Volleyball

Wie der VC Offenburg den Ausfall von Ricky Zorn wegsteckt

Autor: 
Heiko Rudolf
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Januar 2017
Der am Fuß verletzten Richarda Zorn droht eine mehrwöchige Pause.

Der am Fuß verletzten Richarda Zorn droht eine mehrwöchige Pause. ©Peter Heck

Eigentlich müsste man beim VC Printus Offenburg alles andere als glücklich darüber sein, dass unmittelbar nach dem ersten Spiel des neuen Jahres erneut eine zweiwöchige Pause in der 2. Volleyball-Bundesliga ansteht und der Rhythmus der Mannschaft nach dem 3:1-Auswärtserfolg beim VC Neuwied vom Samstag schon wieder unterbrochen wird. Doch kamen Tanja Scheuer, Trainerin des amtierenden Zweitliga-Meisters aus der Ortenau, zwei spielfreie Wochenenden wohl noch nie gelegener als in der momentanen Situation: »Der Spielplan läuft uns voll rein!« Schließlich fällt mit Richarda »Ricky« Zorn nicht nur die überragende Spielerin der Meistersaison aus, sondern zugleich die einzige Zuspielerin im Kader.

»Ich habe mir bereits Ende November ein Band an der Fußsohle in unmittelbarer Nähe des Sesambeins gerissen, daher schmerzen die Knochen im Vorderfuß stark«, klagt die 1,69 Meter große Zorn über »Beschwerden im Großzehengrundgelenk bei jedem Schritt«. Bis zur Winterpause hat sich die Trainee im Einkauf bei VCO-Hauptsponsor Printus durchgebissen, doch nach einer MRT-Untersuchung und der ärztlichen Diagnose war klar: nur eine Belastungspause hilft bei der Heilung.

Nur Training ohne Belastung 

- Anzeige -

Wie lange dieser Prozess im komplexen knöchernen Konstrukt des Fußes dauert, ist ebenso ungewiss wie die Ursache der Verletzung. »Das kann an falschem Schuhwerk oder an einer Überbelastung liegen, wobei zumindest ein Ermüdungsbruch  ausgeschlossen werden konnte«, ist die 29-Jährige froh, nicht ganz so schlimm dran zu sein wie die ehemalige Offenburgerin Merle Weidt, die mit einem Ermüdungsbruch des Sesambeins vier bis sechs Monate Volleyballpause einlegen muss.
So lange wird es bei Richarda Zorn, die sich seit dem Trainingsstart des VCO am 2. Januar mit Krafttraining, Fahrradfahren und Physiotherapie fit hält, wohl nicht dauern. »Ich hoffe, in rund vier Wochen wieder spielen zu können. Doch es kann auch noch bis zu acht Wochen dauern«, will Zorn nichts überstürzen.

Beim 3:1-Sieg ihrer Mannschaft am Samstag in Lohhof war sie als Co-Trainerin auf der Bank dabei und Augenzeugin einer ganz starken Johanna Ewald. In der Meistersaison noch die Nummer zwei hinter Zorn, hat sich die 22-Jährige vor der Runde aus beruflichen Gründen in die zweite Mannschaft verabschiedet, mit der sie als Aufsteiger an der Tabellenspitze der Oberliga steht. Am Samstag fügte sich Ewald nahtlos ins Spiel der ersten Mannschaft ein. »Sie hat das wahnsinnig gut gemacht«, lobte Scheuer ihre Interimslösung im Zuspiel, die jedoch keine Dauerlösung werden soll.

