison kämpfte der SVO bis zum letzten Spieltag gegen die HSG Ortenau Süd um die Meisterschaft, zog am Ende allerdings den Kürzeren – genau wie in der darauffolgenden Relegation nach zwei engen Spielen gegen den TuS Oberhausen. Mittlerweile sind aber auch die letzten schlechten Gedanken an diesen herben Rückschlag verdaut, und seit Mitte Juni befinden sich die Landesliga-Handballer des SVO wieder im Training. Neben den obligatorischen Lauf- und Krafteinheiten stand hauptsächlich das Spielerische im Mittelpunkt der Vorbereitung. 

Gezielte Verstärkungen
Von größeren Verletzungen blieb man verschont, dennoch gab es für einige Spieler kleinere gesundheitliche Zwangspausen, auch urlaubsbedingt konnte man kaum vollzählig trainieren. Dass dies aber alles andere als schlecht war, zeigte sich in den Vorbereitungsspielen, wo man größtenteils trotzdem eine gute Leistung abrufen konnte und sich einige Alternativen auf verschiedenen Positionen ergaben. Für den letzten Feinschliff stand Trainer Christian Lang ein vollständiger Kader zur Verfügung.

 
Gezielt verstärkt hat man sich mit dem Ex-Meißenheimer Martin Geppert, der nach einer »schöpferischen Pause« wieder voll eingestiegen ist. Der 35-Jährige freut sich nun auf seine Position, die sich irgendwo zwischen Spieler und Co-Trainer einpendeln wird. »Wie groß der spielerische Anteil sein wird, ist auch abhängig von meiner körperlichen Verfassung, doch durch die kaum mehr vorhandenen Fahrtwege kann ich wieder öfter trainieren«, zeigt sich »Paule«, der inzwischen in Ohlsbach lebt, motiviert. 

- Anzeige -

Abgänge gut kompensiert
Das zweite neue Gesicht ist Ruben Wohlfarth. Der 1,90 m große Linkshänder kommt vom TSV Altensteig. Bedingt durch sein Medizintechnik-Studium an der Hochschule Offenburg und den Wohnort Ohlsbach zog es den 19-jährigen bereits vergangene Saison zu den Trainingseinheiten in die Brumatthalle. »Mit einem Linkshänder von dieser Körpergröße bieten sich uns im Rückraum noch mehr Möglichkeiten«, freut sich der sportliche Leiter Mathias Lang. 
Die Abgänge konnten dadurch gut kompensiert werden, die Integration in die bereits funktionierende Mannschaft verläuft einwandfrei. Mit den beiden Spielern steht dem SVO nun ein breiteres Rückraumaufgebot zur Verfügung. 

Auftakt in Meißenheim
Offizielle und Spieler haben sich bewusst gegen ein Saisonziel ausgesprochen, vielmehr soll von Spiel zu Spiel ein konstant gutes Niveau abgerufen werden. Am Ende wird sich dann zeigen, für welchen Tabellenplatz es gereicht hat. Aus Sicht anderer Vereine wird der SVO immer wieder als Mitfavorit genannt, man selbst will sich aber bewusst hinter den HTV Meißenheim und den TuS Ottenheim stellen, die personell gut aufgerüstet haben. 
Zum Saisonauftakt am 22. September gastiert man beim HTV Meißenheim und somit bei einem der Topfavoriten auf den Meisterschaftstitel.

 

