Fussball

«Spiegel»: Hertha bekommt minimum 125 Millionen von Investor

Autor: 
dpa
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
27. Juni 2019
Finanzchef Ingo Schiller (l) und Sportchef Michael Preetz leiten die Geschicke von Hertha BSC.

Finanzchef Ingo Schiller (l) und Sportchef Michael Preetz leiten die Geschicke von Hertha BSC. ©dpa - Andreas Gora

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat nach Informationen des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel» einen neuen finanzkräftigen Investor gefunden.

Demnach soll Unternehmer Lars Windhorst mindestens 125 Millionen Euro bei den Berlinern investieren. Dem Bericht zufolge erwirbt der Geldgeber über seine Beteiligungsgesellschaft Tennor 37,5 Prozent am Hauptstadtclub.

Geld soll investiert werden 

Maximal könnte Tennor künftig 49,9 Prozent an der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA, der Profi-Abteilung des Vereins, besitzen. Für die zusätzlichen Anteile müsste in einem zweiten Schritt weiteres Geld bezahlt werden. Insgesamt könnte Hertha laut «Bild»-Zeitung bis zu 225 Millionen Euro im Rahmen dieses Deals erhalten.

- Anzeige -

«Die Hertha kann wie andere Klubs in London oder Madrid zu einem echten 'Big City Club' werden», sagte Windhorst dem «Spiegel». Er erhoffe sich von der Präsenz der Hertha in der Hauptstadt ein enormes Wachstum. Der Club wolle das zusätzliche Geld vor allem in den Kauf neuer Spieler investieren. «Das erhöht unsere Chancen, mittelfristig in Reichweite internationaler Plätze zu kommen», sagte Geschäftsführer Michael Preetz. Vom Club gab es zunächst keine Bestätigung zum Umfang des Deals.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    vor 16 Stunden
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.