Tennis, 2. Bundesliga

TC BW Oberweier sensationell Spitzenreiter

Autor: 
mue/mhu
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Juli 2017

Paul Wörner feierte am Wochenende zwei tolle Einzelsiege. ©Ulrich Marx

Mit nun drei Siegen hat Aufsteiger TC BW Oberweier den Klassenerhalt in der 2. Tennis-Bundesliga praktisch vorzeitig in der Tasche. Aktuell stehen die Ortenauer sogar sensationell an der Tabellenspitze.

Beim 6:3 über den TC Weiß-Blau Würzburg waren gestern erneut mehrere hundert Zuschauer zu Gast an der Palmengasse. Sie erlebten eine weitere überdurchschnittliche Teamleistung der Gastgeber. Attila Balazs (Ungarn), Paul Wörner und Philipp Bauer trugen zum 3:3-Zwischenstand Punkte bei. 
Wie erwartet war Würzburg mit einer spanisch/schwedischen Truppe angereist, deren Kern fünf Ausländer bildeten. Balasz, der Mittwoch noch beim ATP-Turnier im kroatischen Umag aktiv war und dort dem topgesetzten Belgier Davin Goffin nur knapp unterlag, zeigte gegen den starken Spanier Albert Montanes eine Spitzenleistung und siegte glatt in zwei Sätzen. Auch der Nußbacher Wörner stellte erneut seine Topform unter Beweis. Im Match-Tiebreak bewies er zusem gegen Jorge Aguilar Nervenstärke. Kapitän Bauer feierte gegen René Rügamer seinen ersten Einzelsieg der laufenden Saison.
Mit etwas Glück hätten die Oberweierer auch 4:2 führen können, aber Andrej Kracman verlor gegen Filip Bergevi hauchdünn mit 10:12 im Match-Tiebreak. Chancenlos waren dagegen Adrian Obert gegen Pablo Figueroa und der Belgier Eduardo Struvay gegen Albert Alcaraz Ivorra.
Im Doppel war dem Aufsteiger einmal mehr nicht beizukommen. Balazs/Struvay setzten den wichtigen ersten Zähler, die bestens aufeinander eingespielten Wörner/Kracman zogen entscheidend nach. Der sechste Zähler durch Obert/Denis Kapric war die Kirsche auf der Siegestorte.
Bereits am Freitag hatte Oberweier mit dem 5:4 beim Meisterschaftskandidaten TSV 1860 Rosenheim für eine Riesenüberraschung gesorgt. »Das war sensationell gut«, schwärmte Trainer Oliver Killeweit. Die Ortenauer ersetzten den im erfolgreichen Turniereinsatz stehenden Alexey Vatutin (Russland) kurzfristig durch Kapric. Rosenheim setzte auf eine komplette Ausländer-Profitruppe mit vier Österreichern. Allein vier Einzel mussten in den Match-Tiebreak, mit dem 3:3 sorgte der Gast für ein Ausrufezeichen. »Rosenheim hatte vier Spieler aus den Top 200 an Bord. Gerade auch deswegen Kompliment an unsere Mannschaft«, lobte Killeweit.
Für einen echten Paukenschlag sorgte Paul Wörner, der sich gegen Sebastian Ofmer glatt in zwei Sätzen durchsetzte. Ofner hatte erst vor gut zwei Wochen in Wimbledon auf sich aufmerksam gemacht, als er unter anderem nach einem Sieg über Top-20-Spieler Jack Sock (USA) die dritte Runde erreichte und dort erst gegen Alexander Zverev in drei Sätzen unterlag.
Struvay wehrte gegen Ricardo Bellotti (Italien) Matchbälle ab, , einen weiteren Einzelpunkt holte Kracman. »Das war eines der besten Spiele, die ich von Andrej jemals gesehen habe«, war Killeweit beeindruckt. Dem Routinier, in der öffentlichen Wahrnehmung meist eher in zweiter Reihe gesehen, applaudierte der Coach. »Er ist gute Seele und Rückgrat des Teams, längst einer von uns.«
Vor den Doppeln mussten alle Beteiligten durchatmen. »Von 5:1 bis 1:5 war auf hohem Niveau alles drin«, erklärte Killeweit. Rosenheim führte mit 4:3, ehe Obert/Kapric als auch Kracman/Bauer die Partie doch noch für Oberweier zum zweiten Saisonsieg bogen. Cheftrainer Killeweit blieb realistisch: »Wenn wir in dieser Konstellation fünfmal in Rosenheim antreten, verlieren wir normalerweise in vier Fällen. Umso schöner ist die jetzige Überraschung.«

