Fußball OT-Torjägerkanone 2019

Top-Quartett um Oprea wird bei Sportlerparty in Schiltach geehrt

Autor: 
Marc Faltin
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juni 2019

Top-Torjäger Flavius-Nicolae Oprea (Mitte) bei einem Vereinsfest mit seinen Teamkollegen Peter Datz (links) und Marcel Heizmann. Gefeiert wird in Schiltach auch am 6. Juli. ©Verein

Flavius-Nicolae Oprea schoss mit 39 Toren die SpVgg Schiltach zum Klassenerhalt in der Kreisliga A Süd und sicherte sich souverän die Krone bei der OT-Torjägerkanone 2019. Entsprechend werden die Sieger dieses OT-Wettbewerbs diesmal in Schiltach geehrt – und zwar am Samstag, 6. Juli, ab 18.30 Uhr bei einer öffentlichen »Sportlerparty« der Spielvereinigung.

39 der 67 Saisontore der SpVgg Schiltach gingen aufs Konto von Flavius-Nicolae Oprea. Der 27-jährige Edeltechniker aus Rumänien durfte mit seinem Team den Klassenerhalt feiern und gewann die 32. Auflage der OT-Torjägerkanone. Mit 31 Treffern landete Frederic Burger vom Bezirksliga-Meister SV Oberwolfach auf dem 2. Platz. Wie im Vorjahr ist Siegerpodestplatz 3 bei der OT-Torjägerkanone zweifach besetzt: Schapbachs Julian Krauth zog am letzten Spieltag noch mit Oberwolfachs Jonas Wolf gleich, die beide 28 Tore erzielten. Krauth landete bereits im Vorjahr auf Rang 3, damals mit 26 Treffern und Prinzbachs Daniel Haag. Patrick Gutmann (FC Kirnbach) sicherte sich vor einem Jahr mit 28 Toren Platz 2, während Arian Steiner mit 23 Toren in der Vorrunde für seinen Heimatverein DJK Welschensteinach und weiteren sieben Toren in der Verbandsliga-Rückrunde für den SC Hofstetten ganz oben stand.

Steiner lobt Nachfolger Oprea

- Anzeige -

Steiner zollt auf OT-Anfrage seinem Nachfolger »höchsten Respekt für 39 Tore, zu denen bestimmt noch einige Vorlagen dazu kommen«. Und da Oprea »der absolute Leistungssträger seiner Mannschaft ist, weiß ich aus eigener Erfahrung, dass man besonders intensiv bewacht wird«, so Steiner. Hinzu komme, dass er seine Mannschaft fast im Alleingang vor dem Abstieg gerettet habe. Steiner gratuliert auch den anderen drei Torjägern, die geehrt werden. Was seine erste komplette Saison beim SC Hofstetten betrifft, hielt Steiner seine Quote beim SCH von sieben Treffern pro Halbserie und war mit 14 Toren erfolgreichster Torschütze des Tabellensechsten der Landesliga. »Besonders die Hinrunde und der Start in die Rückrunde waren sehr gut von uns, wir als Mannschaft haben gut in die Liga gefunden und waren lange im Aufstiegsrennen, was für die gute Leistung des gesamten Vereins spricht«, so der Welschensteinacher, der gerne am Samstag, 6. Juli, bei der »Sportlerparty« in Schiltach die Wander-Torjägerkanone an Oprea überreicht. Gefeiert wird ab 18.30 Uhr auf dem Sportgelände. Das OT spendiert dazu wieder 150 Liter Freibier.

