Handball-Landesliga

TuS Oppenau nur zu Beginn auf Augenhöhe

miqua/mhu
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Februar 2024
Patrick Kimmig (l.) und Jürgen Spinner (r.) verhindern hier den Torabschluss von Timo Erlenwein.

Patrick Kimmig (l.) und Jürgen Spinner (r.) verhindern hier den Torabschluss von Timo Erlenwein. ©Faruk Ünver

Für den stark ersatzgeschwächten Handball-Landesligisten TuS Oppenau war am Samstagabend beim TuS Schutterwald II wie erwartet nichts zu holen. Die Oberliga-Reserve setzte sich nach Startproblemen souverän mit 33:26 (18:14) durch. 

Den Spielbeginn verschliefen die Schutterwälder total. Nach gerade mal fünf Minuten hieß es schon 1:6 gegen den Tabellendrittletzten. „Erst danach sind wir auf dem Spielfeld angekommen“, gab Schutterwald-Coach Fabian Huck zu. In der Abwehr bekam die Mannschaft nun mehr Zugriff, vorne wurde das Spiel zur Freude des Trainers in die Breite gezogen. Der Ball lief – vor allem nach Linksaußen zu dem am Ende siebenfachen Torschützen Jakob Meffle, der in Halbzeit eins alleine zu elf Würfen kam, die teilweise auch Siebenmeter nach sich zogen.  

Beim 7:7 (14.) war der Ausgleich geschafft, beim 11:10 (21.) dann auch die erste Führung. Zur Pause hatte sich Schutterwald beim 18:14 ein kleines Polster erarbeitet.

- Anzeige -

In Durchgang zwei dominierten die Gastgeber nun erwartungsgemäß die Partie. Der TuS Oppenau war zwar nicht leicht zu bespielen, doch den Gästen, die schon vor einer Woche eine Partie wegen Spielermangel absagen mussten, gingen angesichts von nur acht Feldspielern zunehmend die Kräfte aus. Nach 42 Minuten betrug der Vorsprung der Gastgeber mit 27:17 erstmals zehn Treffer. Danach plätscherte die Partie dem Ende entgegen.

„Der Sieg der Schutterwälder war verdient. Zu Beginn konnten wir noch mithalten und sogar vorlegen. Aber mit zunehmender Spieldauer konnten wir das Tempo nicht mitgehen. Da hat sich die fehlende Spielerbreite bemerkbar gemacht“, fasste Oppenaus Trainer Philipp Knöpfler zusammen und ärgerte sich: „Schade, mit vollem Kader wäre hier was möglich gewesen.“ Am kommenden Sonntag (17 Uhr) trifft sein Team auf die HSG Ortenau Süd.

TuS Schutterwald II – TuS Oppenau 33:26

Schutterwald II: Sütterlin, Herrmann; M. Schulz 2/1, Erlenwein 1, Meffle 7, L. Meier 4, Fees 2, Adam 1, Roche 3, K. Heuberger 7/2, Schlageter 2, Schmidt 3, Decker 1, Bergmann

Oppenau: Hilger, Baumann; F. Kimmig 4, N. Huber 4, P. Kimmig, Poß 8, Haas, Micu 7/1, Spinner 2, M. Huber 1

