Fußball-Landesliga

SV Stadelhofen schon heute gegen SVO II

Autor: 
Fritz Bierer / Michael Grewelding
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2019

Der SV Freistett will sich mit einem Sieg gegen den FV Würmersheim ins Tabellenmittelfeld absetzen. ©Ulrich Marx

Am 25. Spieltag der Fußball-Landesliga könnte es im Kampf um den Klassenerhalt Vorentscheidungen geben. Der SV Stadelhofen (9. Platz/27 Punkte)  – das Spiel findet bereits am Freitagabend statt – könnte sich mit einem Heimsieg gegen den SV Oberachern II (6./42)  endgültig ins gesicherte Tabellenmittelfeld absetzen. Auch der SV Freistett (11./25) braucht einen Heimsieg gegen den FV Würmersheim (14./20) um sich vom Gast und der gefährdeten Zone etwas absetzen zu können. 
 

Freistett – Würmersheim
Sonntag, 15 Uhr

Erholen von diversen Blessuren konnten sich die Spieler des SV Freistett durch das spielfreie »ochenende. »Die Osterpause hat uns tatsächlich gut getan«, melden SVF-Pressesprecher Sebastian Schmidt, der im Heimspiel am Sonntag gegen Neuling FV Würmersheim die große Chance sieht, mit einem weiteren Heimsieg »einen kleinen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen« zu können.  »Allerdings stehen die Gäste durch ihren Rückstand unter großem Druck und benötigen zwingend ein Erfolgserlebnis. Insofern freuen wir uns auf eine gleichermaßen spannende wie richtungsweisende Partie. Wenn die Mannschaft an die zuletzt gezeigten Leistungen – insbesondere im letzten Heimspiel gegen Loffenau – anknüpfen kann, gehen wir sehr zuversichtlich in die Partie«, so Schmidt. Zumal Marc Wehrle und Tayfun Celik wieder in den Kader zurückkehren. Kevin Sackmann (Verdacht auf Muskelbündelriss) und Bastian Kropp (Leiste) fallen beim SV Freistett jedoch weiter aus.

