Volleyball-Oberliga Baden Herren

TV Kappelrodeck verteidigt Tabellenspitze

Autor: 
Philipp Zimmer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. November 2018

Der TV Kappelrodeck hatte Probleme bei der Besetzung der Außenangriffs-Positionen, gewann aber trotzdem das Duell In Kleinsteinbach mit 3:2. ©Klaus Hog

In der Volleyball-Oberliga Baden gewann Spitzenreiter TV Kappelrodeck am Samstag sein Auswärtsspiel bei der  VSG Kleinsteinbach knapp mit 3:2 (25:21; 25:18; 22:25; 14:25; 15:7) und sicherte sich zwei Zähler.

Gegen die den Achertälern bislang unbekannte Mannschaft des VSG Kleinsteinbachs gewann die Kappelrodecker knapp. Der TVK hatte einen personellen Engpass auf der Außenposition, da sowohl Beni Scheurer, als auch Dennis Hodapp nicht im Kader waren. Mittelblocker Andre Kreß wechselte deshalb auf die Außenposition.
In den ersten beiden Sätzen lief beim TVK alles nach Plan. Zwar stand mit Kleinsteinbach keineswegs ein schwacher Gegner auf der anderen Seite, dennoch war es möglich stets eine Führung zu halten. Eine stabile Annahme ermöglichte den vielfältigen Einsatz der Angreifer und bei Notsituationen konnte man sich auf Diagonalangreifer Alex Weigel verlassen, der auch stets schwierige Bälle in Punkte verwandelte und konnte somit mit 2:0 Sätzen in Führung gehen.
Auch im dritten Satz zunächst ein ähnliches Bild. Bis zum Spielstand von 17:17 war es ein Spiel auf Augenhöhe, doch wurden hier einige Fehler der Kappler im Angriff mit dem Satzverlust bestraft. In Satz vier schien das Konzept der Kappelrodecker durcheinander geraten zu sein. Viele Eigenfehler in allen Bereichen ließen eine nun stark aufspielende Kleinsteinbacher Mannschaft mit einer deutlichen Führung davonziehen. Mitte des Satzes war klar, dass es nur noch darum ging wieder in das Spiel zurückzufinden, um im alles Entscheidenden fünften Satz wieder mithalten zu können.

