Transfermarkt

«Manchester Evening News»: Sané schweigt noch immer

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. August 2019
Scheinbar unberührt vom Wechseltheater um seine Person: Leroy Sané.

Scheinbar unberührt vom Wechseltheater um seine Person: Leroy Sané. ©dpa - Steven Paston/PA Wire

Manchester (dpa) Fußball-Nationalspieler Leroy Sané hat nach einem Bericht einer englischen Zeitung seinem Arbeitgeber Manchester City seine Zukunftspläne noch immer nicht verraten.

«City behauptet, dass man Sané nicht verkaufen wolle, und dies nur tun werde, wenn der Spieler - der seine Absichten nicht preisgegeben hat - sagt, dass er gehen will», schrieben die «Manchester Evening News» in ihrer Online-Ausgabe. Zudem läge dem englischen Meister auch noch gar kein formelles Angebot für den 23-Jährigen vor. Der Nationalspieler ist Wunschkandidat beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München.

Selbst wenn Sané einen Wechselwunsch an City-Trainer Pep Guardiola herantragen würde, würde ein Transfer nicht unbedingt klappen. Laut den «Evening News» erwartet der englische Meister im Fall der Fälle eine Summe von etwa 145 Millionen Pfund (gut 159 Millionen Euro).
Der FC Bayern hatte am Vortag eine Meldung des «Kicker» und der «Bild» dementiert, wonach eine Einigung mit dem Spieler erzielt worden sei. «Medienberichte vom heutigen Tage, mit dem Inhalt, dass sich Leroy Sané für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden hätte, entsprechen nicht der Wahrheit», twitterten die Münchner.

- Anzeige -

Seit mehreren Wochen wird über den möglichen Rekordtransfer für den deutschen Fußball spekuliert. Am vergangenen Wochenende hatte Bayern-Trainer Niko Kovac den Wunsch wiederholt, Sané nach München zu holen und sich zuversichtlich gezeigt, dass der Wechsel gelingen werde. Für das öffentliche Vorpreschen war er von Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kritisiert worden. Die Bayern entschuldigten sich bei Manchester City.

City-Trainer Guardiola hatte den früheren Schalke-Stürmer Sané in den letzten Saisonspielen, als sich sein Team mit dem FC Liverpool ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft lieferte, oft nur als Einwechselspieler berücksichtigt. Allerdings adelte der frühere Bayern-Trainer den gebürtigen Essener als «speziellen Spieler».

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.