- Anzeige -

Stadelhofen – Oberachern II
Freitag, 18.30 Uhr

Obwohl der SV Stadelhofen vor der Osterpause mit einem 3:1-Auswärtssieg beim TSV Loffenau wichtige Zähler sammelte, war Trainer Markus »Käps« Armbruster nicht zufrieden, zumindest nicht mit der Vorstellung seiner Schützlinge in Halbzeit eins: »So kann man im Abstiegskampf nicht auftreten. Einstellung und Laufbereitschaft stimmten in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht. So kann man normalerweise keine Spiele in der Landesliga gewinnen. Wir sind da schon mit einem blauen Auge davon gekommen. In der zweiten Halbzeit lief es etwas besser, der Sieg ist eindeutig zu hoch ausgefallen.« Jedem müsse nun klar sein, so Stadelhofens Coach, dass mit der gleichen Leistung am Freitag gegen den SV Oberachern II keine Punkte notiert werden.  »Gegen diesen Gegner mit Sicherheit nicht!« 
Beim Personal gibt es ein paar Lichtblicke, trotzdem ist die Situation aber nicht optimal. Zurück sind Aaron Zimmerer und Daniel Kirn. Verletzt fehlen aber nach wie vor David Knosp, Markus Kopf,  auch Volker Springmann und Nico Schwab, die sich im Spiel in Loffenau verletzten, fallen ebenfalls aus. Auch Patrick Ringwald muss weiter pausieren. »Es fehlt die komplette Innenverteidigung«, meldet Markus Armbruster. Ziel? »Zumindest nicht verlieren.«
Auch wenn in diesem Spiel die schlechteste Heim-Mannschaft auf das drittbeste Auswärtsteam trifft, spricht SVO-Coach Stefan Geppert von einem Derby auf Augenhöhe: »Wir freuen uns auf ein sicher schweres und spannendes Auswärtsspiel, sowie auf ein Wiedersehen mit Sascha Raz. Wir können im Gegensatz zum SVS befreit aufspielen und wollen unsere Auswärtsbilanz weiter aufbessern, auch wenn Stadelhofen als zweitbeste Rückrunden Mannschaft sicher etwas dagegen haben wird.« In der zweiwöchigen Pause konnte beim SVO die ein oder andere Blessur auskuriert werden. Für Kevin Weber kommt nach seinem Muskelfaserriss ein Einsatz jedoch noch zu früh. Auch auf Niclas Metzinger wird Geppert verzichten müssen. Er wird aufgrund einer Verletzung am Syndesmoseband für längere Zeit ausfallen. Für ihn könnte ein anderer Spieler ins Rampenlicht treten. Clirim Recica steht nach seiner Verletzung vor seinem ersten Einsatz in der Landesliga-Mannschaft und könnte mit seiner Dynamik im Saison-Endspurt eine Verstärkung für sein Team werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
Fußball
Zwölfseitiges Hygienekonzept begleitet die Vereine beim Start in die Saison-Vorbereitung. Der SC Hofstetten und die neue SG Gengenbach/Reichenbach dienen als Beispiele für großen Aufwand, der nötig ist.
Lukas Hoffrichter sammelte mit seinem Dreisatz-Sieg im Einzel den einzigen Punkt für die TSG Lahr/Emmendingen II beim 1:8 gegen den TC Ettenheim ein.
vor 4 Stunden
Tennis
Mit dem 9:0-Sieg gegen den TC Donaueschingen beenden die Tennis-Herren der TSG Lahr/Emmendingen die verkürzte Oberliga-Saison als Erster. Die zweite Mannschaft unterliegt Bezirksliga-Meister TC Ettenheim.
vor 7 Stunden
Fußball-Bundesliga der Frauen
Mit der elften Neuverpflichtung haben die Verantwortlichen des Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand die Kaderplanung für die kommende Saison abgeschlossen. Mit Emily Evels vom Zweitligisten Borussia Mönchengladbach verstärkt eine erfahrene Bundesligaspielerin das Ortenauer Team. 
Jugendleiter Manuel Boschert (l.) mit Alex Kiefer, Nassim Derrar, Lewin Wahl, Tobias Nössing und Leon Voss (v. l.), die aus der A-Jugend in den Bezirksliga-Kader aufsteigen.
vor 10 Stunden
Fußball
Fußball-Bezirksligist SV Oberkirch hat am Montagabend die Vorbereitung auf die am 22. August beginnende Saison aufgenommen.
Die Neuen beim SV Mühlenbach (h. v. l.): Co-Trainer Robin Müller, Steffen Brucher, Chef-Trainer Andreas Armbruster. V. v. l.: Felix Orthey, Claudius Bührer und Julian Schmieder.
vor 13 Stunden
Fußball
Der SV Mühlenbach, Vizemeister der Kreisliga A Süd, ist in die Vorbereitung gestartet und nimmt mit seinem neuen Trainer die Fußball-Bezirksliga ins Visier.
Kai Eble gewann sein Einzel beim 5:4-Auswärtssieg des TC Haslach in Goldscheuer mit 6:1 und 6:4.
vor 15 Stunden
Tennis
Die Herren 40, Herren I und Herren II des TC Haslach haben ihre Partien gewonnen und für ein äußerst erfolgreiches Wochenende gesorgt.
Doch kein gemeinsames Bundesliga-Comeback: Die Mühlenbacher Ringer Peter Öhler (Dritter von links) und Florian Neumaier (Fünfter von links) 2016 in Reihen des Mannschaftsmeisters ASV Nendingen und heute in Diensten des TuS Adelhausen, der auf einen Saison-Start 2020 verzichtet.
vor 22 Stunden
Ringen
Dass der TuS Adelhausen auf eine Bundesliga-Saison 2020 verzichtet, wie das der Deutsche Ringer-Bund jedem Verein ohne Sanktionen angeboten hat, (be)trifft auch die beiden Mühlenbacher Peter Öhler und Florian Neumaier. 
Adrian Fritsch (rechts) hat seine Handballkarriere beendet.
13.07.2020
Handball
Mitte März gab Handball-Drittligist TV Germania Großsachsen die Verpflichtung von Adrian Fritsch bekannt. Der Linkshänder sollte bei den Nordbadenern eine Führungsrolle auf dem Weg zum Klassenerhalt übernehmen. Doch daraus wird nichts. Ende Juni erklärte der 26-Jährige seine Karriere für beendet.
Stürmt nicht mehr für den KFV: Kevin Sax (M.) macht die neue Aufgabe als Spielertrainer in Oppenau viel Spaß.
13.07.2020
Fußball
Nach insgesamt 13 Jahren als Fußballer beim Kehler FV freut sich Kevin Sax nun auf eine neue Herausforderung beim TuS Oppenau.
Nicht nur Simon Hirt (links) von der TSG Lahr/Emmendingen II und Marco Basler vom TC Ettenheim können sich in diesem Jahr in ihren Leistungsklassen nicht verschlechtern.
13.07.2020
Tennis
Die Tennisspieler können sich in der laufenden Saison nicht in ihrer Leistungsklasse verschlechtern. Das hat der Deutsche Tennis Bund (DTB) am Wochenende bekannt gegeben. 
OFV-Präsident Uwe Hoffmann gibt sein Amt Mitte August ab.
13.07.2020
Fußball-Verbandsliga
Die Corona-Pandemie zwingt den Vorstand des Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV zur erneuten Terminverlegung der Jahreshauptversammlung.
Bewährter Cheftrainer und hochkarätiger Neuzugang im Gespräch beim sonntäglichen Trainingsauftakt des SC Lahr: Oliver Dewes und Gabriel Gallus (rechts).
12.07.2020
Fußball
Fußball-Verbandsligist SC Lahr begann am Sonntag die Vorbereitung auf den Saisonstart am 22./23. August – doch im Fokus steht das Pokal-Halbfinale gegen Oberachern zwei Wochen zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.