Stuttgarter Kickers

Kickers kurios – trotz absichtlichem Eigentor zum sechsten Heimsieg

Autor: 
Jürgen Frey
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Oktober 2020
In Absprache mit Trainer Ramon Gehrmann erzielte Lukas Kling aus Fair-Play-Gründen ein absichtliches Eigentor. Aufgrund einer bärenstarken zweiten Halbzeit fiel das nicht ins Gewicht.

(Bild 1/14) In Absprache mit Trainer Ramon Gehrmann erzielte Lukas Kling aus Fair-Play-Gründen ein absichtliches Eigentor. Aufgrund einer bärenstarken zweiten Halbzeit fiel das nicht ins Gewicht. ©Foto: Baumann

Sachen gibt’s: Die Stuttgarter Kickers fabrizieren beim Stand von 2:0 aus Fair-Play-Gründen ein absichtliches Eigentor und gewinnen am Ende gegen den FC Nöttingen hochverdient mit 4:1 (2:1).

Stuttgart - Sechster Heimsieg im sechsten Oberligaspiel im Gazistadion in dieser Saison: Die Stuttgarter Kickers haben beim 4:1 (2:1) ihre weiße Weste auf der Waldau behalten. Mijo Tunjic (25./80.) mit seinen Saisontreffern 15 und 16 und Cristian Giles (45./47.) mit seinen Saisontoren sechs und sieben trafen für die nach der Pause ganz stark auftrumpfenden Blauen, die am Ende der englischen Woche auch physisch zulegen konnten. „Das war eine Energieleistung meiner Mannschaft“, lobte Trainer Ramon Gehrmann.

Trotz des klaren Endergebnisses vor 500 Zuschauern sorgte eine Szene hinterher immer noch für sehr viel Gesprächsstoff. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte Lukas Kling aus 45 Metern absichtlich ein Eigentor. Was war passiert? Ein Kickers-Spieler bekam nicht mit, dass zuvor ein Nöttinger Spieler den Ball absichtlich ins Aus befördert hatte und brachte den Ball nach einem Einwurf an den eigenen Mann. Aus diesem Angriff resultierte das 2:0 für die Blauen durch Giles. Das Tor zählte, aber Nöttingen protestierte. Kickers-Trainer Ramon Gehrmann befragte den Schiedsrichter, der signalisierte, dass der Ball vor dem Einwurf tatsächlich absichtlich ins Aus geschossen wurde. Gehrmann reagierte sportlich fair und wies seine Mannschaft an, nach dem Nöttinger Anstoß das Eigentor zu fabrizieren.

„Das war eine große Geste der Kickers. So etwas erlebt man nicht allzu oft. Gerade in der Zeit, in der wir gerade leben, in der es um mehr geht, als um Sport, ist es wichtig, vernünftige Entscheidungen zu treffen“, lobte FCN-Trainer Marcus Wenninger. Und was sagte der faire Sportsmann Gehrmann? „Ich bin katholisch. Und da oben gibt es ein Konto, wo man abheben und einzahlen kann. Vergangenen Mittwoch bei unserem 2:1-Pokalsieg haben wir durch den Ravensburger Pfostentreffer in der Nachspielzeit etwas vom Konto abgehoben, jetzt haben wir eingezahlt, sodass vielleicht sogar ein Guthaben vorliegt.“ Der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht ergänzte: „Das ist etwas einmaliges. Ich habe so etwas noch nie erlebt. Hut ab, wie Trainer und Mannschaft das entschieden haben.“

- Anzeige -

Weiter geht es für die Kickers am kommenden Samstag (15.30 Uhr) beim SSV Reutlingen.

Aufstellung:

Stuttgarter Kickers: Bromma – Reisig, Zagaria, Rieg – Moos (66. Landwehr), Blank, Obernosterer, Kling (73. Weiss), Kammerbauer (81. Viventi) – Tunjic, Giles (78. Braig).

Wir haben eine Bildergalerie vom Kickers-Spiel. Klicken Sie sich durch!

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...