Fußball-Landesliga

TuS Oppenau präsentiert die Neuzugänge

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2019

Am Samstag präsentierte der TuS Oppenau seine Neuzugänge für die kommende Landesliga-Saison – hinten von links: Christian Seger (Spielertrainer), Toni Kimmig (Vorstand Sport), Florian Ott, Bastian Gmeiner, Frank Spinner (Vorsitzender); vorn von links: David Huber, Luca Hoch, Adrian Dauti, Silas Birk und Mottasem Hammad. Es fehlt: Nico Oehler. Foto: Fritz Bierer ©Fritz bierer

Seit zwei Wochen ist Fußball-Verbandsliga-Absteiger TuS Oppenau in der Vorbereitung auf die neue Landesliga-Saison. Sport-Vorstand Toni Kimmig und Spielertrainer Christian Seger sprachen bei der Kadervorstellung am Samstagnachmittag am Haldenhof über die Ziele und die Qualität der Liga. 
 

Wie hat der TuS die vergangene Verbandsliga-Runde überstanden, die mit dem fast schon vorprogrammierten Abstieg endete? 
Christian Seger: Es war eine anstrengende Runde. Wir haben aber schon zuvor in der Landesliga ein bisschen den Grundstein gelegt, die Saison schadlos zu überstehen und auch die Spieler vorbereitet, dass es ein Lehrjahr werden würde. Auch in dieser Zeit haben wir sie schon ein bisschen in die Pflicht genommen, dass wir es versuchen in der Verbandsliga, dass wir alle zusammen hochgehen wollen, aber wenn es wieder abwärts gehen sollte, wir alle in der Landesliga wieder zusammenstehen und dem TuS die Treue halten.

Dies scheint mit Blick auf den Kader gelungen – oder ist man enttäuscht wegen der Abgänge?
Toni Kimmig: Es war das große Ziel den Kader zusammenzuhalten. Das wurde schon vor Ende der Abstiegssaison klar geregelt. Die, die gegangen sind, bei denen war schon klar, dass sie uns verlassen werden. Aber wir haben fast die komplette Runde ohne Dominic Huber (zum SV Ödsbach) gespielt und auch Steffen Schmeier (Karriereende), mit seinen beiden Kreuzbandrissen fehlte. Das war für ihn und uns eine traurige Geschichte. Dadurch war es verständlich, dass beide uns verlassen.

Neuzugänge sind gekommen, auch eigene Nachwuchsspieler. Wie hoch  ist die Qualität des Kaders einzuschätzen?
Christian Seger: Wir hatten in den letzten beiden Jahren zwei namhafte Abgänge mit Dominic Huber und Simon Vogt. Dafür haben wir adäquaten Ersatz gesucht. Ich glaube wir sind gut fündig geworden mit den drei Spielern, die wir von außen geholt haben und wir haben auch einige A-Junioren dazu bekommen. Ich bin guter Hoffnung, dass wir die integriert bekommen.

- Anzeige -

Eingespielt sollte der TuS eigentlich sein, bei nur zwei Abgängen, oder? 
Toni Kimmig: Das stimmt. Nur darf man nicht übersehen, dass wir aktuell noch einige Verletzte haben, die uns zunächst nicht zur Verfügung stehen – Jonas Schäuble und Kai Schindler zum Beispiel. Schindler ist auf einem guten Weg, fährt zurzeit wieder Rad. Bei ihm haben wir Hoffnung, dass er Ende des Jahres dazu stoßen wird.

Es ist nicht einfach als Absteiger schnell wieder Fuß zufassen in der nächst tieferen Liga, da gibt es einige Beispiele ....
Christian Seger: Das ist uns bekannt, und unser Ziel ist es, uns in der Landesliga wieder zu akklimatisieren,  wieder auf die Beine zu kommen und richtig stabil stehen. 

Und wie ist die Qualität der Liga einzuschätzen?
Toni Kimmig: Die ist sicher nicht verloren gegangen. Der SC Durbachtal hat viel Qualität und ist mein klarer Favorit. Auch der FV Schutterwald hat einen sehr guten Kader. Und den VfB Bühl und den SC Hofstetten zähle ich ebenfalls zu den Top-Teams. Das wird für uns keine einfache Aufgabe. Aber ich denke, dass wir ein gefestigtes Team haben.

