Tennis

TC BW Oberweier verliert seine weiße Weste

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. Juli 2017
Paul Wörner gab sein Einzel gegen Ismaning unnötig aus der Hand.

Paul Wörner gab sein Einzel gegen Ismaning unnötig aus der Hand. ©Ulrich Marx

Eine hauchdünne Niederlage in Reutlingen und der glanzvolle vierte Saisonsieg prägten den Wochenend-Doppelstart aus Sicht der Herren des TC BW Oberweier in der 2. Tennis-Bundsliga. Die Ortenauer zeigen, dass sie weiterhin absolut konkurrenzfähig sind.

Hauchdünn verloren die Oberweierer am Sonntag mit 4:5 beim TV Reutlingen. Entschieden wurde die hochspannende Begegnung vor 450 Zuschauern erst im letzten Doppel. Paul Wörner/Andrej Kracman (Slowenien) unterlagen nach dramatischem Verlauf Fabian Fallert/Stephan Hoiss mit 14:16 im entscheidenden Match-Tiebreak. Die Gäste, im Kader gegenüber dem Freitag mit Alexey Vatutin (Russland) für Philipp Bauer besetzt, hatten zuvor ihre Chancen auf den fünften Sieg im fünften Spiel. Glück und ein wenig Cleverness in entscheidenden Situationen fehlten am Ende. 

Einzelsiege durch Balazs, Wörner und Kracman

Punkte für den TC BW Oberweier fuhren im Einzel Attila Balazs (Ungarn), Paul Wörner und Andrej Kracman ein. Den vierten Zähler machten Balazs/Eduardo Struvay (Belgien) im ersten Doppel klar. Trotz der ersten Saisonniederlage und einem ärgerlichen 4:5-Verlauf hatte auf Oberweierer Seite kein Mitwirkender Grund zu überzogenem Ärger. Die Zielsetzung, »Reutlingen tüchtig zu ärgern und an die Grenzen zu bringen« (Cheftrainer Oliver Killeweit) war aufgegangen.

- Anzeige -

Bereits am Freitag hatten die Obererweierer vor erneut mehr als ordentlicher Kulisse an der heimischen Palmengasse mit 8:1 über den TC Ismaning den vierten Saisonsieg gefeiert. Damit stand bereits fest, dass der Aufsteiger die Saison in jedem Fall mit mindestens ausgeglichenem Punktekonto abschließen würde. 

"Steiniger Start"

»Der Start war in den ersten Sätzen noch steinig, dann sind die Jungs aber immer besser geworden«, so Killeweit. Bereits nach den Einzeln konnten die Gastgeber einen entscheidenden 5:1-Zwischenstand herausarbeiten. Etwas überraschend war die Niederlage Paul Wörners, der nach starkem ersten Satz gegen Marco Kirschner zu passiv agierte. Der Tiebreak im zweiten Durchgang ging mit 1:7 verloren, der entscheidende Match-Tiebreak mit 3:10. »Das ist ein Punkt, an dem er arbeiten muss. Er war so überlegen im ersten Satz mit Assen und vielen Gewinnschlägen, Kirschner hatte keine Chance. Dann aber ist Paul zu früh in den Verwaltungsmodus gewechselt, die 20 Prozent haben dann unter dem Strich gefehlt«, so Killeweit. Ebenfalls in den Match-Tiebreak musste Philipp Bauer. Gegen Benjamin Miedl gewann der Oberweierer mit 7:5, 4:6, 10:7 ein lange Zeit umkämpftes Spiel. »Es war klar, dass das hohe Niveau des ersten Satzes nicht die ganze Zeit über halten würde. Philipp ist aber nicht umsonst unser Match-Tiebreak-König«, merkte Killeweit an. 

In den Doppeln hatte Oberweier dreimal die Oberhand, profitierte einmal von Ismanings Aufgabe. Adrian Obert/Andrej Kracman konnten sich abschließend noch gegen Marko Krickovic/Feucht mit 10:5 im Match-Tiebreak des dritten Satzes behaupten.
 

Info

Stenogramm

TV Reutlingen – TC BW Oberweier 5:4 
Giustino – Balazs 2:6, 4:6; Samper-Montana – Vatutin 6:4, 3:6, 10:3; Berrer – Struvay 6:3, 6:1; Simon – Wörner 3:6, 4:6; Fallert – Obert 6:4, 7:6; Hoiss – Kracman 3:6, 3:6; Giustino/Samper-Montana – Balazs/Struvay 3:6, 4:6; Berrer/Simon – Obert/Kapric 6:4, 6:1; Fallert/Hoiss – Wörner/Kracman 5:7, 6:2, 16:14.

