Tennis

Zwei Niederlagen in zwei Spielen für den TC BW Oberweier

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. August 2017
Albert Struvay und Andrej Kracman sicherten den Ehrenpunkt in Großhesselohe.

Albert Struvay und Andrej Kracman sicherten den Ehrenpunkt in Großhesselohe. ©Ulrich Marx

Der letzte Wochenend-Doppelstart der Saison endete aus Sicht von Zweitliga-Aufsteiger TC BW Oberweier mit zwei Niederlagen. Dem 1:8 am Freitag bei Tabellenführer Großhesselohe in München folgte am Sonntag ein 3:6 zu Hause gegen Wolfsberg Pforzheim – es war die erste Heimniederlage seit drei Jahren.

 

Vor der erneuten Riesenkulisse von 600 Zuschauern waren zunächst Attila Balazs (Ungarn) gegen Marko Lenz und Alexey Vatutin (Russland) gegen Pascal Meis jeweils im Match-Tiebreak erfolgreich. Mehr drin war insbesondere für Andrej Kracman (Slowenien), der gegen Alexander Flock nach gewonnenem ersten Satz im zweiten Durchgang stark abbaute. Der Match-Tiebreak ging dann knapp mit 8:10 verloren. Auch Philipp Bauer schrammte bei seiner Zweisatz-Niederlage gegen Holger Fischer an einem besseren Resultat vorbei. Dem 2:4-Zwischenstand nach den Einzeln folgte ein Erfolg von Balazs/Eduardo Struvay (Belgien) im ersten Doppel. Dem folgten aber zwei weitere Niederlagen, so dass die Ortenauer mit 3:6 als Verlierer den Platz verließen. Unter dem Strich eine Niederlage, die vermeidbar schien, jedoch gegen einen entsprechend starken Konkurrenten eingesteckt wurde.

In München ohne Attila Balazs und Paul Wörner
Bereits am Freitag mussten sich die ohne zeitgleich bei Turnieren aktiven Balazs und Paul Wörner antretenden Oberweierer ersatzgeschwächt bei Tabellenführer TC Großhesselohe klar geschlagen geben. Aus Oberweierer Sicht wären vor 320 Zuschauern zumindest ein, zwei Matchpunkte mehr drin gewesen. Auf der anderen Seite bewies die Topaufstellung des Primus, wie ernst der Aufsteiger genommen wurde. Sowohl der Weißrusse Uladzimir Ignatik als auch Florian Mayer, Nummer 59 der Weltrangliste, standen im Kader. »Hier wäre auch in absoluter Bestbesetzung nichts zu machen gewesen. Die Nummer sechs von Großhesselohe spielt an Nummer 360 in der Welt«, ordnete Cheftrainer Oliver Killeweit das Resultat realistisch ein. 

Die Begegnung setzte sich aus drei Komponenten zusammen. Ein Doppel und zwei Einzel gingen klar und eindeutig an die Hausherren. Zwei weitere Punkte konnten sich die Münchner gutschreiben, weil Adrian Obert sowohl in Einzel und Doppel trotz aller Bemühungen jeweils aufgeben musste. Ihn plagte eine Leistenzerrung. Drei weitere Begegnungen wurden im Match-Tiebreak entschieden. Für den nach wie vor angeschlagenen Vatutin, Philipp Bauer und Andrej Kracman war jeweils mehr drin. Gerade Kracman verlor beim 10:12 gegen den Italiener Andrey Golubev nur hauchdünn. Den Ehrenpunkt sicherten Kracman/Struvay im letzten Doppel mittels Zweisatz-Sieg gegen Kevin Krawietz/Marcel Zimmermann. 

- Anzeige -

 

TC Großhesselohe – Oberweier 8:1
Ignatik – Vatutin 6:1, 4:6, 10:5; Mayer – Struvay 6:0, 6:3; Jaloviec – Obert 4:1 (Aufgabe Oberweier); Krawietz – Kapric 6:1, 6:1; Golubev – Kracman 7:5, 6:7, 12:10; Westerhof – Bauer 4:6, 6:1, 10:4; Mayer/Golubev – Obert/Kapric 3:2 (Aufgabe Oberweier); Jaloviec/Westerhof – Vatutin/Bauer 6:3, 6:3; Krawietz/Zimmermann – Struvay/Kracman 4:6, 4:6.