Wie lautet Euer Saisonziel?
Christian Seger: Zunächst wollen wir die 40 Punkte erreichen, damit wir die Klasse halten. Alles was darüber hinausgeht ist top. Wir wollen in dieser Runde etwas den Umbruch schaffen, zwischen alt und jung, wollen auch jungen Spielern Spielpraxis geben. Deshalb können wir auf keinen Fall im Kampf um die ersten Plätze mitreden.   

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 15 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Die österreichische Nationalspierlin Nadine Prohaska (29) ist seit über einem Jahr im Mittelfeld eine Leistungstägerin beim SC Sand in der Frauenfußball-Bundesliga.
Kevin Sillmann.
vor 18 Stunden
Ansichtssache
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Kevin Sillmann vom Fußball-B-Kreisligisten FV Auenheim.
Jan Meinlschmidt fällt am Sonntag aus.
vor 21 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit großem Respekt tritt Handball-Südbadenligist TuS Altenheim (3. Platz/15:7 Punkte) am Sonntag um 17 Uhr bei der SG Köndringen/Teningen II (4:18) an. Die Oberliga-Reserve ist zwar Schlusslicht, doch die Brisanz ist dennoch da.  
07.12.2019
Fußball-Verbandsliga
Die strahlende Wintersonne blendet in diesen Tagen angesichts der trüben Stimmung beim Kehler FV. „Passend zu Herbst und Winter“, beschreibt Frank Berger die Gemütslage beim Verbandsliga-Dritten. Die Derby-Niederlage gegen Lahr wurmt. Ob im letzten Spiel des Jahres am Samstag in Waldkirch noch ein...
07.12.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Mit 16 Punkten und Platz sechs nach der Vorrunde kann Frauenfußball-Bundesligist SC Sand den beiden letzten Spielen vor der Winterpause gelassen entgegenblicken. Das Gastspiel des VfL Wolfsburg mit zahlreichen Weltklassespielerinnen am Sonntag (14 Uhr) im Orsay-Stadion ist für Verein, Trainer und...
07.12.2019
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Nach dem durchwachsenen Rückrundenauftakt am vergangenen Wochenende warten auf die Vereine aus dem Renchtal und dem Hanauerland zum Jahresabschluss am 17. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga (morgen, 14.30 Uhr) vermeintlich lösbare Aufgaben. In der Tabelle sieht es für alle Vereine aus dem...
06.12.2019
2. Fußball-Bundesliga
Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC hat es am Freitagabend tatsächlich geschafft, mit einem dramatischen 2:2 in Bielefeld dem Tabellenführer ein Unentschieden abzuringen.
06.12.2019
Handball
Nach drei klaren Niederlagen in Serie erwarten die Landesliga-Handballer der SG Schenkenzell/Schiltach mit „nur“ noch 15:7 Punkten am Sonntag um 17 Uhr den Tabellenzweiten TV St. Georgen (18:2). Bereits ab 15 Uhr spielen die Oberliga-Handballerinnen gegen den Tabellendritten HSG St. Leon/Reilingen.
06.12.2019
Fußball-Bundesliga
Nach zwei Auswärtsspielen in Folge freut sich der SC Freiburg darauf, am Samstag(15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg wieder im eigenen Stadion anzutreten, das im Heimbereich bereits ausverkauft ist. Im Tor wird erneut Mark Flekken stehen, Alexander Schwolow ist noch nicht hundertprozentig fit. In...
Urloffens Nico Megerle (links) wird gegen den KV Riegelsberg voraussichtlich auf Paul Riemer und gegen Adelhausen auf Artem Gebekov treffen.
06.12.2019
Vorschau
Zwei Kämpfe innerhalb von 24 Stunden müssen die Athleten von Ringer-Bundesligist ASV Urloffen am Wochenende bestehen. Zuletzt gab es eine überraschende Mini-Erfolgsserie. Sie könnte schon am Samstag wieder reißen.
06.12.2019
Bundesliga-Tippspiel
An jedem Spieltag der Bundesliga-Hinrunde haben zwei Leser/innen die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2019/20.
06.12.2019
Fußball-Oberliga
Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt Fußball-Oberligist SV Oberachern (6. Platz/28 Punkte) am Samstag um 14 Uhr auf dem Sportplatz am Waldsee den SSV Reutlingen (10./25).   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!