Leipzig

China abgehakt: DHB-Auswahl blickt nach vorn

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2017
Bundestrainer Michael Biegler (r) schwört die DHB-Frauen auf die Partie gegen China ein.

Bundestrainer Michael Biegler (r) schwört die DHB-Frauen auf die Partie gegen China ein. ©dpa -  Hendrik Schmidt

Schon wenige Minuten nach dem Abpfiff hatte Michael Biegler den 24:9-Kantersieg der deutschen Handball-Frauen gegen China abgehakt.

«Gegen die Niederlande wird es ein ganz anderes Spiel», sagte der Bundestrainer. «Meiner Mannschaft tut es gut, mit viel Selbstvertrauen in diese Partie zu gehen.» Aus dem China-Spiel konnte Biegler für den Gruppen-Showdown kaum Erkenntnisse ziehen. «Keiner tut sich einen Gefallen, daraus irgendwelche Schlüsse zu ziehen», sagte Biegler. Einige Dinge nahm der 56-Jährige dann aber doch mit.

DIE ABWEHR: «Wir haben eine sehr fokussierte Leistung in der Deckung abgeliefert», lobte Biegler. Der Mittelblock stand glänzend und ließ kaum etwas zu. «Da sind wir in der Neuausrichtung innerhalb des Kaders gut unterwegs», sagte der Bundestrainer. Ohnehin keine Sorgen gibt es auf der Torhüterposition, wo sowohl Clara Woltering als auch Katja Kramarczyk überzeugten.

- Anzeige -

DER ANGRIFF: In der Offensive klemmt es immer noch ein wenig. Die DHB-Auswahl hat die wenigsten Tore der vier Topteams in der Gruppe erzielt - im Schnitt nur 24 pro Spiel. Das könnte am Ende der Vorrunde bei Punkgleichheit mit einem Rivalen eine bessere Ausgangsposition für das Achtelfinale kosten. «Wir dürfen die Dinger vorne nicht einfach so abschenken», forderte Woltering.

DIE REKONVALESZENTEN: Sowohl Emily Bölk als auch Xenia Smits benötigen nach ihren kurz vor dem Turnier erlittenen Verletzungen noch Spielpraxis. «Sie brauchen Zeit, ihre Wege zu finden, eine Dynamik zu entwickeln und im Spiel anzukommen», stellte Biegler fest. «Sie waren einige Tage raus, und das ist ja kein Kaffeekränzchen hier. Da setzt man sich nicht sofort wieder an den Tisch und sagt: Hallo, hier bin ich.»

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige