Handball-Südbadenliga

TuS Helmlingen verliert Derby in Sinzheim

Autor: 
Michael Hänsel
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. April 2019

Tomasz Pomiankiewicz war mit acht Treffern erneut Helmlingens erfolgreichster Torschütze. ©Reiner Lauppe

Eine weitere vermeidbare Niederlage kassierte der TuS Helmlingen im Bezirks-Derby der Handball-Südbadenliga beim BSV Phönix Sinzheim mit 29:32 (16:14). Die Gäste aus dem Hanauerland führten 45 Minuten dann kamen die Gastgebergeber nochmals auf und konnten das Spiel noch drehen.
 

Die Partie begann mit ausgelassenen Möglichkeiten auf beiden Seiten, ehe Cedrik Lauppe den TuS mit 0:1 (3.) und 1:2 (4.) in Führung bringen konnte. Kapitän Michael Zimmer-Zimpfer sorgte dann zweimal für einen Drei-Tore-Vorsprung (3:6/12.). Dennoch bleiben die Gastgeber dran einmal mehr durch Fabien Winogrodzki, der seine Möglichkeiten am Kreis konsequent nutzte. Der TuS konnte sich nach dem 8:8 (18.) durch Luis Pfliehinger wieder Vorteile erspielen. Marius Wagner brachte die Gäste mit 9:12 (24.) in Front und Marc Müller erhöhte auf 11:15 (28.). Dies veranlasste BSV-Coach Kalman Fenyö zu einer Auszeit. Tomasz Pomiankiewicz baute die Führung dann wieder  auf  13:16 (29.) aus, ehe Kirschner zum 14:16-Halbzeitstand verkürzte.
Nach dem Seitenwechsel erwischen die Gastgeber den besseren Start, erneut Kirschner und Yannick Bischoff brachten den Ausgleich (33.). Dennoch kamen die Gäste aus dem Hanauerland zurück über Tomasz Pomiankiewicz – die Schuppan-Sieben erspielte sich eine 17:19 (38.) Führung. Joel Kraus verwandelte einen Konter zum 17:20 (39.). Auch beim 18:21 (40.) durch Marc Müller lagen die Hanauerländer weiter knapp vorn und Joel Kraus konnte bis zur 44. Minute auf 20:23 vorlegen. 
Der BSV Phönix Sinzheim kam durch Fabien Winogrodzki und vor allem Yannick Bischoff im Rückraum mit einigen guten Aktionen zu weiteren Treffern und sorgte für den 23:23-Ausgleich und kurz danach für die Führung 26:23 (49.). Trotzdem schaffte der TuS Helmlingen über Michael Zimmer-Zimpfer und Steve Reichenberger beim 27:26 (54.) nochmals den Anschluss in einer spannenden Schlussphase. Auch Tomasz Pomiankiewicz konnte beim 29:28 (58.) nochmals den Anschlusstreffer herstellen. 
Doch den Gastgebern gelang es kurz vor Schluss mit dem 31:28 (59.) durch Noah Reck für die Entscheidung zu sorgen und Luis Pfliehinger gelang letztendlich der 32:29- Endstand für die BSV-Handballer. 
In diesem Derby war für den TuS Helmlingen mehr drin. Nach der Osterpause geht es für den TuS weiter mit einem weiteren Derby – zu Hause  gegen den TV Oberkirch.

