Fußball-Kreisliga A, Staffel Nord

Setzt SV Renchen Erfolgsweg fort?

Autor: 
Ariane Haase
Lesezeit 5 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. März 2018

TuS Windschläg gegen SV Renchen - dieses Duell steht im Blickpunkt des Spieltages. ©Ulrich Marx

Über Ostern stehen einige brisante Spiele auf dem Terminplan der Fußball-Kreisliga A, Nord. Schon heute Abend um 19.30 Uhr geht es in den Begegnungen Appenweier gegen Tiergarten/Haslach, Linx II gegen Zell-Weierbach und Stadelhofen II gegen Freistett II um die Relegation und um den Abstieg. Am Ostersamstag – alle Spiel finden um 16 Uhr statt – können die Verfolger dann näher zur  Spitze aufrücken, denn die Partie Oberschopfheim (Bezirkspokalfinale) und Elgersweier wurde auf den 18. April verlegt. Mächtig im Aufwind sind derzeit Tiergarten (gegen Freistett II) und Renchen (in Windschläg). 
 

Legelshurst – Zell-Weierbach
Beim 4:3-Derby-Sieg in Linx sicherten sich die Gastgeber drei wichtige Zähler. TuS-Trainer Dietmar Baas: »Dank einer starken Mannschaftsleistung haben wir verdient gewonnen. Jetzt geht es gegen den FV Zell-Weierbach, der auswärts sehr gefährlich ist und noch kein Spiel verloren hat. Die Gäste sind eine aggressive und disziplinierte Mannschaft und sie werden nach der Niederlage gegen Tiergarten alles versuchen den Rückstand zur Spitze wieder zu verkürzen Im Hinspiel waren wir zwar das bessere Team, verloren aber dennoch mit 1:2. Wir haben also noch eine Rechnung offen.« 
Windschläg – Renchen
Die Gäste rollen weiter das Feld in Richtung Platz zwei von hinten auf. Gerhard Schrempp, Sportvorstand des SV Renchen: »Beim 6:0 gegen den FV Auenheim konnten wir an unsere zuletzt guten Leistungen anknüpfen. Der Sieg war nie gefährdet und verdient. Jetzt müssen wir nach Windschläg, wo unser künftiger Trainer Dieter Schindler arbeitet. Ich bin überzeugt, dass die Windschläger gegen uns hoch motiviert sind. Wir erinnern uns alle noch gut an das 5:9-Debakel aus dem Vorspiel. Schon alleine dafür erwarte ich die richtige Reaktion von unserem Team.« 
Ödsbach – Wagshurst
Mit 0:1 verlor der SV Ödsbach bei Liga-Primus Oberschopfheim. Spielertrainer Patrick Braun: »Es ist schade, dass wir in letzter Minute den Elfmeter hinnehmen mussten. So bleibt nur das positive Gefühl, dass Einsatz und Wille gestimmt haben. Diese Attribute müssen wir auch gegen Wagshurst auf den Platz bringen, dann gehe ich von einem offenen Duell aus. Personell hoffe ich auf den einen oder anderen Rückkehrer. Ich bin aber nur vorsichtig optimistisch.« Die Gäste haben 2018 noch nicht gewonnen und kassierten zuletzt  in Renchen und Freistett jeweils 1:2-Niederlagen. Das Wagshurster Polster mit 27 Punkte ist aber respektabel, so dass man einigermaßen entspannt auftreten kann.
Sand – Appenweier
