Fußball-Bundesliga

Yoric Ravet will beim SC Freiburg neu durchstarten

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2017

Yoric Ravet. ©Verein

Der Franzose Yoric Ravet hatte beim SC Freiburg einen unglücklichen Start. Er ist der erste Spieler in der Fußball-Bundesliga, der nach einem Video-Beweis die Rote Karte sah. Jetzt will er wieder Gas geben.

Viel unglücklicher hätte es für Yoric Ravet kaum laufen können. Bei seinem Debüt für den SC Freiburg schickte der Schiedsrichter den Franzosen nach einem Videobeweis vorzeitig zum Duschen. Danach war der Neuzugang drei Spiele gesperrt und kehrte beim Sieg gegen Hoffenheim auf den Platz zurück. Seinen holprigen Start hat er abgehakt und blickt voller Vorfreude auf das Spiel bei den Bayern.

»Für solche Spiele bin ich in die Bundesliga gewechselt«, sagt Yoric Ravet mit glänzenden Augen vor dem Auswärtsspiel am Samstag beim FC Bayern München. Die Entscheidung über die Aufstellung liege natürlich beim Trainer, aber der 28-Jährige betont: »Ich bin bereit.« Das sagt er auf Deutsch, obwohl er sich sonst mit der Sprache noch etwas schwer tut, sie aber möglichst schnell besser lernen will. Mit dem Verstehen klappt es sowieso schon ganz gut und auf Englisch und Französisch kann er sich mit Mitspielern und Trainern ohnehin verständigen

.
»Gradliniger werden«
Nicht nur sprachlich hat der Franzose aber noch einen Lernprozess vor sich. Nach der 1:2-Niederlage im Test gegen Racing Straßburg, bei dem Ravet zur Startelf gehörte, sagte Trainer Christian Streich, dass sich der Neuzugang von Young Boys Bern im Spiel gegen den Ball noch verbessern müsse, »und er muss gradliniger werden und zum Abschluss kommen«. In der Schweizer Super League hat das gut geklappt. Nachdem er 2013 aus Frankreich kam, spielte er zunächst für Lausanne Sport, dann für Grashoppers Zürich und zum Schluss für Bern und kam in 136 Spielen auf 36 Tore und 54 Vorlagen.

- Anzeige -

So viele könne man in der Bundesliga nicht von ihm erwarten, erklärt Ravet, denn das Niveau sei nicht mit dem der kleineren Schweizer Liga zu vergleichen. »Ich versuche natürlich immer mein Bestes zu geben«, sagt der Offensivspieler, »aber an erster Stelle steht der Erfolg des Teams.« Deswegen hat er sich auch sehr über den ersten Saisonsieg gegen Hoffenheim gefreut, bei dem er in der 52. Minute eingewechselt wurde.

»Videobeweis stört«
Bei seinem Debüt für den SC gegen Dortmund gehörte er sogar zur Startelf, musste jedoch schon nach einer knappen halben Stunde den Platz verlassen. Nach einem Foul an BVB-Kapitän Marcel Schmelzer hatte er zunächst eine Gelbe Karte, nach dem Einschreiten des Video-Assistenten aber die Rote Karte gesehen. Es war die erste in seiner gesamten Profikarriere, was dazu beitrug, dass seine Sperre von vier auf drei Spiele und einem zur Bewährung reduziert wurde. Trotzdem hieß es zunächst Tribüne statt Rasen. »Ich war sehr enttäuscht und will aus meinen Fehlern lernen«, sagt Ravet, »aber ich will nur noch nach vorne schauen.«

Immerhin geht er in die Bundesliga-Geschichte ein, als erster Spieler, der nach einem Videobeweis vom Platz gestellt wurde. Dass er sich mit der neuen Technik nicht so richtig anfreunden kann, hat aber nichts damit zu tun. »Meine Karte war berechtigt, auch wenn ich sie ohne Videobeweis nicht gesehen hätte.« Ravet stört sich daran, dass »das Schöne am Spiel zerstört wird«, weil es längere Unterbrechungen gebe und weil man nach einem Tor nicht mehr unbeschwert jubeln könne, da es möglicherweise zurückgenommen werde. »Andererseits hilft es den Schiedsrichtern, und vielleicht muss sich alles nur noch besser einspielen.«

