Handball-Südbadenliga

TuS Altenheim im Derby gegen HC Hedos Elgersweier

Autor: 
Michaela Quarti
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Februar 2018
Hart umkämpft war das Hinspiel (hier eine Szene mit David Teufel, Christopher Räpple und Gerry Sutter), das 19:19 endete.

Hart umkämpft war das Hinspiel (hier eine Szene mit David Teufel, Christopher Räpple und Gerry Sutter), das 19:19 endete. ©www.handball-server.de

Kurz vor den närrischen Tagen, die Gerüchten zu Folge in Altenheim ausgeprägter als an anderen Orten sein sollen, wartet auf die Handballer des TuS noch mal eine bierernste Angelegenheit: Heute, Freitag, um 20.30 Uhr gilt es im Derby der Südbadenliga gegen den HC Hedos Elgersweier die Tabellenführung erfolgreich zu verteidigen.

Heute, Freitag, kommt Elgersweier, am 17. Februar geht es zum HGW Hofweier (3.), danach ist am 23. Februar im Heimspiel der TuS Schutterwald (4.) zu Gast. In Altenheim hat man die »Wochen der Wahrheit« ausgerufen, doch Timo Heuberger kontert: »Wochen der Wahrheit! Gibt es die nicht immer?!« Angesichts der Tabellensituation hat der Coach der »Aldner« nicht unrecht: »Verlierst du ein Spiel, bist du statt Erster gleich Fünfter.« 

Hinter den Erwartungen geblieben
Mit 21:7 Punkten hat der TuS Altenheim seit vergangenen Sonntag die Tabellenführung wieder inne – mit zwei Punkten Vorsprung vor dem Fünften. Und während der TuS Altenheim die Tabelle von oben betrachten darf, ist der Blick für den HC Hedos wenig erfreulich. Mit 10:18 Punkten ist man Viertletzter und hinkt schon die ganze Saison über weit hinter den Erwartungen her. Die Leistungen sind zu schwankend, diese Erfahrung musste auch Simon Herrmann machen, erst seit Anfang des Jahres Coach des HC Hedos. »Zehn Minuten sehr gut, zehn Minuten mittelmäßig und zehn Minuten schlecht – das reicht nicht zum Sieg«, zieht der Schutterwälder eine erste Zwischenbilanz. 

Die Mannschaft, das ist unbestritten, ist verunsichert. »Viele Abläufe sind noch unklar«, musste Herrmann zuletzt erkennen, als die Mannschaft bei der 26:33-Niederlage gegen die SG Steinbach/Kappelwindeck nach der Pause völlig den Faden verloren hat. 

- Anzeige -

Hinspiel endetet 19:19
Immerhin können seine Spieler die Partie in Altenheim im Wissen angehen, dass sie in dieser Saison dem Favoriten schon mal Paroli geboten haben. 19:19 endete das Vorrundenspiel. »Spannend war es, aber nicht wirklich schön«, erinnert sich Timo Heuberger und warnt angesichts der vergangenen schwierigen Wochen des Gegners: »Wir dürfen uns von der Tabellensituation von Hedos nicht blenden lassen. Die können viel mehr leisten.« Sechs, sieben Plätze zu tief für das Potenzial, das die Einzelspieler hätten, sei Elgersweier platziert, findet der Altenheimer Coach. 

Kollege Simon Herrmann baut vor allem auch auf die emotionale Schiene. »Willen und Kampf sind wichtig – so wie vor drei Wochen gegen Hofweier«, erinnert er an die knappe 24:25-Niederlage beim Titelfavoriten. »Klare Abläufe im Angriff, Konzentration in der Abwehr. Und jeder muss seine Fehler minimieren«, das sind weitere Vorgaben für den Abend.