Nichts zu erben gab es für den SC Sand beim 0:4 in Elgersweier. Da könnte gegen Mitaufsteiger Appenweier schon eher wieder an der Punkteschraube gedreht werden. Die Gäste müssen in dieser Woche gegen Tiergarten (Donnerstag) und in Sand (Samstag) zweimal ran. Spielausschuss Alexander Günter: »Wir haben zwei richtig schwere Spiele vor der Brust und haben leider einige Ausfälle zu beklagen. Gegen Tiergarten wären wir mit einem Punkt zufrieden. Um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren, müssen wir in Sand gewinnen. Dies wird aber ein harter Brocken, da der Gegner definitiv besser spielt als es das Tabellenbild aussagt.«
Tiergarten – Freistett II
Die Gastgeber bestätigten mit dem 2:0-Sieg in Zell-Weierbach ihren guten Lauf. Spielausschuss Philipp Ell: »Wir haben mit einer tollen Mannschaftsleistung und einer starken ersten Hälfte den Grundstein für den Sieg gelegt. In Appenweier (Donnerstag) und zu Hause gegen Freistett (Samstag) haben wir in dieser Woche zwei Gegner aus der unteren Tabellenhälfte. Wenn wir da punkten möchten sind vor allem die Grundtugenden gefragt. Wir haben noch einige angeschlagene Spieler.« Die Gäste verabschiedeten ihren Trainer Christophe Denni mit einem wichtigen 2:1-Heimsieg gegen Wagshurst in den Urlaub. Ihn vertritt in den nächsten drei Spielen sein Vorgänger Sven Reichmann. Christophe Denni ist zuversichtlich, dass sich das Punktekonto in seiner Abwesenheit erhöht, zumal der Kader wieder komplett ist. 
Auenheim – Stadelhofen II
In Auenheim bilanziert man das 0:6 gegen Renchen zwar als heftig, aber auch verdient. Spielausschuss Roman Adler: »Die Renchener haben gezeigt was sie drauf haben. Leider fehlt bei uns ein gewisser Lerneffekt aus den letzten Spielen, denn wir machen immer dieselben Fehler. Ich vermisse auch ein konsequentes Aufbäumen der einzelnen Spieler. Wir müssen jetzt ernsthaft hoffen, dass wir in den nächsten Wochen ein paar Punkte sammeln können. Solange es Hoffnung gibt, halten wir daran fest.« Bis auf die Chancenverwertung war bei den Gästen nach dem 2:1-Heimerfolg gegen Ottenheim alles in Ordnung. Trainer Christian Wolf: »Ein ganz wichtiger Sieg und ich bin mit dem Auftritt meines Teams auch zufrieden. Jetzt gilt es heute am Gründonnerstag zu Hause gegen Freistett II nachzulegen. Auch die Partie am Samstag in Auenheim ist ja ein weiteres richtungsweisendes Spiel um den Verbleib in der Kreisliga A. Wir brauchen eine gute Leistung, damit wir aus Auenheim etwas Zählbares mitnehmen.«
Ottenheim – Linx II 
Linx II hat nach der Winterpause den Rhythmus noch nicht gefunden und muss aufpassen, dass man den Anschluss auf Rang zwei nicht verliert. Zuletzt gab es in Tiergarten (1:2) und zu Hause gegen Legelshurst (3:4) zwei Niederlagen. Jetzt geht die Reise in die südliche Ortenau nach Ottenheim und dort wartet ein abstiegsbedrohter Gegner der bestimmt alles versuchen wird nicht zu verlieren. Für die Truppe von Trainer Stefan Wendling zählt, um oben dabei zu bleiben, eigentlich nur ein Auswärtsdreier.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
vor 22 Stunden
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

