Fußball-Bundesliga

„Wunderbarer Abschluss“ für den SC Freiburg

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
28. Juni 2020
Die Freiburger Mannschaft bedankte sich nach dem 4:0 gegen Schalke bei ihren Fans vor den TV-Bildschirmen mit einem Dankeschön-Plakat.

Die Freiburger Mannschaft bedankte sich nach dem 4:0 gegen Schalke bei ihren Fans vor den TV-Bildschirmen mit einem Dankeschön-Plakat. ©Pipeline / dpa

Der SC Freiburg lässt im letzten Saisonspiel der Fußball-Bundesliga überforderten Schalkern beim 

4:0 -Heimsieg keine Chance und sichert sich in der Corona-Saison Platz acht.

Vier Tore, drei aus dem Spiel heraus und eins nach einem Standard, dazu schönes Sommerwetter - es war ein perfekter letzter Spieltag, der nur dadurch getrübt wurde, dass der SC Freiburg am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga das 4:0 gegen Schalke alleine im eigenen Stadion feiern mussten. „Wie geil wäre das, wenn die Fans dabei wären, dann hätten wir einen überragenden Saisonabschluss“, sagte Luca Walschmidt, der mit einem Doppelpack dazu beigetragen hatte. Wie seine Mitspieler und das gesamte Trainer- und Funktionsteam hatte er ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Zusammen gemeiSChtert“ an, mit dem der Verein seinen Zusammenhalt demonstrierte, und auch die nicht anwesenden Fans mit einschloss.

Schwolow zu Schalke?
„Sinnbildlich dafür ist die Mannschaft, wie sie in dieser Saison aufgetreten ist“, erklärte Christian Streich, sie habe das Beste herausgeholt.Am Ende hieß das Platz acht, und einige Spieler haben so auf sich aufmerksam gemacht, dass der Sport-Club im Sommer wohl wieder mal mit Transfererlösen rechnen kann. „Auf die sind wir angewiesen“, betonte Streich. Während des Spiels gegen Schalke veröffentlichte die Bild-Zeitung die Meldung, dass sich der Gegner bereits mit Torwart Alexander Schwolow einig sein soll, der am Samstag durch Mark Flekken vertreten wurde. SC-Sportvorstand Jochen Saier dementierte jedoch, dass Schwolows Abgang schon feststehe: „Ich kann da noch kein Licht ins Dunkel bringen, weil da noch wenig Tempo drin ist, das gilt insgesamt für die Situation.“ 

Waldschmidt-Doppelpack
Zu den Wechselkandidaten gehört neben Verteidiger Robin Koch auch der zweite Freiburger Nationalspieler Luca Waldschmidt, der zum Saisonende wieder richtig in Form kam und gegen Schalke zwei schöne Tore schoss. Den ersten guten Angriff der Freiburger nach einer Seitenverlagerung von Philipp Lienhart und einem Doppelpass von Christian Günter mit Vincenzo Grifo schloss der aus dem Rückraum durchgelaufene Waldschmidt (20.) mit seinem schwächeren rechten Fuß ab. In der 57. Minute traf er nach einem langen Ball von Dominique Heintz und einer Schalker Kopfballverlängerung mit links und mit Hilfe des Innenpfostens zum 4:0.

- Anzeige -

Auch Schmidt und Höler treffen
Zuvor hatten Jonathan Schmid (38.) nach einem kurz und flach in den Rückraum getretenen Freistoß von Günter und Lucas Höler (47.) nach Pass von Grifo mit einem Chipball getroffen. Die Freiburger waren damit sehr effektiv, sie nutzten nahezu alle Chancen, und hatten es danach mit „nicht mehr konkurrenzfähigen“ Schalkern (Trainer David Wagner) zu tun, die damit 16 Spiele in Folge sieglos blieben. Roland Sallai (60.), der eingewechselte Nils Petersen (70.) und Grifo (87.) hätten das Ergebnis sogar noch in die Höhe schrauben können.

DFB-Boss Keller gratulierte
Auch so war es „ein wunderbarer Abschluss“, wie Streich fand, der danach jeden einzeln und herzlich umarmte. Auch der ehemalige SC- und jetzige DFB-Präsident Fritz Keller mischte sich nach dem Abpfiff unter das Team und gratulierte zur erfolgreichen Saison. „Das Tollste ist, dass wir eine Saison sportlich zu Ende gebracht haben, wo vor drei Monaten niemand davon ausgehen konnte, dass das überhaupt möglich ist“, sagte Streich, der sich bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) und deren Chef Christian Seifert für das „vorbildliche Konzept“ bedankte.

