Tischtennis-Oberliga

TTSF Hohberg feiern Sieg im Spitzenspiel

Autor: 
jd
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. November 2019
Andreas Bußhardt hatte beim 9:4-Erfolg der TTSF Hohberg gegen die TTG Kleinsteinbach/Singen in seinem Einzel keine Mühe und gewann souverän in drei Sätzen.

Andreas Bußhardt hatte beim 9:4-Erfolg der TTSF Hohberg gegen die TTG Kleinsteinbach/Singen in seinem Einzel keine Mühe und gewann souverän in drei Sätzen. ©Ulrich Marx

Am vergangenen Samstag kam es zum Showdown in der Tischtennis-Oberliga zwischen dem Tabellenersten TTSF Hohberg und Verfolger TTG Kleinsteinbach/Singen. Am Ende setzte sich der Aufsteiger aus der Ortenau in eigener Halle mit 9:4 durch und verteidigte seine Spitzenposition.

Kurioserweise trafen im Spitzenspiel die beiden Aufsteiger aus der letztjährigen Badenliga-Saison aufeinander. Das Rennen um die Tabellenspitze zwischen diesen beiden Teams hätten vermutlich nur die waghalsigsten Spekulanten vor der Saison prognostiziert. Auf Hohberger Seite ist man gleichsam überrascht und stolz, eine bislang tadellose Saison absolviert zu haben. Hatte man sich vor der Saison den Nichtabstieg zum Ziel gesetzt, so findet man sich nach dem 9:4-Erfolg vom Sonntag mit einer 9:1-Bilanz an der Tabellenspitze wieder. 

2:1 nach den Doppeln

Um gegen die TTG Kleinsteinbach/Singen eine möglichst schlagkräftige Truppe ins Rennen zu schicken, wurde Li Shi Dong eingesetzt. Raphael Becker wurde in den Doppeln und Jonas Degen im Einzel das Vertrauen geschenkt, um zwei starke Rechts-Links-Kombinationen in den Eingangsdoppeln aufstellen zu können.

Diese Aufstellung trug direkt Früchte, und man konnte mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln mit offenem Visier in die Einzelpartien starten. Dort musste sich Li nach vielversprechendem Start gegen Perez geschlagen geben. Kestutis Zeimys zeigte sich nach Startschwächen abgezockt und setzte sich gegen den Dänen Andersen im Entscheidungssatz durch.

- Anzeige -

Die beiden Hohberger Youngster Marcel Neumaier und Tom Schaufler konnten die 3:2-Führung durch einen Sieg und eine Niederlage verteidigen. Andreas Bußhardt zeigte sich kämpferisch und hielt seinen Gegner glatt in drei Sätzen in Schach, während Jonas Degen im Entscheidungssatz gegen den Abwehrstrategen Rosenow die Oberhand behielt. Somit konnten die Hohberger die Führung auf 6:3 ausbauen.

Stimmung auf dem Siedepunkt

Die Stimmung in der Reisengasse war mittlerweile am Siedepunkt. Die rund 100 Zuschauer peitschten die Hohberger Mannschaft mit Gebrüll und lautstarkem Trommeln nach vorne, um die zwei Punkte in Hohberg zu behalten. 
Zeimys zeigte erneut, dass er einer der besten Akteure der Liga ist und besiegte den bisher nur zwei Mal geschlagenen Perez in vier Sätzen. Am Nebentisch hatte Li gegen Andersen das Nachsehen, nachdem er ein paar Chancen nicht nutzen konnte. 
Nun war der Sieg zum Greifen nahe. Durch zwei Punkte aus der „Mitte“ wäre die Tabellenführung unter Dach und Fach gebracht. Neumaier und Schaufler riefen beide Spitzenleistungen ab und konnten jeweils Schweizer (3:2 für Neumaier) und Nguyen (3:0 für Schaufler) in die Schranken weisen. Mit tosendem Applaus wurde der Sieg der Hausherren gefeiert und die starke Mannschaftsleistung entsprechend belohnt.

Durch die Rückendeckung  der Zuschauer wurde den Spielern viel Druck von den Schultern genommen. „Die Fans haben heute wieder mindestens drei Punkte für uns geholt“, lobte Andreas Bußhardt die Hohberger Anhänger. 
Nun freut man sich darauf, am kommenden Samstag (18 Uhr) den TTC Gnadental als Tabellenführer in Hohberg zu empfangen. Es wird ein spannendes Spiel erwartet, bei dem die Tischtennissportfreunde die nächsten Punkte mitnehmen wollen. 

