Fußball-Bundesliga

Young Boys als Vorbild für den SC Freiburg

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Februar 2021

Vincenzo Grifo und der SC Freiburg fahren am Sonntag als Außenseiter nach Leverkusen. ©dpa

Beim Auswärtsspiel in Leverkusen will Fußball-Bundesligist SC Freiburg am Sonntag seine Torflaute der letzten Wochen beenden. Trainer Christian Streich hat personelle Optionen.

 Das Aus von Bayer Leverkusen in der ­Europa League gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern haben sich die Freiburger am Donnerstagabend im Fernsehen angeschaut. Und auch wenn das Team von Peter Bosz gegen den Sport-Club (Sonntag, 18 Uhr) wahrscheinlich in etwas anderer Formation und möglicherweise auch mit anderer Taktik antreten wird, können sich die Freiburger ein Vorbild an den Eidgenossen nehmen, findet Christian Streich. Sie hätten sehr gut verteidigt und seien trotzdem vorne gefährlich geworden. „Wir können auch nicht einfach nur wie die Wilden vorne drauf gehen“, sagte der SC-Trainer.
Nach einer sehr guten Hinrunde sind die Leverkusener allerdings nicht nur in der Europa League gegen Bern und im DFB-Pokal gegen Viertligist Rot-Weiß Essen ausgeschieden, sie haben auch seit Jahresbeginn nur zwei von neun Bundesligaspielen gewonnen. Streich findet das nicht überraschend, „denn fast jede Mannschaft hat so eine Phase in der Saison, wo sie mehrere Spiele nicht gewinnt“. Auch der Sport-Club hat in der Hinrunde neun Spiele in Folge nicht gewonnen, „und da haben wir auch gute Spiele gemacht“, betonte der SC-Coach.

Glücklose Stürmer

- Anzeige -

In den ersten fünf Spielen der Rückrunde haben die Freiburger zwar sieben Punkte geholt, aber in drei Spielen kein Tor geschossen, zuletzt sogar zweimal in Folge. Außerdem haben sie sich auch deutlich weniger Chancen heraus gespielt. „Wir haben Sachen liegen lassen, die nicht so kompliziert waren“, fand Streich, der diese „blöde Statistik“ gerne so schnell wie möglich ändern würde. Mehr fußballerische Qualität wäre dazu allerdings nötig. „Wir müssen uns behaupten, vor allem in den Eins-gegen-eins-Duellen, und wir müssen aus dem Pressing mit Ballsicherheit spielen“, so Streich.
Statt auf zu viel Kritik und Druck setzte er auf reduziertes aber hartes Training und versuchte, seine Spieler eher zu bestärken. Die Mannschaft mache sich keine großen Sorgen wegen der Torflaute, versicherte Ermedin Demirovic, der selbst nach zwei Tore und sechs Vorlagen im Januar zuletzt glücklos blieb. „Darüber mache ich mir nicht viele Gedanken“, versicherte der 22-Jährige, „ich weiß, es wird irgendwann wiederkommen und bis dahin versuche ich mir über Zweikämpfe und Laufbereitschaft ein gutes Gefühl zu holen.“