Oberweier – TC Wolfsberg Pforzheim 3:6
Balazs – Lenz 3:6, 6:4, 10:5; Vatutin – Meis 5:7, 6:3, 10:5; Struvay – Gremelmayr 4:6, 6:7; Kapric – Wisler 6:7, 4:6; Kracman – Flock 6:4, 1:6, 8:10; Bauer – Fischer 5:7, 5:7; Balazs/Struvay – Meis/Gremelmayr 6:2, 6:4; Obert/Kracman – Lenz/Flock 3:6, 2:6; Kapric/Bauer – Begemann/Junaid 1:6, 6:3, 8:10

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Lahrs Stürmer Yannic Prieto (r.) hatte am Samstag zwar gute Szenen, doch ein Tor gelang ihm nicht.
vor 3 Stunden
Fußball-Verbandsliga
„Das Unentschieden war am Ende leistungsgerecht. Wir haben uns hinterher zwar etwas geärgert, sollten aber auch nicht vergessen, was sich Trainer-Team und Mannschaft in den vergangenen Wochen erarbeitet haben.“ Petro Müller, sportlicher Leiter des SC Lahr, stellte nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC...
vor 4 Stunden
Ringer-Bundesliga
Die Bundesliga-Ringer des ASV Urloffen unterlagen am Samstag dem favorisierten TuS Adelhausen mit 12:18. Am Sonntag folgte dann nach starker Leistung ein 20:7-Heimsieg gegen den KV Riegelsberg.
Tief enttäuscht steht Offenburgs Louis Beiser Biegert nach dem 1:3 gegen den FC Radolfzell auf dem Platz.
vor 5 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Nach zehn Siegen in Folge ist die Erfolgsserie des Offenburger FV in der Fußball-Landesliga gerissen. Der Spitzenreiter verlor am Samstag das letzte Spiel vor der Winterpause zu Hause gegen den FC Radolfzell mit 1:3 (0:1). Die Partie bei nasskalter Witterung  vor nur 171 Zuschauern war hart...
vor 5 Stunden
Turnen
Das VEGA Turnteam des TV Schiltach unterlag am Samstag in Oberhausen in einem spektakulären Aufstiegsfinale zur 1. Bundesliga der Eintracht aus Frankfurt. Nach einem 38:37 bei 6:6 Gerätepunkten für die Kinzigtäler wurde das Endergebnis auf 38:38 korrigiert und im folgenden „Sudden Death“ mit 4:6...
vor 5 Stunden
Fußball, Kreisliga A
Tobias Meister (Mitte) wird nach der Winterpause neuer Cheftrainer beim Fußball-A-Kreisligisten FV Urloffen.
vor 6 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Die Fußballerinnen des SC Sand standen gegen den haushohen Favoriten VfL Wolfsburg am Sonntagnachmittag wie erwartet auf verlorenem Posten, konnten die Höhe der Niederlage beim 0:4 (0:2) aber in den erhofften Grenzen halten. Der amtierende und wohl auch kommende Meister machte früh alles klar.
Elyes Bounatouf köpfte in der Nachspielzeit den Ausgleich für Kehl.
vor 7 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Mit einem Remis beendete der Kehler FV das letzte Spiel vor der Winterpause. Bei stürmischen Bedingungen am Sonntagnachmittag auf dem Kunst­rasenplatz im Elztalstadion rettete Elyes Bounatouf durch einen Kopfball-Treffer in der Nachspielzeit zum 1:1 beim FC Waldkirch einen Punkt für den...
Auf das Konto von TuS-Linkshänder Philipp Harter gingen am Samstag sechs Tore.
vor 8 Stunden
Handball-Oberliga
31:35 (14:15) musste sich Handball-Oberligist TuS Schutterwald am Samstag in eigener Halle dem Tabellenzweiten TSV Neuhausen/Fildern geschlagen geben. Dabei fand nicht nur TuS-Coach Nico Baumann: „Heute war definitiv mehr drin.“  
vor 9 Stunden
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
Trotz eines tollen Kampfes musste der KSV Hofstetten beim 12:14 eine unglückliche Niederlage gegen den Tabellendrittletzten KSV Rheinfelden hinnehmen.  
Jona Leptig kommt vom Offenburger FV.
vor 9 Stunden
Fußball
Verbandsligist SC Lahr hat am Wochenende nach Omar Daffeh (Kehler FV) die Verpflichtung seiner Winterzugänge zwei und drei bekannt gemacht.
Mike Bächle war am Samstag bei neun Toren nicht aufzuhalten.
vor 12 Stunden
Handball-Südbadenliga
Michael Bohn, Coach des HGW Hofweier, hatte ein zähes Spiel befürchtet – so kam es letztlich auch. Am Ende setzte sich der Tabellenzweite der Handball-Südbadenliga aber sicher mit 33:25 (14:13) gegen Schlusslicht TuS Oberhausen durch.
Oberacherns Cemal Durmus (l.) auf dem Kunstrasenplatz des SVO im Zweikampf mit Reutlingens Jannick Schramm (r.).
vor 12 Stunden
Fußball-Oberliga
Der SV Oberachern konnte sein letztes Spiel vor der Winterpause erfolgreich gestalten und siegte gegen den SSV Reutlingen durch eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause verdient mit 2:1 (0:1). Durch den Heimerfolg kletterte der SVO um zwei Plätze in der Tabelle der Fußball-Oberliga und...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!