Fußball-Landesliga

SV Stadelhofen ist bereit für den Gipfel

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2020

Setzen der SV Stadelhofen und Stürmer Daniel Kirn die Erfolgsserie auch in Niederschopfheim fort? ©Christoph Breithaupt

Für die beiden Landesliga-Vereine aus dem Renchtal stehen am Wochenende Ortenau-Derbys mit kniffligen Auswärtsaufgaben auf dem Plan. Zunächst reist der TuS Oppenau am Samstag mit erst einem Zähler im Gepäck ins Kinzigtal, wo um 18 Uhr der SV Oberwolfach wartet, der am letzten Spieltag in Stadelhofen mit 0:2 unterlag. Einen Tag später, am Sonntag um 17 Uhr, tritt dann Spitzenreiter SV Stadelhofen bei seinem unmittelbaren Verfolger SV Niederschopfheim an.

Oberwolfach – Oppenau
Natürlich ist in Oppenau niemand mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden und beim TuS wird der missliche Ist-Zustand mit nur einem Punkt aus vier Spielen auch fast täglich analysiert. „Aber alles ohne in Hektik zu verfallen“, wie Sportvorstand Toni Kimmig ausdrücklich betont: „Ich habe in meiner langen Funktionärslaufbahn schon alle Höhen und Tiefen mitgemacht. Also sind mir solche Situationen nicht fremd. Auch nicht, dass wir nach einer 2:0-Führung und einem 2:3-Endergebnis am Samstag gegen Mörsch mit dem Rücken zur Wand stehen – zumal mit dem Ausblick auf Gegner wie Oberwolfach oder Niederschopfheim. Für uns gilt es jetzt in erster Linie, Mentalität zu zeigen und zu versuchen, das Glück zu erzwingen. Daran arbeitet unser neues Trainer-Duo Kevin Sax und Stefan Laifer mit Hochdruck.“
Kimmig weist ferner auf die Verletztenmisere hin, denn mit Nico Oehler, Nicola Hermann, Ali Abdalla, Volker Gieringer, Jonas Schäuble, Tobias Keller und nicht zuletzt Spielertrainer Kevin Sax stehen derzeit sieben Stammspieler entweder gar nicht oder nur bedingt zur Verfügung. Kimmig gibt sich dennoch kämpferisch: „Uns ist allen klar, dass wir in Oberwolfach ganz bestimmt nichts geschenkt bekommen. Ich bin aber auch fest davon überzeugt, dass die Mannschaft alles gibt, um ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen und dass sie sich gepaart mit harter Arbeit erfolgreich der schweren Aufgabe beim letztjährigen Tabellendritten in Oberwolfach stellt.“