Vier Torjäger erhalten Preise

Flavius-Nicolae Oprea von der Spielvereinigung Schiltach erhält als Gewinner der diesjährigen OT-Torjägerkanone wie üblich 200 Euro plus Gutschein über 100 Euro und ein personifiziertes Trikot mit Zahl seiner Saisontore (39) von Hauptsponsor Sandhas Lederwaren Sportartikel aus Haslach. Für Frederic Burger vom SV Oberwolfach (31 Tore) und Teamkollege Jonas Wolf (28 Tore) gibt es je 200 Euro von Sparkasse und Volksbank, die noch je 100 Euro für den zusätzlichen 3. Platz beisteuern, den Julian Krauth vom SV Schapbach (28) belegt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 4 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Mit knappem Vorpsrung hat sich Ingo Wellenreuther bei der Mitgliederversammlung des Kalrsruher SC als Präsident behauptet.
Marina Georgieva (r.), hier gegen Frankfurts Sjoeke Nüsken, feierte mit dem SC Sand den zweiten Sieg in Serie.
vor 4 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Der SC Sand hat die Länderspiel-Pause gut überstanden. Am 7. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gewannen die Ortenauerinnen am Sonntag vor 611 Zuschauern im heimischen Orsay-Stadion gegen den deutschen Rekordmeister 1. FFC Frankfurt mit 3:0 (1:0).
vor 4 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Mit dem 2:0 (2:0)-Auswärtserfolg bei Aufsteiger FC Teningen hat der SC Lahr am Samstag die erwartete Reaktion auf die Derby-Niederlage vergangener Woche gezeigt. Die Ortenauer beherrschten trotz einiger verletzungsbedingter Umstellungen die Begegnung insbesondere im ersten Abschnitt, erzielten hier...
vor 4 Stunden
Fußball-Verbandsliga
 Mit dem 4:0 über den bislang noch ungeschlagenen Tabellenführer Kehler FV sorgte Aufsteiger SV Bühlertal für die Überraschung des neunten Spieltags der Fußball-Verbandsliga.  
vor 5 Stunden
Fußball-Verbandsliga
In einer einseitigen, vom Offenburger FV überlegen geführten Partie, gewann das Team von Florian Kneuker gegen den FC Waldkirch vor 221 Zuschauern hochverdient mit 3:0 (Halbzeit 1:0) und feierte den dritten Sieg in Folge.
vor 5 Stunden
Fußball-Oberliga
Der SV Oberachern schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Beim Aufsteiger Spfr Dorfmerkingen gewann der Fußball-Oberligist deutlich mit 4:0. Überragender Mann war der dreifache Torschütze Nico Huber, der mit elf Saisontreffern die alleinige Führung in der Torjägerliste übernommen hat.
vor 7 Stunden
Handball, 3. Liga
Handball-Drittligist TV Willstätt muss weiter auf den ersten Saison-Heimsieg warten. Gegen die Bundesliga-Reserve des HBW Balingen-Weil­stetten unterlag der TVW am Samstag in der Hanauerlandhalle nach einer insgesamt starken Leistung unglücklich mit 22:23 (13:15).
Hannah Haas wusste mit dem VC Offenburg beim ersten Heimsieg der Saison zu überzeugen.
vor 10 Stunden
3. Volleyball-Liga, Frauen
Auch wenn sich beim ersten Heimspiel in der 3. Volleyball-Liga „nur“ rund 200 Zuschauer ein Bild vom „neuen“ VC Offenburg machen wollten, sollten die treuen Fans auch nach dem freiwilligen Rückzug der ersten Frauenmannschaft aus der 2. Bundesliga sportlich nicht enttäuscht werden. Denn das junge...
vor 13 Stunden
Fußball-Oberliga
Oftmals sind sich Fußballtrainer in der Beurteilung nicht ganz einig. Da sieht der Gewinner seine Mannschaft klar überlegen, der Verlierer spricht von einer unverdienten Niederlage. Ganz anders war es am Samstag nach dem Oberliga-Spiel in der Ravensburger Cteam-Arena. „Manchmal muss man einfach...
Ein Foto, das die Situation des TuS Schutterwald gut ausdrückt: Torwart Raphael Herrmann und Kollegen gehen die Oberliga bisher hochmotiviert und engagiert an.
12.10.2019
Handball-Oberliga
Wenn das Wochenende schon fast vorbei ist, müssen die Oberliga-Handballer des TuS Schutterwald (7. Platz/ 6:4 Punkte) noch ran. Am Sonntag um 18 Uhr gastiert die SG H2Ku Herrenberg (11./4:6) in der Mörburghalle. Dabei ist TuS-Coach Nico Baumann personell zum Improvisieren gezwungen.
Laura Feiersinger kehrt am Sonntag im Frankfurter Trikot an ihre alte Wirkungsstätte zurück.
12.10.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Nach der Länderspielpause geht es am Wochenende in der Frauenfußball-Bundesliga wieder um Punkte. Am 6. Spieltag empfängt der SC Sand (6. Platz/7 Punkte) am Sonntag, 14 Uhr, im Orsay-Stadion mit dem 1. FFC Frankfurt (4./12) ein Team aus dem unmittelbaren Verfolgerfeld von Spitzenreiter VfL...
12.10.2019
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
Der KSV Hofstetten ist am Samstag zu Gast beim Aufsteiger KSV Rheinfelden. Die Gastgeber hatten bei ihrer Meisterschaft 2018 eine ähnlich dominante Rolle in der Ringer-Oberliga abgeliefert, wie der KSV Hofstetten ein Jahr zuvor, der mit einem Polster von 8:4 Punkten anreisen kann, weil die...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.