3. Turn-Bundesliga Süd

TG Hanauerland turnt im Aufstiegsfinale

Autor: 
Fritz Zimpfer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2017

Die TG Hanauerland turnt am Samstag in Schwäbisch Gmünd um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. ©Fritz Zimpfer

Die Mannschaft der TG Hanauerland wird am kommenden Samstag in Schwäbisch Gmünd als  Zweitplatzierter der 3. Turn-Bundesliga Süd um den Aufstieg in die 2. Bundesliga turnen. Am Vormittag findet die Relegation zur 3. Liga statt, bei der die Hanauerländer 2013 ihre Chance zum Aufstieg, allerdings erst im Nachrückverfahren, nutzen konnten. 

Dass die noch junge Mannschaft 2017 im zweiten Durchgang der Relegation an den Start gehen würde, ist eine Überraschung und ein noch nie dagewesener Erfolg in der Vereinshistorie. Um 14  Uhr turnen die jeweils Erstplatzierten der Nord- und Südstaffel über Kreuz gegen die Zweitplatzierten. 
Damit kommt es in Schwäbisch Gmünd zu den Duellen VfL Kirchheim unter Teck gegen TV Großen-Lingen und Eintracht Frankfurt gegen TG Hanauerland. Die beiden Gewinner werden direkt in die 2. Bundesliga aufsteigen. Äußerst spannend wird am Ende auch die Chance sein, als Punktbester im Vergleich der beiden Verlierer den zusätzlich frei gewordenen Platz des TV Herbolzheim einnehmen zu können.
Bei der TG Hanauerland macht man sich jedoch keine Illusionen, was einen möglichen Aufstieg angeht. Bärenstark werden die Gegner sein, was der Wettkampf gegen den Ligakonkurrenten Kirchheim vor zwei Wochen deutlich gemacht hat. Die Turner können befreit getreu dem Motto »Nichts muss, alles kann!« an die Geräte gehen. 
Die TG Hanauerland wird mit einem Fanbus nach Gmünd reisen und will sich mit einer guten Leistung in die Ruhepause verabschieden. 
Im 3. Durchgang um 18 Uhr wird der Aufstieg zur 1. Bundesliga zwischen dem Gastgeber TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau und dem Stadt-Turnverein Singen ausgeturnt. Spannende Duelle allemal.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Trainerstab beim SV Oberkirch komplett
vor 1 Stunde
Zu Beginn der vergangenen Woche meldete Landesliga-Absteiger SV Oberkirch mit Christopher Baumann (33) den Nachfolger  von Helmut Kröll als Cheftrainer. Seit Freitag sind weitere Personalien beim Renchtäler Traditionsverein in »trockenen Tüchern«, meldet Sport-Vorstand Vilmar Erdrich.
Der Mühlenbacher Florian Neumaier durfte nach seinem 3:1-Sieg über Karan Mosebach den deutschen Meistertitel in der Gewichtsklasse -77 Kilogramm feiern.
Ringen
vor 1 Stunde
Florian Neumaier vom VfK Mühlenbach hat sich bei den deutschen Ringer-Meisterschaften im griechisch-römischen Stil die Goldmedaille in der Gewichtsklasse -77 Kilogramm erkämpft. Insgesamt kehrten die südbadischen Ringer mit drei Medaillen aus Burghausen zurück.
Fußball
vor 1 Stunde
Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel auf eigenem Platz genügte dem VfR Hornberg am Sonntag beim FC Ottenheim eine 2:3-Niederlage, um sich in der Abstiegsrelegation der Kreisliga A durchzusetzen und verspätet den Klassenerhalt zu feiern.
Südbadens Pferdesport-Präsident, Hans-Jürgen Schnebel (r.), gratuliert Adrian Schmid zum BW-Bank-Sieg.
Pferdesport, 39. Ichenheim Classics
vor 1 Stunde
Vor 1500 Zuschauer hat am Samstagnachmittag der Schweizer Adrian Schmid bei den 39. Ichenheim Classics das BW-Bank-Springen, den zweiten Höhepunkt der Springreiter neben dem Großen Preis, gewonnen. 
Fußball-Kreisliga A, Nord
vor 1 Stunde
Die DJK Tiergarten-Haslach meldet  zwei weitere Neuzugänge. Der Kader wird mit Alexander Wiegele (SV Ödsbach) und Rene Otten (SV Stadelhofen) verstärkt, beide Spieler sollen hauptsächlich in der ersten Mannschaft zum Einsatz kommen.
Ob Trainer Kai Eble (l.) und Teammanager Heinz Falk auch in der kommenden Saison gemeinsam auf der OFV-Trainerbank sitzen, erscheint nach einer kursierenden Whatsapp-Nachricht von Sonntagabend äußerst fraglich.
Fußball-Verbandsliga
vor 6 Stunden
Rätselraten um Kai Eble: Während sich der Trainer des Fußball-Verbandsligisten in einer kursierenden Whatsapp-Nachricht offenbar von seiner Mannschaft »hauptsächlich aus gesundheitlichen Gründen« verabschiedet hat, blieb eine Bestätigung vonseiten des Vereins am Sonntagabend aus.
Relegationsspiel zur Fußball-Kreisliga A, Nord
vor 11 Stunden
Helden waren die Nußbacher bereits vor dem Anpfiff, denn die 14. Station  der »Ortenauer LigaHelden« war am Samstag das Aufstiegsrelegations-Rückspiel zwischen dem SV Nußbach und SC Kappel (3:0). Präsent war das Team von Mittelbadische-Presse.TV mit Kameramann und Moderator Manfred Schäfer.   
Fußball
vor 14 Stunden
Der SV Gengenbach wurde am Samstagabend am Offenburger Sägeteich seiner Favoritenrolle gerecht und feierte durch ein 0:0 beim FV Ata Spor Offenburg den Aufstieg in die Kreisliga A. Da es der SVG im Hinspiel versäumt hatte, höher als mit 3:2 zu gewinnen, musste er bis zum Abpfiff des sehr guten...
Fußball
vor 17 Stunden
Der FC Kirnbach, Vizemeister der Kreisliga A Süd, schaffte am Samstag das Fußball-Wunder im »Eschenloch« nicht. Die 1:5-Hypothek aus dem Hinspiel wog zu schwer, so feierte Nord-Vizemeister VfR Elgersweier nach dem 1:1 (0:0) verdient die direkte Rückkehr in die Bezirksliga.
Offenburger WM-Teilnehmer
16.06.2018
Martin Wagner (50) war WM-Teilnehmer 1994 und Deutscher Meister 1998 mit dem 1. FC Kaiserslautern. Für Baden Online kommentiert der Offenburger die WM.
Voller Einsatz ist auch am Sonntag gefragt: Kurz nach der Hornberger Führung im Hinspiel klärte Simon Bader mit einem tollen Tackling am Fünfmeterraum gegen den einschussbereiten Ottenheimer Marc Karkossa.
Fußball
16.06.2018
Durch den späten Anschlusstreffer bei der 1:2-Niederlage im Hinspiel um den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga A beim VfR Hornberg vor Wochenfrist, hat sich der FC Ottenheim alle Chancen für das entscheidende Rückspiel am Sonntag (14.30 Uhr) erhalten.  
Marie Siefert und die Damen des TC BW Oberweier II erwarten mit dem TC BW Donaueschingen den Topfavoriten.
Tennis-Oberliga
16.06.2018
Zu Gast bei den Tennis-Oberliga-Frauen des TC BW Oberweier II ist mit dem TC BW Donaueschingen am Sonntag (11 Uhr) der absolute Titelfavorit.