- Anzeige -

Niederschopfheim – Stadelhofen
Mit einer weißen Weste, also zwölf Punkte aus vier Spielen und dementsprechend selbstbewusst, fährt der SV Stadelhofen als Tabellenführer zum Landesliga-Spitzenspiel nach Niederschopfheim. Die Gastgeber haben sich als Aufsteiger in der neuen Umgebung sehr schnell integriert und sind auch noch ungeschlagen. Erstmals Punkte abgeben musste die Truppe von SVN-Trainer Dominic Künstle am letzten Samstag beim 1:1 im Derby beim SC Offenburg. Imposant ist auch das Torverhältnis des Neulings von 19:10. 
Das alles weiß man natürlich auch in Stadelhofen. Trainer Jan Kahle: „Niederschopfheim ist bekannt als spielstarke Mannschaft, gegen die wir bereits vor einigen Wochen im Pokal gespielt haben.“ Damals endete die Partie im Mührigwald-Sportpark in Stadelhofen nach regulärer Spielzeit 3:3. Im Elfmeterschießen hatte Stadelhofen dann etwas mehr Glück und kam eine Runde weiter. Laut Jan Kahle sind beide Teams jetzt aber ein paar Wochen weiter und sehr erfolgreich in die Saison gestartet. Beste Voraussetzungen also für eine spannende Partie. „Sofern wir die Leistungen der letzten Wochen bestätigen und es schaffen, als Team über unsere Grenzen zu gehen, können wir auch im fünften Spiel ungeschlagen bleiben“, schaut der Coach der Renchtäler zuversichtlich auf den Sonntag. 
Was die personelle Situation betrifft, verweist Kahle darauf, dass es wegen Urlaub, Verletzungen oder Formtiefs wöchentliche Veränderungen gibt. Ein Umstand, der aber beim SV Stadelhofen derzeit keinen beunruhigt, da der Trainer über eine gute Breite im Kader verfügt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 20 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit einer erneuten Auswärtspartie sind die Südbadenliga-Handballer des TuS Helmlingen am Sonntagnachmittag (17 Uhr) beim Aufsteiger TuS Ottenheim gefordert. Die Gastgeber konnten bisher aus zwei Spielen einen Punkt im Heimspiel beim 32:32 gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach holen. Der TuS...
Hinter dem Einsatz von Nathalie Marchetti steht noch ein Fragezeichen.
vor 23 Stunden
2. Tischtennis Bundesliga
Die Damen der DJK Offenburg haben in der 2. Tischtennis-Bundesliga ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust. Am Sonntag (14 Uhr) geht es zum TTC Weinheim, der mit 6:0 Punkten unangefochten die Tabellenspitze innehat und auch vor der Saison als einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft ausgerufen...
24.10.2020
Turnen, 2. Bundesliga
Am Samstag bestreitet die TG Hanauerland in Rheinbischofsheim ihren Heim-Wettkampf in der 2. Bundesliga gegen die TG Allgäu. Trainer Sven Urban rechnet sich für sein Team Chancen aus und spricht im Interview auch über die Entwicklung seiner Sportart während der Corona-Krise.
23.10.2020
Fußball
Wie beim Pokalspiel in Renchen wird auf vielen Fußballplätzen die Abstandsregel und Mundschutzpflicht missachtet. Der Bezirksvorsitzende Heinz Schwab appelliert an die Vernunft der Zuschauer.
23.10.2020
2. Fußball-Bundesliga
Mit einer vor allem kämpferisch starken Leistung und ab der 75. Minute in Unterzahl machte der Fußball-Zweitligist Karlsruher SC am Freitagabend einen 0:1-Pausenrückstand in Nürnberg noch wett und entführte mit 1:1 einen verdienten Punkt aus dem Max-Morlock-Stadion.
23.10.2020
Fußball-Bundesliga
Bei Familie Schlotterbeck war das kommende Wochenende seit Längerem für ein Familientreffen reserviert. Jetzt dürfen die Eltern von SC-Profi Keven Schlotterbeck und seinem an Union Berlin ausgeliehenen Bruder Nico zwar ins Stadion, wenn die Freiburger am Samstag (15.30 Uhr) An der Alten Försterei...
23.10.2020
Badminton, 2. Bundesliga
Der Badminton-Club Offenburg spielt am Wochenende in der 2. Bundesliga gleich zweimal – bei den Mitaufsteigern der letzten Saison in Hofheim und in Remagen.
Gut gelaunt präsentieren sich Willstätts Trainer Ole Andersen (l.) und Rechtsaußen Regis Matzinger nach drei Siegen zum Saisonstart. In Konstanz soll der vierte Streich folgen.
23.10.2020
Handball, 3. Liga Süd Männer
Drei Spiele, drei Siege: Besser hätten die Handballer des TV Willstätt (2./6:0 Punkte) nicht in die Saison 2020/21 der 3. Liga Süd der Männer starten können. „Wir freuen uns, wie es läuft. Wir wissen aber, dass auch andere Tage kommen. Und man darf nicht vergessen, dass wir bislang zwei Heimspiele...
23.10.2020
Turnen, 2. Bundesliga
Am Samstag um 16 Uhr empfangen die Zweitliga-Turner der TG Hanauerland in der Sporthalle Rheinbischofsheim die TG Allgäu. 
23.10.2020
Ringer-Bundesliga
Wegen der hohen Infektionszahlen im Saarland wird der für Samstag geplante Kampf des ASV Urloffen in Hüttigweiler verlegt. Das Duell mit Freiburg am 31. Oktober soll stattfinden.
23.10.2020
Handball-Südbadenliga
Nach der unfreiwilligen zweiwöchigen Spielpause darf Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Samstag (20, Uhr) erstmals in heimischer Halle ran – gegen Spitzenreiter TV Ehingen.
Nicht in allen Handballhallen werden diese Utensilien am Wochenende gebraucht.
23.10.2020
Handball
Spätestens, als der Ortenaukreis am Dienstag einen Inzidenzwert von 51,96 veröffentlichte, schrillten bei den Handballvereinen der Region die Alarmglocken. Am 15. Oktober hatte der Südbadische Handball-Verband (SHV) seinen Vereinen Regelungen bei Erreichen einer 7-Tage-Inzidenz von über 50 in Stadt...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...