Fußball

Bundestrainer Löw setzt Frankreich-Vorbereitung fort

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. September 2018
Der Mann mit der Pfeife: Bundestrainer Joachim Löw beobachtet das Training der Nationalspieler.

Der Mann mit der Pfeife: Bundestrainer Joachim Löw beobachtet das Training der Nationalspieler. ©dpa - Angelika Warmuth

Bundestrainer Joachim Löw setzt die Vorbereitung auf den Neustart der Fußball-Nationalmannschaft nach dem WM-K.o. fort. In München werden Kapitän Manuel Neuer und seine Kollegen am späten Nachmittag auf dem Bayern-Campus eine weitere Trainingseinheit absolvieren.

Löw hat 22 Spieler in seinem Kader für das Duell mit dem neuen Weltmeister Frankreich am Donnerstag in der Allianz Arena, 16 davon waren auch bei der WM-Enttäuschung in Russland dabei. «Es ist eine gute Chance, gleich gegen Frankreich etwas gerade rücken zu können. Wir wollen zeigen, dass wir immer noch eine Weltklassemannschaft sind», sagte der Neu-Münchner Leon Goretzka.

Bereits zum 12.30 Uhr wird es eine Pressekonferenz mit einigen Spielern im Teamhotel am Englischen Garten geben. Löw stellt sich traditionell erst am Mittwoch, einen Tag vor dem Spiel, den Fragen der Medien. Vor einer Woche hatte er bei der Präsentation seiner WM-Analyse auch Fehler eingeräumt. «Nachdem wir 2014 an der Spitze waren, haben wir es in Russland nicht geschafft, neue Schlüsselreize zu setzen», gestand der Bundestrainer.

- Anzeige -

Mit dem Spiel gegen Frankreich beginnt auch die Nations League und damit ein neuer Wettbewerb um einen internationalen Titel. In einer Dreiergruppe mit der Équipe Tricolore und den Niederlanden spielt die DFB-Auswahl bis November um den Gruppensieg, der die Teilnahme am Finalturnier im kommenden Juni bedeuten würde. Der Gruppenletzte steigt hingegen in die Division B ab. «So richtig angefreundet habe ich mich noch nicht mit der Nations League. Wir müssen es einfach sehen. Es ist bestimmt ein interessanter Wettbewerb, weil super Mannsschaften dabei sind», sagte Marco Reus.

Oliver Bierhoff blickt erwartungsvoll dem Duell mit den Franzosen entgegen. «Das Wichtige ist doch: im Moment können wir reden, so viel wir wollen entscheidend ist, wie wir uns nun präsentieren. Die Wahrheit liegt auf dem Platz an dieser Fußball-Weisheit ist schon was dran», sagte der Teammanager in einem Interview den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Weitere Informationen zu dem Thema:

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
vor 21 Stunden
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige