Handball-Südbadenliga

TuS Altenheim stößt Hedos Elgersweier in den Abstiegskampf

Autor: 
davfr/miqua
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019
Der Altenheimer Linksaußen Philip Kugler netzt hier gegen Hedos-Torwart Maximilian Waidele zu einem seiner vier Tore ein.

Der Altenheimer Linksaußen Philip Kugler netzt hier gegen Hedos-Torwart Maximilian Waidele zu einem seiner vier Tore ein. ©www.handball-server.de

Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier befindet sich weiter auf dem absteigenden Ast. Das Team von Trainer Simon Herrmann und Co-Trainer Benjamin Sepp verlor am Samstag im Derby gegen den TuS Altenheim auch in der Höhe verdient mit 25:35 (11:19) und steckte somit die fünfte Niederlage in Serie ein.

 

Von Beginn an waren die Gäste, die auf Tobias Biegert (im Training umgeknickt) verzichten mussten, frischer, williger und in jeder Aktion spritziger als die Einheimischen. In den ersten Minuten fand Hedos überhaupt keinen Zugriff im Defensivbereich und wirkte auch im Angriff völlig überfordert. Die daraus resultierenden Ballverluste bestrafte der TuS eiskalt und im Stile einer Spitzenmannschaft über den Gegenstoß und hatte somit leichtes Spiel zur 5:1-Führung (6.). 

Hedos verunsichert

Der HCH wirkte verunsichert und ohne Selbstvertrauen. Das statische Angriffsspiel verpuffte völlig an der gut beweglichen und aggressiven Abwehr des TuS, dem in der ersten Viertelstunde ein nahezu perfekte Spiel gelang. Über 8:3, 12:6 und 17:7 (22.) führte Altenheim bereits nach einem Drittel der Spielzeit mit zehn Toren Differenz. Zum Ende des ersten Spielabschnitts schafften es die Gastgeber erstmals etwas dagegen zu halten und erzielte den ein oder anderen Ballgewinn. Dies hatte zur Folge, dass man beim 11:19-Halbzeitstand lediglich von Ergebniskosmetik sprechen durfte.

Altenheim ohne Erbarmen

- Anzeige -

Nach dem Seitenwechsel erwischte der HCH dann seine besten fünf Minuten im Spiel. Binnen weniger Minuten verkürzte man auf 16:21 (35.). Das Aufbäumen entpuppte sich allerdings schnell als Strohfeuer, und die Show des TuS Altenheim ging wieder weiter mit den Akteuren des HC Hedos Elgersweier als Zuschauer in erster Reihe. Die Herrmann-Truppe ließ für den Rest des Spiels jegliche Aggressivität vermissen, präsentierte sich als Stückwerk und ergab sich dem Schicksal. Altenheim hatte kein Erbarmen und kam über 27:19 und 32:20 zu einem völlig verdienten 35:25-Sieg. 

Klassenunterschied

„Der Erfolg war auch in der Höhe völlig verdient. Da war teilweise schon ein Klassenunterschied bemerkbar“, freute sich TuS-Coach Michael Schilling, der von einer guten Mannschaftsleistung sprach. „Wir hatten schöne Szenen mit guten Anspielen, hatten die bessere Leistung im Tor und waren in Sachen Geschwindigkeit und Durchschlagskraft deutlich stärker.“

Am Sonntag (17 Uhr) geht es für den TuS nun zur SG Köndringen/Teningen II, die mangels Personal ihr Spiel beim TuS Steißlingen absagen musste. Der HC Hedos befindet sich derweil im Abstiegskampf und bestreitet nach einem spielfreien Wochenende das letzte Spiel des Jahres am 14. Dezember zu Hause gegen Sinzheim.

