Lokalsport

Tränen beim Saisonabschluss der HSG Konstanz

Andreas Joas
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Juni 2023

©Redaktion

Im letzten Heimspiel der Saison unterlag die HSG Konstanz im Baden-Württemberg-Derby gegen die SG BBM Bietigheim mit 27:31 (14:17). Damit beendet die HSG die Saison in der 2. Bundesliga vor den Wölfen Würzburg und Empor Rostock auf dem 18. Platz der 2. Bundesliga.

Mit einer couragierten Leistung konnten die Konstanzer dabei durchaus überzeugen und trotzdem – das ein Spiegelbild der Saison – wäre wieder deutlich mehr möglich gewesen. Die HSG stand sich jedoch mit zahlreichen technischen Fehlern und frei vergebenen Torchancen selbst im Gegenstoß wieder selbst im Weg. In Sachen Einsatz, Willen, Kampfgeist und auch spielerischen Lösungen gelang dennoch der erhoffte versöhnliche Saisonabschluss. Die ganz großen Emotionen gab es ohnehin – obwohl auch das Spielgeschehen heiß umkämpft war und sich beide Teams nichts schenkten – erst nach Spielende. Als die verdienten Spieler Moritz Ebert, Joschua Braun, Joel Mauch, Gregor Thomann, David Knezevic, Leon Grabenstein, Gianluca Herbel, Pascal Mack, Felix Fehrenbach und Physiotherapeutin Heike Gaißer nacheinander verabschiedet wurden.

Tränenreiche Abschiede

Als der gebürtige Konstanzer Moritz Ebert ganz zum Schluss mit schweren Schritten nach vorne trat, rollten diesem die Tränen nur so über die Wangen. Der frischgebackene Beachhandball-Europameister hatte sichtlich mit dem für beide Seiten schmerzhaften Abschied zu kämpfen und rang mit seinen Gefühlen. Vielen Fans auf den Rängen ging es nicht anders. „Ich habe nicht viele Worte“, sagte der junge Keeper. „Ich kann einfach nur danke sagen. Vor allem den Fans. Konstanz und die HSG haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich jetzt bin. Ich hoffe, dass ich ein gutes Bild hinterlassen habe. Ich habe in diesem Team Freunde fürs Leben gefunden.“ Hochemotional war so schon der ganze Tag für den 22-Jährigen, der seit den Minis das HSG-Trikot trägt. Unter den Augen vieler Weggefährten, ehemaligen Trainern und seiner Familie startete Ebert mit seinem Team nach einem 1:3-Rückstand mit hohem Einsatz in die Partie. Nach zehn Minuten besorgte Christos Erifopoulos die 5:4-Führung für die Gelb-Blauen, die noch einmal von einer stimmungsvollen Schänzle-Hölle angetrieben wurden.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Danach ging es Kopf an Kopf weiter. Konstanz spielte vor allem über Erifopoulos und Knezevic gut mit Kreisläufer Michel Stotz zusammen oder hatte in Knezevic auch einen gut aufgelegten Torjäger in seinem letzten Spiel für die HSG in seinen Reihen. So entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. Bietigheim legte allerdings meist einen Treffer vor, Konstanz zog nach. Die Gastgeber hatten dabei häufig mit technischen Fehlern zu kämpfen, die Bietigheim in einfache Gegentreffer ummünzte. Ein weiteres Manko, das sich schon durch die ganze Saison zieht war die Chancenverwertung. Boten sich Big Points zum Ausgleich oder zur Führung, vergab die HSG selbst aus aussichtsreichsten Positionen – wie freien Gegenstößen. Oft musste SG-Keeper Frederic Genz gar nicht einmal eingreifen, da das Aluminium das eine oder andere Mal für Bietigheim rettete.

