Champions League

BVB nimmt Viertelfinale ins Visier - Malen vor Rückkehr

dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Februar 2024
Für das Duell in Eindhoven kehrt der zuletzt angeschlagene Niederländer Donyell Malen in den BVB-Kader zurück .

Für das Duell in Eindhoven kehrt der zuletzt angeschlagene Niederländer Donyell Malen in den BVB-Kader zurück . ©Foto: Bernd Thissen/dpa

Der Weg zu den meisten Bundesliga-Auswärtspartien ist weiter. Die Reise zum Achtelfinal-Hinspiel in Eindhoven tritt der BVB mit dem Bus an. Mit dabei sind auch zwei zuletzt angeschlagene Profis.

Dortmund/Eindhoven - Borussia Dortmund kann für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag (21 Uhr/Amazon Prime Video) bei der PSV Eindhoven wohl wieder mit Donyell Malen planen.

Der ehemalige PSV-Profi scheint seine Knieprobleme überwunden zu haben und trat am Montagmorgen zusammen mit seinen Mitspielern die nur rund 170 Kilometer lange Busreise in sein Heimatland Niederlande an. 

- Anzeige -

Malen stand zwar auch beim 1:1 in Wolfsburg am vergangenen Samstag im Kader, wurde aber geschont. Darüber hinaus meldet sich auch Außenverteidiger Ramy Bensebaini nach überstandener Krankheit wieder fit zurück. Noch keine Option für die Partie in Eindhoven ist Karim Adeyemi.

Favoritenrolle für Dortmund

Als Sieger der schweren Gruppe mit Paris Saint-Germain, AC Mailand und Newcastle United gilt der BVB als Favorit und hat den Vorteil, das erste Duell beim souveränen Tabellenführer der niederländischen Eredivisie bestreiten zu dürfen. Im gut 35.000 Zuschauer fassenden Philips Stadion will der Bundesliga-Vierte sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 13. März in Dortmund verschaffen. 

"Wir wissen, dass Eindhoven eine sehr starke Mannschaft ist. Wenn man in diesen beiden Spielen nicht performt, dann ist man raus. Wir brauchen vollen Einsatz, volle Fokussierung", sagte Sportdirektor Sebastian Kehl. Ähnlich sieht es Abwehrspieler Nico Schlotterbeck: "Wenn wir unsere Leistung auf den Platz bringen, werden wir Eindhoven schlagen."

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mit der Kraft der Sonne bringt das Unternehmen Richard Neumayer in Hausach den Stahl zum Glühen. Einige der Solarmodule befinden sich auf den Produktionshallen.
    09.04.2024
    Richard Neumayer GmbH als Klimaschutz-Pionier ausgezeichnet
    Das Hausacher Unternehmen Richard Neumayer GmbH wurde erneut für seine richtungsweisende Pionierarbeit für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Die familiengeführte Stahlschmiede ist "Top Innovator 2024".
  • Sie ebnen den Mitarbeitern im Hausacher Unternehmen den Weg zur erfolgreichen Karriere (von links): Linda Siedler (Personal und Controlling), Patrick Müller (Teamleiter Personal), Arthur Mraniov (Pressenführer Schmiede) und Heiko Schnaitter (Leiter Schmiede und Materialzerkleinerung).
    09.04.2024
    Personal entwickelt sich mit ökologischer Transformation
    Als familiengeführtes Unternehmen baut die Richard Neumayer GmbH auf Transparenz, kurze Wege und Nähe zu den Mitarbeitern. Viele Produkthelfer und Quereinsteiger haben es auf diese Weise in verantwortungsvolle Positionen geschafft.
  • Das Maklerteam der Postbank Immobilien arbeitet nun unter dem Dach der Deutsche Bank Immobilien. Die Ortenauer können auf ihre gewohnten Ansprechpartner um Vertriebsleiter Frederic Wolf bauen. Das Foto zeigt (von links): Kai Walker, Filialdirektor der Deutschen Bank Offenburg, die Gebietsleiter der Deutsche Bank Immobilien Enrik Sonnier, Louisa Lange, Joel Goedtler, Christoph Feuchter, Vertriebsleiter Frederic Wolf und Gebietsleiter Michael Gegg.
    02.04.2024
    Postbank Immobilien Ortenau ist Deutsche Bank Immobilien
    Postbank Immobilien in der Ortenau ist jetzt Deutsche Bank Immobilien. Dem regionalen Team bieten sich mit dem Wechsel noch mehr Möglichkeiten für die Betreuung der Kunden.
  • Das Team um Frederic Wolf hat sich im bundesdeutschen Verband unter die Top Ten gearbeitet. 
    02.04.2024
    Preisgekürtes Team Ansprechpartner bei allen Immo-Anliegen
    Das Team der Deutsche Bank Immobilien Ortenau betreut das Kreisgebiet von Achern über Kehl und Lahr bis Rust über die Kreismetropole Offenburg bis ins Kinzigtal.