Trotzdem hofft er, dass diese Hilfe von außen am Samstag in München nicht nötig ist. Dass sich nach der Rückkehr von Jupp Heynckes alles auf die Bayern konzentriert, kann nach Ansicht von Ravet auch ein Vorteil für den SC sein, »und bei uns muss jeder mehr als hundert Prozent geben, dann ist in einem Spiel immer alles möglich«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Nach dem 0:1 am Sonntag in Wolfsburg sind die Sander Spielerinnen (v. l.) Myrthe Moorrees, Patrycja Balcerzak, Marina Georgieva, Nadine Prohaska und Paige Satchell bereit für den Heimauftakt gegen die SGS Essen.
vor 1 Stunde
Frauenfußball-Bundesliga
Mit einer achtbaren 0:1 (0:0)-Niederlage kehrten die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand vom Liga-Auftaktspiel beim Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg zurück. Am Sonntag (14 Uhr) hat das Team von Trainer Sascha Glass Saison-Heimpremiere. Die SGS Essen gastiert im Orsaystadion.  
vor 13 Stunden
Fußball in Frankreich
Zwischen den Playoffspielen zur Europa League gegen Frankfurt muss Racing Straßburg auf den Liga-Alltag umschalten - am Sonntag kommt Stade Rennes.
vor 16 Stunden
Zu Gast ist der FC Waldkirch
Nach dem 3:3 im Liga-Auftaktspiel beim SC Lahr am vergangenen Freitagabend hat Fußball-Verbandsligist Kehler FV am Samstag, 15.30 Uhr, seine Saison-Heimpremiere im Rheinstadion. Es gastiert der FC Waldkirch.
vor 19 Stunden
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Zwei Unentschieden, eine Niederlage – so die Bilanz von Fußball-Oberligist SV Oberachern nach drei Partien. Am Samstag um 15.30 Uhr empfangen die Hornisgrindestädter die Neckarsulmer SU zum zweiten Heimspiel der neuen Saison.  
vor 22 Stunden
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Fußball-Oberligist SV Linx gastiert am Samstag (Anpfiff 14 Uhr) beim TSV Ilshofen und will nach zwei Unentschieden und einer Niederlage den ersten Sieg der neuen Saison notieren.  
23.08.2019
Motorrad-Trial
Beim letzten EM-Lauf im Motorradtrial in Tschechien kam  Joschka Kraft vom MSC Hornberg in der Klasse »Junior Cup« in die Top-Ten und landete in der Endwertung dieser Europameisterschaften auf Rang 9.
23.08.2019
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Für die Fußball-Bezirksliga-Club im Verbreitungsgebiet gilt es nach den Auftaktniederlagen jetzt zu punkten. Bereits am Samstag um 17 Uhr gastiert der VfR Willstätt in Zell am Harmersbach und trifft dort auf einen Gegner, gegen den zumindest ein Remis drin sein sollte. Während die Spiele des SV...
Wieder fit: Daniel Schliedermann soll den TV Willstätt am Samstag zum ersten Saisonsieg führen.
22.08.2019
3. Handball-Bundesliga Süd
Für die Handballer des TV Willstätt wird am Samstag die zweite Saison in Folge in der 3. Handball-Bundesliga Süd angepfiffen. Der TuS Fürstenfeldbruck gibt um 20 Uhr in der Hanauerlandhalle seine Visitenkarte ab.  
Auf Ousman Bojang (v.), Doppeltorschütze im Auftaktspiel, ruhen die Offensivhoffnungen des SC Lahr auch in Pfullendorf.
22.08.2019
Fußball-Verbandsliga
Nach dem torreichen Saisonstart gegen den Kehler FV bestreitet der SC Lahr am Samstag (17.30 Uhr) 150 Kilometer entfernt beim SC Pfullendorf sein erstes Auswärtsspiel der neuen Saison in der Fußball-Verbandsliga.   
22.08.2019
Fußball-Kreisliga A, Nord
Der SV Linx II bleibt auch nach dem zweiten Saisonspiel ungeschlagener Tabellenführer. Das Spiel am Mittwochabend hätte aber zwei Sieger verdient, denn was in den 94 Spielminuten abgelaufen ist, das war Offensivfußball total. Insgesamt 13 Tore, darunter drei Strafstöße und das für eine günstige...
Stellen sich auf einen heißen Tanz in Radolfzell ein: OFV-Trainer Florian Kneuker (l.) und Luca Kehl.
22.08.2019
Fußball-Verbandsliga
 Nach dem gelungenen Saisonstart mit dem 4:2-Heimsieg gegen den SV Bühlertal hat Fußball-Verbandsligist Offenburger FV am Samstag (14.30 Uhr) beim heimstarken FC Radolfzell eine hohe Auswärtshürde vor der Brust.  
Ab Samstag galoppieren die Pferde wieder im Rahmen der Großen Woche vor dem genial aufeinander abgestimmten Gebäude-Ensemble auf der Rennbahn in Iffezheim.
22.08.2019
Galopp
Sechs Renntage mit sechs Gruppe-Rennen, 1,25 Millionen Euro Preisgeld und ein großes Unterhaltungsprogramm – das ist die Große Woche von Samstag bis 1. September auf der Galopprennbahn in Iffezheim. Es gilt als bedeutendstes Meeting in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...