- Anzeige -

Mit Druck auf Gegner

Hier konnten sich die Spieler Kappelrodecks wieder auf Ihre eigenen Stärken konzentrieren und übten von Beginn  an viel Druck auf den Gastgeber aus. Dem gegnerischen Angriff nahm man mit einigen Blocks schnell den Wind aus den Segeln und und konnte seine Führung immer weiter ausbauen, wodurch der Satzgewinn mit 15:7 zurecht an den TV Kappelrodeck ging.
»Wir hätten bereits im dritten Satz den Sack schnüren  können, aber ich bin trotzdem stolz darauf, dass wir nach so einem harten vierten Durchgang noch einmal die Kurve bekommen haben«, resümierte Diagonalspieler Alex Weigel. In der kommenden zweiwöchigen Pause wird die Mannschaft nun weiter an Ihren Qualitäten arbeiten bis es am 25. November gegen die »Untersee-Volleys« des TV Radolfzell  geht. Gespielt wird dann um 16 Uhr in der Achertalhalle.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 18 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Die Spieler von Union Berlin konnten mit dem 2:2 im Relegationshinspiel beim VfB Stuttgart gut leben.
vor 48 Minuten
Fußball-Bundesliga
Mit dem 2:2 fünf Tage zuvor in Bochum hatte der 1. FC Union Berlin gehadert, weil es den direkten Aufstieg kostete. Nach dem 2:2 am Donnerstagabend im Relegationshinspiel beim Bundesliga-Drittletzten VfB Stuttgart herrschte beim Zweitliga-Dritten aus der Bundeshauptstadt dagegen »kontrollierte...
Schutterwalds Gürkan Balta eröffnete den Torreigen.
vor 1 Stunde
Fußball-Landesliga
Ein verrücktes Spiel bekamen die Zuschauer im Schutterwälder Waldstadion am vorletzten Spieltag der Fußball-Landesliga zu sehen. Der FV Schutterwald führte gegen den SC Hofstetten bereits mit 4:0 und musste in der 91. Minute noch den 4:4-Ausgleich hinnehmen.  
Gregor Dörflinger (vorne) traf zum zwischenzeitlichen 2:1 für den SV Oberachern II.
vor 1 Stunde
Fußball-Landesliga
Im vorgezogenen Spiel des 29. Landesliga-Spieltags kam der SV Oberachern II nicht über ein 2:2 (1:2)-Unentschieden beim FV RW Elchesheim hinaus. 
Torschütze Felix Weingart (r.), hier im Duell mit Christian Neumaier, gewann mit dem Kehler FV das Derby in Lahr.
vor 1 Stunde
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV spielt auch in der Saison 2019/20 in der Fußball-Verbandsliga. Die Mannschaft von Interimstrainer Bora Markovic sicherte sich am Freitagabend durch einen verdienten 2:0 (0:0)-Derbysieg beim SC Lahr den ersehnten Klassenerhalt.  
Der deutsche Vizemeister von 1979 (vorne v. l.): Simon Schobel, Franz Bechler, Klaus Cybulski, Siegfried Stöcklin, Hans-Jürgen Schatz, Gerd Leibiger, Erich Quarti, Arno Ehret. Hintere Reihe v. l.: Abteilungsleiter Dietmar Isen, Arnulf Meffle, Wolfgang Ehrler, Gerhard Gaiser, Armin Emrich, Josef Schienle, Roland Birnbreier und Physiotherapeut Kurt Pietzack.
vor 4 Stunden
Handball
Am Sonntag jährt sich zum 40. Mal der Tag, an dem die Handballer des TuS Hofweier deutscher Vizemeister geworden sind. An diesem Samstag treffen sich (fast) alle Helden von 1979 zum gemeinsamen Essen im »Rössle« – wo der Aufschwung begann.
vor 7 Stunden
Handball-Qualifikations-Turnier in Helmlingen
Die zweite Qualifikationsrunde zur A-Jugend-Handball-Bundesliga wird am Sonntag, ab 11 Uhr, in der Rhein-Rench-Halle in Helmlingen gespielt. Auch der Nachwuchs des gastgebenden Tus ist im Teilnehmerfeld.  
vor 7 Stunden
Deutsche U19-Handallerinnen in Lautenbach und Oppenau
Die Auswahl der weiblichen U19-Handball-Nationalmannschaft trifft sich vom 5. bis 10. Juni zu einem Lehrgang im Lautenbacher Hotel »Sonnenhof« und trainiert in der Oppenauer Günter-Bimmerle-Halle. Am 7. Juni spielt das Team gegen Drittligist SG Kappelwindeck/Steinbach.
Oliver Späth hat eine Einladung für einen Kader-Lehrgang erhalten.
vor 10 Stunden
Faustball-Bundesliga
Im Männerbadstadion haben die Bundesliga-Faustballer des FBC Offenburg die Chance, sich weiter in Richtung DM-Qualifikation zu bewegen. Dazu gehört am Sonntag ab 14 Uhr ein Heimsieg gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf.
Trainer Martin Heuberger (rechts), hier mit Florian Fahner, will die A-Jugend des TuS Schutterwald erneut in die Bundesliga führen.
vor 10 Stunden
Handball, Jugend-Bundesliga
Nach einer dreiwöchigen Pause nimmt die männliche A-Jugend des TuS Schutterwald am Samstag das Rennen um die erneute Qualifikation zur Jugend-Bundesliga wieder auf.  
vor 13 Stunden
Relegationl zur Handball-Südbadenliga
Nach den beiden Siegen gegen die HU Freiburg in den Duellen der Landesliga-Vizemeister, gastiert der ASV Ottenhöfen in Runde zwei der Relegation zur Handball-Südbadenliga beim Drittletzten des Verbandsoberhauses, SG Kappelwindeck/Steinbach. Anpfiff ist Sonntag, 17 Uhr, in der Steinbacher Sporthalle...
vor 16 Stunden
Ringen
Das Brüderpaar Julian und Patrick Neumaier geht am Wochenende erstmals gemeinsam auf DM-Medaillenjagd. Südbadens Ringerverband hat die beiden Hofstetter Greco-Asse für die deutschen Titelkämpfe vom 24. bis 26. Mai nominiert, die in der Eishalle Kaufbeuren über die Matte gehen.
vor 18 Stunden
Fußball-Landesliga
Der vorletzte Spieltag in der Fußball-Landesliga (vier Teams haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen) verspricht einiges an Spannung sowohl im Tabellenkeller (Ottenau und Rastatter SC sind so gut wie abgestiegen) als auch im Gerangel um den Relegationsplatz zwei. Der abstiegsgefährdete SV...