Fußball-Oberliga

Zeigt der SV Linx eine Reaktion?

Autor: 
Dieter Heidt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2020

Trainer Thomas Leberer und der SV Linx müssen unbedingt punkten. ©Peter Heck

Nach dem enttäuschenden 2:2 gegen den SSV Reutlingen will Fußball-Oberligist SV Linx am ­Mittwochabend bei der Zweitliga-Reserve des SV Sandhausen den ersten Auswärtssieg einfahren.

Zum Mittwochspiel in der zweiten von vier englischen Wochen in Folge reist Fußball-Oberligist SV Linx ins Hardtwaldstadion nach Sandhausen. Es ist keine unbekannte Sportarena für die Linxer. Schließlich spielte man gegen den heutigen Zweitligist insgesamt fünf Oberligarunden. Dabei war die Punkteausbeute bei nur einem Sieg und zwei Unentschieden mager. Das letzte Gastspiel in Sandhausen verlor Linx unter Trainer Michael Baumann am 14. August 2005 vor 700 Zuschauer am Hardtwald mit 0:5. Danach ging es für Linx wieder abwärts, für den SV Sandhausen bis in die 2. Bundesliga. 
Am Mittwoch ist das Förderteam des SVS der Gegner. Der SV Linx hat am vergangenen Spieltag einen 2:0-Vorsprung gegen den SSV Reutlingen leichtfertig aus der Hand gegeben. Sandhausen stürzte mit dem 1:0-Auswärtssieg den Göppinger SV von der Tabellenspitze. Ein Strafstoßtor des aus der U 19 aufgerückten Roen Hlywka reichte zum ersten Saisonsieg für Sandhausen. Für den Coach und ehemaligen Stürmer (Karrierende 2019) Frank Löning war es eine Bestätigung der von ihm geforderten Spielweise, die auf stets positiver Einstellung basiert.

Bisher ohne Profis

- Anzeige -

Die beiden bisherigen Heimspiele gegen Neckarsulm (0:1) und Bissingen (3:4) gingen verloren, die logische Konsequenz wird sein, gegen die noch nicht sattelfesten Linxer den ersten Heimsieg feiern zu wollen. Auf Spieler aus dem Profikader hat Löning bisher verzichtet, die Profis greifen nach dem 2:1-DFB-Pokalerfolg gegen Regionalligist TSV Steinbach am Wochenende gegen Darmstadt  98 selbst ins Meisterschaftsrennen ein.
Den Frust vom Samstag von der Seele spielen lautet die Forderung von SVL-Coach Thomas Leberer. „Wir haben im Kopf eine kleine Delle bekommen. Was wir gegen Reutlingen in der Schlussphase gezeigt haben geht gar nicht“, grantelte Leberer der Entstehung der Gegentreffer zum 2:2-Ausgleich in der Schlussphase nach. Allerdings wurde seine Einwechslung von drei Offensivspielern bei 2:0-Führung auch heftig diskutiert.

