Krefeld

Eishockey-Team überrascht gegen Russland

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. November 2019
Der deutsche Eishockeyspieler Daniel Pietta.

Der deutsche Eishockeyspieler Daniel Pietta. ©dpa - Peter Kneffel/dpa

Dank eines couragierten Auftritts ist das unerfahrene deutsche Eishockey-Nationalteam erfolgreich in den Deutschland Cup gestartet.

Fast komplett ohne die Olympia-Zweiten gewann die Auswahl in Krefeld überraschend mit 4:3 (1:2, 2:1, 1:0) gegen Russland. Ein halbes Jahr vor der WM überzeugte die neu zusammen gewürfelte Truppe insbesondere im Angriff und bescherte Bundestrainer Toni Söderholm einen erfreulichen Premieren-Auftritt bei dem Traditionsturnier.

Vor 3625 Zuschauern schossen Lokalmatador Daniel Pietta (13. Minute), der Augsburger Simon Sezemsky (23.), der Düsseldorfer Maximilian Kammerer (35.) und Routinier Felix Schütz (54.) die Gastgeber zum Sieg. Stürmer Schütz, nur einer von drei Olympia-Finalisten, will sich derzeit beim Deutschland Cup auch für einen neuen Vertrag empfehlen. Pawel Porjadin (5. Minute), Andrej Jermakow (17.) und Artjom Wolkow (38.) trafen für die jungen Russen.

Auf einen Tag Pause folgt am Samstag (13.00 Uhr/Sport1 und MagentaSport) das Prestigeduell mit der Schweiz, die zum Auftakt die Slowakei 5:2 besiegte. Am Sonntag (14.30 Uhr/MagentaSport) bildet die Partie gegen die Slowakei den Abschluss.
Vor einem Jahr war der Abschied von Erfolgstrainer Marco Sturm beim Vier-Nationen-Turnier zugleich der Ausgangspunkt für einen Neuanfang, der mit Söderholm erfolgreich gelang. In der ersten Maßnahme der neuen Saison experimentierte der 41-Jährige mit einer Auswahl, die so nie wieder auflaufen dürfte. Dennoch zeigte sich wie bei der WM, dass der Finne ein feines Händchen für Spieler zu haben scheint.

- Anzeige -

Nicht eingespielt

Dass die Gastgeber nicht eingespielt sind, war ihnen gegen die Russen, bei denen kein Spieler älter als 25 Jahre war, nur zu Beginn anzumerken. Pietta nutzte dann eine Vorlage des früheren Krefelders Marcel Noebels zum 1:1. Der 32-Jährige ist der eine Profi der Krefelder Pinguine im Kader, die aufgrund von finanziellen Problemen um ihre DEL-Existenz bangen. Der Nürnberger Debütant Fischbuch konnte beim ersten ebenso wie beim zweiten Treffer von Sezemsky mit Assists auf sich aufmerksam machen.

Söderholm trat mit nur sechs Spielern vom WM-Viertelfinaleinzug im Mai in der Slowakei an und verzichtete auf etliche Leistungsträger. «Sie müssen eine Pause kriegen, so dass sie am Ende der Saison noch ihr bestes Eishockey spielen können», begründete er seine Entscheidungen und erklärte, sich auch für Ausfälle vor der WM vom 8. bis 24. Mai in der Schweiz oder Rücktritte in der Zukunft rüsten zu wollen. «Ich muss jetzt einige Jungs ausprobieren, damit ich weiß, was die können.»

Nach nur wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten kombinierte seine Auswahl mit zunehmendem Spielverlauf immer besser und ging im zweiten Drittel durch Kammerer in Führung. Der dritte Treffer der Russen fiel kurios. Der Puck flog durch das Tor-Netz, erst nach dem Videobeweis wurde das Tor anerkannt. Die Entscheidung gelang dann Schütz in seinem ersten Länderspiel seit den Winterspielen im Februar 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 15 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.