Hohberg – Kleinsteinbach/Singen 9:4
Kestutis Zeimys/Marcel Neumaier – Michael Schweizer/Jonathan Rosenow 11:8, 11:6, 11:9; Li Shidong/Tom Schaufler – Juan Perez/Martin Andersen 11:8, 11:7, 13:11; Andreas Bußhardt/Raphael Becker – Hai Khan Nguyen/Kevin Valentin 8:11, 6:11, 8:11; Zeimys – Andersen 9:11, 11:8, 8:11, 11:5, 11:6; Li – Perez 11:8, 8:11, 2:11, 10:12; Neumaier – Nguyen 11:7, 11:5, 11:5; Schaufler – Schweizer 5:11, 11:8, 7:11, 4:11; Bußhardt – Kian Aragian 12:10, 11:8, 11:5; Jonas Degen – Rosenow 11:5, 9:11, 11:6, 9:11, 11:5; Zeimys – Perez 11:9, 9:11, 11:5, 11:3; Li – Andersen 1:11, 11:9, 11:13, 7:11; Neumaier – Schweizer 11;9, 6:11, 11:9, 8:11, 11:7; Schaufler – Nguyen 12:10, 11:4, 11:7.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Dieter Roth im ETSV-Stadion, in dem er schon als Jugendlicher gelaufen ist.
vor 1 Stunde
Geburtstag
Der „Architekt der Sportstadt Offenburg“ feiert an diesem Dienstag einen besonderen Geburtstag. Der vielseitige Funktionär ist noch Geschäftsführer der LG Offenburg und 2. Vorsitzender des ETSV.
Alexander Fischinger (l.) und Adrienne Jordan durften sich über einen Punktgewinn des SC Sand freuen.
vor 9 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Durch das 0:0 bei 1899 Hoffenheim verkürzte der SC Sand im Abstiegskampf der Frauenfußball-Bundesliga den Rückstand auf den SV Meppen. Eine disziplinierte Defensivleistung wurde damit belohnt.
Alexander Fischinger (l.) und Adrienne Jordan durften sich über einen Punktgewinn des SC Sand freuen.
vor 9 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Der SC Sand bleibt in der Frauenfußball-Bundesliga unter Trainer-Rückkehrer Alexander Fischinger ungeschlagen. Bei der favorisierten TSG 1899 Hoffenheim holten die Hanauerländerinnen am Freitagabend ein 0:0 und damit einen ganz wichtigen Punkt im Abstiegskampf.
Im Tennis wird ein geregelter Mannschaftsspielbetrieb angestrebt.
vor 10 Stunden
Tennis
Bei den Tennisspielern steigt die Hoffnung, nach den Pfingstferien im Juni mit der Medenrunde starten zu können.
Mark Flekken steht nach langer Verletzungspause und einigen Einsätzen in der zweiten Mannschaft in den letzten drei Bundesliga-Spielen im Tor der Freiburger.
vor 11 Stunden
Fußball-Bundesliga
Drei Tage nach dem 0:3 bei Hertha BSC muss Fußball-Bundesligist SC Freiburg am Sonntag erneut auswärts gegen einen Abstiegskandidaten antreten. In Köln muss eine Steigerung her.
Mark Flekken steht nach langer Verletzungspause und einigen Einsätzen in der zweiten Mannschaft in den letzten drei Bundesliga-Spielen im Tor der Freiburger.
vor 11 Stunden
Fußball-Bundesliga
Nachdem SC-Trainer Christian Streich am Donnerstagabend im Berliner Olympiastadion noch gemutmaßt hatte, dass seine Mannschaft offenbar doch Druck braucht, um gute Leistungen abzuliefern, ruderte er am Tag nach dem 0:3 in der Fußball-Bundesliga bei Hertha BSC etwas zurück.
Trainer Christian Eichner hofft, dass der Karlsruher SC in Fürth „an der Ergebnistheke nicht zu kurz kommt“.
vor 12 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Wieder muss der Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga gegen einen Aufstiegsaspiranten antreten – diesmal bei Greuther Fürth. Mehrere personelle Fragezeichen wegen hoher Belastung erschweren die Vorbereitung.
Thomas Schuppan trainiert künftig das Südbadenliga-Team des TuS Helmlingen.
vor 13 Stunden
Handball
Sowohl bei den Aktiven als auch bei der A-Jugend vermelden die Rheinauer überraschende Neuigkeiten.
Annika Wendle scheiterte in Sofia im Achtelfinale.
vor 14 Stunden
Neuried - Altenheim
Die Olympischen Spiele in Tokio finden ohne Annika Wendle statt. Die 23-jährige Ringerin vom ASV Altenheim scheiterte am Freitag beim letzten Qualifikationsturnier in Sofia im Achtelfinale. Für die Olympia-Qualifikation hätte sie ins Finale einziehen müssen.
Samy Madihi ist zurück beim KFV.
vor 14 Stunden
Fußball
Samy Madihi spielt nächste Saison wieder für den Fußball-Verbandsligisten Kehler FV.
Ludovic Ajorque erzielte beide Treffer für Racing Straßburg.
vor 16 Stunden
Fußball
Nach dem 2:0 in Nizza können die Elsäßer zumindest nicht mehr direkt absteigen.
In der Bühler Großsporthalle wird es vorläufig kein Bundesliga-Volleyball mehr geben.
vor 18 Stunden
Volleyball-Bundesliga
Nach zwölf Jahren in der Volleyball-Bundesliga verzichten die Volleyball Bisons Bühl auf den Lizenzantrag für die kommende Saison. Dies teilte der Verein am Freitag in einer Presseerklärung mit. Damit geht in Bühl eine Äre zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    16.05.2021
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.