Fußball im Bezirk Baden-Baden

SV Sasbachwalden krönt seine perfekte Woche

red
Lesezeit 10 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. März 2024
Hiergeblieben: Paul Jülg (rechts) vom FSV Kappelrodeck-Waldulm hat in dieser Szene Karim Boucena vom FV Gamshurst beim 1:1 im Derby „im Griff“.

Hiergeblieben: Paul Jülg (rechts) vom FSV Kappelrodeck-Waldulm hat in dieser Szene Karim Boucena vom FV Gamshurst beim 1:1 im Derby „im Griff“. ©Benni Emrich/Stammtischgebolze

Der Tabellenführer der Kreisliga A Süd im Fußballbezirk Baden-Baden holt gegen Neusatz den dritten Sieg in sieben Tagen, während das Derby in Gamshurst remis endet. In der Bezirksliga verliert Achern ein kurioses Spiel und Ottenhöfen deutlich.

Bezirksliga

FV Muggensturm – VfR Achern 4:3 (2:0)

Am Sonntag stand für den VfR Achern die schwere Partie beim heimstarken FV Muggensturm an. Nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel war der VfR auf Revanche aus, musste sich am Ende aber erneut mit 3:4 (0:2) geschlagen geben.

„Wir haben überhaupt nicht ins Spiel gefunden und unterirdisch gespielt“, ärgerte sich VfR-Coach Antonio Fusaro. Nach sechs Minuten legte Acherns Youngster Mert Yücekaya Muggensturms Christian Matsevitch den Ball in den Lauf, der nur noch zum 1:0 einzuschieben brauchte. Es kam für den VfR Achern noch schlimmer, in der 20. Minute bugsierte Malvin Sturny-Lima eine scharfe Flanke zum 2:0 ins eigene Tor. Wie verwandelt kam Achern aus der Kabine und machte Druck auf das Muggensturmer Tor. Nach einem großartigen Doppelpass mit Malik El Mansouri ließ Acherns Torjäger Mohamed Anne (53.) Muggensturms Keeper Christian Becker aus zehn Meter keine Chance – 2:1. Noch schöner der 2:2-Ausgleich, als nach einer Dreierkombination über Loic Caspar und Malik El Mansouri erneut Mohamed Anne (56.) einnetzte. Weiter ging es beim VfR Achern im Vorwärtsgang, Neuzugang Omar Al Mansour (69.) nahm sich aus 20 Metern ein Herz und hämmerte den Ball zum 2:3 ins Muggensturmer Tor. Achern hatte das Spiel gedreht und zu diesem Zeitpunkt voll im Griff. Doch wie aus heiterem Himmel gelang Armin Karamehmedovic der 3:3-Ausgleichstreffer (85.). Doch damit nicht genug, aus abseitsverdächtiger Position legte wieder Karamehmedovic den glücklichen 4:3-Siegtreffer für Muggensturm nach (90.). „Wir haben das Spiel im zweiten Abschnitt gedreht und müssen das Ding nur nach Hause bringen“, ärgerte sich Antonio Fusaro: „Zwei dicke Fehler im Mittelfeld bringen Muggensturm in die Siegposition, so was darf nicht passieren.“erb

SV Ulm – FC Ottenhöfen 5:0 (1:0)

Eine überraschend deutliche Auswärtsniederlage kassierte der FC Ottenhöfen. Das Team von Pascal Niebel ging mit einer katastrophalen Leistung beim SV Ulm mit 0:5 (0:1) unter. „Wir haben sehr viele einfache Fehler gemacht und haben es Ulm so leicht gemacht, zu Chancen zu kommen“, hadert der Coach. In der ersten Hälfte hatte der FC Ottenhöfen zwar noch die Chance, in Führung zu gehen, geriet aber nach einem direkten Freistoß aus spitzem Winkel in Rückstand (28.). Auch im zweiten Durchgang ließ der FCO eine vielversprechende Möglichkeit ungenutzt, bevor der SV Ulm das Spiel zu seinen Gunsten entschied. Die Gäste agierten unkonzentriert und waren in den Zweikämpften nicht auf der Höhe. Der SV Ulm nutzte die eklatanten Fehler in der Ottenhöfen-Defensive aus und stellte binnen 13 Minuten auf 4:0 (50./60./63.). „Wir haben uns die Tore gefühlt selbst eingeschenkt“, berichtet Niebel. Den Schlusspunkt setzte Marvin Schell in der 89. Minute mit seinem Treffer zum 5:0-Endstand. „Leider konnten wir nicht ansatzweise an die Leistung gegen Würmersheim anknüpfen“, meint der Coach. ne