Flutlicht und Kunstrasen

Als Entschuldigung kann herangezogen werden, dass der SV Linx nach der englischen Woche am Ende platt war, Reutlingen unter der Woche pausieren konnte. „Wenn wir in Sandhausen nicht als geschlossenen Mannschaft auftreten, haben wir gegen das spielstarke Nachwuchsteam keine Chance“, zeigt Leberer die Realität auf. Hinzu kommt, dass die Begegnung zum ungewohnter Zeit (19 Uhr) unter Flutlicht auf dem Kunstrasenplatz stattfindet.
Zwei Auswärtspartien gegen Göppingen und Nöttingen (jeweils 0:3) haben die Linxer verloren und dabei ganz schwache Leistungen gezeigt. Zum dritten Auswärtstrip deuten sich Umstellungen in Abwehr und Angriff an. Mit dem Einsatz von Routinier Martial Riff ist zu rechnen und im Angriff hat der kurze, aber enttäuschende Einsatz von Stürmer Marc Rubio Spuren hinterlassen. Nicht dabei ist Kemal Sert, der in der hektischen Schlussphase gegen Reutlingen die Ampelkarte sah.
Um in der Mammut-Saison 20/21 mit 40 Oberliga-Begegnungen anzukommen wäre ein Punktgewinn in Sandhausen gut fürs Selbstvertrauen, zumal bereits am Samstag mit dem TSV Ilshofen, der auswärts noch ohne Punktgewinn ist, ein Gegner auf Augenhöhe zu Gast in Linx ist.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 55 Minuten
Fußball-Bezirk Baden-Baden
Der SV Sasbachwalden bleibt dem VfR Achern in der Kreisliga A Süd des Fußball-Bezirks Baden-Baden auf den Fersen. Das Bezirksliga-Trio Ottenhöfen, Kappelrodeck-Waldulm und Sasbach verliert komplett.
Jubel in Rot-Weiß (v. l.): Spielertrainer David Halsinger (im Hintergrund), der vierfache Torschütze Dominik Schwarz, Philipp Halsinger und Simon Gmeiner.
vor 2 Stunden
Fußball
Fußball-A-Kreisligist SG Gengenbach/Reichenbach hat mit dem 8:0-Heimsieg über den FC Ankara Gengenbach die Fußball-Vorherrschaft im 11000-Einwohner-Städtchen untermauert.
Die 19-jährige Annika Dilzer hat ihr Potenzial gegen Sinsheim nach nervösem Beginn bereits aufblitzen lassen.
vor 5 Stunden
Volleyball
Neuzugang Annika Dilzer ist von der Bezirksliga in die 3. Liga gewechselt und wurde bei ihrem Debüt für den VC Offenburg direkt zur wertvollsten Spielerin gewählt.
Der A-Jugendliche Dustin Ammel steht für die neue Generation beim HTV Meißenheim.
vor 8 Stunden
Unter der Lupe: HTV Meißenheim (Handball-Südbadenliga)
Ein ebenso spannendes wie forderndes Projekt gehen das neue Trainer-Gespann Christian Huck und Co-Trainer Steffen Bertsch beim Handball-Südbadenligisten  HTV Meißenheim an. 
vor 11 Stunden
Kolumne
David Alaba und Robert Lewandowski: Die ersten unüberhörbaren Nebengeräusche er neuen Bundesliga-Saison haben alle mit den berüchtigten Beratern zu tun. Nur Hansi Flick braucht scheinbar so etwas nicht.
Die Legenden des TuS Hofweier, die 1979 deutscher Vizemeister wurden (unten v.l.): Simon Schobel, Franz Bechler, Siegfried Stöcklin, Hans-Jürgen Schatz, Gerd Leibiger, Eric Quarti, Arno Ehret; oben v.l.: Arnulf Meffle, Wolfgang Ehrler, Gerhard Gaiser, Armin Emrich, Sepp Schienle.
vor 14 Stunden
Handball
Die Hofweierer Handball-Helden der 1970er- und 1980er-Jahre trafen sich auf dem Binzburghof.
Adrian Obert (l.) und Paul Wörner vor dem ersten Ballwechsel.
vor 16 Stunden
Tennis
Adrian Obert und Paul Wörner standen sich in Ringsheim zu einem Schaukampf gegenüber. Am Ende siegte Obert mit 6:2.
Routinier und Co-Trainer Stefan See ist der verlängerte Arm von Georg Fischinger auf dem Feld.
vor 16 Stunden
Unter der Lupe: HGW Hofweier II (Handball-Landesliga)
Trainer Georg Fischinger kann beim Handball-Landesligisten HGW Hofweier II zwar weiter auf Stefan See als einen verlängerten Arm auf dem Spielfeld bauen, doch die Mannschaft wurde durcheinandergewirbelt und ist nun deutlich verjüngt. 
Alexander Velz (2. V. l.) war mit 15 Treffern erfolgreichster Werfer des TV Willstätt.
vor 16 Stunden
Handball
Handball-Drittligist TV Willstätt gewinnt bei Oberligist HF Illtal mit 28:27.
Racing bejubelte am Sonntag im vierten Anlauf den ersten Sieg.
vor 16 Stunden
Fußball in Frankreich
Im vierten Saisonspiel gelang Racing Straßburg endlich der erste Saison-Sieg. Beim 1:0 gegen einen nach vorne harmlosem FC Dijon mussten die 5000 Zuschauer im Meinau-Stadion aber lange warten, bis der Siegtreffer fiel.  
Der Offenburger Annahmeriegel, hier mit Louisa Seib und Libera Viviane Hones (hinten), wurde von den Aufschlägen des SV Sinsheim gehörig unter Druck gesetzt.
vor 23 Stunden
Volleyball, 3. Liga
Die Drittliga-Volleyballerinnen des  VC Offenburg verlieren das erste Saisonspiel vor 92 Zuschauern gegen den starken SV Sinsheim mit 2:3. Tanja Scheuer springt als Aushilfstrainerin ein.
20.09.2020
Fußball-Bundesliga
Effizienz, Standardstärke und ein bisschen Glück – darauf konnte sich der SC Freiburg nicht nur in der vergangenen Saison verlassen, sondern auch wieder zu Beginn der neuen Runde. Hinzu kam beim 3:2 (2:0) im ersten Bundesligaspiel bei Aufsteiger VfB Stuttgart auch noch ein gelungenes Debüt des...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...