Handball-Landesliga

TuS Oppenau hat nichts zu verlieren

mhu/pes
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. September 2023
Oppenaus Trainer Philipp Knöpfler hofft auf eine Überraschung in Hofweier.

Oppenaus Trainer Philipp Knöpfler hofft auf eine Überraschung in Hofweier. ©Christoph Breithaupt

Mit dem Gastspiel beim hochfavorisierten HGW Hofweier meldet sich der TuS Oppenau am Samstag (19.30 Uhr) in der Handball-Landesliga zurück. Nach dem Aufstieg via Relegation herrscht Euphorie im Renchtal. Ebenso groß ist aber der Respekt vor dem Gegner.

„Wir freuen uns so richtig, dass es jetzt endlich losgeht. Die Mannschaft und der Trainer haben in der Vorbereitung gut gearbeitet, das wollen wir jetzt auch auf dem Feld zeigen“, sagt Klaus Schmiederer, der Handball-Abteilungsleiter des TuS Oppenau. Gegen die Hofweierer, die zusammen mit dem TV Oberkirch als Topfavorit auf die Meisterschaft gehandelt werden, hat der Neuling nichts zu verlieren. „Wir versuchen natürlich, dem HGW so gut es geht Paroli zu bieten. Aber die Schwere der Aufgabe ist uns absolut bewusst“, stellt Schmiederer klar.

Ähnlich sieht es auch der neuen TuS-Coach Philipp Knöpfler, der mit seiner Mannschaft gut durch die Vorbereitung gekommen ist. „Mit Hofweier kommt direkt ein richtiger Gradmesser auf uns zu. Natürlich treten wir da hochmotiviert an und wollen auch unbedingt was holen, aber letztlich sind es andere Teams, mit denen wir uns messen müssen“, weiß der 40-Jährige. Für das große Saisonziel Klassenerhalt sind in erster Linie Punkte gegen direkte Konkurrenten wie die Mitaufsteiger HSG Hardt und SG Hornberg/Lauterbach/Triberg nötig, zudem will der TuS vor allem in den Heimspielen den einen oder anderen Favoriten ärgern. „Aber wer weiß, vielleicht gelingt uns das auch auswärts. Wir werden definitiv schon in Hofweier alles dafür tun“, kündigt Knöpfler an.

- Anzeige -

Beim Gastgeber kann Trainer Piotr Dudzic für den Saisonstart aus dem Vollen schöpfen. Einzig hinter Mickael Kaufmann stand am Mittwoch noch eine kleines Fragezeichen und auch Torwart Justin Lir plagt sich mit einer Verletzung herum. „Wir haben uns fest vorgenommen, gut aus den Startlöchern zu kommen“, so Dudzic: Ich bin auch überzeugt, dass das gelingen wird. Die letzten Trainingstage mit den Testspielen gegen Herbolzheim und Scutro machen mich optimistisch.“