Langer Kampf bis in die letzte Viertelstunde

Stattdessen deutete Bietigheim, das in einer vor der Pause wilden Parte ebenfalls nicht fehlerfrei blieb, immer mal wieder an, warum es sich noch Rang fünf erkämpfen konnte und für de nächste Spielzeit das klare Ziel Aufstieg in die 1. Bundesliga ausgegeben hat. Mittelmann Juan de la Pena zog mit viel Übersicht und Spielverständnis geschickt die Fäden im Rückraum, strahlte dabei selbst noch Torgefahr aus und schaffte viele Räume und hervorragende Möglichkeiten für Kreisläufer Jonathan Fischer. Den Südbadener bekamen die Gelb-Blauen nie in den Griff. Beim Ex-Konstanzer Fabian Wiederstein gelang dies etwas besser, die beiden anderen ehemaligen HSG-Spieler Tom Wolf und Konstantin Poltrum konnten verletzungsbedingt nicht mitwirken. Auch Konstanz hatte noch einmal zahlreiche Ausfälle zu beklagen und kam durch Sebastian Hutecek erneut zurück (17:17). Selbst in doppelter Unterzahl gelangen mit hohem Aufwand zwei Treffer. Bis zum 20:22 von Michel Stotz in der 48. Spielminute blieb de HSG dran, danach nutzten die Württemberger die Abschlussschwäche und steigende Fehlerquote der Gastgeber und feierten am Ende einen sicheren Auswärtssieg.

Alle Emotionen und fehlende Nuancen

Jörg Lützelberger ließ die Saison danach kurz Revue passieren und fand in dieser schwierigen Spielzeit „alle Emotionen. Es war alles dabei. Ganz wie heute. Mit vielen guten Dingen, aber auch diesen fehlenden Nuancen.“ Neben dem Abschluss auch in der Konsequenz und in den Situationen „clever zu sein und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Deshalb war es wie oft: Wir haben viele Dinge gut gemacht, im manchen waren wir nicht gut genug. Deshalb hat es nicht gereicht.“

HSG Konstanz – SG BBM Bietigheim 27:31 (14:16)

- Anzeige -

HSG Konstanz: Moritz Ebert (7 Paraden), Leon Grabenstein (beide Tor); Michel Stotz (5), Aron Czako (2), Luis Foege (1), Lars Michelberger, Christos Erifopoulos (4/1), Gianluca Herbel (1), Jo Knipp, Fynn Beckmann (1), Niklas Ingenpaß, Lukas Köder (6/3), David Knezevic (6), Sebastian Hutecek (1).Trainer: Jörg Lützelberger

SG BBM Bietigheim: Genz (8 Paraden), Kanters (beide Tor); Vlahovic, Claus (1), Öhler (1), Schäfer (6/5), de la Peña (5), Wiederstein (2), Velz (2), Hejny (1), Bader (1), Clarius (1), Pfeifer (5), Fischer (6). Trainer: Iker Romero

