Handball-Südbadenliga

TuS Altenheim im Derby gegen HC Hedos Elgersweier

Autor: 
Michaela Quarti
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Februar 2018
Hart umkämpft war das Hinspiel (hier eine Szene mit David Teufel, Christopher Räpple und Gerry Sutter), das 19:19 endete.

Hart umkämpft war das Hinspiel (hier eine Szene mit David Teufel, Christopher Räpple und Gerry Sutter), das 19:19 endete. ©www.handball-server.de

Kurz vor den närrischen Tagen, die Gerüchten zu Folge in Altenheim ausgeprägter als an anderen Orten sein sollen, wartet auf die Handballer des TuS noch mal eine bierernste Angelegenheit: Heute, Freitag, um 20.30 Uhr gilt es im Derby der Südbadenliga gegen den HC Hedos Elgersweier die Tabellenführung erfolgreich zu verteidigen.

Heute, Freitag, kommt Elgersweier, am 17. Februar geht es zum HGW Hofweier (3.), danach ist am 23. Februar im Heimspiel der TuS Schutterwald (4.) zu Gast. In Altenheim hat man die »Wochen der Wahrheit« ausgerufen, doch Timo Heuberger kontert: »Wochen der Wahrheit! Gibt es die nicht immer?!« Angesichts der Tabellensituation hat der Coach der »Aldner« nicht unrecht: »Verlierst du ein Spiel, bist du statt Erster gleich Fünfter.« 

Hinter den Erwartungen geblieben
Mit 21:7 Punkten hat der TuS Altenheim seit vergangenen Sonntag die Tabellenführung wieder inne – mit zwei Punkten Vorsprung vor dem Fünften. Und während der TuS Altenheim die Tabelle von oben betrachten darf, ist der Blick für den HC Hedos wenig erfreulich. Mit 10:18 Punkten ist man Viertletzter und hinkt schon die ganze Saison über weit hinter den Erwartungen her. Die Leistungen sind zu schwankend, diese Erfahrung musste auch Simon Herrmann machen, erst seit Anfang des Jahres Coach des HC Hedos. »Zehn Minuten sehr gut, zehn Minuten mittelmäßig und zehn Minuten schlecht – das reicht nicht zum Sieg«, zieht der Schutterwälder eine erste Zwischenbilanz. 

Die Mannschaft, das ist unbestritten, ist verunsichert. »Viele Abläufe sind noch unklar«, musste Herrmann zuletzt erkennen, als die Mannschaft bei der 26:33-Niederlage gegen die SG Steinbach/Kappelwindeck nach der Pause völlig den Faden verloren hat. 

- Anzeige -

Hinspiel endetet 19:19
Immerhin können seine Spieler die Partie in Altenheim im Wissen angehen, dass sie in dieser Saison dem Favoriten schon mal Paroli geboten haben. 19:19 endete das Vorrundenspiel. »Spannend war es, aber nicht wirklich schön«, erinnert sich Timo Heuberger und warnt angesichts der vergangenen schwierigen Wochen des Gegners: »Wir dürfen uns von der Tabellensituation von Hedos nicht blenden lassen. Die können viel mehr leisten.« Sechs, sieben Plätze zu tief für das Potenzial, das die Einzelspieler hätten, sei Elgersweier platziert, findet der Altenheimer Coach. 

Kollege Simon Herrmann baut vor allem auch auf die emotionale Schiene. »Willen und Kampf sind wichtig – so wie vor drei Wochen gegen Hofweier«, erinnert er an die knappe 24:25-Niederlage beim Titelfavoriten. »Klare Abläufe im Angriff, Konzentration in der Abwehr. Und jeder muss seine Fehler minimieren«, das sind weitere Vorgaben für den Abend.

Keine neuen Ausfälle in beiden Teams
Personell gibt es groß keine Veränderungen. Mal von den Langzeitverletzten beider Teams (Marvin Schilling, Noel Lefevre, Joshua Denz bzw. Rene Junker) abgesehen, gilt für alle Protagonisten die Devise von Simon Herrmann: »Kleinere Blessuren dürfen in einem Derby niemanden behindern.«