Mehr Räume

Auch das Team arbeite weiter daran, wieder mehr Torgefahr zu entfachen. „Das ist auch Instinkt im Spiel, und wir haben ein paar Zauberer wie Vince, der wird auch mal wieder einen Topball durchstecken“, ist Demirovic überzeugt. SC-Topscorer Vincenzo Grifo hat in der Rückrunde allerdings auch erst eine Torvorlage geliefert, und seine sieben Tore hat er alle in der Hinrunde geschossen. „Die Gegner haben sich besser auf uns eingestellt, und wir werden als gute Mannschaft wahrgenommen“, sagte Demirovic. Deswegen habe sich der Sport-Club zuletzt gegen die defensiv ausgerichteten Berliner und zuvor in Bremen so schwergetan. Der Stürmer hofft nun, dass die grundsätzlich auf Ballbesitz ausgelegten Leverkusener den Freiburgern besser liegen, weil es dann mehr Räume gibt.
Hinzukommen muss dann auch wieder eine bessere Tagesform, als sie einige Spieler zur Überraschung ihres Trainers gegen Union gezeigt haben. Ob er taktisch wieder auf ein 4-4-2 setzen wird, wollte Streich nicht vom Hinspiel abhängig machen, denn zum einen hat der SC das mit 2:4 verloren, und zum anderen will er sich vor allem an der aktuellen Verfassung seiner Spieler orientieren. Personelle Optionen hat er auf jeden Fall einige, denn nur die Langzeitverletzten Mark Flekken und Changhoon Kwon stehen derzeit nicht zur Verfügung. Bei der Aufstellung werde er „viel nach Gefühl entscheiden“, kündigte Streich an.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Richten den Blick nach vorne: Cheftrainer Benjamin Pfahler (links) und Co-Trainer Sascha Ruf, die im Sommer in ihre zweite gemeinsame Saison beim Offenburger FV gehen.
vor 4 Minuten
Fußball-Verbandsliga
Der Abbruch und die Annullierung der Spielzeit 2020/21 durch den Südbadischen Fußball-Verband (SBFV) trifft den Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV als Tabellendritter hart, auch wenn die Mannschaft im vom Abbruch ausgeschlossenen SBFV-Pokal noch im Rennen ist.
Das Team um Kapitän DeAndre Lansdowne (l.) erwartet am Dienstag Nanterre.
vor 55 Minuten
Basketball
Das Spiel gegen Nanterre ist der Auftakt von einer Serie von sieben Spielen in 18 Tagen, bevor am 5. Mai das Final-8-Turnier in der Champions League startet.
Auch im Nachwuchsbereich hat der HGW Hofweier alle Trainerposten besetzt.
vor 6 Stunden
Handball
Während die Trainerpositionen beim HGW Hofweier für die neue Saison alle besetzt sind, wird noch ein „FSJler“ gesucht
EHC-Coach Peter Russell schwört seine Spieler Maxim Rausch und Hagen Kaisler auf die Playoffs ein.
vor 18 Stunden
Eishockey
Als Dritter der vorzeitig abgebrochenen Hauptrunde startet Eishockey-Zweitligist EHC Freiburg am Freitag gegen den ESV Kaufbeuren ins Playoff-Viertelfinale der DEL2. Die starke Saison soll gekrönt werden.
vor 23 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Alexander Fischinger, der den SC Sand bereits in der Saison 2015/16 trainierte, soll die Ortenauer als Nachfolger der entlassenen Nora Häuptle vor dem Abstieg aus der Frauenfußball-Bundesliga bewahren.
21.04.2021
Frauenfußball Bundesliga
Vier Spiele vor dem Saisonende trennt sich der SC Sand von Nora Häuptle. Der Tabellenvorletzte will vielleicht schon am Donnerstag die Nachfolgelösung präsentieren.
Spielmacher Brandon Jefferson (rechts) war mit 21 Punkten der überragende Straßburger beim Sieg in Limoges.
21.04.2021
Basketball in Frankreich
Mit einer erneuten Energieleistung holten sich die französischen Erstliga-Basketballer von Straßburg IG am Dienstagabend mit einem verdienten 81:68-Erfolg in Limoges den zehnten Sieg aus den letzten elf Ligaspielen und festigten damit ihren dritten Tabellenplatz.
21.04.2021
Ansichtssache (82)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Leichtathlet Milo Skupin-Alfa von der LG Offenburg.
20.04.2021
Fußball-Oberliga
Der SV Oberachern plant nach dem praktisch sicheren Klassenerhalt die neue Saison. Sportdirektor Alesi präsentiert Neuzugänge vier bis acht. Bislang nur zwei Abgänge, 13 Spieler bleiben. Und Trainer Mark Lerandy geht davon aus, dass der diesjährige Pokalwettbewerb per Auslosung entschieden wird.
20.04.2021
Frauenfußball Bundesliga
Der Frauenfußball-Bundesligist SC Sand hat sich mit sofortiger Wirkung von seiner Chef-Trainerin Nora Häuptle getrennt. 
20.04.2021
Lokalsport
Zum fünften Mal sucht die Mittelbadische Presse den größten Tipp-Experten der Ortenau. Und das sind die Tipps unserer Finalisten für den 30. Spieltag am Wochenende.
Lukas Ehrle von der LG Brandenkopf legte in seinem ersten Lauf eine tolle Zeit von 41:54 Minuten vor.
20.04.2021
Trailrun
Von den über 200 gemeldeten Läuferinnen und Läufern beim Trailrun des TV Unterharmersbach haben bereits 145 die anspruchsvolle Strecke über 10,7 Kilometer mit 410 Höhenmetern absolviert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von der Straße aufs Binnenschiff oder auf die Schiene: Klumpp + Müller gilt als größter Logistikspezialist am Oberrhein.
    21.04.2021
    Der starke Partner für sämtliche Logistikprojekte
    Der Kehler Hafen gilt als Warenumschlagplatz der Oberrheinregion: Heimat der Klumpp + Müller GmbH und Co. KG. Die Spezialisten schicken täglich Tausende Lastwagenladungen auf Schiene und Wasser in alle Länder Europas.  
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.