Keine neuen Ausfälle in beiden Teams
Personell gibt es groß keine Veränderungen. Mal von den Langzeitverletzten beider Teams (Marvin Schilling, Noel Lefevre, Joshua Denz bzw. Rene Junker) abgesehen, gilt für alle Protagonisten die Devise von Simon Herrmann: »Kleinere Blessuren dürfen in einem Derby niemanden behindern.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Gezeichnet nach dem Kampf: Philipp Grieble.
Boxen
vor 42 Minuten
Am vergangenen Samstag fand in Ingolstadt die Kampfsportveranstaltung »Aggrelin« mit insgesamt 15 Kämpfen statt. Der 35-jährige Offenburger Philipp Grieble (Evolution MMA) stellte sich diesmal in einem reinen Boxkampf (-90 kg) dem Lokalmatadoren Tom Manzau (25), der bayerischer Juniorenmeister im...
Trainer Frank Krasemann (v. l.) mit Pia Ammann, Rebecca Grunwald sowie Trainerin Anabel Grunwald.
Leichtathletik
vor 3 Stunden
Am vergangenen Freitag fuhren zwei Leichtathletinnen des ETSV Offenburg zum Nikolaus-Sprint nach Sindelfingen. Dort gab es einen Sprint-Zweikampf bestehend aus 30 m fliegend und 60 m, der hervorragend geeignet ist, um den momentanen Trainingsstand zu ermitteln.
Kevin Heuberger (l.) und Hannes Doll vom TuS Schutterwald sind in der Baden-Württemberg-Auswahl vertreten.
Handball
vor 6 Stunden
Berlin wird von Freitag bis Sonntag wieder zur großen Bühne für den Handball-Nachwuchs. Team Baden-Württemberg schickt zwei Mannschaften ins Rennen, unter anderem sind aus der Ortenau Kevin Heuberger, Hannes Doll, Dustin Ammel und Jonas Meyer dabei. 
Handball, 3. Liga
vor 15 Stunden
Seit 20 Jahren ist Frank Dickerhof Hallensprecher und damit die Stimme des TV Willstätt.
Trainer- und Spielerkarussell beim SV Oberkirch dreht sich
vor 17 Stunden
Das Personalkarussell beim abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten SV Oberkirch dreht sich. Wie gestern Abend bekannt wurde hat die sportliche Leitung mit Thomas Brombach und Zlatko Ilic für die kommende Runde zwei neue Trainer verpflichtet. Das Trainergespann soll den SV Oberkirch langfristig...
Leichtathletik
vor 18 Stunden
Spätestens nach seinem ersten Triumph bei den Deutschen Meisterschaften 2009 konzentrierte sich Matthias Bühler voll und ganz auf eine Karriere als 110-Meter-Hürdenläufer. Sechs weitere DM-Titel und zwei Olympia-Teilnahmen später kehrte der 32-jährige Haslacher zum 3. Dezember ins zivile...
Basketball
vor 20 Stunden
Die Basketballer von Straßburg IG hatten nach Bekanntwerden des Terroranschlages sichtlich Mühe, ihre Konzentration zu behalten. Der 81:73-Sien in der ChampionsLeague gegen Ljubljana geriet in Gefahr.
Fußball-Kreisliga A, Baden-Baden
12.12.2018
Gravierende Veränderungen gibt es beim Fußball-A-Kreisligisten (Bezirk Baden-Baden) VfR Achern. Auf eigenen Wunsch stellt Trainer Renato Culjak mit sofortiger Wirkung sein Amt zur Verfügung. 
Christopher Räpple gibt am Samstag in Freiburg seine Abschiedsvorstellung im Hedos-Trikot.
Handball
12.12.2018
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier meldet zur Rückrunde den Abgang von Christopher Räpple zum Drittligisten TV Willstätt. 
Axel Schondelmaier war mit 670 Kegel »Man of the Match.
Sportkegeln
12.12.2018
Durch den 7:1-Erfolg gegen den SKC Blau-Weiß Peiting und die gleichzeitige Niederlage von Verfolger Friedrichshafen konnten die Sportkegler des SKC Unterharmersbach die Tabellenführung in der 2. Bundesliga Süd/West wieder auf zwei Punkte ausbauen. Axel Schondelmaier war mit 670 Kegel »Man of the...
Oskar Beck, Kolumnist der Mittelbadischen Presse.
Kolumne
12.12.2018
Armin Hary ist eine Legende. Nun verscherbelt der 100-Meter-Olympiasieger von 1960 seine Souvenirs für eine Million Euro. Das wirft für unseren Kolumnisten Oskar Beck Fragen auf. Stress mit den Erben könnte eine Antwort sein.
Andreas Volk im weihnachtlichen Ambiente mit dem Pokal für den Titel in der Division 2.
Aus der Ortenau in die USA
11.12.2018
Zwei Tore in sechs Spielen, eine Verletzung und den Titel als »National Champion« in den USA: Hinter dem Nordracher Andreas Volk liegen aufregende Monate, nachdem er in Deutschland den Spaß an seiner »Leidenschaft Fußball« verloren hatte. Das Ziel ist die US-Profiliga Major League Soccer – und ein...