Fussball

Sascha Glass wird neuer Trainer des SC Sand

21. April 2017
&copy foto2press

Sascha Glass übernimmt im Sommer den Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand. Der 44-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag beim DFB-Pokalfinalisten und löst damit Richard Dura ab.

Fußball Erstligist SC Sand stellt frühzeitig die Weichen für die Saison 2017/18. Sascha Glass, seit drei Jahren beim Zweitligatabellenführer VfL Wolfsburg II unter Vertrag, löst im Sommer Richard Dura ab und wird zur neuen Saison in die Ortenau wechseln. Dura ist erst seit März beim SC. Er hatte jedoch erklärt, wegen unterschiedlicher Auffassungen von der sportlichen Zukunft des SC Sand aufzuhören.

Der 44-Jährige erhält laut SC-Manager Gerald Jungmann einen Zweijahresvertrag und bringt von Wolfsburg seine Co- und Athletik-Trainerin Mirella Junker mit. Die 27-Jährige spielte in ihrer aktiven Zeit bis Sommer 2014 beim 1. FFC Frankfurt II.

Glass war beim VfL seit 2014 im Jugendbereich und für das Scouting tätig. In der Saison 2012/13 übernahm Sascha Glass beim 1. FFC Frankfurt für die letzten fünf Saisonspiele den Posten des entlassenen Cheftrainers Philipp Dahm und war in der Saison darauf für die zweite Mannschaft verantwortlich. Er ist der Neffe von Bruno Labbadia.

Autor:
Udo Künster

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Verlässt den SC Sand zum Saisonende: Trainer Richard Dura, der erst im März den Job von Colin Bell übernommen hatte.
Nur wenige Tage nach dem Erreichen des DFB-Pokal-Finales haben die Verantwortlichen des SC Sand die...

Videos

Angeklagter im Endinger Mordprozess hat Alkoholproblem - 23.11.2017

Angeklagter im Endinger Mordprozess hat Alkoholproblem - 23.11.2017

  • Grundstein für Schulzentrums-Erweiterung gelegt - 22.11.2017

    Grundstein für Schulzentrums-Erweiterung gelegt - 22.11.2017

  • Prozess um Endingen-Mord hat begonnen - 22.11.2017

    Prozess um Endingen-Mord hat begonnen - 22.11.2017

  • Umfrage:

    Umfrage: "Völlerei" als Namen für Sasbacher Restaurant?

  • Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

    Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017