Volleyball

US-Girl »Schmiddi« singt beim VC Offenburg schon das Badnerlied

Autor: 
hru
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. November 2013

Emotional und erfolgreich: Neuzugang Tanya Schmidt hat sich beim VC Offenburg bestens eingefunden. Die 22-jährige US-Amerikanerin fühlt sich beim Volleyball-Zweitligisten aus der Ortenau pudelwohl. ©Iris Rothe

Die 300 Zuschauer, die am Samstagabend Zweitliga-Volleyball in der Nordwest-Halle der Wetten-dass-Sendung im Fernsehen vorgezogen hatten, wurden nicht enttäuscht. Die Frauen des VC Offenburg begeisterten beim 3:1-Erfolg über die TG Bad Soden. Aus einer starken Offenburger Mannschaft stach eine Spielerin ganz besonders heraus: die 22-jährige US-Amerikanerin Tanya Schmidt, die zur punktbesten Spielerin im VCO-Trikot avancierte und der Mannschaft mit ihrer Souveränität und Übersicht im Angriff auch in den engen Phasen jede Menge Sicherheit gab.

»Schmiddi«, wie die Diagonalangreiferin mit deutschen und taiwanesischen Vorfahren innerhalb des Teams nur genannt wird, um Verwechslungen mit Trainerin Tanja Scheuer zu verhindern, erntete schon vor dem ersten Ballwechsel mächtig Applaus vom Publikum, als sie gemeinsam mit Landsfrau Molly Brewster das Badnerlied über das Hallenmikrofon zum Besten gab. »Die Idee hatte unsere Trainerin, aber auch wir wollten das machen, weil wir uns mit dem Verein, der Stadt und der Region identifizieren wollen. So haben wir in der WG zusammen den Text einstudiert«, schildert Schmidt, die seit dem 28. September gemeinsam mit Brewster einen täglichen Sprachkurs belegt und großen Wert darauf legte, das Interview nach dem Spiel auf Deutsch zu führen: »Du musst aber langsam sprechen.«

Schmidt kam vor der Saison aus der zweiten belgischen Liga in die Ortenau. »Ich hatte mehrere Optionen. Aber das Trainerteam beim VCO hat mich überzeugt, hier kann ich viel lernen«, nennt die Kalifornierin den Hauptgrund für ihre Entscheidung. So zum Beispiel die Rolle als Diagonalangreiferin, die sie am Samstag zum ersten Mal seit ihrer Highschool-Zeit ausübte und mit Bravour meisterte. »Ich übernehme gerne Verantwortung und spiele da, wo ich gebraucht werde«, stellt sich die gelernte Mittelblockerin ganz in den Dienst der Mannschaft. Trainerin Tanja Scheuer weiß, was sie an der 1,88 Meter großen Angreiferin hat, die an der Universität von Santa Clara einen Bachelor in britischer Geschichte absolviert hat und davon träumt, irgendwann mal als Professorin zu arbeiten: »Schmiddi ist spielstark, sympathisch und eine Bereicherung für unser Team.«

- Anzeige -

Der wissbegierige Neuzugang, der mit Molly Brewster nicht nur die deutsche Sprache lernt, sondern auch schon auf dem Wasen, der Wiesn, in Straßburg, Freiburg, Gengenbach, auf den Schlössern in Durbach sowie Ortenberg und mit dem Fahrrad am Rhein war, nennt die Stadtbücherei als ihren Lieblingsplatz in Offenburg: »Ich liebe es, zu lesen. Zurzeit lese ich die Märchen der Gebrüder Grimm.«

Mit dem ersten Saisonsieg im Rücken startet »Schmiddi« nun mit dem VCO in die vorweihnachtliche Phase. Für die kalte Jahreszeit hat sie sich nicht nur vorgenommen, mit dem Team möglichst viel Punkte einzufahren: »Ich will Gitarre lernen und zum ersten mal in meinem Leben einen Schneemann bauen.«