Elgersweier – Altenheim 25:35 (11:19)
Elgersweier:
Plschek, Waidele; Hackl 3, Metelec 3/3, Oßwald 2, Robin 4/1, Vetter 5, Sy 2, Stehle 3, Stöcklin, Fritsch 3.
Altenheim: Zölle, Grangé; Sutter 10/3, Pfliehinger 3, Fels, Rudolf 3, Meinlschmidt 4, Farrenkopf 2, Höfer 2, Glunk 4, Daul 3, Kugler 4, Gieringer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 7 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Die österreichische Nationalspierlin Nadine Prohaska (29) ist seit über einem Jahr im Mittelfeld eine Leistungstägerin beim SC Sand in der Frauenfußball-Bundesliga.
Kevin Sillmann.
vor 10 Stunden
Ansichtssache
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Kevin Sillmann vom Fußball-B-Kreisligisten FV Auenheim.
Jan Meinlschmidt fällt am Sonntag aus.
vor 13 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit großem Respekt tritt Handball-Südbadenligist TuS Altenheim (3. Platz/15:7 Punkte) am Sonntag um 17 Uhr bei der SG Köndringen/Teningen II (4:18) an. Die Oberliga-Reserve ist zwar Schlusslicht, doch die Brisanz ist dennoch da.  
vor 16 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Die strahlende Wintersonne blendet in diesen Tagen angesichts der trüben Stimmung beim Kehler FV. „Passend zu Herbst und Winter“, beschreibt Frank Berger die Gemütslage beim Verbandsliga-Dritten. Die Derby-Niederlage gegen Lahr wurmt. Ob im letzten Spiel des Jahres am Samstag in Waldkirch noch ein...
vor 19 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Mit 16 Punkten und Platz sechs nach der Vorrunde kann Frauenfußball-Bundesligist SC Sand den beiden letzten Spielen vor der Winterpause gelassen entgegenblicken. Das Gastspiel des VfL Wolfsburg mit zahlreichen Weltklassespielerinnen am Sonntag (14 Uhr) im Orsay-Stadion ist für Verein, Trainer und...
vor 21 Stunden
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Nach dem durchwachsenen Rückrundenauftakt am vergangenen Wochenende warten auf die Vereine aus dem Renchtal und dem Hanauerland zum Jahresabschluss am 17. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga (morgen, 14.30 Uhr) vermeintlich lösbare Aufgaben. In der Tabelle sieht es für alle Vereine aus dem...
06.12.2019
2. Fußball-Bundesliga
Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC hat es am Freitagabend tatsächlich geschafft, mit einem dramatischen 2:2 in Bielefeld dem Tabellenführer ein Unentschieden abzuringen.
06.12.2019
Handball
Nach drei klaren Niederlagen in Serie erwarten die Landesliga-Handballer der SG Schenkenzell/Schiltach mit „nur“ noch 15:7 Punkten am Sonntag um 17 Uhr den Tabellenzweiten TV St. Georgen (18:2). Bereits ab 15 Uhr spielen die Oberliga-Handballerinnen gegen den Tabellendritten HSG St. Leon/Reilingen.
06.12.2019
Fußball-Bundesliga
Nach zwei Auswärtsspielen in Folge freut sich der SC Freiburg darauf, am Samstag(15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg wieder im eigenen Stadion anzutreten, das im Heimbereich bereits ausverkauft ist. Im Tor wird erneut Mark Flekken stehen, Alexander Schwolow ist noch nicht hundertprozentig fit. In...
Urloffens Nico Megerle (links) wird gegen den KV Riegelsberg voraussichtlich auf Paul Riemer und gegen Adelhausen auf Artem Gebekov treffen.
06.12.2019
Vorschau
Zwei Kämpfe innerhalb von 24 Stunden müssen die Athleten von Ringer-Bundesligist ASV Urloffen am Wochenende bestehen. Zuletzt gab es eine überraschende Mini-Erfolgsserie. Sie könnte schon am Samstag wieder reißen.
06.12.2019
Bundesliga-Tippspiel
An jedem Spieltag der Bundesliga-Hinrunde haben zwei Leser/innen die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2019/20.
06.12.2019
Fußball-Oberliga
Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt Fußball-Oberligist SV Oberachern (6. Platz/28 Punkte) am Samstag um 14 Uhr auf dem Sportplatz am Waldsee den SSV Reutlingen (10./25).   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!