2. Volleyball-Bundesliga

VC Offenburg trotz Zorn-Ausfall stark

Autor: 
Michael Hoffmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Januar 2017
Der »Joker« sticht: Johanna Ewald half bei der »Ersten« aus und machte beim VCO-Sieg in Neuwied ein starkes Spiel.

Der »Joker« sticht: Johanna Ewald half bei der »Ersten« aus und machte beim VCO-Sieg in Neuwied ein starkes Spiel. ©Peter Heck

Die Volleyballerinnen des VC Printus Offenburg feierten einen gelungenen Start in das neue Jahr. Mit 3:1 (25:19, 25:12, 20:25, 25:17) setzte sich der amtierende Zweitliga-Meister souverän am Samstagabend beim VC Neuwied 77 durch. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kompensierte der VCO den Ausfall von Zuspielerin Richarda Zorn.

 

Gepokert hatte Tanja Scheuer im Vorfeld des Rückrunden-Auftakts des VC Printus Offenburg beim VC Neuwied ja schon ein bisschen. »Wir fahren auch in Bombenbesetzung nach Neuwied«, hatte die Trainerin angekündigt. Die Leistung war, wie sich herausstellte, zwar »Bombe«, vollzählig war das Team aber mitnichten. Umso höher ist es der Mannschaft anzurechnen, wie souverän sie die Aufgabe beim Tabellensechsten der 2. Bundesliga Süd meisterte. Der 3:1-Erfolg vor rund 250 Zuschauern wackelte nur kurz im dritten Satz.
Vier Ausfälle
Gleich vier Ausfälle mussten die Offenburgerinnen verkraften. Am schwersten wog wohl der von Zuspielerin und Mannschaftsführerin Richarda Zorn. Sie hatte sich eine Fußverletzung zugezogen und war zum Zuschauen verdammt. Neben Zorn fehlten zudem Svenja Engelhardt sowie weiterhin Katrin Kreuzer und Franziska Fried.
In Neuwied zauberte Scheuer deswegen eine alte Bekannte aus dem Hut. Johanna Ewald, in der Vorsaison noch Teil der Meistermannschaft, half auf der Zuspiel-Position aus und machte ihre Sache so gut, dass sie von ihrer Trainerin ein Extra-Lob einheimste. »Jojo hat das taktisch wirklich unglaublich gespielt.« Mit einer Aufschlagserie (6:1) eröffnete die 22-Jährige, die mit der VCO-Reserve an der Tabellenspitze der Oberliga steht, den zweiten Satz und ebnete so den Weg zur 2:0-Satzführung.
Schon zuvor wurde der Unterschied beider Mannschaften deutlich. »Die ersten beiden Sätze waren wirklich dominant«, sagte Scheuer. »Wir waren wahnsinnig aggressiv unterwegs.« Mit Sarah McKinny auf der Diagonal-Position war der VCO sowohl defensiv als auch offensiv überlegen. Die Offenburgerinnen zeigte keine Spur von Startschwierigkeiten nach über vier Wochen Wettkampfpause. Scheuer hatte eher das Gefühl, dass Neuwied schon wieder »spielmüde« sei. Für die Gastgeberinnen war die Partie bereits der dritte Auftritt 2017.
Satzverlust im dritten Durchgang
Noch im vergangenen Jahr beendete Neuwied die Saison auf Rang drei. In der aktuellen Spielzeit kommen die Rheinländerinnen aber nicht wirklich in Fahrt. Mit vielen Fehlern machten sie dem VCO das Leben einfach. »Das hat uns natürlich reingespielt«, erklärte Scheuer. Man müsse den Gegner mit seiner Spielweise aber erst einmal zu solchen Fehlern zwingen. »Block,- Aufschlag- und Angriffstaktik haben gepasst.« Lediglich im dritten Durchgang verloren die VCO-Damen kurzzeitig den Fokus – was prompt im Satzverlust endete (20:25). Aufschlag und Annahme waren nicht mehr auf dem Niveau der vorangegangen Sätze. 
Auf einen fünften Durchgang wollte sich Scheuer dann nicht mehr einlassen: »Da gewinnst du zwei Sätze so dominant und musst dann in den fünften Satz gehen. Das wäre albern.« Mit einem wiedererstarkten Mittelblock ging der vierte Durchgang an den VCO (25:17). 

