Handball-Südbadenliga

TuS Altenheim im Derby gegen HC Hedos Elgersweier

Autor: 
Michaela Quarti
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Februar 2018
Hart umkämpft war das Hinspiel (hier eine Szene mit David Teufel, Christopher Räpple und Gerry Sutter), das 19:19 endete.

Kurz vor den närrischen Tagen, die Gerüchten zu Folge in Altenheim ausgeprägter als an anderen Orten sein sollen, wartet auf die Handballer des TuS noch mal eine bierernste Angelegenheit: Heute, Freitag, um 20.30 Uhr gilt es im Derby der Südbadenliga gegen den HC Hedos Elgersweier die Tabellenführung erfolgreich zu verteidigen.

Heute, Freitag, kommt Elgersweier, am 17. Februar geht es zum HGW Hofweier (3.), danach ist am 23. Februar im Heimspiel der TuS Schutterwald (4.) zu Gast. In Altenheim hat man die »Wochen der Wahrheit« ausgerufen, doch Timo Heuberger kontert: »Wochen der Wahrheit! Gibt es die nicht immer?!« Angesichts der Tabellensituation hat der Coach der »Aldner« nicht unrecht: »Verlierst du ein Spiel, bist du statt Erster gleich Fünfter.« 

Hinter den Erwartungen geblieben
Mit 21:7 Punkten hat der TuS Altenheim seit vergangenen Sonntag die Tabellenführung wieder inne – mit zwei Punkten Vorsprung vor dem Fünften. Und während der TuS Altenheim die Tabelle von oben betrachten darf, ist der Blick für den HC Hedos wenig erfreulich. Mit 10:18 Punkten ist man Viertletzter und hinkt schon die ganze Saison über weit hinter den Erwartungen her. Die Leistungen sind zu schwankend, diese Erfahrung musste auch Simon Herrmann machen, erst seit Anfang des Jahres Coach des HC Hedos. »Zehn Minuten sehr gut, zehn Minuten mittelmäßig und zehn Minuten schlecht – das reicht nicht zum Sieg«, zieht der Schutterwälder eine erste Zwischenbilanz. 

Die Mannschaft, das ist unbestritten, ist verunsichert. »Viele Abläufe sind noch unklar«, musste Herrmann zuletzt erkennen, als die Mannschaft bei der 26:33-Niederlage gegen die SG Steinbach/Kappelwindeck nach der Pause völlig den Faden verloren hat. 

Hinspiel endetet 19:19
Immerhin können seine Spieler die Partie in Altenheim im Wissen angehen, dass sie in dieser Saison dem Favoriten schon mal Paroli geboten haben. 19:19 endete das Vorrundenspiel. »Spannend war es, aber nicht wirklich schön«, erinnert sich Timo Heuberger und warnt angesichts der vergangenen schwierigen Wochen des Gegners: »Wir dürfen uns von der Tabellensituation von Hedos nicht blenden lassen. Die können viel mehr leisten.« Sechs, sieben Plätze zu tief für das Potenzial, das die Einzelspieler hätten, sei Elgersweier platziert, findet der Altenheimer Coach. 

- Anzeige -

Kollege Simon Herrmann baut vor allem auch auf die emotionale Schiene. »Willen und Kampf sind wichtig – so wie vor drei Wochen gegen Hofweier«, erinnert er an die knappe 24:25-Niederlage beim Titelfavoriten. »Klare Abläufe im Angriff, Konzentration in der Abwehr. Und jeder muss seine Fehler minimieren«, das sind weitere Vorgaben für den Abend.