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fußball-Verbandsliga
vor 3 Stunden
Nur fünf Tage nach dem grandiosen Pokalsieg will der SV Linx das Projekt Meisterschaft in der Fußball-Verbandsliga vorantreiben. Die Aufgabe beim Tabellendritten FC Radolfzell am Samstag (15.30 Uhr) wird allerdings alles andere als einfach. Schützenhilfe können sich die Linxer vom SC Lahr erhoffen...
MIt Teamwork zum WM-Titel (v. l.): Musa Jangubaev (MMA-Coach), Martin Vogt, Cinja Kiefer, Mirko Reinhard (Box-Coach) und Chris Stephan.
MMA-Kampf
vor 6 Stunden
Cinja Kiefer aus Mirko’s Fight Gym in Offenburg wurde am Samstag MMA-Weltmeisterin des Verbandes AFSO in der Gewichtsklasse bis 61 kg. Die 30-Jährige bezwang in einem WM-Kampf in Zug (Schweiz) Nicole Niederkofler in der zweiten Runde durch Aufgabe der Italienerin.   
Sieg im "Großen Preis" von Ötigheim
vor 9 Stunden
Eine Woche nach den Erfolgen beim heimischen Turnier präsentierten sich die Aktiven des Acherner Reitclubs auch in Ötigheim in prächtiger Form. Sascha Braun gewann erneut ein S-Springen.  
Mountainbike
vor 12 Stunden
Tausende Zuschauer säumten die Cross-Country-Strecke beim UCI-Weltcup der Mountainbiker in Albstadt im Tailfinger Bullentäle, darunter zahlreiche Bike-Fans aus dem Kinzigtal. Sie feuerten die MTB-Asse Mark Kindler, Yannic Wörner und Clarissa Mai vom SC Hausach bei ihrem Start im Nationaltrikot...
Anna Müller, Jean Louis Leussi und Kim Hansmann (v. l.) waren in Heidelberg am Start.
Leichtathletik
vor 18 Stunden
Bei den Qualifikationstagen der TSG 78 Heidelberg am Pfingstmontag gab es in dem kleinen Stadion trotz sonnigem Wetter, aber meist Gegenwind, leider keine optimalen Sprintbedingungen. Am Start waren auch Leichtathleten der LG Offenburg.
Felix Bauer bejubelte am Montag in Merdingen seinen ersten Saisonsieg.
Radsport
vor 20 Stunden
Ein langes und schweres Pfingstwochenende liegt hinter dem aus Oberweier stammenden und für den RSV Hofweier startenden Felix Bauer. Nachdem er am Samstag in Magdala ein Einzelzeitfahren absolvierte, am Sonntag in Töttelstädt (beides Thüringen) ein schweres BDR-Sichtungsrennen über 70 km Länge und...
Die VCO-Volleyballer (stehend v. l.): Frank Forcher, Armin Dreher, Roland Freitag, Ralf Keller, Robert Jehle. Unten v. l.: Musim Bouagaa und Peter Zimmermann.
Volleyball
vor 20 Stunden
Sportler kennen den schmalen Grat zwischen Sieg und Niederlage. Auch die Seniorenmannschaft des VC Offenburg (über 41 Jahre) musste bei ihrer inzwischen sechsten Teilnahme an deutschen Meisterschaften am Pfingstwochenende in Berlin diese Erfahrung machen.    
Fußball
vor 20 Stunden
Das traditionelle Saison-Vorbereitungsturnier der Fußball-Vereine der Raumschaft Haslach, der Mode-Giesler-Cup, findet turnusgemäß in diesem Sommer beim SC Hofstetten statt – und zwar vom 16. bis 22. Juli.
Felix Frühn.
Leichtathletik
vor 20 Stunden
Jährlich am Pfingstsonntag findet das Brixia-Meeting im italienischen Brixen statt. Bei diesem Leichtathletik-Länderkampf des Nachwuchses treten Slowenien, verschiedene Regionen aus Italien, Bayern und Baden-Württemberg an.  
Galerie der Meister
vor 20 Stunden
Der SV Sasbach II ist Meister der Fußball-Kreisliga B, Staffel 1 und steigt in die Kreisliga A (Bezirk Baden-Baden) auf. Es war ein souveräner Titelgewinn mit 19 Siegen und jeweils zwei Unentscheiden und Niederlagen bei 76:21 Toren.
Der FV Langenwinkel vor dem Reichtstag in Berlin.
Fußball-Bezirksliga
vor 20 Stunden
Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga machte der FV Langenwinkel am Freitag mit dem 10:2 gegen den SV Fautenbach auch den Aufstieg in die Landesliga perfekt. Am Samstag ging es für den Rothaus-Bezirkspokalsieger dann nach Berlin zum DFB-Pokalfinale.
Badminton
vor 20 Stunden
Die Badminton-Jugend des FC Kirnbach testete sich erstmals bei den Senioren und bot tolle Aussichten für die Zukunft. Je Team spielten beim Mannschafts-Seniorenturnier in Bietigheim zwei Herren und eine Dame. Je ein Herrendoppel, Herren- und Dameneinzel sowie Mixed wurden pro Begegnung ausgetragen.