Mönchengladbach

Late-Night-Show im Borussia-Park

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. November 2019
Gladbachs Marcus Thuram feiert mit einer Eckfahne den 2:1-Heimsieg über AS Rom.

Gladbachs Marcus Thuram feiert mit einer Eckfahne den 2:1-Heimsieg über AS Rom. ©dpa - Federico Gambarini/dpa

Marcus Thuram, der Sohn des Weltmeister von 1998, rannte über den Platz und konnte es kaum fassen. Zum dritten Mal nacheinander hat Borussia Mönchengladbach in der Europa League in der Nachspielzeit einen entscheidenden Treffer erzielt - diesmal sogar zum ersten Sieg.

Mit dem 2:1 (1:0)- Erfolg gegen AS Rom hat der Bundesliga-Spitzenreiter nun auch international wieder alle Chancen auf die nächste Runde. «Wir geben nie auf, wir stecken nie auf, wir werfen uns in alles rein, das ist einfach geil», meinte Borussias Mittelfeldspieler Jonas Hofmann, der mit der Mannschaft noch lange von den Fans gefeiert wurde.

Trainer Marco Rose hatte eine einfach Erklärung für die neue Stärke seiner Mannschaft. «Wenn das ein paar mal klappt mit den späten Toren, dann glaubst du wirklich, dass das funktionieren kann», erklärte Borussias Coach. Die letzte Flanke von Denis Zakaria erreichte den eingewechselten Alassane Pléa, dessen Kopfballvorlage erreichte Thuram, der seinerseits den vielumjubelten Siegtreffer mit dem Kopf in der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte. Zuvor hatte Federico Fazio zunächst mit einem Eigentor (35. Minute) die Gladbacher Führung erzielt und später den Ausgleich für sein Team markiert (64.).

- Anzeige -

Pause benötigt

Eigentlich hätte der französische Neuzugang dringend eine Pause benötigt, er stand in bislang allen Pflichtspielen der Gladbacher auf dem Feld. «Aber ein Spiel gegen AS Rom ist kein Spiel, in dem man ihm eine Pause geben kann», sagte Rose. Die große Belastung für sein Team sei ein Ritt auf der Rasierklinge. «Aber wir haben halt die vielen Spiele und müssen uns einfach reinschmeißen», sagte Gladbachs Coach. «Wir müssen jetzt auf die Zähne beißen, um unsere Serie in der Bundesliga auszubauen», meinte Rose. Bereits am Sonntag (13.30 Uhr) steht die Partie des Tabellenführers gegen Werder Bremen auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...
  • Auszeit für Helden der Krise: Das RehaZentrum Offenburg massiert und berät im Mai kostenlos.
    02.05.2020
    Das RehaZentrum Offenburg möchte im Mai systemrelevante Auszeiten verschenken
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Supermarkt, in Apotheken, im Rettungsdienst, die vielen Kräfte im medizinischen und pflegerischen Bereich – sie alle leisten seit Wochen Großartiges, gehen zuweilen über ihre Kräfte. Ihnen gebührt ein Dankeschön, verbunden mit einem kleinen Geschenk, so das...