Tennis

TC BW Oberweier verliert seine weiße Weste

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. Juli 2017
Paul Wörner gab sein Einzel gegen Ismaning unnötig aus der Hand.

Paul Wörner gab sein Einzel gegen Ismaning unnötig aus der Hand. ©Ulrich Marx

Eine hauchdünne Niederlage in Reutlingen und der glanzvolle vierte Saisonsieg prägten den Wochenend-Doppelstart aus Sicht der Herren des TC BW Oberweier in der 2. Tennis-Bundsliga. Die Ortenauer zeigen, dass sie weiterhin absolut konkurrenzfähig sind.

Hauchdünn verloren die Oberweierer am Sonntag mit 4:5 beim TV Reutlingen. Entschieden wurde die hochspannende Begegnung vor 450 Zuschauern erst im letzten Doppel. Paul Wörner/Andrej Kracman (Slowenien) unterlagen nach dramatischem Verlauf Fabian Fallert/Stephan Hoiss mit 14:16 im entscheidenden Match-Tiebreak. Die Gäste, im Kader gegenüber dem Freitag mit Alexey Vatutin (Russland) für Philipp Bauer besetzt, hatten zuvor ihre Chancen auf den fünften Sieg im fünften Spiel. Glück und ein wenig Cleverness in entscheidenden Situationen fehlten am Ende. 

Einzelsiege durch Balazs, Wörner und Kracman

Punkte für den TC BW Oberweier fuhren im Einzel Attila Balazs (Ungarn), Paul Wörner und Andrej Kracman ein. Den vierten Zähler machten Balazs/Eduardo Struvay (Belgien) im ersten Doppel klar. Trotz der ersten Saisonniederlage und einem ärgerlichen 4:5-Verlauf hatte auf Oberweierer Seite kein Mitwirkender Grund zu überzogenem Ärger. Die Zielsetzung, »Reutlingen tüchtig zu ärgern und an die Grenzen zu bringen« (Cheftrainer Oliver Killeweit) war aufgegangen.

- Anzeige -

Bereits am Freitag hatten die Obererweierer vor erneut mehr als ordentlicher Kulisse an der heimischen Palmengasse mit 8:1 über den TC Ismaning den vierten Saisonsieg gefeiert. Damit stand bereits fest, dass der Aufsteiger die Saison in jedem Fall mit mindestens ausgeglichenem Punktekonto abschließen würde. 

"Steiniger Start"

»Der Start war in den ersten Sätzen noch steinig, dann sind die Jungs aber immer besser geworden«, so Killeweit. Bereits nach den Einzeln konnten die Gastgeber einen entscheidenden 5:1-Zwischenstand herausarbeiten. Etwas überraschend war die Niederlage Paul Wörners, der nach starkem ersten Satz gegen Marco Kirschner zu passiv agierte. Der Tiebreak im zweiten Durchgang ging mit 1:7 verloren, der entscheidende Match-Tiebreak mit 3:10. »Das ist ein Punkt, an dem er arbeiten muss. Er war so überlegen im ersten Satz mit Assen und vielen Gewinnschlägen, Kirschner hatte keine Chance. Dann aber ist Paul zu früh in den Verwaltungsmodus gewechselt, die 20 Prozent haben dann unter dem Strich gefehlt«, so Killeweit. Ebenfalls in den Match-Tiebreak musste Philipp Bauer. Gegen Benjamin Miedl gewann der Oberweierer mit 7:5, 4:6, 10:7 ein lange Zeit umkämpftes Spiel. »Es war klar, dass das hohe Niveau des ersten Satzes nicht die ganze Zeit über halten würde. Philipp ist aber nicht umsonst unser Match-Tiebreak-König«, merkte Killeweit an. 

In den Doppeln hatte Oberweier dreimal die Oberhand, profitierte einmal von Ismanings Aufgabe. Adrian Obert/Andrej Kracman konnten sich abschließend noch gegen Marko Krickovic/Feucht mit 10:5 im Match-Tiebreak des dritten Satzes behaupten.
 

Info

Stenogramm

TV Reutlingen – TC BW Oberweier 5:4 
Giustino – Balazs 2:6, 4:6; Samper-Montana – Vatutin 6:4, 3:6, 10:3; Berrer – Struvay 6:3, 6:1; Simon – Wörner 3:6, 4:6; Fallert – Obert 6:4, 7:6; Hoiss – Kracman 3:6, 3:6; Giustino/Samper-Montana – Balazs/Struvay 3:6, 4:6; Berrer/Simon – Obert/Kapric 6:4, 6:1; Fallert/Hoiss – Wörner/Kracman 5:7, 6:2, 16:14.