- Anzeige -

Für den VCO spielten: Sarah McKinny, Tanya Paulin, Sophie Schellenberger, Pia Leweling, Sophia Bähr, Lisa Solleder, Johanna Ewald, Molly Karagyaurov, Salomé Dikongué, Hanna Frei. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Simon Mild (Mitte) durfte sich beim Amateurrennen in Kuhardt in der Pfalz als Sieger feiern lassen.
vor 2 Stunden
Radsport
Das Team Heimat fährt weiterhin gute Ergebnisse auf dem Rennrad ein. Am Samstag war Simon Mild beim Amateur-Rennen in Kuhardt erfolgreich, am Sonntag belegte Maximilian Müller in Oberhausen den zweiten Rang.
vor 5 Stunden
Relegationsrunde zur Handball-Südbadenliga
Mit dem 25:24 (11:11)-Heimerfolg am Sonntag und zuvor 28:22-Auswärtssieg bei der HU Freiburg hat der ASV Ottenhöfen die erste Hürde in der Aufstiegsrelegation zur Handball-Südbadenliga erfolgreich übersprungen.    
vor 8 Stunden
Drachenfliegen
Die Vorfreude auf den Saisonhöhepunkt 2019, die Weltmeisterschaften in Italien, ist noch mehr gestiegen bei Roland Wöhrle. Nicht zuletzt wegen »Pizza, Cappuccino und Stracciatellaeis«, wie der Gutacher Drachenflieger schmunzelnd anmerkt. In erster Linie aber natürlich wegen den Eindrücken beim...
Charlotte Voll kommt aus Paris nach Sand.
vor 11 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Beim Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand läuft die Kaderplanung für die neue Saison auf Hochtouren. Gestern haben auch zwei Torhüterinnen Verträge unterschrieben: Charlotte Voll (Paris Saint-Germain) und Manon Klett (früher VfL Wolfsburg II, aktuell Zweitligist VfL Gütersloh).   
Andi Hofmann hält mit 92,06 m den Stadionrekord.
vor 12 Stunden
Leichtathletik
Am Sonntag steigt nunmehr zum dritten Mal das ursapharm-Speerwurfmeeting in Offenburg – ohne Zweifel der hochkarätigste Wettkampf, den der Ortenauer Sport zu bieten hat. 
vor 13 Stunden
Frauenfußball-Regionalliga Süd
Mit einem 4:2-Heimsieg gegen den SC Regensburg beendete am Sonntag der SC Sand II die Saison in der Frauenfußball-Regionalliga Südwest. Die Bundesliga-Reserve ist damit Vizemeister. Vor dem Anpfiff gab es Verabschiedungen und eine Ehrung. 
Die Turnerinnen des TV Ichenheim (v. l.): Tina Ehinger, Marlene Noll, Laura Winkler, Viktoria Huber, Mara Wollenbär und Katrin Wilhelm.
vor 13 Stunden
Turnen, Bezirksklasse
Die Turnerinnen des TV Ichenheim trafen am Samstag in Bischweier beim zweiten Vorrundenwettkampf in der badischen Bezirksklasse Staffel 3 auf den TV Schiltach II, die WGK Bahlingen/Kollnau-Gutach sowie ihren Ligapartner, den TV Bischweier. Wie auch beim ersten Vorrundenwettkampf blieb die...
Leonard Koch freute sich über die Plätze eins und drei in Eggenstein.
vor 13 Stunden
Badminton
Am vergangenen Wochenende wurde in Eggenstein das dritte baden-württembergische Badminton-Ranglistenturnier mit den Disziplinen Einzel und Doppel ausgerichtet. Für den BC Offenburg nahmen Anne Berger und Noah Ellensohn (beide Altersklasse U11), Leonard Koch (U13), Laura Jenet, Lina Berger, Sarah...
vor 13 Stunden
39. Reit- und Springturnier des RC Achen
Den »Großen Preis der Stadt Achern« am Sonntag beim 39. Reit- und Springturnier des Acherner Reitclubs gewann Timo Beck auf Cento du Rouet vor seiner Frau Julia Beck (Chacco-San). Rang fünf belegte Lokalmatador Sascha Braun.  
vor 13 Stunden
Kunstradsport
Maren Buchholz und Marisa Göppert überzeugten am Wochenende in Köln bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren im Hallenradsport. Das Duett des RSV Fischerbach freute sich über einen beachtlichen 5. Platz.
Die Offenburger Turnerinnen (v. l.): Leonie Kaiser, Marie Bandle, Sandy Bandle, Teresa Wörner, Lara Eggs und Katharina Claus.
vor 13 Stunden
Turnen, Bezirksklasse
Am Samstag turnte die Mannschaft des ETSV Jahn Offenburg ihren zweiten Wettkampf in der Bezirksklasse. Erstmalig in voller Besetzung sicherten sich die Mädchen einen starken zweiten Platz mit nur 0,05 Punkten Rückstand auf Sieger SV Waldkirch. 
Jan Haist, Trainer des SC Durbachtal, hofft auf drei Punkte am grünen Tisch.
vor 22 Stunden
Fußball-Landesliga
Das heftige Gewitter, das am Samstagnachmittag über die Rheinebene hinwegfegte, führte zu gleich zwei Spielabbrüchen in der Fußball-Landesliga. Während die Partie SC Durbachtal gegen Rastatter SC/DJK beim Stande von 3:0 nach 62 Minuten unterbrochen werden musste, war im Kellerduell zwischen dem FV...