TC BW Oberweier – TC Ismaning 8:1 
Balazs – Meigel 7:6, 6:1; Struvay – Baumann 6:3, 6:1; Wörner – Kirschner 6:1, 6:7, 3:10; Obert – Krickovic 7:5, 6:2; Kracman – Feucht 6:0, 7:5; Bauer – Miedl 7:6, 4:6, 10:7; Balazs/Struvay – Meigel/Kirschner 7:6, 6:1; Wörner/Kapric – Baumann/Miedl 4:1 (Aufgabe Ismaning); Obert/Kracman – Krickovic/Feucht 7:6, 4:6, 10:5.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

22.01.2021
Tennis
Trotz einer verschwindend geringen Infektionsgefahr müssen die Tennishallen weiter geschlossen bleiben. Das Unverständnis wächst. Der BTV will den Druck auf die Politik erhöhen.
Stürmt künftig für den SC Sand: Phoenetia Browne.
22.01.2021
Frauenfußball-Bundesliga
Frauenfußball-Bundesligist SC Sand hat sich zum Start in die restliche Rückrunde die Dienste von Phoenetia Browne gesichert. Die 26-jährige Stürmerin aus den USA kommt vom achtfachen isländischen Meister FH Hafnarfjörður in die Ortenau und soll helfen, die Torquote des Frauen-Bundesligisten nach...
22.01.2021
Fußball-Verbandsliga
Fußball-Verbandsligist Kehler FV verstärkt sich für die kommende Saison mit Dennis Häußermann vom Ligakonkurrenten SC Lahr. 
Racings Mohamed Simakan hatte am Wochenende interessante Gespräche bei RB Leipzig.
22.01.2021
Fußball in Frankreich, 1. Liga
Nach drei Siegen und 9:0 Punkten ist Racing Straaßburg aus dem Tabellenkeller der 1. französischen Fußball-Liga gekrabbelt und kann nun den Anschluss an die vordere Tabellenhälfte schaffen. Nur noch sechs Punkte trennen den elsässischen Erstligisten vom 10. Rang, den derzeit der FC Metz innehat....
Stefan Bayer, Coach des TuS Altenheim, war mit dem Auftreten seiner Mannschaft in der Mini-Saison sehr zufrieden, jetzt plädiert er aber für einen Abbruch.
22.01.2021
Handball-Südbadenliga Männer
Ein Zwischenfazit oder gar ein Resümee angesichts nur drei Spielen und 4:2 Punkten des TuS Altenheim in der bisherigen Mini-Saison fällt Stefan Bayer schwer. „Das ist gar nicht möglich“, sagt der Coach des ambitionierten Handball-Südbadenligisten und beschränkt sich auf das Auftreten seiner...
Jerome Gondorf und der Karlsruher SC wollen sich von Heidenheim nicht überraschen lassen.
22.01.2021
2. Fußball-Bundesliga
Zum Abschluss der Vorrunde, die der Karlsruher SC bisher recht erfolgreich gemeistert hat, empfängt der Tabellensechste der 2. Liga am Samstag (13 Uhr) den FC Heidenheim. KSC-Trainer Christian Eichner sprach bei der gestrigen Online-Pressekonferenz von einem Spiel „auf Augenhöhe“ und erwartet „eine...
Wollen die Oberliga beim SV Oberachern erhalten: Sportdirektor Pino Alesi (l.) und Trainer Mark Lerandy.
21.01.2021
Fußball-Oberliga
 In der Corona-Zwangspause hat der SV Oberachern Nägel mit Köpfen gemacht und den Vertrag mit Trainer Mark Lerandy um ein weiteres Jahr verlängert. Damit geht der 39 Jahre alte ehemalige Drittliga-Spieler im Sommer in seine fünfte Saison bei dem Fußball-Oberligisten aus dem Achertal. Gleichzeitig...
Freiburgs Roland Sallai (l.) und Stuttgarts Orel Mangala kämpfen im Hinspiel um den Ball. Am Samstag ist ein Einsatz des Ungarn Sallai sehr fraglich.
21.01.2021
Fußball-Bundesliga
Zwischen Hin- und Rückrunde der Fußball-Bundesliga liegen für den SC Freiburg in dieser Saison noch nicht mal drei Tage. Nach dem Unentschieden (2:2) gegen Eintracht Frankfurt zum Vorrundenabschluss, respektablen 24 Punkten und Platz neun, geht es für den Sport-Club mit einem Heimspiel gegen den...
Markus Lach wird beim SV Oberharmersbach Nachfolger von Trainer Normen Armbruster.
21.01.2021
Fußball-Bezirksliga
Der Fußball-Bezirksligist SV Oberharmersbach hat für die kommende Saison 2021/2022 Markus Lach als neuen Trainer gemeldet. 
Kehrt zu seinem Heimatverein zurück: Sebastian Schaller wird kommende Saison Co-Trainer beim VfR Elgersweier.
21.01.2021
Fußball-Bezirksliga
In der kommenden Saison kehrt Sebastian Schaller zum VfR Elgerweier zurück. Der 35 Jahre alte Portal-Manager von Fussball.bo und derzeit noch Trainer der dritten Mannschaft des SC Durbachtal wird Co-Trainer von Cheftrainer Mario Roth bei dem Fußball-Bezirksligisten.   
21.01.2021
Ringen
Die Kader-Planungen beim ASV Urloffen für die kommende Saison in der Ringer-Bundesliga machen große Fortschritte. Nachdem mit Lucas Lazogianis der erste Neuzugang präsentiert wurde, vermeldeten die „Hornets“ nun die weitere Zusammenarbeit mit Florian Neumaier und Stefan Käppeler.
20.01.2021
Fußball-Bundesliga
Die formstarken Teams des SC Freiburg und von Eintracht Frankfurt lieferten sich am Mittwochabend einen offenen Schlagabtausch, an dessen Ende ein gerechtes 2:2 stand.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 17 Stunden
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.