Info

Statistik

TC BW Oberweier – TC Würzburg 6:3
Balazs – Montanes 6:1, 6:4; Struvay – Ivorra 4:6, 1:6; Wörner – Aguilar 6:1, 3:6, 10:6; Obert – Figueroa 3:6, 2:6; Kracman – Bergevi 6:7, 6:2, 10:12; Bauer – Rügamer 6:3, 2:6, 10:2; Balazs/Struvay – Montanes/Aguilar 7:6, 6:3; Wörner/Kracman – Ivorra/Rügamer 6:2, 6:1; Obert/Kapric – Figueroa/Bergevi 6:3, 5:7, 10:8
TSV Rosenheim – TC BW Oberweier 4:5
Bellotti – Struvay 2:6, 6:2, 9:11; Ofner – Wörner 3:6, 5:7; Krstin – Obert 4:6, 6:1, 10:7; Brunner – Kapric 6:2, 7:6; Eitzinger – Kracman 6:4, 6:7, 8:10; Jastrauning – Bauer 6:4, 1:6, 12:10; Ofner/Brunner – Struvay/Wörner 6:3, 6:4; Bellotti/Jastraunig – Obert/Kapric 6:7, 4:6; Krstin/Eitzinger – Kracman/Bauer 6:7, 5:7.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
Ringen
Mühlenbachs Nachwuchsringer Robin Grießbaum erhielt kurz vor Ostern ein besonderes Geschenk: ein Schreiben vom Deutschen Ringerbund, unterzeichnet von Bundestrainer Maik Bullmann, über die Nominierung zu den Deutschen Meisterschaften der B-Junioren im griechisch-römischen Stil beim KSC Hösbach/...
Racing-Trainer Thierry Laurey nahm die Heimniederlage auch auf die eigene Kappe.
vor 4 Stunden
Fußball in Frankreich
Nach sechs Spieltagen ohne Niederlage musste sich Racing Straßburg in der 1. französischen Fußball-Liga vor 25 192 Zuschauern im ausverkauften Meinau-Stadion dem HSC Montpellier mit 1:3 (1:2) geschlagen geben.
Am 5. Mai ist wieder großer Lauftag in Offenburg.
vor 6 Stunden
Leichtathletik
Bereits zum 25. Mal ist am Sonntag, 5. Mai, Badenova-Lauftag in Offenburg.
vor 6 Stunden
Handball-Bezirksklasse der Frauen
Die Handballerinnen der SG Willstätt/Auenheim sicherten sich vorzeitig die Meisterschaft in der Frauen-Bezirksklasse Offenburg. In der Hanauerlandhalle gewann das Team am Donnerstag gegen den Tabellenzweiten SV Schutterzell mit 20:18 und haben 42:0 Zähler auf dem Konto. 
vor 6 Stunden
Kolumne
Der Bayern-Dusel ist schon sprichwörtlich, neuerdings steht auch Eintracht Frankfurt mit dem Glück im Bunde? Hilft Fortuna immer nur den Tüchtigen?
vor 6 Stunden
Leichtathletik
Am kommenden Samstag, 27. April, starten die jungen Leichtathleten aus der Region in die diesjährige Wettkampfsaison. An diesem Tag veranstaltet die Leichtathletikabteilung des Kehler FV die traditionelle  Schüler-Bahneröffnung im Rheinstadion. 
So sehen Sieger aus: Der SV Oberschopfheim feierte gestern vor 2566 Zuschauern in Niederschopfheim zum zweiten Mal nach 2015 den Triumph im Rothaus-Bezirkspokal.
vor 14 Stunden
Fußball, Bezirkspokalfinale
Nach einem packenden Spiel mit insgesamt sechs Toren konnte sich der SV Oberschopfheim im Rothaus-Bezirkspokalfinale am Ende verdient mit 4:2 (2:0) gegen den SV Oberharmersbach durchsetzen. Vor 2566 Zuschauern in Niederschopfheim fuhr die Mannschaft von Trainer Sebastian Bruch nach 2015 zum zweiten...
Freude pur über den Pokalsieg: Katharina Müller (Nummer 4), Vanessa Müller (2. v. l.) und Trainer Frank Sillmann (r.) von der SpVgg. Kehl-Sundheim.
vor 15 Stunden
Fußball, Bezirkspokalfinale
Die Frauen der SpVgg. Kehl-Sundheim haben das Bezirkspokalfinale in Niederschopfheim nach 90 spannenden Minuten verdient mit 5:2 (1:1) gegen die SG Ödsbach/Zusenhofen/Oberkirch gewonnen.
vor 15 Stunden
Fußball-Bundesliga
Dritte Niederlage in Folge für den SC Freiburg: Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Dortmund unterlag der Sport-Club mit 0:4, was selbst der BVB-Trainer als zu hoch empfand. Für die effiziente Borussia trafen Jadon Sancho, Marco Reus, Mario Götze und Paco Alcácer.
Wacim Tine (l.) erzielte den Treffer zur zwischenzeitlichen 4:2-Führung für den SV Linx, am Ende mussten sich die Rheinauer in Pforzheim aber mit einem Punkt begnügen.
vor 16 Stunden
Fußball-Oberliga
In einem packenden Oberliga-Spiel hat der SV Linx nach 0:2-Rückstand und 4:2-Führung den dringend benötigten Sieg beim 1. CFR Pforzheim verpasst und musste sich am Ende mit einem 4:4 (2:2)-Unentschieden zufriedengeben.   
Doppel-Torschütze Marvin Pourie (2. v. r.) wird von der Karlsruher Mannschaft nach dem Treffer zum 3:1-Endstand gegen den SV Meppen gefeiert.
vor 18 Stunden
Fußball, 3. Liga
Zwar mit drei Punkten, aber keineswegs souverän löste der Karlsruher SC seine Hausaufgabe gegen den SV Meppen. Die Badener bezwangen ihre Gäste aus dem Emsland vor 12 500 Zuschauern mit 3:1 (1:1) und verteidigten Tabellenplatz zwei in der 3. Liga, wirkten über weite Strecken der Partie jedoch...
Oberacherns Evans Erius (l.) behauptet in dieser Szene gleich gegen zwei Reutlinger Akteure den Ball.
vor 19 Stunden
Fußball-Oberliga
Fußball-Oberligist SV Oberachern bleibt in dieser Saison zu Hause eine Macht. Auch das schwere Heimspiel gegen den SSV Reutlingen konnten die Mannen von Trainer Marc Lerandy am Ende deutlich mit 4:0 (0:0) für sich entscheiden.