Ski Alpin

Slalomfahrerinnen mit Rückstand in Zagreb - Shiffrin furios

Autor: 
dpa
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
03. Januar 2018
Christina Geiger war nach dem ersten Durchgang noch die beste deutsche Slalomfahrerin.

Christina Geiger war nach dem ersten Durchgang noch die beste deutsche Slalomfahrerin. ©dpa - Giovanni Auletta

Die deutschen Skirennfahrerinnen haben sich beim Weltcup-Slalom in Zagreb im ersten Durchgang sehr große Rückstände eingehandelt und Plätze unter den Top 15 verpasst.

Christina Geiger war mit 3,47 Sekunden Rückstand auf die souverän führende Mikaela Shiffrin zwischenzeitliche 17., nach 40 Starterinnen rangierte Marina Wallner (+3,51) drei Plätze dahinter. Lena Dürr (+3,85) war 22., Maren Wiesler (+4,68) verpasste das Finale.

An der Spitze war US-Star Shiffrin eine Klasse für sich. Die Weltcup-Gesamtführende hatte in Kroatien 1,41 Sekunden Vorsprung auf Wendy Holdener aus der Schweiz. Petra Vlhova aus der Slowakei ist Dritte (1,61). Die Österreicherin Bernadette Schild war als Vierte die letzte Starterin mit weniger als zwei Sekunden Rückstand auf Shiffrin.