Lokalsport

Wetzlar war für die Gallier eine Nummer zu groß

Autor: 
HBW Balingen-Weilstetten
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Mai 2022

©Handball.BO.De

Eine starke kämpferische Leistung reichte dem HBW Balingen-Weilstetten bei der 24:28-Niederlage nicht, um gegen die individuelle Klasse der HSG Wetzlar zu bestehen.

Die Luft für die Gallier im Tabellenkeller wird immer dünner.  Mit 24:28(9:13) gingen die Punkte verdientermaßen an die HSG Wetzlar, und die Gallier müssen versuchen, aus den letzten drei Begegnungen noch etwas Zählbares zu holen, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen.

Die Vorgaben vor dem Spiel waren klar. Die Gallier brauchten die Punkte, um dem Klassenerhalt wieder ein Stück näher zu kommen, und Wetzlar wollte die Punkte, um im Kampf um die internationalen Startplätze nicht weiter an Boden zu verlieren. Die Zuschauer durften sich auf ein spannendes Spiel freuen. Allerdings wurde Wetzlar seiner Favoritenrolle von Anfang an gerecht. Nach der Balinger 1:0-Führung nahmen die Grünweißen die Partie in die Hand und nutzten jeden Fehler der Balinger gnadenlos aus. Die Gallier, die von den Rängen 60 Minuten lang lautstark unterstützt wurden, waren zum Spielbeginn deutlich nervöser als die Gäste aus Mittelhessen. Immer wieder unterliefen ihnen einfache Ballverluste im Angriff und die wurden von Wetzlar gnadenlos ausgenutzt.

Beim Stand von 4:8 in der 13. Spielminute musste HBW-Coach Jens Bürkle seine erste Auszeit nehmen. Die Nervosität im Angriff bekamen seine Jungs allerdings auch danach nicht unter Kontrolle, und nach weiteren Ballverlusten und einem Sechs-Tore-Rückstand (6:12) sah sich Bürkle fünf Minuten vor der Halbzeitpause zu seiner zweiten Auszeit gezwungen. Mit der konnte der Sportwissenschaftler den Lauf der Gäste wenigstens etwas ins Stottern bringen. Mit dem taktischen Mittel des siebten Feldspielers konnten seine Jungs bis zum Pausenpfiff wieder auf vier Tore Rückstand verkürzen (9:13).

- Anzeige -

Mit Beginn der zweiten 30 Minuten konnten die Gallier eine Überzahl erfolgreich nutzen. und beim 11:13 war die Partie wieder völlig offen. Die HSG ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen, und nach einem Treffer ins leere Tor stand es schon wieder 11:15. Dem 12:16 von Fabian Wiederstein folgte eine äußerst strittige Entscheidung der beiden Unparteiischen. Wiederstein ging seinen Gegenspieler Filip Mirkulovski in der Abwehr frontal an, und der machte mehr aus der Aktion, als tatsächlich passiert war. Wiederstein war der Arbeitstag mit der Roten Karte beendet, und Mirkulovski, der sich schnell erholt hat, durfte sich fortan bei jeder Ballberührung gellender Pfiffe gewiss sein.

Auch ohne Fabi Wiederstein, der bis dahin eine starke Partie gezeigt hatte, schafften es die Gallier erneut, den Vorsprung der HSG nochmals bis auf zwei Tore zu verkürzen. Nach dem 14:16 in der 41. Spielminute zogen die Gäste die Zügel allerdings wieder an. Mit einem 3:0-Lauf sorgten die Mittelhessen wieder für klare Verhältnisse. An dem Vier- /Fünf-Tore-Rückstand änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr. Die Gallier versuchten zwar alles, und niemand kann ihnen den Willen und die kämpferische Einstellung absprechen, aber die HSG Wetzlar war einfach zu clever und fand auch gegen die offene Manndeckung immer wieder Lücken, um einen Treffer zu erzielen.