 

Kreisliga A Süd

FV Gamshurst – FSV Kappelrodeck-Waldulm 1:1 (0:0)

Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:0) endete das Derby vor großer Kulisse im Eichbühnstadion zwischen dem FV Gamshurst und Tabellennachbar FSV Kappelrodeck-Waldulm.

Richtig gut kam der FV Gamshurst in die Partie, in der 2. Minute war Mohamed Houha frei vor dem Kappelrodecker Keeper Marvin Köninger, dem Houha den Ball unüberlegt in die Arme schoss. Das war es dann auch, lange Zeit passierte auf beiden Seiten nichts. Dann aber fiel fast die Führung für den FSV Kappelrodeck-Waldulm. Paul Jülg (40.) nahm sich aus 25 Meter ein Herz, seinen Außenristschuss lenkte FVG-Keeper Lucas Tandler mit einer Glanzparade aus dem Torwinkel zur Ecke.

Der zweite Spielabschnitt hatte es dann in sich. Keine drei Minuten waren gespielt, da flankte Kevin Köninger scharf in den FVG-Strafraum, Gino Lamm (48.) schraubte sich am höchsten und wuchtete mit einem platzierten Kopfball das Leder zum 0:1 ins Tor. Mohamed Houha hatte in der 66. Minute den Ausgleich auf dem Fuß, von der Strafraumlinie schlenzte er den Ball knapp über das lange Toreck. Eine Minute später köpfte FSV-Spieler Simon Wiegert den Ball fast ins eigene Tor. Beim darauf folgenden Eckball von Kevin Sackmann war es Abwehrspieler Emile Nzatty (67.), der am langen Pfosten richtig stand und zum 1:1 einköpfen konnte. Anschließend ließen Kevin Sackmann und Mohamed Houha weitere beste Torchancen liegen. Kurz vor Spielende lief Gino Lamm nach einem schwachen Rückpass frei auf FVG-Keeper Luca Tandler zu, setzte den Ball aus spitzem Winkel aber am Tor vorbei. Es blieb beim gerechten 1:1 Unentschieden.erb

SV Sasbachwalden –SV Neusatz 2:0 (1:0)

Die Revanche ist geglückt, die Tabellenführung verteidigt: Mit einem 2:0 (1:0)-Derbysieg gegen den SV Neusatz hat der SV Sasbachwalden seine englische Woche erfolgreich abgeschlossen und neun Punkte aus drei Spielen geholt. Den Gastgebern war zu Beginn noch etwas Müdigkeit nach einer kräftezehrenden Woche anzumerken. Dennoch ging die Zehnle-Elf in der 12. Minute in Führung, als Marius Decker die Neusätzer Viererkette überspielte und Adrian Bohnert per Lupfer zum 1:0 traf. Im Anschluss verpasste der Tabellenführer eine höhere Führung. Gästekeeper Lukas Justus holte Dominic Trapp von den Beinen, parierte jedoch den fälligen Strafstoß. Ansonsten spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab.

Nach der Pause drängte der SVS auf den zweiten Treffer und bekam in der 63. Minute erneut einen Elfmeter nach Foul an Trapp zugesprochen. Dieses Mal trat Nikolai Erhardt an und verwandelte zum 2:0. Neusatz war in der Folge um den Anschluss bemüht, konnte sich aber mit Ausnahme einer Situation, in der Angreifer Steven Prosovski den Ball freistehend nicht traf, keine Möglichkeiten mehr herausspielen. Auf der Gegenseite vergab der SVS noch die ein oder andere Konterchance zur endgültigen Entscheidung. Der SV Sasbachwalden bleibt somit weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga A Süd und geht mit einer guten Ausgangslage ins Topspiel am kommenden Wochenende beim TuS Hügelsheim.sib

SV Sasbach – TuS Hügelsheim 4:2 (3:1)

- Anzeige -

Das Spitzenspiel des Tabellenvierten SV Sasbach gegen den Zweiten TuS Hügelheim wurde den Erwartungen gerecht. In einer Partie mit vielen guten Spielzügen, zahlreichen Sprints, packenden Zweikämpfen und sechs Treffern behielten die Hauherren mit 4:2 (3:1) die Oberhand.