3. Handball-Bundesliga Süd
vor 19 Stunden
Am ersten Rückrundenspieltag der 3. Handball-Bundesliga überraschte der personell dezimierte TV Willstätt am Freitagabend in der Hanauerlandhalle mit einem verdienten 21:18 (11:11)-Heimsieg gegen ein enttäuschendes Schlusslicht TVS Baden-Baden/Sandweier.
Bundesliga-Tippspiel
vor 21 Stunden
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Niko Pfeifer gegen Uwe Carsten.
Fokussiert: VCO-Coach Florian Völker.
Volleyball, 2. Bundesliga
vor 22 Stunden
Nachdem die Zweitliga-Volelyballerinnen des VC Printus Offenburg vergangenen Samstag beim 3:2-Heimerfolg gegen den starken Aufsteiger TV Holz erstmals in dieser Saison einen Gegner auf Augenhöhe hatten, will der Tabellenführer (29 Punkte) auch in der letzten Partie des Jahres am Sonntag (14 Uhr)...
Kyra Mayer macht ihr letztes Spiel vor einer Weltreise.
Handball-Oberliga weibl. A-Jugend
vor 23 Stunden
Im möglicherweise vorentscheidenden Duell um die Meisterschaft in der BW-Oberliga muss die weibliche A-Jugend des TuS Schutterwald (1. Platz/14:0 Punkte) am Sonntag um 15 Uhr in der Neuen Sporthalle in Bühl bei der SG Kappelwindeck/Steinbach (2./13:3) antreten.
Frauenfußball-Bundesliga
15.12.2018
Der 13. ist zugleich auch der letzte Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga in diesem Jahr. Dann ist Pause bis zum17. Februar. Am Sonntag (11 Uhr) empfängt der SC Sand (8. Platz/15 Punkte) den Tabellendritten Turbine Potsdam (3./24) im Orsay-Stadion.
Jonas Martin, Lebo Mothiba und Anthony Caci (v. l.) im Racing-Sondertrikot für die Partie in Reims.
Fußball in Frankreich
15.12.2018
Schwierige Tage liegen hinter den Spielern des französischen Fußball-Erstligisten Racing Straßburg. Statt voller Konzentration auf das Gastspiel am Samstag (20 Uhr/DAZN) beim Tabellenelften Stade Reims prägte der schwere Anschlag auf das Stadtzentrum von Straßburg am vergangenen Dienstag abend die...
Freiburgs Trainer Christian Streich kann mit seinem Team schon in Düsseldorf die anvisierte 20-Punkte-Marke knacken.
Fußball-Bundesliga
14.12.2018
In der englischen Woche vor Weihnachten will der SC Freiburg noch möglichst viele Punkte sammeln, um mit einem beruhigenden Polster in die Rückrunde der Fußball-Bundsliga gehen zu können. Beginnend mit dem Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr) trifft der Sport-Club auf drei...
Fußball, 3. Liga
14.12.2018
Zum Abschluss der Vorrunde in der 3. Fußball-Liga ist der Karlsruher SC am Samstag (14 Uhr/SWR) beim Halleschen FC zu Gast. Wie schwer dieses Spiel für die Wildpark-Profis wird, ist aus der Tabelle abzulesen: Der Vierte empfängt den Zweiten – es ist das Topspiel des 19. Spieltages.  
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
14.12.2018
In der Ringer-Regionalliga herrscht in der Aufstiegszone das pure Chaos. So wie es aussieht, verfügt keine Mannschaft über genügend finanzielle Mittel, um in die erste Liga aufzusteigen. Und gerade jetzt fährt der KSV Hofstetten zum Tabellenführer RKG Reilingen-Hockenheim.
Senja Töpfer strebt mit dem BC Offenburg ein Vier-Punkte-Wochenende in heimischer Halle an.
Badminton-Regionalliga
14.12.2018
Als Tabellenführer der Badminton-Regionalliga geht der BC Offenburg in seine nächsten beiden Heimspiele am Wochenende. Im Kampf um den Titel gastiert am Samstag (15.30 Uhr) der punktgleiche Verfolger BSV Eggenstein-Leopoldshafen in der Nord-West-Halle, ehe am Sonntag (11.30 Uhr) die BSpfr. Neusatz...
Theresa Lehmann (r.) und Edina Toth wollen Platz zwei mit der DJK Offenburg in Chemnitz absichern.
3. Tischtennis-Bundesliga
14.12.2018
Mit einem Doppelstart schließt die erste Damenmannschaft der DJK Offenburg die Vorrunde in der 3. Tischtennis-Bundesliga ab. Jeweils auswärts geht es für das Team um Mannschaftsfühererin Petra Heuberger am Samstag (18.30 Uhr) gegen die erste und am Sonntag (10.30 Uhr) gegen die zweite Mannschaft...
»Wachsam bleiben«, fordert FBC-Angreifer Sven Muckle mit Blick auf die Bundesliga-Tabelle.
Faustball-Bundesliga
14.12.2018
Am Wochenende bestreiten die Bundesliga-Faustballer des FBC Offenburg die letzten beiden Spiele des Jahres. Am Samstag (17 Uhr) beim TSV Pfungstadt und im Heimspiel am Sonntag (14 Uhr/Sporthalle am Sägeteich) gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf stehen die Ortenauer vor schweren Aufgaben. Gegen die...