Keine neuen Ausfälle in beiden Teams
Personell gibt es groß keine Veränderungen. Mal von den Langzeitverletzten beider Teams (Marvin Schilling, Noel Lefevre, Joshua Denz bzw. Rene Junker) abgesehen, gilt für alle Protagonisten die Devise von Simon Herrmann: »Kleinere Blessuren dürfen in einem Derby niemanden behindern.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Kunstradsport
23. Februar 2018
Um bei der Wettkampfserie »BW-Kunstrad-Cup« antreten zu dürfen, müssen mindestens 70 Punkte bei den Zweier-Kunstradfahrern aufgestellt werden. Die Auftaktveranstaltung für die Junioren startete am Sonntag am Hochrhein beim RSV Wallbach, wo etwa 30 Starter im Einer- und Zweier-Kunstradfahren...
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
23. Februar 2018
Nach dem 5:0-Heimsieg gegen den CFR Pforzheim empfängt der SV Oberachern in der Fußball-Oberliga am Samstag, 15 Uhr, im Waldseestadion den FC 08 Villingen.  
Handball-Südbadenliga
23. Februar 2018
Das zweite Derby in Folge in der Handball-Südbadenliga bestreitet der TuS Helmlingen (3. Platz/22:10 Punkte) am Sonntag. In der Rhein-Rench-Halle gastiert um 17 Uhr der BSV Phönix Sinzheim (7./19:13). 
Handball
23. Februar 2018
Reichlich Spannung verspricht der Samstagabend in der Hornberger Sporthalle. Die Frauen und Männer der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg müssen im Kampf um den Klassenerhalt weiter punkten, doch mit Phönix Sinzheim und dem TV Herbolzheim geht es gegen starke Gäste.
Der Eindruck täuscht: Beim HGW Hofweier überwiegt die Zuversicht.
Handball-Südbadenliga
23. Februar 2018
Vielleicht vor der schwersten Auswärtsaufgabe der Rückrunde steht Spitzenreiter HGW Hofweier (24:8 Punkte) am Sonntag um 17 Uhr gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim (4. Platz/22:10 Punkte) in der Wolf-Eberstein-Halle in Muggensturm.   
Philipp Hackl und Kollegen sinnen beim TV St. Georgen auf Revanche.
Handball-Südbadenliga
23. Februar 2018
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier (10. Platz/12:20 Punkte) steht am Samstag (19.30 Uhr) beim Tabellenschlusslicht TV St. Georgen (6:26 Punkte) vor einer Pflichtaufgabe. »Wir wollen und müssen dieses Spiel gewinnen«, so die klaren Worte von Hedos-Coach Simon Herrmann vor dem unangenehmen...
Handball
23. Februar 2018
Am morgigen Samstag haben die Frauen und Männer der SG Schenkenzell/Schiltach ihren ersten gemeinsamen Heimspieltag 2018 in der Nachbarschaftssporthalle. Ab 18 Uhr ist der TS Ottersweier zu Gast, ab 20 Uhr die SG Rielasingen/Gottmadingen.
Jonas Nohe.
Kolumne
22. Februar 2018
Auftritte von Lindsey Vonn nach ihren Rennen bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang sind ein Erlebnis.
Frauenfußball-Bundesliga
22. Februar 2018
Aufgrund der anstehenden Länderspielpause findet schon morgen fast der komplette 13. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga statt. Der SC Sand gastiert um 14 Uhr beim Tabellenführer VfL Wolfsburg. Es ist nicht das letzte Aufeinandertreffen in dieser Saison.
Erfolge für AC Oppenau bei Meisterschaften im Kraftdreikampf
22. Februar 2018
Bei den deutschen Meisterschaften im Kraftdreikampf in Lauchhammer traten für den Athletenclub Oppenau am Wochenende vier Teilnehmer an. Sybille und Rolf Hampfel sicherten sich den nationalen Titel. 
Futsal
22. Februar 2018
Mit den Titeln des Hallenbezirksmeisters in der Ortenau haben die Jugendmannschaften der SG Haslach-Fischerbach Mitte Januar schon mächtig für Aufsehen gesorgt und sich damit gleichzeitig für die Südbadischen Futsalmeisterschaften am kommenden Samstag qualifiziert.
Raphael Thoma (l.) und Milo Skupin-Alfa hatten keine ungetrübte Vorbereitung auf die Hallen-DM in Halle/Saale.
Leichtathletik
22. Februar 2018
Milo Skupin-Alfa, Raphael Thoma und Maximilian Deutsch (alle LG Offenburg) starten am Wochenende bei den deutschen Hallenmeisterschaften der U20-Leichtathleten in Halle/Saale. Die Voraussetzungen sind aber nicht die besten.