HBW Balingen-Weilstetten: Simon Sejr, Mario Ruminsky (TW); Elias Fügel, Vladan Lipovina 3/1, Elias Huber, Gregor Thomann 2, Daniel Ingason 1, Tim Nothdurft 3, Fabian Wiederstein 3, Oddur Grétarsson 2/2, Uros, Kristian Beciri 1, Jona Schoch 2, Björn Zintel 3, James, Tobias Heinzelmann 4;

HSG Wetzlar: Till Klimpke, Gennadiy Komok (TW); Ivan Srsen 1, Adam Nyfjäll 7, Ole Klimpke, Filip Mirkulovski 2, Felix Danner 1, Lars Weissgerber 2/1, Maximilian Holst, Magnus Fredriksen 1, Olle Forsell Schefvert 3, Maduwuike Okpara, Emil Mellegard 4, Lenny Rubin 3, Domen Novak, Stefan Cavor 4;

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fabian Gänshirt mit Beifahrer Dominik Hamm und Freddy Mercury.
vor 42 Minuten
Lokalsport
Pferdesport: Lokalmatador Fabian Gänshirt landet bei den Einspännern auf Rang zehn.
Marie Trayer vom KSV Appenweier beendete die EM in Rom auf Rang fünf.
vor 2 Stunden
Ringen
Die beiden Ortenauer U20-Ringer Marie Trayer und Daniel Fischer kehrten ohne Medaille von der U20-Europameisterschaft aus Rom zurück.
Freiburgs Trainer Christian Streich
vor 4 Stunden
Lokalsport
0:0 im Testspiel gegen Drittliga-Aufsteiger SV Elversberg
Lukas Ehrle von der LG Brandenkopf (M.) nach seinem EM-Titel mit den spanischen Silber- und Bronzemedaillen-Gewinner Jan Torrella (l.) und Marcos Villamuera (r.).
vor 6 Stunden
Leichtathletik
Lukas Ehrle von der LG Brandenkopf hat bei der Bergaluf-Europameisterschaft im spanischen El Paso den U20-Titel für Deutschland gewonnen.
Die erfolgreichen E1-Junioren des FV Rammersweier (hinten von links): Bennit Merl, Romy Hauser, Sarah Walz, Theo Rohrbach, Jayden Neumann. Mitte von links: Mathis Eckhardt, Felix Hauser, David Kurtz, Nick Blume. Vorne: David Zimmermann.
vor 6 Stunden
Offenburg - Rammersweier
Die E1-Junioren des FV Rammersweier haben sich den Titel in der Frühjahrsrunde gesichert.
Michael Haas und die FG Griesheim marschieren weiter mit großen Schritten in Richtung Meisterschaft in der 2. Faustball-Bundesliga West.
vor 8 Stunden
2. Faustball-Bundesliga
Nach den beiden souveränen Heimsiegen über den TV Rendel und den TB Oppau geht der ungeschlagene Spitzenreiter der 2. Faustball-Bundesliga West mit vier Punkte Vorsprung in die letzten vier Spiele.
Der TuS Schutterwald bietet wieder ein Sommercamp an - diesmal mit vielen Neuerungen.
vor 23 Stunden
Lokalsport
Nach bereits neun erfolgreichen Sommercamps führt der TuS Schutterwald in diesem Sommer nach zweijähriger Pandemiepause die Tradition fort und veranstaltet wieder sein großes Sportcamp. Dabei sind einige Attraktionen neu im Angebot.
Auch in den Sommermonaten ist Nathalie Armbruster im Training und bereitet sich auf Rollski auf den Winter vor. Doch die Zukunft ihrer Sportart steht jetzt in Frage.
02.07.2022
Nordische Kombination
Das IOC hat die Aufnahme der Nordischen Kombination der Frauen ins Olympia-Programm für 2026 abgelehnt. Nathalie Armbruster aus Kniebis muss nun um ihre Karriere fürchten, die gerade erst begonnen hat.
Die Verantwortlichen des SV Oberachern um den Vorsitzenden Ralf Lorenz (vorne) - hier bei der Vertragsunterzeichnung - erwarten gegen Borussia Mönchengladbach mindestens 14.000 Zuschauer.
02.07.2022
DFB-Pokal
Der SV Oberachern spielt im DFB-Pokal am 31. Juli um 15.30 Uhr gegen Borussia Mönchengladbach im Freiburger Dreisamstadion. Nach längeren Gesprächen teilte der Fußball-Oberligist diese Entscheidung am Samstagmorgen mit.
Spielertrainer Oliver Späth fehlt dem FBC Offenburg am Wochenende.
02.07.2022
2. Faustball-Bundesliga
In der 2. Faustball-Bundesliga hat der FBC Offenburg am Samstag ein wichtiges Spiel bei der ESG Frankonia Karlsruhe, danach gegen Tiefenthal.
01.07.2022
Fußball-Oberliga
Fußball-Oberliga: Für ihre Mission Klassenerhalt sind die beiden Ortenauer Vertreter SV Ober­achern und Aufsteiger Offenburger FV weiter auf der Suche nach externen Verstärkungen. 
01.07.2022
Lokalsport
Welche Wechsel stehen in den Fußball-Vereinen der Verbands- und Oberliga an? Hier ist die Übersicht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Manfred Spinner (Zweiter von rechts) gründete mit Ehefrau Ingrid (von links) vor 30 Jahren Juwelier Spinner in Lahr als Familienunternehmen, dem sich auch die Kinder Lukas, Annika und Janina verbunden fühlen. Später kam der Standort Offenburg hinzu, wo Annika Spinner im Rée-Carré die Geschäftsführung übernommen hat.
    17.06.2022
    Zwei Stammhäuser und zwei Trendshops in Lahr und Offenburg
    Mit einem besonderen Konzept überzeugt Juwelier Spinner seit 30 Jahren alle, die Schmuck und Uhren schätzen: Die Fachgeschäfte in Lahr und Offenburg punkten mit Schönem in jeder Preislage.
  • Eigenes Häuschen oder Eigentumswohnung - Immobilienbesitz ist nach wie vor die beste Altersvorsorge. Mit guter Planung kann der Traum realisiert werden.
    14.06.2022
    Wohnen im Eigentum: So kann der Traum in Erfüllung gehen
    Bauen, kaufen, sanieren, renovieren - steigende Baustoff- und Energiepreise sowie Lieferengpässe sind aktuell Herausforderungen für Bauherren und Unternehmen. Aber es gibt Lösungen. Gute, bezahlbare und zukunftssichere. Dabei kommt es auf exakte Planung und Umdenken an.
  • Im alten Gemäuer des ehemaligen Offenburger Schlachthofs steigt der erste Ortenauer Weinmarkt. Er knüpft an die 150-jährige Tradition der Weinmesse an. Tickets gibt es an der Tageskasse oder vorab im Vorverkauf. 
    10.06.2022
    Weinparadies Ortenau feiert am Samstag, 18. Juni, Premiere
    Das Weinparadies Ortenau lädt am Samstag, 18. Juni, zum Ortenauer Weinmarkt im Canvas 22 (Alter Schlachthof, Wasserstraße 22 in Offenburg) ein. Dort stellen 29 Winzerbetriebe des Weinparadies Ortenau ihre Erzeugnisse vor.
  • Schablonen, Systeme für temporäre oder dauerhafte Markierungen und vor allem die Sprühfarben werden von der Technima Group gefertigt und weltweit vertrieben.
    07.06.2022
    Technima Central: Malst du noch oder sprühst du schon?
    Sie begegnen uns im täglichen Leben: Parkplatzmarkierungen, Markierungen an Bäumen und gefällten Stämmen, Linien auf Sportplätzen, Markierungen auf Baustellen, die mit der Hand oder mit speziellen Schablonen gezogen wurden. Der Hersteller "sitzt" in Ettenheim. Gewusst?