Tischtennis

Jana Kirner und Jele Stortz auf dem Podest

Autor: 
Marco Steinbrenner
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. April 2018
Jana Kirner bestritt verletzungsbedingt nicht alle Spiele.

Jana Kirner bestritt verletzungsbedingt nicht alle Spiele. ©Ulrich Marx

Als beim Deutschlandpokal die Siegerehrungen der Mädchen und Schülerinnen durchgeführt wurden, standen mit Jana Kirner und Jele Stortz auch zwei Tischtennis-Talente der DJK Offenburg auf dem Podest. Kirner erreichte mit der Landesauswahl Baden-Württemberg bei den Mädchen in Saarbrücken ebenso den dritten Platz wie Stortz bei der Schülerinnen-Konkurrenz in Bonn. 

 

»Ich bin zufrieden mit dem Wochenende«, resümierte Kirner. »Wir wollten unter die ersten vier kommen und haben das auch geschafft.« Allerdings befand sich die 16-Jährige aufgrund starker Rückenschmerzen nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte und konnte an beiden Tagen nur mit Schmerzmitteln spielen. »Unter diesen Umständen kann ich mit meinen Leistungen und Ergebnissen sehr gut leben.« Da Natalia Mozler (Bietigheim-Bissingen) aufgrund einer Armverletzung nur auf der Bank saß, mussten Jana Kirner, Wenna Tu (Neckarsulm) und Alexandra Kaufmann (Bietigheim-Bissingen) »das Kind alleine schaukeln«.

- Anzeige -

Schmerzen zu stark
Trotz der 0:4-Niederlage gegen den späteren Gesamtsieger Hessen reichte es für Kirner & Co. aufgrund der Gruppenerfolge gegen Sachsen (4:1) sowie Rheinland/Rheinhessen (4:3) zum zweiten Platz und dem damit verbundenen Einzug in das Viertelfinale. Nach einem mühelosen 4:0-Sieg gegen Schleswig-Holstein konnte Kirner im Halbfinale gegen Bayern nicht antreten. »Die Schmerzen waren zu stark«, so die Zweitligaspielerin. Aufgrund der 0:4-Niederlage kam es im Spiel um Platz drei zum Aufeinandertreffen mit Berlin. »Ich wollte meine Mannschaft nicht im Stich lassen, schließlich hatten wir uns eine Medaille erhofft«, verriet Jana Kirner und wirkte beim 4:0-Sieg gegen Berlin wieder mit.

Jele Stortz nachnominiert
Bei den Schülerinnen wurde Jele Stortz, die kurzfristig nachnominiert worden war, in zwei von insgesamt drei Gruppenspielen eingesetzt. Die Zwölfjährige verlor bei der 3:4-Niederlage gegen Brandenburg beide Einzel. Besser lief es gegen Hamburg. Beim Stand von 3:2 holte die Offenburgerin den vierten Sieg. Den nachfolgenden 4:3-Erfolg gegen Baden-Württemberg, der Platz zwei und den damit verbundenen Sprung unter die letzten acht Teams bedeutete, verfolgte Stortz von der Bank aus. Im Spiel um Platz drei gegen Bayern stand Jele Stortz wieder in der Box und steuerte einen Sieg zum 4:3-Erfolg bei.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

