Katar

Johannes Vetter aus Offenburg holt WM-Bronze im Speerwerfen

Autor: 
dpa/ba
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Oktober 2019

Johannes Vetter holte WM-Bronze im Speerwerfen. ©dpa

Die zuvor hochgehandelten deutschen Speerwerfer gingen bei der Leichtathletik-WM in Doha dank Johannes Vetter nicht ganz leer aus. Der entthronte Titelverteidiger von der LG Offenburg holte immerhin noch Bronze.

Johannes Vetter hat die deutschen Speerwerfer vor einer medaillenlosen WMPleite bewahrt. Zwei Jahre nach seinem Gold-Triumph gewann er bei der LeichtathletikWeltmeisterschaft am Sonntag in Doha die Bronzemedaille. Der 26-jährige Offenburger konnte aber im Finale mit 85,37 Meter nicht glänzen. In der Qualifikation warf der deutsche Rekordler noch 89,35 Meter – damit wäre er erneut Weltmeister geworden.

Dabei waren die deutschen Speerwerfer als Gold-Favoriten angereist. Es schien nur die Frage zu sein, ob Titelverteidiger Vetter, Olympiasieger Thomas Röhler oder Andreas Hofmann der goldene Wurf gelingen würde.

Den weitesten Wurf in einem schwachen Wettbewerb schaffte Anderson Peters aus Grenada mit 86,89 Meter. Der Weltjahresbeste Magnus Kirt gewann Silber mit 86,21 Meter, obwohl sich der Este im sechsten Versuch an der Schulter verletzte und nicht weitermachen konnte. Der Mainzer Julian Weber belegte mit 81,26 Meter Platz sechs.

Schwieriges Jahr

Für Vetter war die Vorbereitung auf die WM alles andere als optimal gewesen. „Ich versuche in diesem schwierigen Jahr, aus Scheiße Gold zu machen“, lautet deshalb sein Motto vor der Abreise nach Katar. Es ist nun Bronze geworden. Immer wieder stoppten ihn Verletzungen. Erst plagten ihn Rückenschmerzen, dann verletzte er sich an den rechten Adduktoren und und danach machten sich bei dem schnellkräftigen Kraftprotz Probleme mit dem Fuß bemerkbar. Ein abgesplittertes Knorpelstück im Stemmbein behinderte die WM-Vorbereitung erheblich, sogar eine Absage der Reise nach Doha stand zur Debatte.

- Anzeige -

„Es wurde mir von vielen geraten, aber letztlich haben wir uns dagegen entschieden“, sagte Vetter. Nach der WM wird er sich am Fuß operieren lassen, um beschwerdefrei in die Vorbereitung für die Olympischen Spielen 2020 in Tokio gehen zu können.

Trotz aller Handicaps hatte Vetter die Qualifikation für das Finale stark gemeistert – auf Anhieb mit 89,35 Meter. Eine Weite, die Hoffnung machte. „Ich bin angelaufen und habe draufgehalten“, sagte Vetter, der vor zwei Jahren in London WM-Gold mit 89,89 Meter holte.

Olympiasieger Röhler gelang es nach wechselnden und mäßigen Leistungen vor der WM nicht, in Doha aus diesem Tief zu finden. In der Qualifikation kam der 28-Jährige aus Jena nicht über für ihn indiskutable 79,23 m hinaus. Röhler ärgerte sich zwar über den verpatzten Auftritt, grämte sich aber nicht lange. Denn ein größeres Ziel hat er vor sich: Tokio 2020.

„Wir haben einen Zwei-Jahres-Plan in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele, nach dem haben wir trainiert“, sagte der Europameister. Eine Entschuldigung, nicht mal die Qualifikationsweite von 84 Metern geworfen zu haben, sei das nicht: „Das muss immer drin sein.“ Das gilt auch für den EMZweiten und 90-m-Werfer Hofmann. Der Mannheimer verfehlte die Finalnorm mit nur 80,06 m ebenso klar. „Es ist so, wie es ist. Weiter geht’s“, meinte Hofmann.

Fans schauten live zu

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hatte 39 Sportler für die WM nominiert. Vetter kam über eine Wildcard in die Auswahl. In der ETSV-Stadiongaststätte in Offenburg gab es am Sonntagabend ein Public Viewing.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 2 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...