Als Erster ließ Tschemeni Emagni die Gäste jubeln, als er einen der Angriffe über links aus kurzer Distanz im Fallen zum 0:1 über die Linie brachte (21.). Doch die Einheimischen drehten das Spiel mit großem Engagement, nachdem SV-Keeper Alfred Halimi kurz nach der Gästeführung reaktionsschnell gegen Maamar Kuadri das 0:2 verhindert hatte. In Minute 28 glich Cedric Wassmer zum 1:1 aus. Der 2:1-Führungstreffer entstand aus Gästesicht ziemlich unglücklich, als Kissner einen Freistoß vor das Gästetor setzte und Nicolai Walter den Ball aus kurzer Distanz ins eigene Netz lenkte (43.). Fast mit dem Halbzeitpfiff bauten die Hausherren erneut durch Wassmer die Führung aus.

Erwartbar war das starke Aufbäumen der Gäste nach der Pause. Daniel Boon legte den Ball maßgerecht dem heranstürmenden Danny Besirivic auf, der zum 2:3-Anschlußtreffer traf (49.). Dann scheiterte Besirivic am glänzend reagierenden SV-Keeper Halimi. Beim starken Druck der Gäste hatte Sasbach Kontermöglichkeiten. Nach gelungenem Kombinationsspiel über die linke Seite setzte sich Arthur Kissner im Strafraum durch und den Ball zum 4:2-Endstand ins Netz (90.+4). wla

SV Ulm II – SV Oberachern II 1:3 (0:2)

Mit dem 3:1 (2:0)-Erfolg bei der zweiten Mannschaft des Landesligisten SV Ulm durfte die Oberliga-Reserve des SV Oberachern endlich ihren ersten Auswärtssieg feiern und schaffte damit auch den Sprung auf Rang 14. Nach der zuletzt desolaten Vorstellung beim 1:3 gegen den SV Leiberstung stand das Team von Agostino Fazio in dieser richtungsweisenden Begegnung richtig in der Pflicht. „Die Jungs haben meine Vorgaben gut umgesetzt, die Zweikämpfe angenommen und waren präsent, auch wenn Ulm immer mal wieder gute Drangphasen hatte. Wir haben diesmal unsere Chancen endlich genutzt“, so ein zufriedener SVO-Coach. Einen großen Anteil am Erfolg hatte auch Schlussmann Niklas Bonnal, der kurz vor der Pause gleich zweimal den Anschlusstreffer verhinderte.

Bereits nach vier Minuten brachte Julian Gerold die Achertäler in Führung, die aber nach knapp einer halben Stunde auch das notwendige Glück hatten, dass ein Kopfball der Gastgeber nur am Pfosten landete. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs traf Louis Leberer zum 0:2-Pausenstand. Kurz nach der Pause konnte Aykut Ademogullari auf 1:2 verkürzen (48.). Ulm drängte danach zwar auf den Ausgleich, doch der SVO war an diesem Tag einfach das effektivere Team. Nachdem Julian Gerold die große Chance zum 1:3 per Strafstoß verpasste (84,), traf Louis Leberer in der Nachspielzeit zum Endstand. Ein Wermutstropfen dabei ist aber sicher die Gelb-Rote Karte, die Oberacherns Leistungsträger Yanick Baumann kurz vor Schluss kassierte.rm

Kreisliga B2

VfB Bühl II – SV Mösbach 2:3 (1:1)