Info

Der Kader

Tor: Michael Doninger, Denis Kempf, Philippe Bruder
Feld: Felix Armbruster, Florian Bruder, Lukas Bruder, Max Echle, Martin Geppert, Marc Göppert, Jonas Huber, Tobias Jörger, Adrian Kurz, Fabian Lang, Marvin Lehmann, Jan Richter, Joe Stefan, Ruben Wohlfarth 
Trainer: Christian Lang; Co-Trainer: Martin Geppert.
Zugänge: Martin Geppert (HTV Meißenheim), Ruben Wohlfarth (TSV Altensteig).
Abgänge: Michael Knuth (HGW Hofweier), Dirk Reinke (2. Mannschaft).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 2 Stunden
Volleyball-Oberliga Baden
Mit einem 3:0-Heimsieg gegen den SC KIT (Sportverein des Karlsruher Instituts für Technologie) startete der TV Kappelrodeck ins neue Spieljahr der Volleyball-Oberliga Baden.
vor 4 Stunden
Kolumne
Fußballaktien sind nur was für ganz hartgesottene Zocker, glaubt Kolumnist Oskar Beck.
In 25 Jahren hat sich der Kinzigtal-Cup in Haslach einen guten Ruf unter den Vereinen der Region erworben.
vor 4 Stunden
Fußball
In diesem Jahr veranstaltet der Jugendausschuss des SV Haslach den Kinzigtal-Cup für Juniorenmannschaften zum 25. Mal in der Eichenbach-Sporthalle. Mit dem Bau der Halle 1993/1994 wurde auch beim SV Haslach überlegt, wie man diese nutzen könnte. Unter dem damaligen Jugendleiter Leo Obert wurde so...
vor 4 Stunden
Fußball
Im Rahmen der Weihnachtsfeier des Fußball-A-Kreisligisten SV Ödsbach war Vorsitzender Reinhard Huber sichtlich überrascht, als der Bezirksvorsitzende Heinz Schwab, seine Stellvertreterin Kerstin Rendler und der Bezirks-Schiedsrichterobmann Wilfried Pertschy die Feierlichkeiten aufsuchten. Und das...
Marco Kinnast, Nr. 3 des TTC Steinach II, feierte gegen Haslach zwei Einzelsiege.
vor 4 Stunden
Tischtennis
 Die Tischtennisfrauen des TTC Steinach siegten am vergangenen Wochenende 8:5 gegen die stark aufspielenden Frauen des TV Bühl.
Am Sonntag bestritten der SV Ortenberg (r.) und der VfR Elgersweier das Finale beim Hallenturnier in Zunsweier, auch für das Hohberg-Masters am Wochenende haben beide Vereine Mannschaften gemeldet.
vor 11 Stunden
Hallenfußball
Der Abschluss der Ortenauer Hallenfußballturniersaison ist am Wochenende wieder in der Hohberghalle in Niederschopfheim. Das Hohberger Hallenmasters wird zum 45. Mal ausgetragen – erstmals um den Casamore-Cup. 24 Mannschaften haben gemeldet, Titelverteidiger ist der SC Lahr.
vor 14 Stunden
Handball-Weltmeisterschaft
Der WM-Handball-Kracher zwischen Deutschland und Weltmeister Frankreich am Dienstag  sorgte auch beim TV Willstätt für Stimmung und Gesprächsstoff, denn vier Franzosen stehen im aktuellen Kader des Drittliga-Neulings. Gemeinsam wurde das WM-Duell vor dem Bildschirm im Clubhaus des TV Auenheim...
Mark Bosselmann bleibt dem SV Oberachern erhalten, weil alle im Vorstand wieder an einem Strang ziehen.
vor 18 Stunden
Fußball-Oberliga
Positive Wende im Fall SV Oberachern: Sponsor und Sport-Vorstand Mark Bosselmann tritt von seinem Rücktritt beim Fußball-Oberligisten zurück. Jetzt will er das Oberliga-Projekt »mit all seinen Konsequenzen« am Leben erhalten.
Saisoneinstieg in Mannheim (v. l.): Jan Knosp, Nele Neumann, Felix Frühn, Ines Ruf, Elija Calließ, Leonie Hunker und Marc Ebermann.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Mit großen Teilnehmerfeldern und starken Gegnern auch von außerhalb Baden-Württembergs war das Hallensportfest der Leichtathleten in Mannheim ein hochkarätiges Kräftemessen für das Team der LG Offenburg.
Helena Junker, Finn Heitzmann, Patrik Schrempp, Justin Woit, Nicola Müller und Sina Böhle (v. l.) in Mannheim.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Gute Leistungen präsentierte der Nachwuchs des LFV Schutterwald in der Mannheimer Leichtathletikhalle. Justin Woit und Helena Junker (beide U16) konnten in den Sprintdisziplinen voll überzeugen. 
Der Viertplatzierte Pirmin Benz hatte bei der Cross-DM Pech und musste mehrfach das Rad wechseln.
vor 23 Stunden
Radsport
Am vergangenen Wochenende fand im Berliner Vorort Kleinmachnow die deutsche Meisterschaft im Radcross statt. Gleichzeitig war diese Veranstaltung auch das Finale der diesjährigen nationalen Cross-Saison und der Abschluss der Deutschland-Cup-Rennserie 2018/2019.
16.01.2019
Kolumne
Ex-Handball-Bundestrainer Armin Emrich kommentiert das Spiel gegen Frankreich bei der WM.