Olympische Winterspiele

Hörmann: «Fair Play muss Markenzeichen der Spiele werden»

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Februar 2018
DOSB-Präsident Alfons Hörmann sieht die deutschen Medaillenchanchen in Pyeongchang eher realistisch.

DOSB-Präsident Alfons Hörmann sieht die deutschen Medaillenchanchen in Pyeongchang eher realistisch. ©dpa - Tobias Hase

DOSB-Präsident Alfons Hörmann will vier Jahre nach dem Debakel von Sotschi die Erwartungen nicht zu hoch schrauben.

Aus langer Erfahrung blicke er mit einer «Mischung aus Demut und Realismus» den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang entgegen, sagte der Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Zugleich stärkten die zuletzt guten Ergebnisse der deutschen Athleten auf Eis und Schnee seine Zuversicht.

«Die großen Erfolge der vergangenen Winter zeigten jedenfalls: Es geht vieles in eine gute Richtung», sagte Hörmann. In Sotschi hatte die Wintersportnation Deutschland mit nur 19 Medaillen einen schweren Rückschlag erlitten. Rund 30 Plaketten waren erwartet worden.

- Anzeige -

Der Olympia-Ort von 2014 steht aber auch für den beispiellosen Doping-Betrug der russischen Gastgeber. Nach langwieriger Aufklärung und schwieriger Sanktionierung des Staatsdopings fordert Hörmann: «Fair Play muss nun zum Markenzeichen der Pyeongchang-Spiele werden.»

Abgesehen von den bis dato für ihre Doping-Vergehen gesperrten Russen, seien die 169 zugelassenen Starter des Landes seit April von unabhängigen Kontrolleuren intensiv geprüft worden. «So fällt der Sondereffekt der völlig inakzeptablen Manipulation bei den Sotschi-Spielen weg», meinte Hörmann. «Ich prognostiziere, dass das russische Team in puncto Erfolgsaussichten wieder auf ein Normalmaß und im Medaillenspiegel massiv zurückfallen wird.» Russland werde zudem «gebrandmarkt ohne Fahne, Hymne und eigene Kleidung die zwei olympischen Wochen» absolvieren zu müssen. «Das ist zu Recht eine gewisse Höchststrafe für das russische Team», sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.