Fußball-Verbandsliga

Trainer Berger stellt um – und Kehler FV dreht auf

Autor: 
Rüdiger Rüber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. November 2019
Donaueschingens Max Schneider umringt von den Kehlern Rico Maier, Felix Armbruster und Sefan Laifer (v.l.).

Donaueschingens Max Schneider umringt von den Kehlern Rico Maier, Felix Armbruster und Sefan Laifer (v.l.). ©Christoph Breithaupt

Es war ein zähes Ringen um den Sieg: Nach personellen Umstellungen zu Beginn der zweiten Hälfte, gepaart mit einer anderen Mentalität, bezwang der Kehler FV aber am Samstag verdient die DJK Donaueschingen im Rheinstadion mit 3:0 (0:0) und rückte zum Abschluss der Hinrunde wieder auf Rang zwei in der Fußball-Verbandsliga Südbaden vor.

 

„Das war kein leichtes Spiel“, meinte Kehls Trainer Frank Berger nach dem 2:0-Heimerfolg über die DJK Donaueschingen durch eine Leistungssteigerung nach der Pause erleichtert. Denn nach der unnötigen 0:2-Niederlage trotz drückender Überlegenheit in der Vorwoche im Spitzenspiel bei der SG Lörrach-Brombach war dem KFV am Samstag eine gewisse Verunsicherung in der ersten Hälfte deutlich anzumerken. „Wir hatten keine Qualität und keine Ansagen und die gegenseitige Unterstützung fehlte“, kritisierte Frank Berger den Kehler Auftritt vor der Pause vor 170 Zuschauern bei trübem November-Wetter. 

Vor der Pause fehlte letzte Konsequenz
Die Kehler waren zwar auch in den ersten 45 Minuten das spielbestimmende Team, doch es fehlte bei fast allen Aktionen die letzte Konsequenz und die nötige Präzision. So verpufften hoffnungsvolle Ansätze: Kevin Sax (21.) köpfte freistehend den Ball nach Flanke von Kemal Sert aus acht Metern fünf Meter vorbei, oder Sax (27.) rutschte der Ball nach Vorarbeit des agilen David Assenmacher in aussichtsreicher Position über den Fuß. Ein anderes Mal faustete DJK-Keeper Sebastian Neininger einen Kopfball von Stefan Laifer (43.) nach einem Freistoß zur Ecke, oder erneut Sax (45.) bekam nicht genügend Druck hinter den Ball nach einer Steilvorlage von Maximilian Sepp.

Elfer nicht gegeben
Zudem hätte es für einen Bodycheck von Donau­eschingens Mike Tritschler gegen Arber Paqarizi im Strafraum Elfmeter für den Kehler FV geben können. Und wenn es dumm gelaufen wäre, hätten  die Kehler gar mit einem Rückstand in die Pause gehen können. Aber als DJK-Spitze Max Schneider (31.) den Ball im KFV-Tor versenkte, stand er im Abseits. Und zwei Minuten später blockte Kemal Sert nach einem Befreiungsschlag der Donaueschinger Max Schneider (33.) im letzten Moment im Kehler Strafraum ab.

- Anzeige -

Sepp trifft zum 1:0
Nach der Halbzeit stellte Frank Berger sein Team dann um. Fadi Ammar Kehloufi und Elyes Bounatouf kamen, David Assenmacher und Stefan Laifer wechselten von der rechten auf die linke Seite. Die Folge war, dass die Kehler  jetzt deutlich engagierter agierten und mehr Druck machten. Auch etwas Zählbares stellte sich schnell ein. Nach Laifer-Flanke von links verpasste zwar Kevin Sax das Leder im DJK-Strafraum, doch Maximilian Sepp (55.) rauschte heran und traf aus 14 Metern zum 1:0. 

Neuntes Saisontor von Sax
Nun spielte nur noch der  Kehler FV. Das 2:0 besorgte Kemal Sert mit einem 16-Meter-Flachschuss nach einem Konter über Assenmacher und Sax. Felix Armbruster (75., 77.), Assenmacher (76.) und Bounatouf (82.) hätten anschließend frühzeitig nachlegen können, doch das 3:0 gelang erst Kevin Sax (90.) kurz vor dem Schluss. Der Kehler erzielte sein neuntes Saisontor. Ammar Kheloufi hatte schön vorbereitet. 
Vor der Winterpause stehen für die Kehler noch zwei Spiele an. Zum Rückrundenauftakt kommt am Samstag der SC Lahr (Hinspiel 3:3)  nach Kehl.