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Spielertrainer Dennis Kopf (am Ball) landete mit dem SC Hofstetten einen wichtigen Auswärtssieg.
vor 1 Minute
Fußball-Landesliga
Der Abstiegskampf in der Fußball-Landesliga wird immer spannender. Am Freitag setzte sich der SC Hofstetten mit 2:1 (2:0) beim FV Schutterwald. Damit zogen die Kinzigtäler nach Punkten mit dem Gegner gleich, der nun selbst mehr denn je um den Klassenerhalt zittern muss.
Der Japaner Ritsu Doan spielt seit einem ausführlichen Gespräch mit Freiburgs Trainer Christian Streich wie ausgewechselt.
vor 17 Minuten
Fußball
Fußball-Bundesliga: Am Sonntagabend muss sich der SC Freiburg mit dem formstarken FSV Mainz und dessen hoch emotionalem Trainer Bo Henriksen auseinandersetzen.
Luca Sälinger (r.), hier gegen Lautenbachs Mirco Bentrup, peilt mit Durbachtal II den ersten Sieg in 2024 an.
vor 1 Stunde
Fußball-Kreisliga A Nord
Fußball-Kreisliga A Nord: Der Trainer der abstiegsbedrohten SG Nonnenweier-Allmannsweier fordert am Sonntag (15 Uhr) Punkte gegen Tiergarten-Haslach. Ottenheim und Neuried treffen auf Topteams.
Karlsruhes Trainer Christian Eichner sprüht vor Ehrgeiz und hat auch im Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin eine Menge vor.
vor 3 Stunden
Fußball
2. Fußball-Bundesliga: Karlsruhes Trainer Christian Eichner hofft, dass die ausverkaufte Partie gegen Hertha BSC Berlin am Sonntag nicht so sehr durch Wind und Regen beeinträchtigt wird.
Torhüter Dominik Merz steht mit dem TVS Baden-Baden in Ostfildern vor einer kniffligen Aufgabe. 
vor 3 Stunden
Lokalsport
Der Oberligist tritt am Sonntag bei der HSG Ostfildern an und hat den Aufstieg noch in der eigenen Hand.
Im Derby ist wieder ein kampfbetontes Spiel zu erwarten – wie beim Hinspiel zwischen Lukas Blust (l.) und Marco Steimle.
vor 3 Stunden
Handball-Landesliga
Vor knapp zwei Wochen hat Handball-Landesligist ASV Ottenhöfen den Tabellenführer SG Ohlsbach/Elgersweier geschlagen, nun soll am Sonntag (17 Uhr) gegen den zweitplatzierten TV Oberkirch der nächste Coup gelingen.
Niklas Ingenpaß von der HSG Konstanz im Hinrundenspiel gegen Pfullingen.
vor 4 Stunden
Lokalsport
Der Tabellenführer der 3. Liga Süd hat mit dem VfL Pfullingen auswärts in der Kurt-App-Halle eine hohe Hürde zu meistern.
Verlässt die DJK Offenburg nach fünf Jahren: die belgische Spitzenspielerin Nathalie Marchetti.
vor 4 Stunden
2.Tischtennis-Bundesliga Frauen
Am Sonntag, 14.30 Uhr, bestreitet die erste Tischtennis-Damenmannschaft der DJK Offenburg ihr letztes Zweitligaspiel der Saison 2023/24 beim Tabellenführer und bereits feststehenden Meister ESV Weil.
Jenny Gaugigl (r.) und der SC Sand wollen im Heimspiel am Sonntag gegen Jena zurück in die Erfolgsspur.
vor 6 Stunden
2. Frauenfußball-Bundesliga
Nach den Niederlagen in der Rückrunde gegen die direkten Konkurrenten um den Aufstieg, Andernach, Potsdam (jeweils 0:1) und zuletzt 0:3 in Meppen, hat Frauenfußball-Zweitligist SC Sand nur noch eine Minichance auf die Rückkehr in die Bundesliga.
Der Schweizer Nicola Mohler schlüpft am Samstag zum letzten Mal ins DJK-Trikot.
vor 6 Stunden
Tischtennis-Regionalliga
Das letzte Spiel für die Ortenauer in der Tischtennis-Regionalliga steigt am Samstag gegen Birkmannsweiler.
HTV-Spielertrainer Christoph Baumann kann derzeit mit einem Achillessehnenriss nur tatenlos von außen zusehen.
vor 6 Stunden
Handball
Der Südbadenligist will am Samstag (20 Uhr) im Auswärtsspiel den Tabellenzweiten HSG Konstanz II ärgern. Keine personellen Veränderungen.
Der TuS Altenheim tritt am Samstag bei der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen an.
vor 7 Stunden
Handball
Der Südbadenligist tritt bei Schlusslicht HSG Mimmenhausen/Mühlhofen an und will gleichzeitig den Kader der zweiten Mannschaft stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Alles andere als ein Glücksspiel: die Geldanlage in Aktien. Den Beweis dafür tritt azemos in Offenburg seit mehr als 20 Jahren erfolgreich an.
    17.04.2024
    Mit den azemos-Anlagestrategien auf der sicheren Seite
    Die azemos Vermögensmanagement GmbH in Offenburg gewährt einen Einblick in die Arbeit der Analysten und die seit mehr als 20 Jahren erfolgreichen Anlagestrategien für Privat- sowie Geschäftskunden.
  • Auch das Handwerk zeigt bei der Berufsinfomesse (BIM), was es alles kann. Hier wird beispielsweise präsentiert, wie Pflaster fachmännisch verlegt wird. 
    13.04.2024
    432 Aussteller informieren bei der Berufsinfomesse Offenburg
    Die 23. Berufsinfomesse in der Messe Offenburg-Ortenau wird ein Event der Superlative. Am 19. und 20. April präsentieren 432 Aussteller Schulabsolventen und Fortbildungswilligen einen Querschnitt durch die Ortenauer Berufswelt. Rund 24.000 Besucher werden erwartet.
  • Der Frühling steht vor der Tür und die After-Work-Events starten auf dem Quartiersplatz des Offenburger Rée Carrés.
    12.04.2024
    Ab 8. Mai: Zum After Work ins Rée Carré Offenburg
    In gemütlicher Runde chillen, dazu etwas Leckeres essen und den Tag mit einem Drink ausklingen lassen? Das ist bei den After-Work-Events im Rée Carré in Offenburg möglich. Sie finden von Mai bis Oktober jeweils von 17 bis 21 Uhr auf dem Quartiersplatz statt.
  • Mit der Kraft der Sonne bringt das Unternehmen Richard Neumayer in Hausach den Stahl zum Glühen. Einige der Solarmodule befinden sich auf den Produktionshallen.
    09.04.2024
    Richard Neumayer GmbH als Klimaschutz-Pionier ausgezeichnet
    Das Hausacher Unternehmen Richard Neumayer GmbH wurde erneut für seine richtungsweisende Pionierarbeit für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die familiengeführte Stahlschmiede ist "Top Innovator 2024".