In der Bühler Großsporthalle wird es vorläufig kein Bundesliga-Volleyball mehr geben.
vor 1 Stunde
Volleyball-Bundesliga
Nach zwölf Jahren in der Volleyball-Bundesliga verzichten die Volleyball Bisons Bühl auf den Lizenzantrag für die kommende Saison. Dies teilte der Verein am Freitag in einer Presseerklärung mit. Damit geht in Bühl eine Äre zu Ende.
Lorena Frühn hatte Grund zum Strahlen.
vor 2 Stunden
Leichtathletik
Die 15-Jährige von der LG Offenburg siegt mit 47,23 m in Halle/Saale in der U18-Konkurrenz.
Siegte in Karlsruhe über 800 m: Malik Skupin-Alfa (LGO).
vor 4 Stunden
Leichtathletik
Am Wochenende traf sich an zwei Städten im Südwesten die deutsche Spitze der Leichtathleten. In Mannheim traten die Sprinter zum Vergleich an, und in Karlsruhe zog die „Lange Laufnacht“ die deutschen Mittelstreckler an.
Thomas Kastler
vor 5 Stunden
Lokalsport
Die Spekulationen, wer den DFB als neuer Präsident retten soll, schießen ins Kraut. Die Namen reichen von Angela Merkel über Rudi Völler bis zu Uli Hoeneß. Aber was macht eigentlich Jogi Löw?
Die Spieler des FC Bayern gratulieren Robert Lewandowski (Nr. 9) zum 1:0 gegen Freiburg und zum Müller-Rekord.
vor 8 Stunden
Fußball-Bundesliga Männer
Das 40. Tor von Robert Lewandowski in dieser Bundesligasaison, mit dem er Gerd Müllers fast 50-jährigen Rekord einstellte, war das große Thema nach dem 2:2 (1:1) des SC Freiburg gegen den FC Bayern München.
Auszeit TV Willstätt: Co-Trainer Fredy Beker (5. v. re.) gibt Anweisungen.
vor 17 Stunden
Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga, Gruppe B
Unnötig mit 32:34 (17:13) verloren die Drittliga-Handballer des TV Willstätt am Samstagabend in der Hanauerlandhalle gegen den bereits für die Überkreuzspiele gegen die Gruppe A qualifizierten VfL Pfullingen das letzte Spiel der Aufstiegsrunde in der Gruppe B.
Karlsruhes Torjäger Philipp Hofmann (l.) bejubelt seinen Treffer zum 3:1 mit seinem Teamkollegen Kevin Wimmer.
vor 18 Stunden
2. Fußball-Bundesliga Männer
In einer vor allem in der Schlussphase dramatischen Auseinandersetzung konnte Fußball-Zweitligist Karlsruher SC erstmals nach neun Spielen ohne Sieg wieder einmal gewinnen.
Nadja Kaufmann erzielte im Rückspiel in Bietigheim sieben Tore für die SG Steinbach/Kappelwindeck.
16.05.2021
Handball, A-Jugend weiblich, DM-Viertelfinale, Rückspiel
Mit der 27:31-Niederlage bei der SG BBM Bietigheim endete für die Handball-Juniorinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck im Viertelfinale der Traum vom Final Four um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft.
Marius Oßwald erzielte drei Tore.
15.05.2021
Handball
Handball-Drittligist TV Willstätt verabschiedete sich mit einem 32:34 gegen den VfL Pfullingen aus der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga.
Trainer Frank Berger darf sich auf zwei Talente aus der A-Jugend des Kehler FV freuen.
15.05.2021
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV treibt die Planungen für die kommende Verbandsliga-Spielzeit weiter voran.
Straßburgs Trainer Lassi Tuovi (r.) schwört seine Spieler Yannis Morin (l.) und Ishmail Wainright (M.) auf das Final-8-Turnier der Champions League ein.
15.05.2021
Basketball, Champions League
Der Gegner war 2017 der erste Sieger der BCL, scheiterte 2019 nur knapp im Finale und ist aktuell Dritter in der spanischen Liga. Der herausragende Spieler der Spanier ist der 37-jährige Marcelino Huertas, der von 2015 bis 2017 bei den Los Angeles Lakers spielte.
Fautenbachs Trainer Manuel Vogt muss in der kommenden Saison wohl auf zwei Leistungsträger verzichten.
15.05.2021
Fußball, Kreisliga A
Bereits zum zweiten Mal wurde Fußball-A-Kreisligist SV Fautenbach um die Chance auf den Bezirksliga-Aufstieg gebracht. Wenigstens das Pokalfinale soll noch ausgetragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 20 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Präzision ist bei der Philipp Kirsch GmbH das A und O: Hier wird beispielsweise vermessen, ob das Gerät die eingestellte Temperatur auf lange Sicht exakt hält. 
    vor 22 Stunden
    Philipp Kirsch GmbH: Kühlung in Kliniken und Apotheken
    Wenn es darum geht, Empfindliches im exakten Kühlbereich zu lagern, sind die Produkte der Philipp Kirsch GmbH gefragt. Das Unternehmen ist weltweit agierender Hersteller von professionellen Kühl- und Gefrierschränken für das Gesundheitswesen. Der Spezialist stellt ein!
  • Kompetente Beratung und Produkte zum Anfassen: Die Badausstellung lädt zum persönlichen Austausch ein. 
    12.05.2021
    Rundum-sorglos-Paket für Ihre Badsanierung
    So einfach kann der Weg zum modernen und stilvollen Badezimmer sein: Kostenlose Beratung, Festpreis und alle Leistungen der Badsanierung komplett aus einer Hand. Und mit dem Online-Konfigurator lässt sich vorab die gewünschte Badvariante bequem auswählen.
  • Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 sieht nicht nur Spitze aus, sondern hat ganz schön Power. 
    11.05.2021
    Mit Rückenwind in den Sommer: Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020
    Für alle, die ein E-Bike suchen, das sie überall hin mitnehmen können, um mobil und flexibel zu bleiben, hat bo.de das passende Angebot: Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7020 mit Mega-Reichweite. Es winkt ein Preisvorteil von 550 Euro.