Jetzt Sommerpause
Ein bisschen Sorgen macht dem SC-Coach, dass noch nicht klar ist, wann und wie es mit der Saison weitergeht, und dass das Transferfenster diesmal sehr lange offen sein wird. „Worüber ich nicht so glücklich bin, weil wir in Freiburg gerne klare Verhältnisse haben wollen. Du brauchst eine Mannschaft beieinander, wenn es losgeht“, sagte Streich, der sich am Samstag aber erst mal nur auf den Abend mit der Mannschaft freute. „Wir sitzen auf der Veranda, essen, trinken ein Gläsle Wii und dann gehen wir ins Nescht“, erklärte er lachend und verabschiedete sich in die Sommerpause.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 8 Stunden
Ringen
Bundesligist ASV Urloffen möchte im Herbst unbedingt Kämpfe absolvieren und fürchtet bei Absage fatale Auswirkungen für den Ringkampfsport Der Mindestabstand für die Zuschauer ist ein Knackpunkt.
vor 11 Stunden
Fußball
Der Polizei-Großeinsatz auf dem Sportgelände Haldenhof zur Koordination der Suche nach dem flüchtigen Yves Rausch hat massive Auswirkungen auf den Trainingsbetrieb des Fußball-Landesligisten TuS Oppenau.
vor 14 Stunden
Handball
Am Beachhandball-Stützpunkt in Altenheim wird unter Nico Baumann und Marvin Schilling wieder trainiert.
vor 14 Stunden
Fußball
Im ­ersten Testspiel zur Vorbereitung auf die neue Fußball-Saison hat sich Verbandsliga-Aufsteiger SC Durbachtal am Dienstagabend deutlich mit 4:0 (3:0) gegen den Landesligisten SV Stadelhofen durchgesetzt.
An der Kreuzkopfschanze finden vorerst keine Springen statt.
vor 17 Stunden
Sommerskispringen
Sksprung-Wettkämpfe will die Skizunft Bad Griesbach im Juli und August auf der Schanze am Kreuzkopf nicht ausrichten, der Trainingsbetrieb wird aber ermöglicht.
vor 20 Stunden
Schach
Nachdem das Hygienekonzept des Schachclubs Ottenhöfen-Seebach von der Gemeinde Ottenhöfen genehmigt worden ist, sind nur noch verschiedene Umsetzungsarbeiten im Vereinsheim nötig.
Die Neuzugänge des OFV mit Corona-Mindestabstand (v. l.): Dennis Kopf, Nico Schlieter, Co-Trainer Sascha Ruf, Trainer Benjamin Pfahler, Luca Repple und Jonas Pies.
14.07.2020
Fußball-Verbandsliga
Mit einem bekannten Last-Minute-Neuzugang vom SV Linx ist Fußball-Verbandsligist Offenburger FV am Dienstagabend unter dem neuen Coach Benjamin Pfahler in die Saison-Vorbereitung gestartet.
14.07.2020
Fußball
Zwölfseitiges Hygienekonzept begleitet die Vereine beim Start in die Saison-Vorbereitung. Der SC Hofstetten und die neue SG Gengenbach/Reichenbach dienen als Beispiele für großen Aufwand, der nötig ist.
Lukas Hoffrichter sammelte mit seinem Dreisatz-Sieg im Einzel den einzigen Punkt für die TSG Lahr/Emmendingen II beim 1:8 gegen den TC Ettenheim ein.
14.07.2020
Tennis
Mit dem 9:0-Sieg gegen den TC Donaueschingen beenden die Tennis-Herren der TSG Lahr/Emmendingen die verkürzte Oberliga-Saison als Erster. Die zweite Mannschaft unterliegt Bezirksliga-Meister TC Ettenheim.
14.07.2020
Fußball-Bundesliga der Frauen
Mit der elften Neuverpflichtung haben die Verantwortlichen des Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand die Kaderplanung für die kommende Saison abgeschlossen. Mit Emily Evels vom Zweitligisten Borussia Mönchengladbach verstärkt eine erfahrene Bundesligaspielerin das Ortenauer Team. 
Jugendleiter Manuel Boschert (l.) mit Alex Kiefer, Nassim Derrar, Lewin Wahl, Tobias Nössing und Leon Voss (v. l.), die aus der A-Jugend in den Bezirksliga-Kader aufsteigen.
14.07.2020
Fußball
Fußball-Bezirksligist SV Oberkirch hat am Montagabend die Vorbereitung auf die am 22. August beginnende Saison aufgenommen.
Die Neuen beim SV Mühlenbach (h. v. l.): Co-Trainer Robin Müller, Steffen Brucher, Chef-Trainer Andreas Armbruster. V. v. l.: Felix Orthey, Claudius Bührer und Julian Schmieder.
14.07.2020
Fußball
Der SV Mühlenbach, Vizemeister der Kreisliga A Süd, ist in die Vorbereitung gestartet und nimmt mit seinem neuen Trainer die Fußball-Bezirksliga ins Visier.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.