Der SV Mösbach hat sich in einem umkämpften Spiel trotz zweimaligem Rückstand mit 3:2 (1:1) gegen den VfB Bühl II durchgesetzt und bleibt damit weiter auf Kurs Meisterschaft. Dabei startete die Partie für die Gäste nicht nach Plan. Bei schwierigen Witterungsbedingungen erwischte der Tabellenvierte den besseren Start und ging bereits nach drei Minuten in Führung. Auch danach machte der VfB ordentlich Druck, konnte sich aber nicht belohnen. Kurz vor der Pause war es dann der SV Mösbach, der entgegen dem Spielverlauf zum 1:1-Pausenstand traf. Nach dem Seitenwechsel startete der Tabellenführer mit einer weiteren vielversprechenden Möglichkeit von Kevin Sauer. Doch auch der VfB Bühl II war offensiv weiter gefährlich, und Enis Krasniqi traf in der 67. Minute zur 2:1-Führung für die Hausherren. In der Schlussphase drehte der SV Mösbach dann noch einmal auf. Lorenz Asam setzte sich gut durch und traf souverän ins linke untere Eck (83.). Als es schon nach einer Punkteteilung der beiden Topteams aussah, zeigte der SV Mösbach, warum man in dieser Saison an der Spitze der Tabelle steht. Moritz Meier traf in der Nachspielzeit zum 3:2 für den SVM und sorgte mit seinem zweiten Treffer für den wichtigen Auswärtssieg.ne

SG Lauf/Obersasbach – SV Altschweier 5:1 (0:1)

Die SG Lauf/Obersasbach hat den erhofften Pflichtsieg eingefahren und gegen den Tabellenvorletzten SV Altschweier dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit am Ende deutlich mit 5:1 (0:1) gewonnen.

Dabei tat sich die Mannschaft von Trainer Ralf Kimmig zunächst schwer, offensiv Akzente gegen die Gäste zu finden. Nach einem Eigentor von Moritz Ebert (21.) ging die SG mit einem enttäuschenden 0:1-Rückstand in die Kabine. Doch nach dem Seitenwechsel zeigte der Favorit ein ganz anderes Gesicht. Dennis Wiegert (57.) und Jaques Alf (61.) drehten die Partie binnen vier Minuten zugunsten der Hausherren, die dann kurze Zeit später mit einem Dreierpack alles klar machten. Zunächst erhöhte Wiegert mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag zum 3:1 (71.). Keine zwei Minuten später klingelte es erneut im Altschweierer Tor, dieses Mal war Tim Ernst erfolgreich (73.). Und weitere zwei Zeigerumdrehungen später (75.) markierte Kevin Hübner den 5:1-Endstand für die SG Lauf/Obersasbach, die Tabellenplatz elf gefestigt hat.red