Ewald soll sich nicht festspielen

»Bei einem weiteren Einsatz wäre Johanna bei uns festgespielt. Das wollen wir vor Ende der Oberliga-Saison auf keinen Fall«, will Tanja Scheuer den Unterbau auf dem Weg zum möglichen Regionalliga-Aufstieg  nicht schwächen. »Wir sind mit diesem Risiko in die Saison gegangen, konnten extern so kurzfristig keine bezahlbare Lösung finden und müssen diese Situation nun vereinsintern lösen«, erklärt Scheuer, die bei vier Punkten Rückstand und einem Spiel weniger auf dem Weg zur Titelverteidgung von Woche zu Woche denkt: »Sophie Schellenberger war schon die ganze Runde unsere Notoption im Zuspiel, zudem könnte die 16-jährige Noemi Freitag als Jugendspielerin aufrücken, ohne sich festzuspielen.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Der Endspielort für das südbadische Pokalfinale am 22. August steht noch nicht fest.
vor 1 Stunde
Fußball, SBFV-Pokal
ie Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund haben sich verständigt, die fünfte Auflage des Finaltags der Amateure am 22. August 2020 durchzuführen, soweit es die behördlichen Verfügungslagen zur Eindämmung des Corona-Virus in den jeweiligen Bundesländern zulassen. Eine Freigabe durch die Zentrale...
Trainer Ralf Ludwig (l.) und der Vorstand Sport, Jochen Gärtner, freuen sich, die beiden Torhüter Sven Kreß (Nr. 11) und Leonhard Zeus (Nr. 3) sowie Außenspieler Max Hirtz (Nr. 2) neu im Südbadenliga-Team des TuS zu haben.
vor 4 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen startete am Mittwoch in die Saisonvorbereitung. Leonhard Zeus von der  SG Kappelwindeck/Steinbach bildet mit Sven Kreß das Torhüter-Duo. Max Hirtz zweiter Neuzugang. 
vor 7 Stunden
Handball
Handball-Südbadenligist HGW Hofweier meldet mit Timo Häß noch einen Neuzugang. Ex-HGW-Keeper Nebojsa Nikolic hat derweil einen neuen Verein gefunden.
vor 10 Stunden
Ansichtssache (47)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Steven Roth vom Fußball-Bezirksligisten SV Oberschopfheim. 
vor 13 Stunden
Basketball
Die Corona-Krise hat auch den französischen Basketball-Erstligisten Straßburg IG viel Geld gekostet. Die Wildcard für die Champions League kommt dem Verein deshalb sehr gelegen.
vor 22 Stunden
Ringen
Nach Abfrage des Ringerverbands verzichten zwei Oberliga-Vereine auf einen Start, bei sechs Vereinen ist die Entscheidung aber noch offen. Grünes Licht erhielt die Verbandsliga. Die Landesliga ist abgesagt.
08.07.2020
Fußball
Während der Gewinner der Saison 2019/20 ermittelt wird, beginnt schon der neue Pokal-Wettbewerb in Südbaden mit interessanten Duellen. Der Bezirkspokal startet am 15./16. August.
08.07.2020
Fußball
Die SpVgg Schiltach hat sich für die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A Süd vor allem in der Offensive verstärkt. Der gefragte Liga-Toptorjäger Flavius-Nicolae Oprea, der bei den Flößerstädtern am Ball bleibt, darf sich auf zusätzliche Unterstützung freuen.
08.07.2020
Fußball
Die beiden Ortenauer Oberligisten votieren wie zwölf weitere Vereine für eine Hin- und Rückrunde mit insgesamt 42 Spieltagen ab dem 22./23. August.
08.07.2020
Fußball
Das Trainerteam der neuen Spielgemeinschaft des SV Freistett und des VfR Rheinbischofsheim ist komplett. Die Bezirksliga-Mannschaft wird weiter von Christian Faulhaber verantwortet.
08.07.2020
Fußball-Bundesliga der Frauen
DFB beschließt Rahmenterminkalender und der Ortenauer Bundesligist vermeldet mit Noemi Gentile vom SC Freiburg einen weiteren Neuzugang.
07.07.2020
Handball-Südbadenliga
Der Südbadenligist HTV Meißenheim hat ein neues Trainergespann um Christian Huck und baut eine neue Mannschaft auf. Die Routiniers wollen allerdings kürzertreten, das „Wie“ ist aber noch nicht geklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.