Fußball-Bezirkspokal

SV Sasbach geht als Außenseiter ins Finale

Walter Lang
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Mai 2024
Sasbachs Trainer Manuel Vogt (Mitte) bereitet sein Team intensiv aufs Finale vor und will für eine Überraschung sorgen.

Sasbachs Trainer Manuel Vogt (Mitte) bereitet sein Team intensiv aufs Finale vor und will für eine Überraschung sorgen. ©Peter Münnich

Auch im Fußball-Bezirk Baden-Baden steht am verlängerten Wochenende das Endspiel an. In Hügelsheim trifft A-Kreisligist SV Sasbach am Pfingstmontag um 16 Uhr auf den klar favorisierten Bezirksliga-Tabellenführer FV Würmersheim.

In diesem Wettbewerb machte der SV Sasbach im vergangenen Vierteljahrhundert seine zwiespältigen Erfahrungen. 1999 wurde erstmals der Pokalsieg errungen und im darauffolgenden Jahr gelang dem damaligen Bezirksligisten die erfolgreiche Titelverteidigung. Es folgte 2001 sogar eine weitere Endspielteilnahme, wobei es allerdings eine Niederlage gab. In den Folgejahren waren die Lenderdörfler zwar immer im Pokalgeschehen dabei, ohne allerdings eine besondere Rolle zu spielen.

Bis zur Saison 2028/2019. In teilweise packenden Pokalspielen wurden alle Hürden aus dem Weg geräumt. Die finale Vorstellung beim gastgebenden SC Rastatt war dann aber derart enttäuschend, dass der ruhmreiche SCR den Pokal mit einem 5:1-Endspielsieg holte.

Auch vor der Endspielteilnahme am Pfingstmontag hatte der SV Sasbach hohe Hürden zu nehmen, die Viertel- und Halbfinalgegner kamen aus der Höherklassigkeit. Sowohl der FV Ottersweier als auch der SV Au am Rhein, beides namhafte Teams aus dem Bezirksoberhaus, konnten besiegt werden. Und im Finale, das in Hügelsheim ausgetragen wird, heißt der Gegner FV Würmersheim, derzeit Tabellenführer der Bezirksliga und klarer Aspirant für den Aufstieg in die Landesliga, aus der der FVW in der Vorsaison abgestiegen ist.

- Anzeige -

Bei dieser Konstellation fällt es nicht allzu schwer, den Schützlingen von FVW-Trainer Srecko Pleic die Favoritenrolle zuzuschieben, zumal Würmersheim mit nur 36 Gegentoren über die stärkste Abwehr im Bezirksoberhaus verfügt. Dreh- und Angelpunkt ist Kapitän Jona Bauer, der nicht nur bei den meisten Offensiv­aktionen seines Teams die wertvolle Aufbauarbeit leistet, sondern gleichzeitig auch die interne Würmersheimer Torjägerliste (15 Tore) anführt.

Das Pfingstwochenende ist für beide Mannschaften ziemlich kräftezehrend: Würmersheim hat am Freitag vor Pfingsten das Auswärtsspiel in Lichtental vor der Brust, der SV Sasbach hat noch einen Tag weniger Zeit für die Vorbereitung auf das Pokalendspiel, weil am Samstag das Punktespiel beim FC Germania Schwarzach ansteht. Und weil es bei den Germanen auf dem tiefen Geläuf des dortigen Rasenplatzes nicht selten richtig arbeitsintensiv zugeht, könnte dieser eine Tag der größeren Verschnaufpause durchaus auch dem FV Würmersheim in die Karten spielen.