- Anzeige -

BSV Phönix Sinzheim – TuS Helmlingen 32:29 (14:16) 
Sinzheim: Fodor (1.-30.), Meßmer (31.-60.), Winogrodzki 6, Möllering, Pfliehinger 7/4, Kirschner 4, Reck 3, Rumpf 2, Schenz, Ernst, St.Pierre, Bischoff 8, Weis 2.
Helmlingen: Zimmer (1.-30.), Hamadi (31.-60), Karch, Mink 1, Zimmer-Zimpfer 5, Schoch, Wagner 2, Kraus 2, Müller 3, Schmitt 1, Reichenberger 1, Pomiankiewicz 8, Lauppe 6/2.
Schiedsrichter: Raphael Kusch (SV Ohlsbach) und Oliver Wöhrle (TuS Gutach).
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
Fußball
Nur mit mehr Zuschauern hatte der VfR Hornberg gerechnet, „mit mehr als rund 150 zahlenden“. Ansonsten durfte Vorsitzender Stefan Röck aus Sicht des gastgebenden Bezirksliga-Aufsteigers eine durchweg positive Bilanz fürs Derby gegen den SV Haslach ziehen, das es zumindest um Saison-Punkte fast elf...
vor 4 Stunden
Fußball
Die für Samstag geplante Landesliga-Partie des SV Oberwolfach gegen den TuS Oppenau musste bekanntlich kurzfristig abgesagt werden. Grund war ein positiver Corona-Test im Umfeld des SVO, der am Montagabend noch keine Entwarnung geben konnte.
vor 5 Stunden
Fußball-Oberliga
Mit dem Auswärtsspiel beim FC Villingen  (0:1) hat die Saison in der Fußball-Oberliga für den SV Oberachern am Samstag praktisch noch mal von vorne angefangen. Und das unter noch schwierigeren Umständen, als es die bis zu 49 Pflichtspiele eh schon ergeben haben.
Jonas Malutzki hatte sich mit der DJK Oberschopfheim zum Saisonauftakt mehr ausgerechnet.
vor 6 Stunden
Tischtennis-Verbandsliga
Ohne den verletzten Spitzenspieler Stefan Reifenschweiler muss sich Tischtennis-Verbandsligist DJK Oberschopfheim mit einem 8:8 gegen Muckenschopf und einem 2:9 gegen Hohberg II zufriedengeben.
Lelia Vollmer (TV Ohlsbach), Iris Bergen (ETSV Offenburg), Flavia Daniels (TV Gengenbach) und Pia Ammann (ETSV Offenburg) überzeugten in Schutterwald.
vor 6 Stunden
Leichtathletik
Einen erfolgreicher Siebenkampf zeigten die U16-Athletinnen des Leichtathletikkreises Offenburg in Schutterwald.
vor 13 Stunden
Handball
Mit Hans-Peter Knopf als Trainer starten die Damen des TuS Großweier am Wochenende in die Handball-Bezirksklasse. Eine „Schnapsidee“ wurde in die Tat umgesetzt.
vor 15 Stunden
Fußball-Bezirk Baden-Baden
Der SV Sasbachwalden bleibt dem VfR Achern in der Kreisliga A Süd des Fußball-Bezirks Baden-Baden auf den Fersen. Das Bezirksliga-Trio Ottenhöfen, Kappelrodeck-Waldulm und Sasbach verliert komplett.
Jubel in Rot-Weiß (v. l.): Spielertrainer David Halsinger (im Hintergrund), der vierfache Torschütze Dominik Schwarz, Philipp Halsinger und Simon Gmeiner.
vor 16 Stunden
Fußball
Fußball-A-Kreisligist SG Gengenbach/Reichenbach hat mit dem 8:0-Heimsieg über den FC Ankara Gengenbach die Fußball-Vorherrschaft im 11000-Einwohner-Städtchen untermauert.
Die 19-jährige Annika Dilzer hat ihr Potenzial gegen Sinsheim nach nervösem Beginn bereits aufblitzen lassen.
vor 19 Stunden
Volleyball
Neuzugang Annika Dilzer ist von der Bezirksliga in die 3. Liga gewechselt und wurde bei ihrem Debüt für den VC Offenburg direkt zur wertvollsten Spielerin gewählt.
Der A-Jugendliche Dustin Ammel steht für die neue Generation beim HTV Meißenheim.
vor 22 Stunden
Unter der Lupe: HTV Meißenheim (Handball-Südbadenliga)
Ein ebenso spannendes wie forderndes Projekt gehen das neue Trainer-Gespann Christian Huck und Co-Trainer Steffen Bertsch beim Handball-Südbadenligisten  HTV Meißenheim an. 
21.09.2020
Kolumne
David Alaba und Robert Lewandowski: Die ersten unüberhörbaren Nebengeräusche er neuen Bundesliga-Saison haben alle mit den berüchtigten Beratern zu tun. Nur Hansi Flick braucht scheinbar so etwas nicht.
Die Legenden des TuS Hofweier, die 1979 deutscher Vizemeister wurden (unten v.l.): Simon Schobel, Franz Bechler, Siegfried Stöcklin, Hans-Jürgen Schatz, Gerd Leibiger, Eric Quarti, Arno Ehret; oben v.l.: Arnulf Meffle, Wolfgang Ehrler, Gerhard Gaiser, Armin Emrich, Sepp Schienle.
21.09.2020
Handball
Die Hofweierer Handball-Helden der 1970er- und 1980er-Jahre trafen sich auf dem Binzburghof.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...