Zuschauer: 800 in der Schänzle-Sporthalle Konstanz

Schiedsrichter: Markus Hehn und Felix Mayer

Zeitstrafen: 10 Min. (Michelberger und je 4 Min., Stotz 2 Min.) – keine

Siebenmeter: 4/4 – 5/5

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

KFV-Akteur Alexis Cascoin (Mitte) behauptet im Test gegen Sundheim den Ball.
vor 1 Stunde
Fußball-Landesliga
Der Fußball-Landesligist von Trainer Marcel Stern gewinnt sein drittes Testspiel gegen die SpVgg. Kehl-Sundheim mit 10:2, hat aber noch einige Baustellen zu schließen. Samstag gegen Bühlertal.
Der SV Gengenbach hofft, mit dem neuen Konzept weitere Juniorinnen für den Fußball gewinnen zu können.
vor 3 Stunden
Fußball
Neben den U15- und U17-Juniorinnen soll künftig über ein Perspektivteam Fußball-Nachwuchs gewonnen werden.
Die Neuen beim VfR Achern mit der Führungscrew, hinten von links: Carlo Fusaro (Vorstand Sport), Luigi Fusaro (stellvertretender Vorstand Sport), Antonio Fusaro (Teammanager), David Vogt (Co-Trainer), Salih Gülsoy (Trainer), Salvatore Viola (Vorstand Finanzen). Vorne von links: ­Jordan Reinhart, Labinot Guri, Taha Tuncer und Leonit Kastrati.
vor 3 Stunden
Fußball-Bezirksliga
Beim VfR Achern hat sich auch in diesem Sommer einiges verändert im Spielerkader. Der neue Trainer Salih Gülsoy strebt in der Fußball-Bezirksliga Baden-Baden Platz fünf bis acht an.
Freiburgs neuer Trainer Julian Schuster im Trainingslager in Schruns.
vor 7 Stunden
Fußball-Bundesliga, Vorbereitung
Der Ort bleibt der gleiche wie in den Vorjahren, aber das Team des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg hat sich etwas verändert, vor allem auf der Trainerbank. Allerdings ist Schruns im Montafon auch für den neuen SC-Chefcoach Julian Schuster nicht neu.
Piet Hoyer hat sichtlich Spaß an seinen Vorstellungen.
vor 17 Stunden
U18-Europameisterschaft der Leichtathleten in der Slowakei
Es ist Abschlusstraining vor den deutschen U18-Meisterschaften der Leichtathleten. Der Himmel hat mal wieder sperrangelweit seine Schleusen geöffnet. Die Bahn im ETSV-Stadion in Offenburg steht unter Wasser.
Marleen Kern spielt für Deutschland.
vor 18 Stunden
Handball
Über Ungarn nach China: Die weibliche U18-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes absolviert ab kommendem Montag einen Lehrgang in Ungarn. Mit dabei ist auch die Ottenhöfenerin Marleen Kern.
Auf der anspruchsvollen Strecke in Österreich war für Markus Ziegler vom Kona Factory/Bike Ranch Team volle Konzentration gefragt.
vor 20 Stunden
Radsport
Mountainbiker Markus Ziegler aus Lautenbach vom Kona Factory/Bike Ranch Team startete zum 15. Mal bei der Salzkammergut Trophy in Bad Goisern. Mit 209 Kilometern und 7000 Höhenmetern ist sie das wohl härteste Rennen überhaupt.
Trainer Sascha Schröder präsentiert sich mit dem Verbandsliga-Team den SC Lahr am Samstag im heimischen Stadion Dammenmühle den Fans.
vor 20 Stunden
Fußball
Am Samstag lädt der Fußball-Verbandsligist zur Kaderpräsentation samt Vorbereitungsspiel.
Erfolgreiches Duo in Rheinfelden (v. l.): Sean Tetz vom TV Gengenbach gewann zwei Bronzemedaillen, Ann-Sophie Heisterhagen vom TV Ohlsbach freute sich über Silber.
vor 22 Stunden
Leichtathletik
Die Leichtathletik-Talente der Startgemeinschaft Ohlsbach-Gengenbach holen bei den badischen Meisterschaften in Rheinfelden drei Medaillen.
Die Landesmeisterinnen Sabine Herm und Sina Hehr mit Riccardo Hehr und Konstantinos Zampras vom BSC Zell bei den Landesmeisterschaften in Steinbach.
vor 23 Stunden
Bogenschießen
Zwei Goldmedaillen für die Bogenschützen des BSC Zell bei den Landesmeisterschaften in Steinbach.
Ellen Schilling von der SSG Hohberg erzielte in Steinbach 677 Ringe.
18.07.2024
Bogenschießen
Die Bogenschützin der SSG Hohberg holt den Landesmeister-Titel in Steinbach.
Der Hausacher Marlon Uhl erkämpfte sich bei der DM der U19 einen starken 6. Platz.
18.07.2024
Mountainbike
MTB-Jugend des SCH zeigt gute Leistungen bei den nun nachgeholten deutschen Meisterschaften in Gessertshausen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.