Was trotz der Mehrbelastung dennoch kleine Hoffnungen bei den Lenderdörflern weckt, ist die Tatsache, dass man bereits zwei Bezirksligisten bezwingen konnte. Die Ausgangslage bei Würmersheim ist dagegen noch eindeutiger, die Pleic-Schützlinge, ganz klar auf dem Weg in die Landesliga, möchten sich nicht nur als Meister, sondern auch als Pokalsieger aus der zu Ende gehenden Saison verabschieden – ein ordentliches Trostpflaster für den SVS dagegen wäre es schon, wenn man sich am Ende eines Abstiegsjahres über einen Pokalerfolg freuen könnte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Der aus Kehl stammende Rainer Schütterle will beim KSC Vizepräsident werden.
vor 55 Minuten
2. Fußball-Bundesliga
Wenn die Mitglieder des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC am Montag zur zweiten Versammlung des Jahres zusammenkommen, erwartet sie nur ein Tagesordnungspunkt: Die Wahl eines Vizepräsidenten.
Die strahlenden Landesmeister der TGM-Jugend: Sarah Zehnle (von links), Melina Schultis, Romy Feißt, Maya Harwath, Pia Uhl, Mia Bergmann, Jada Kienzle, Greta Schwendemann und Lina Kasper vom TV Steinach.
vor 2 Stunden
Turnen
TVS beim Landesturnfest in Ravensburg mit großem Team und ebensolcher Erfolgsbilanz. Aus vielerlei Gründen ein denkwürdiger Auftritt des Kinzigtäler Vereins.
Paul Gogonea wird am Sonntag für den TC BW Oberweier II aufschlagen.
vor 4 Stunden
Tennis-Oberliga
Vor dem Spiel der Reserve in der Tennis-Oberliga gegen Villingen liegt der Schwerpunkt auf der ersten Mannschaft. Für Lahr/Emmendingen geht es um wichtige Punkte. Oberweiers Damen wollen oben dabei bleiben.
Andy Witzemann (hier im Sattel von Kolibri) gewann am Freitag mit Cassadero das S** bei den Ichenheim Classics. 
vor 15 Stunden
44. Ichenheim Classics Springen
In der Topprüfung der ersten beiden Turniertage der viertägigen Ichenheim Classics der Springreiter schnappte sich Andy Witzemann aus Winterlingen am Freitagnachmittag im Sattel von Cassadero den Sieg im Zwei-Sterne-S-Springen.
Marvin Schaber war in Oberweier fest eingeplant, hat aber ein Job-Angebot in den USA erhalten.
vor 18 Stunden
Tennis-Regionalliga Herren
Mit dem Auswärtsspiel beim TC Doggenburg beginnt für die Herren I des TC BW Oberweier am Sonntag (11 Uhr) die Tennis-Regionalliga. An den kommenden vier Wochenenden werden gewohnt kompakt sieben Spieltage absolviert.
Die 26 Athleten des TV Hausach waren auf der eigenen Leichtathletik-Sportanlage im Waldstadion beim Blockmehrkampf erfolgreich.
vor 19 Stunden
Leichtathletik
Der TV Hausach richtete die Blockmehrkampfmeisterschaften mit rund 120 Starter aus 21 Vereinen aus.
Thilo Bäuerle lief über 300 Meter Hürden in 44,21 Sekunden die Norm für die deutsche Meisterschaft.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Starke Leistungen und tolle Stimmung bei Kreis-Einzelmeisterschaften, VR-Talentiade und Sportfest für behinderte Menschen in Achern.
Beim süddeutschen ADAC Kart Cup in Urloffen ging es heiß her.
vor 21 Stunden
Motorsport
Auf dem Ortenauring wurde am Wochenende der 2. Lauf des Süddeutschen ADAC Kart Cup ausgetragen.
Max Huber (l.), hier im Laufduell mit Stadelhofens Joshua Ell (Mitte), hat mit dem SV Oberharmersbach gute Karten.
vor 21 Stunden
Fußball, Abstiegs-Rückspiel zur Kreisliga B
Im Rückspiel am Sonntag gegen den SV Stadelhofen II wird entschieden, wer in der Kreisliga A bleiben darf, sollte der FSV Seelbach zeitgleich den Aufstieg in die Landesliga schaffen.
TVS Baden-Baden Cheftrainer Sandro Catak (rechts) und und sein Co Marius Merkel sind mit dem TVS in die Vorbereitung auf die neue Drittliga-Saison gestartet. 
vor 22 Stunden
Lokalsport
Beim Trainingsauftakt des Wieder-Drittligisten waren ausschließlich bekannte Gesichter zu sehen. Zugänge sollen noch folgen.
Die erfolgreichen Athleten und Athletinnen des TV Unterharmersbach. 
vor 22 Stunden
Leichtathletik
Die guten Ergebnisse beim Mehrkampf-Meeting in Hausach lassen auch für die Leichtathletik-Kreismeisterschaften an diesem Wochenende in Zell a. H. einiges erwarten.
Für Aleksander Fries (rechts) und den FSV Seelbach ist vor dem Aufstiegs-Rückspiel zur Landesliga am Sonntag beim SV Kuppenheim II noch alles möglich.
21.06.2024
Fußball, Aufstiegsspiel zur Landesliga
Nach dem 1:1 im Hinspiel zu Hause gegen den SV Kuppenheim II fällt die Entscheidung um den Aufstieg in die Fußball-Landesliga im Rückspiel am Sonntag im Wörtelstadion, das Seelbachs Spielertrainer Hakan Ilhan bestens kennt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.
  • Das Unternehmen Stinus wird in diesem Jahr die Werkstatt in der Severinstraße 13 in Achern mit neuesten Maschinen und Technologien ausstatten. Davon sollen neben den Kunden auch die Mitarbeiter profitieren.
    04.06.2024
    Stinus Orthopädie GmbH modernisiert und expandiert
    Höhere Präzision, mehr Effizienz und bessere Ergebnisse für die Kunden – das sind Ziele zweier Investitionen der Stinus Orthopädie GmbH. Sie modernisiert die Acherner Werkstatt und eröffnet einen neuen Standort in Rastatt.
  • Eingespieltes Team: Dr. Anuschka Roesner und Dr. Janik Roesner erfüllen sich mit der Eröffnung des Zahnzentrums Roesner & Kollegen in Offenburg einen lang gehegten Traum.
    31.05.2024
    Zahnzentrum Roesner & Kollegen in Offenburg eröffnet im Juni
    Im Zahnzentrum Roesner & Kollegen in Offenburg dreht sich auf über 400 Quadratmetern alles um schöne und gesunde Zähne. Die Praxis ist nach dem neusten Stand eingerichtet: Termine können online gebucht, Anamnese- oder Aufklärungsbogen digital ausgefüllt werden.