Dieser Traum sollte sich am Fuße des Schwarzwalds für die junge Frau aus dem Sonnenstaat Kalifornien doch realisieren lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
vor 8 Stunden
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Andreas Volk im weihnachtlichen Ambiente mit dem Pokal für den Titel in der Division 2.
Aus der Ortenau in die USA
vor 5 Stunden
Zwei Tore in sechs Spielen, eine Verletzung und den Titel als »National Champion« in den USA: Hinter dem Nordracher Andreas Volk liegen aufregende Monate, nachdem er in Deutschland den Spaß an seiner »Leidenschaft Fußball« verloren hatte. Das Ziel ist die US-Profiliga Major League Soccer – und ein...
Korvin Kürner zeigte in beiden Wettkämpfen eine souveräne Leistung.
Schießen
vor 8 Stunden
Nach zwei überraschend deutlichen Siegen gegen Heitersheim und Egringen sind die Schützen des SV Oberschopfheim in der Luftgewehr Südbadenliga auf Tabellenplatz drei geklettert und haben nun Chancen auf die Relegation zum Aufstieg in die zweite Bundesliga.  
Lina Berger behauptete sich gegen die ältere Konkurrenz im Einzel der Altersklasse U19.
Badminton
vor 11 Stunden
Am vergangenen Wochenende war der Badmintonclub Offenburg mit einem zehnköpfigen Team bei der 2. Bezirksrangliste der Altersklassen (AK) U11-19, welche zur Qualifikation für die Baden-Württemberg-Ebene diente, in Radolfzell vertreten. Am vergangenen Wochenende war der Badmintonclub Offenburg mit...
Frauenfußball-Regionalliga Süd
vor 14 Stunden
Die Fußballerinnen des SC Sand II rocken weiter die Regionalliga Süd. Der 2:0-Erfolg am Sonntag beim Hegauer FV war der 12. Sieg in Folge für die Ortenauerinnen, die nur noch drei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter FC Ingolstadt haben, der am Wochenende zwei Zähler eingebüßt hat.
Für Spitzenspieler Jonathan Nunez Ramirez und die DJK Offenburg war am Wochenende mehr drin.
Tischtennis-Badenliga
vor 20 Stunden
Nach dem dritten Doppelstart in Folge hat die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg die Vorrunde in der Tischtennis-Badenliga mit einem Sieg und einer knappen Niederlage beendet. 
Handball-Landesliga Nord
vor 20 Stunden
Im Derby der Handball-Landesliga Nord  kassierte der personell stark dezimierte TuS Großweier am Samstag in der Winfried-Rosenfelder-Halle gegen den ASV Ottenhöfen eine 27:34-Niederlage. Die Gäste entschieden die Partie im zweiten Durchgang – zur Pause stand es noch 15:15. 
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 22 Stunden
Die geplante Revanche für den unglücklich verlorenen Vorrundenkampf gegen den KSV Haslach ist geglückt. Mit 18:12 besiegte das Team des KSV Appenweier am Samstag zu Hause den KSV Haslach im Kinzigtal.  
Handball-Südbadenliga der Frauen
vor 22 Stunden
Die Handballerinnen der SG Schenkenzell/Schiltach gewannen am Samstag bei der SG Baden/Baden-Sandweier dank einer über 60 Minuten konzentrierten Leistung überzeugend mit 21:12 (9:5) und festigten Rang 2 hinter der HSG Dreiland.
Jahres-Schlussfeier bei den Leichtathleten des Kehler FV
vor 22 Stunden
Im voll besetzten Vereinsheim fand am Samstag die Jahresabschlussfeier der Leichtathletik-Abteilung des Kehler FV statt. Der Wanderpokal des Vereins ging an Leonie Geiler und Emma Jung.   
Volleyball-Bezirksliga Frauen
vor 22 Stunden
Mit einem 3:2-Erfolg kehrten die Volleyballerinnen der Kehler Turnerschaft am Wochenende vom Gastspiel beim USC Freiburg III zurück. Es war eine ganz spannende Angelegenheit. 
Tom Schaufler (l.) und Felix Gühr gewannen ihr Doppel für die TTSF Hohberg relativ souverän.
Tischtennis-Badenliga
vor 22 Stunden
Mit einem 9:3-Auswärtserfolg bei der SpVgg. Ottenau haben sich die TTSF Hohberg in die Winterpause der Tischtennis-Badenliga verabschiedet. Von der Tabellenplatzierung her waren die Gäste aus Hohberg der klare Favorit. Jedoch hat Ottenau am Tag vor der Partie den indischen Nationalspieler Abhishek...
Nele Iwohn (Mitte) ist zurück im Kreise ihrer Mannschaft und kann nach fünfwöchiger Leidenszeit wieder lachen. Nach einem dreifachen Bänderriss im rechten Sprunggelenk war die Diagonalangreiferin zuletzt zum Zuschauen verdammt.
Volleyball, 2. Bundesliga
10.12.2018
Rund fünf Wochen nach ihrem dreifachen Bänderriss im Sprunggelenk gab Nele Iwohn am Samstag ihr Comeback beim Volleyball-Zweitligisten VC Printus Offenburg – ein Kurzeinsatz, der Hoffnung macht.