Kehler FV – DJK Donaueschingen 3:0 (0:0)
Kehl:
Künstle – Laifer (78. Vetter), Maier, Sert, Aras (46. Ammar Kheloufi) – Armbruster, Sepp (72. Rother) – D. Assenmacher, Sax, Günyakti (46. Bounatouf) – Paqarizi.
Donaueschingen: Neininger – Wild, Erndle, Tritschler, Limberger – Schorpp, Sarr – Al­bicker, Reich (68. Ganter), Berrer (63. Künstler) – Schneider (68. Szabo).
Schiedsrichter: Thomas Renner (Meßkirch) – Zuschauer: 170.
Tore: 1:0 Sepp (55.), 2:0 Sert (70.), 3:0 Sax (90.).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
2. Fußball-Bundesliga
Das Abschlusstraining des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC vor dem Süd-Klassiker am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Nürnberg fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Schließlich wollten die Wildparkprofis unbeobachtet ihren Matchplan für das Kellerduell einspielen. Und auf das,...
vor 4 Stunden
Fußball-Oberliga
Am Samstag (15 Uhr) steigt das mit Spannung erwartete Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx im Hornisgrindestadion von Achern. Beide Mannschaften hoffen auf einen erfolgreichen Start nach der Winterpause.  
vor 7 Stunden
Fußball-Regionalliga
Fußball-Regionalligist Bahlinger SC hat mit seinem Trainergespann verlängert. Die beiden gleichberechtigten Cheftrainer Dennis Bührer (36) und Axel Siefert (50) setzen ihre Ar
vor 10 Stunden
Leichtathletik
Bei Badens Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Mannheim am Fasentsonntag zeigte sich Elias Fischer vom TV Haslach in bestechender Form. Im Hochsprung der M14 siegte er mit überragenden 1,70 Metern und steigerte seine Bestleistung um sechs Zentimeter.
 Wollen beide mit ihren Mannschaften ins Halbfinale: Lahrs Ousman Bojang (l.) und Arber Paqarizi vom Kehler FV.
vor 13 Stunden
Fußball, SBFV-Pokal
Gleich vier Vereine aus der Ortenau stehen im Viertelfinale des SBFV-Pokals. Den Sprung ins Halbfinale peilen am Samstag (14 Uhr) zunächst die beiden Verbandsligisten SC Lahr (gegen Ligakonkurrent FC Denzlingen) und Kehler FV (gegen Landesligist VfR Stockach) an. Das Gastspiel des SV Oberachern...
Jochen Baumann kehrt als Trainer in den Frauenbereich zurück.
vor 16 Stunden
Handball
Von 2009 bis 2017 war Jochen Baumann Trainer der Handballerinnen des TuS Ottenheim. Seitdem ist er Jugendtrainer bei der SG Meißenheim/Nonnenweier. Zur neuen Saison wird er wieder eine Frauenmannschaft trainieren.
Junge Talente des Acherner Reitclubs, wie hier Leonie Bohnert auf „Gregor“, machten eine gute Figur und kamen auch zu erfreulichen Platzierungen.
vor 18 Stunden
Pferdesport
Am Wochenende durfte der Reitverein Achern mit seinem Vorsitzenden und Turnierleiter Andreas Bohnert über 270 vorwiegend jugendliche Talente zur breitensportlichen Veranstaltung und zum Start ins neue Turnierjahr begrüßen. 
Die Kehlerinnen Sina Nuber (l.) und Stefanie Degen wollen die Chance auf Relegationsplatz zwei wahren.
vor 18 Stunden
Volleyball
Die Saison 2019/20 biegt so langsam auf die Zielgerade ein, und am kommenden Sonntag genießen sämtliche Volleyball-Teams der Kehler Turnerschaft noch einmal Heimrecht.  
Lelia Vollmer, Flavia Daniels und Annika Fritsch hatten sich für die „Badischen“ qualifiziert.
vor 18 Stunden
Leichtathletik
 Bei den badischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in der Olympiastützpunkthalle in Mannheim nahmen für die StG Kinzigtal vom TV Ohlsbach Lelia Vollmer (W15) und vom TV Gengenbach Flavia Daniels (W15) und Annika Fritsch (W14) teil.   
26.02.2020
Fußball-Oberliga
Es geht wieder los – und gleich in die Vollen. Beim Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx steht am Samstag (15 Uhr) das Prestige im Vordergrund. Und der Nimbus, die Nummer eins in der Ortenau zu sein.
26.02.2020
Fußball-Oberliga
Es geht wieder los – und gleich in die Vollen. Beim Oberliga-Derby zwischen dem SV Oberachern und dem SV Linx steht am Samstag (15 Uhr) das Prestige im Vordergrund. Und der Nimbus, die Nummer eins in der Ortenau zu sein.
Hütet in der nächsten Saison das Tor der SG Muggensturm-Kuppenheim: Julian Bissinger (hinten).
26.02.2020
Handball-Südbadenliga
Die Wege von Julian Bissinger und dem Handball-Südbadenligisten TuS Helmlingen trennen sich zum Saisonende. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.