TC BW Oberweier – TC Ismaning 8:1 
Balazs – Meigel 7:6, 6:1; Struvay – Baumann 6:3, 6:1; Wörner – Kirschner 6:1, 6:7, 3:10; Obert – Krickovic 7:5, 6:2; Kracman – Feucht 6:0, 7:5; Bauer – Miedl 7:6, 4:6, 10:7; Balazs/Struvay – Meigel/Kirschner 7:6, 6:1; Wörner/Kapric – Baumann/Miedl 4:1 (Aufgabe Ismaning); Obert/Kracman – Krickovic/Feucht 7:6, 4:6, 10:5.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Rene Wöhrle und Tim Heuberger müssen ab sofort zuschauen.
vor 49 Minuten
Handball-Oberliga
Schwarzer Dienstag für den Handball-Oberligisten TuS Schutterwald. Nochmalige ärztliche Untersuchungen brachten für den Aufsteiger gleich zwei Hiobsbotschaften.
Mit Helmut kam Stimmung in jede Halle (im Hintergrund Walter Häberle).
vor 2 Stunden
Nachruf
Mit 79 Jahren ist am Wochenende Helmut Gerlitzki verstorben, der in den Sporthallen und den Fußballplätzen der Region als ganz besonderer Fan bekannt war. Fast jeder Sportverein im Umkreis von Offenburg hat eine Geschichte zu Helmut zu erzählen.
Das U18-Team der LG Offenburg in Sindelfingen (v. l.): Anne Vögele, Nicole Jansen, Johann Daniels, Lena Vögele, Emily Sommer, Malik Skupin-Alfa, Alexander Schnurr und Sina Hilß.
vor 5 Stunden
Leichtathletik
Die Athleten der LG Offenburg konnten sich bei den baden-württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften am Wochenende im Sindelfinger Glaspalast in der Altersklasse U18 sehr gut in Szene setzen. Dabei lief Malik Skupin-Alfa eine Topzeit über 400 Meter.
vor 6 Stunden
Fußball-Landesliga
Zwei aktuelle Leistungsträger des Kehler FV tragen in der kommenden Saison die sportliche Verantwortung beim TuS Oppenau. Der Landesligist gab am späten Montagabend die Verpflichtung von Stefan Laifer als „spielender Co-Trainer“ bekannt. Schon vor zwei Wochen hat der TuS Kevix Sax als künftigen...
Jele Stortz, Yannick Schwarz und Jana Kirner (von links) von der DJK Offenburg freuten sich bei den baden-württembergischen Meisterschaften über Bronzemedaillen.
vor 8 Stunden
Tischtennis
Am Samstag und Sonntag fanden in Weinheim die baden-württembergischen Tischtennis-Meisterschaften der Damen und Herren statt. Fünf Spielerinnen und Spieler der DJK Offenburg waren dabei, drei durften sich am Ende über eine Medaille freuen.
Schrecksekunde: Der verletzte Petar Bubalo wird von Willstätts Physiotherapeut Alexander Pfeiffer (l.) vom Feld begleitet.
vor 11 Stunden
Handball
Petar Bubalo ist eine echte Verstärkung für den Handball-Drittligisten TV Willstätt. Nur gut, dass der Winter-Neuzugang nach einer Verletzung im Heimspiel am Sonntag einen Tag später Entwarnung geben konnte.
vor 14 Stunden
Handball-Landesliga Süd
Selbst als die SG Gutach/Wolfach deutlich besser in der Handball-Landesliga Süd unterwegs war, hieß der Derby-Sieger fast immer SG Schenkenzell/Schiltach. Völlig überraschend verlief nun aber am Samstag der Start in die Rückrunde. 
Noah Ellensohn spielte ein starkes Turnier mit viel Einsatz und kam als Jahrgangsjüngster auf Rang drei.
vor 16 Stunden
Badminton
Am vergangenen Wochenende hat der BC Seelbach das 1. Badminton-Bezirksranglistenturnier der Altersklassen (AK) U11 bis U19 mit der Disziplin Einzel ausgerichtet. Die Jugendspieler des Badmintonclubs Offenburg (BCO) waren sehr erfolgreich.  
Bernhard Winkler ist eines der Aushängeschilder der LG Geroldseck. Der 70-jährige Ortenau-Meister von 2019 wird von seiner Ehefrau Elfriede unterstützt.
vor 16 Stunden
Leichtathletik
Hoch oben auf dem Schönberg ist Bernhard Winkler zu Hause. Vielleicht hat der 70-jährige Läufer deshalb eine so gute Kondition. Im vergangenen Jahr wurde er in seiner Altersklasse Ortenau-Meister auf der Distanz von 10 Kilometern. Der ehemalige Fußballer der SG Schweighausen geht seit Jahrzehnten...
Marvin Schilling feierte am Freitag gegen Oberkirch sein Comeback.
vor 23 Stunden
Handball-Südbadenliga
Die letzte Viertelstunde erlebte Marvin Schilling mit einer dicken Eispackung an der linken Schulter, doch die Entwarnung folgte gleich nach Spielende. „Ein, zwei Tage Ruhe. Dann sollte es wieder in Ordnung sein“, war der Handballer des Südbadenligisten TuS Altenheim am Freitag guter Dinge.  
Will kürzertreten: Heinz Braun.
20.01.2020
Fußball-Landesliga
Nach nur einer Saison gehen der SV Stadelhofen und Heinz Braun im Sommer getrennte Wege. Dabei ist man beim Fußball-Landesligisten aus dem Renchtal mit der Arbeit des Trainers zufrieden.
20.01.2020
Handball-Oberliga BaWü der Frauen
Die Handballerinnen der SG Schenkenzell/Schiltach verloren zum Auftakt der Rückrunde am Sonntag gegen die favorisierte HSG Leinfelden/Echterdingen mit 25:28 (10:17). Durch eine klare Leistungssteigerung nach der Pause blieb dem Aufsteiger, der auf Rang 10 bleibt, ein Debakel gegen den...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -