Volleyball

Wichtiger Dreier für die KT

eze
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Januar 2023
Die Kehlerinnen Larysa Tymchak und Marion Maier (hinten, v. l.) beim erfolgreichen Block im Spiel gegen Staufen.

Die Kehlerinnen Larysa Tymchak und Marion Maier (hinten, v. l.) beim erfolgreichen Block im Spiel gegen Staufen. ©Faruk Ünver

Im Heimspieltag zum Beginn der Rückrunde der Landesliga West konnten die Volleyball-Damen der Kehler Turnerschaft gegen den TV Staufen mit einem 3:1 einen wichtigen Sieg einfahren. In der anschließenden Partie gegen den Tabellenführer FT Freiburg II unterlag man 0:3.

Zu Beginn des ersten Spiels nach der Weihnachtspause begannen beide Teams eher abtastend und waren darauf bedacht, wenig Fehler zu machen. Nach verhaltenem Beginn kam die KT dann aber besser in Fahrt, konnte sich zur Satzmitte absetzen und holte sich den ersten Durchgang souverän mit 25:17. Ein ähnliches Bild zeigte sich zu Beginn des zweiten Satzes. Vor allem die Kehlerinnen Janina Schilling von der Mitte und Lara Vogel auf der Diagonalposition waren weder vom gegnerischen Block noch von der Feldabwehr in den Griff zu bekommen. Mit 25:18 holte sich die KT daher auch Satz zwei.
In Durchgang drei führte Kehl lange und steuerte auf einen klaren Dreisatz-Sieg hin. Gegen Ende präsentierten sich die Gastgeberinnen dann allerdings doch etwas zu sorglos. Staufen trotzte auch zwei Matchbällen der KT und schaffte mit 28:26 den Anschluss. Allerdings hielt das Hoch der Gäste nur bis zum 3:0 im vierten Durchgang. Sina Arnold brachte ihr Team mit kernigen Aufschlägen wieder in die Spur und diesmal ließ die KT sich nicht mehr aus dem Konzept bringen. Am Ende stand ein 25:20 und ein verdienter 3:1-Sieg.
In die zweite Begegnung gegen den Tabellenführer FT Freiburg II konnten die Kehler Damen somit ohne Druck gehen. Mit der Hereinnahme von Mandy Hennegriff verstärkte Trainer Erik Zeeb den Block in der Mitte. Und Kehl lieferte den jungen, angriffsstarken Freiburger Mädels von Beginn an einen tollen Kampf. Nach einer schnellen 8:1-Führung für Kehl kamen die Gäste besser ins Spiel und beiden Mannschaften lieferten sich einen sehenswerten Schlagabtausch. Die KT haderte in der Folge mit einigen Schiedsrichterentscheidungen und hatte mit 21:25 schließlich das Nachsehen. Davon unbeirrt bot die Turnerschaft auch im zweiten Satz weiter Paroli. Durch die Hereinnahme von Stefanie Beyer konnte die Annahme weiter stabilisiert werden. Am Ende waren es einige wenige leichte Fehler zu viel, die einen besseren Satzausgang zugunsten der KT verhinderten. Freiburg schnappte sich mit 25:22 auch den zweiten Durchgang und machte mit einem 25:20 in Satz drei alles klar.
Trotz dieser Niederlage war man aufseiten der KT zufrieden mit der Punkteausbeute und nicht zuletzt auch mit den gezeigten Leistungen an diesem Spieltag. Bereits am Sonntag geht es für die Kehler Damen weiter – dann mit dem Derby beim VC Offenburg II.
Für die KT spielten: Sina Arnold, Jessica Baldner, Oksana Bechthold, Stefanie Beyer, Lucie Guthmuller, Mandy Hennegriff, Lisa Krägeloh, Lilia Kvitko, Marion Maier, Janina Schilling, Larysa Tymchak, Lara Vogel.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

KSC-Trainer Christian Eichner.
vor 8 Stunden
Lokalsport
2. Fußball-Bundesliga: Karlsruhes Trainer Christian Eichner hofft, dass sich die akribische Winter-Vorbereitung gleich beim Rückrundenstart gegen den SC Paderborn auszahlt.
Florian Fessler und Florian Baehr (v. l.) wollen die HSG Hanauerland zum Heimsieg führen.
vor 8 Stunden
Handball-Landesliga
Im Spitzenspiel empfängt die HSG Hanauerland am Sonntag um 17.15 Uhr in der Kehler KT-Arena den TuS Ottenheim. Das Team des Trainerduos Jochen Reith und Daniel Kepes möchte dabei seine Tabellenführung verteidigen.
TuS Trainer Detlef Ludwig kann aus dem Vollen schöpfen.
vor 8 Stunden
Handball-Südbadenliga
Die Südbadenliga-Handballerinnen des TuS Helmlingen erwartet am Samstag das erste Auswärtsspiel der Rückrunde. Zu Gast ist die Mannschaft bei der SG Muggensturm/Kuppenheim. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Sporthalle am Cuppamare in Kuppenheim.
Tatjana Harter hofft mit dem ASV Ottenhöfen auf die Trendwende.
vor 8 Stunden
Handball-Landesliga
Nach fünf Niederlagen am Stück in der Landesliga Nord will der ASV Ottenhöfen am kommenden Sonntag (15 Uhr) einen Befreiungsschlag landen. Das Team von Neu-Coach Wolfgang Harter erwartet die SG Scutro in heimischer Halle.
Trainer Raphael Kästel hat mit seinem Team am Samstag nichts zu verlieren.
vor 8 Stunden
Handball-Landesliga
Mit zwei Punkten aus dem Sieg gegen Helmlingen II im Rücken geht es für die SG Ottersweier/Großweier mit neuem Mut zur SG Freudenstadt/Baiersbronn. Der Gegner ist als Tabellendritter klarer Favorit, nicht zuletzt weil man seit Jahren kein Heimspiel verloren hat.
Luisa Heidt greift mit der HSG nach dem nächsten Sieg.
vor 8 Stunden
Handball-Landesliga
Die Handballerinnen der HSG Hanauerland wollen in der Landesliga Nord weiter auf der Erfolgswelle reiten und am Samstag (18 Uhr) zwei Punkte beim TuS Altenheim holen.
Timo Fritz und die Helmlinger Reserve müssen in die Gänge kommen.
vor 8 Stunden
Handball-Landesliga
Im Duell der beiden Südbadenliga-Reserven trifft der TuS Helmlingen am Sonntag um 17 Uhr in der Rhein-Rench-Halle auf den TuS Schutterwald.
Kapitän Rico Schmider spielt seit der Saison 2020/21 für den SV Stadelhofen. In diesem Jahr will er mit seiner Mannschaft den Verbandsliga-Aufstieg bejubeln.
vor 8 Stunden
Lokalsport
Der Kapitän des Landesligisten zieht ein Zwischenfazit, spricht über Spielertrainer Adrian Vollmer und blickt auf die Rückrunde.
vor 9 Stunden
Lokalsport
Der Südbadenligist hat im ersten Heimspiel des Jahres mit der SG Kappelwindeck/Steinbach keinen einfachen Gegner.
Tom Eise läuft am Wochenende wieder im vorderen Paarkreuz der DJK Offenburg auf.
vor 9 Stunden
Tischtennis-Oberliga
Die Offenburger Tischtennis-Herren haben in der Oberliga zwei Begegnungen, darunter am Sonntag zu Hause gegen den SV Niklashausen.
Die SG O/G braucht am Sonntag eine stabile Defensive.
vor 9 Stunden
Handball-Südbadenliga
Eine lange Reise, die sich letztendlich lohnen soll, steht für die Südbadenliga-Handballerinnen der SG Ottersweier/Großweier am Sonntag auf dem Spielplan. Die Mannschaft von Trainer Hans-Peter Knopf muss um 14.30 Uhr in Salem bei der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen antreten.
Spielertrainer Michael Wagner will mit seinem Team die Heimserie ausbauen.
vor 9 Stunden
Handball-Landesliga
Am kommenden Heimspieltag empfängt Handball-Landesligist ASV Ottenhöfen am Sonntag (17 Uhr) die derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz stehende HSG Kinzigtal.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.
  • Mehr Raum für sensationell durchdachte Küchen: moki Küchen erweitert im Offenburger Rée Carré. 
    26.12.2022
    moki Küchen erweitert im Rée Carré Offenburg
    Bei moki Küchen im Offenburger Rée Carré tut sich Großes: Der Mietvertrag für weitere Flächen ist unterschrieben worden. Im Januar beginnen die umfangreichen Umbauarbeiten; im April ist die Neueröffnung geplant.
  • Hier erwartet die Kunden echtes Dolce Vita: Sapori d'Italia bietet auf 60 Quadratmetern ein großes Sortiment italienischer Produkte - ganz wie in Italien.
    19.12.2022
    Zwei Shops unter einem Dach: Edeka 24/7 und Sapori d'Italia
    Rund um die Uhr und an jedem Wochentag versorgt der neue E 24/7 von EDEKA Südwest in der Offenburger Hauptstraße die Kunden mit frischen Produkten aus der Region. Und "Sapori d'Italia“, der Fachmarkt für italienische Feinkost, sorgt für Dolce Vita und Urlaubsstimmung.
  • Kompressionsstrümpfe nach Maß – das ist bei Stinus Orthopädie kein Problem.
    16.12.2022
    Stinus Orthopädie GmbH sucht Mitarbeiter
    Eine passende Lösung für individuelle Bedürfnisse, das ist die Philosophie der Mitarbeiter von Stinus Orthopädie an allen sieben Standorten in der Ortenau. Möglich macht dies das umfassende Know-how ihrer Mitarbeiter. Nun soll das 80-köpfige Team weiterwachsen.