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Der aus Kehl stammende Rainer Schütterle will beim KSC Vizepräsident werden.
vor 24 Minuten
2. Fußball-Bundesliga
Wenn die Mitglieder des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC am Montag zur zweiten Versammlung des Jahres zusammenkommen, erwartet sie nur ein Tagesordnungspunkt: Die Wahl eines Vizepräsidenten.
Die strahlenden Landesmeister der TGM-Jugend: Sarah Zehnle (von links), Melina Schultis, Romy Feißt, Maya Harwath, Pia Uhl, Mia Bergmann, Jada Kienzle, Greta Schwendemann und Lina Kasper vom TV Steinach.
vor 2 Stunden
Turnen
TVS beim Landesturnfest in Ravensburg mit großem Team und ebensolcher Erfolgsbilanz. Aus vielerlei Gründen ein denkwürdiger Auftritt des Kinzigtäler Vereins.
Paul Gogonea wird am Sonntag für den TC BW Oberweier II aufschlagen.
vor 4 Stunden
Tennis-Oberliga
Vor dem Spiel der Reserve in der Tennis-Oberliga gegen Villingen liegt der Schwerpunkt auf der ersten Mannschaft. Für Lahr/Emmendingen geht es um wichtige Punkte. Oberweiers Damen wollen oben dabei bleiben.
Andy Witzemann (hier im Sattel von Kolibri) gewann am Freitag mit Cassadero das S** bei den Ichenheim Classics. 
vor 15 Stunden
44. Ichenheim Classics Springen
In der Topprüfung der ersten beiden Turniertage der viertägigen Ichenheim Classics der Springreiter schnappte sich Andy Witzemann aus Winterlingen am Freitagnachmittag im Sattel von Cassadero den Sieg im Zwei-Sterne-S-Springen.
Marvin Schaber war in Oberweier fest eingeplant, hat aber ein Job-Angebot in den USA erhalten.
vor 18 Stunden
Tennis-Regionalliga Herren
Mit dem Auswärtsspiel beim TC Doggenburg beginnt für die Herren I des TC BW Oberweier am Sonntag (11 Uhr) die Tennis-Regionalliga. An den kommenden vier Wochenenden werden gewohnt kompakt sieben Spieltage absolviert.
Die 26 Athleten des TV Hausach waren auf der eigenen Leichtathletik-Sportanlage im Waldstadion beim Blockmehrkampf erfolgreich.
vor 19 Stunden
Leichtathletik
Der TV Hausach richtete die Blockmehrkampfmeisterschaften mit rund 120 Starter aus 21 Vereinen aus.
Thilo Bäuerle lief über 300 Meter Hürden in 44,21 Sekunden die Norm für die deutsche Meisterschaft.
vor 19 Stunden
Leichtathletik
Starke Leistungen und tolle Stimmung bei Kreis-Einzelmeisterschaften, VR-Talentiade und Sportfest für behinderte Menschen in Achern.
Beim süddeutschen ADAC Kart Cup in Urloffen ging es heiß her.
vor 20 Stunden
Motorsport
Auf dem Ortenauring wurde am Wochenende der 2. Lauf des Süddeutschen ADAC Kart Cup ausgetragen.
Max Huber (l.), hier im Laufduell mit Stadelhofens Joshua Ell (Mitte), hat mit dem SV Oberharmersbach gute Karten.
vor 21 Stunden
Fußball, Abstiegs-Rückspiel zur Kreisliga B
Im Rückspiel am Sonntag gegen den SV Stadelhofen II wird entschieden, wer in der Kreisliga A bleiben darf, sollte der FSV Seelbach zeitgleich den Aufstieg in die Landesliga schaffen.
TVS Baden-Baden Cheftrainer Sandro Catak (rechts) und und sein Co Marius Merkel sind mit dem TVS in die Vorbereitung auf die neue Drittliga-Saison gestartet. 
vor 22 Stunden
Lokalsport
Beim Trainingsauftakt des Wieder-Drittligisten waren ausschließlich bekannte Gesichter zu sehen. Zugänge sollen noch folgen.
Die erfolgreichen Athleten und Athletinnen des TV Unterharmersbach. 
vor 22 Stunden
Leichtathletik
Die guten Ergebnisse beim Mehrkampf-Meeting in Hausach lassen auch für die Leichtathletik-Kreismeisterschaften an diesem Wochenende in Zell a. H. einiges erwarten.
Für Aleksander Fries (rechts) und den FSV Seelbach ist vor dem Aufstiegs-Rückspiel zur Landesliga am Sonntag beim SV Kuppenheim II noch alles möglich.
21.06.2024
Fußball, Aufstiegsspiel zur Landesliga
Nach dem 1:1 im Hinspiel zu Hause gegen den SV Kuppenheim II fällt die Entscheidung um den Aufstieg in die Fußball-Landesliga im Rückspiel am Sonntag im Wörtelstadion, das Seelbachs Spielertrainer Hakan Ilhan bestens kennt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.
  • Das Unternehmen Stinus wird in diesem Jahr die Werkstatt in der Severinstraße 13 in Achern mit neuesten Maschinen und Technologien ausstatten. Davon sollen neben den Kunden auch die Mitarbeiter profitieren.
    04.06.2024
    Stinus Orthopädie GmbH modernisiert und expandiert
    Höhere Präzision, mehr Effizienz und bessere Ergebnisse für die Kunden – das sind Ziele zweier Investitionen der Stinus Orthopädie GmbH. Sie modernisiert die Acherner Werkstatt und eröffnet einen neuen Standort in Rastatt.
  • Eingespieltes Team: Dr. Anuschka Roesner und Dr. Janik Roesner erfüllen sich mit der Eröffnung des Zahnzentrums Roesner & Kollegen in Offenburg einen lang gehegten Traum.
    31.05.2024
    Zahnzentrum Roesner & Kollegen in Offenburg eröffnet im Juni
    Im Zahnzentrum Roesner & Kollegen in Offenburg dreht sich auf über 400 Quadratmetern alles um schöne und gesunde Zähne. Die Praxis ist nach dem neusten Stand eingerichtet: Termine können online gebucht, Anamnese- oder Aufklärungsbogen digital ausgefüllt werden.