Beim TuS Oppenau muss Knöpfler bis auf Weiteres auf die etatmäßige Nummer eins Marcel Hilger (Riss der Bizepssehne) verzichten. Er wird von Alexander Baumann ersetzt. Auch Lukas Huber ist nach seinem Kreuzbandriss noch nicht wieder einsatzfähig. Dafür setzt der Coach direkt auf die Neuzugänge Jörn Poß und Nicolas Huber.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Nur ein paar Meter entfernt vom Elternhaus: Torjäger Jonas Krämer am alten Sportplatz des SC Hofstetten.
vor 3 Stunden
OT-Torjägerkanone
Mit 21 Treffern schaffte es Jonas Krämer erstmals aufs Siegerpodest. Mit seinem Heimatverein will der 26-Jährige wieder voll angreifen nach einer schwierigen Landesliga-Saison.
Pirmin Löffler (l.) und Marvin Dittmar waren mit ihrem Rennwochenende sichtlich zufrieden.
vor 5 Stunden
Radsport
Die Radsportler Marvin Dittmar und Pirmin Löffler waren bei den Rennen in Herbolzheim und Ebringen vorne dabei.
Sands Trainer Alexander Fischinger (links) mit dem kanadischen Neuzugang Cecilia Way.
vor 6 Stunden
2. Frauenfußball-Bundesliga
Der 23-jährige Neuzugang Cecilia Way vom Regionalligisten FSV Mainz 05 soll für mehr Torgefahr beim Ortenauer Fußball-Zweitligisten sorgen.
Der SV Oberharmersbach um Max Huber ist beim Brandenkopf-Cup in Zell als Titelverteidiger der Gejagte.
vor 6 Stunden
Fußball
Von Mittwoch bis Samstag steigt das beliebte Fußball-Vorbereitungsturnier im Badwald-Stadion des Zeller FV. Gespielt wird in zwei Gruppen à drei Mannschaften, Titelverteidiger ist der SV Oberharmersbach.
Der TV Gengenbach turnt auch 2025 wieder in der Bezirksliga (hinten v. l.): Selina Berger, Lea Grim, Sarah Grim. Vorne v. l.: Leonie Schlaier, Leonie Seger und Helena Moser.
vor 9 Stunden
Turnen
Dank eines starken Auftritts beim Relegationswettkampf in Gondelsheim turnt der TV gengenbach auch 2025 in der Bezirksliga-.
Der SV Fautenbach geht in Mösbach als Titelverteidiger an den Start.
vor 11 Stunden
Fußball
„Das Runde muss ins Eckige“, so heißt es treffend bei den 29. Acherner Sparkassen Fußball Stadtmeisterschaften. Dieses traditionelle und sehr beliebte Fußballevent findet ab Mittwoch bis zum kommenden Montag auf dem Sportgelände des SV Mösbach statt.
Jubelnde Bezirksliga-Meisterinnen des TV Haslach: Lucy Neuschwender (von links), Annika Bührer, Frieda Hildenbrand, Paula Hildenbrand und Lina Scharer.
vor 14 Stunden
Turnen
TVH-Frauenteam setzt sich im dritten Anlauf in der Relegation durch, als ungeschlagener Bezirksmeister gelingt erstmals der Landesliga-Aufstieg. Paula Hildenbrand und Annika Bührer landen in der Einzelwertung auf Rang 1 und 3.
Wurden beim Lehrabend in Auenheim geehrt (v. l.): Marius ­Clauss, Nico Jacob, Andreas Dusch und Yannik Schäfer.
vor 14 Stunden
Fußball
Bei der Veranstaltung in Auenheim ehrte Gruppenobmann Andreas Dusch drei Unparteiische.
Willstätts Philip Wastl (beim Wurf) zeigte seine Klasse für Österreich bei der U20-EM.
vor 17 Stunden
Handball
Der Kreisläufer des Handball-Regionalligisten VfR Willstätt hat mit der österreichischen U20-Nationalmannschaft eine gute Europameisterschaft in Slowenien gespielt.
Gehen neue Wege: Die Ex-Sanderinnen Cindy König (am Ball), die sich auf ihren Beruf konzen­triert, und Emily Evels (2.v.l.), die mit Racing künftig wieder 1. Liga spielt.
22.07.2024
2. Frauenfußball-Bundesliga
Die beiden ehemaligen Spielerinnen des Frauenfußball-Zweitligisten aus der Ortenau haben neue Aufgaben in der Region gefunden.
Sportwart Benno Maurer (von rechts) und Vorsitzender Stefan Moser vom gastgebenden Tennisclub Grün-Weiß dankten Annika Beck und Luis Lainer für ihr besonderes Duell vor vielen Zuschauern in Hornberg.
22.07.2024
Tennis
Die frühere Nummer 37 der Weltrangliste und Luis Lainer machten mit ihrem Duell auf Einladung des TC Grün-Weiß sehr gute Werbung für den Tennissport vor Ort.
Rückkehrer Lukas Raabe hatte nach der Pause gleich zweimal den Ausgleich für den Kehler FV auf dem Fuß.
22.07.2024
Fußball
Der Fußball-Landesligist aus der Grenzstadt verliert das Testspiel gegen den Verbandsligisten nach einem frühen Gegentreffer mit 0:1, agiert aber auf Augenhöhe.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.