Biathlon

Weltmeister Doll Sprint-Fünfter - Norweger Bø siegt

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Dezember 2018
Wurde zum Auftakt in Pokljuka Fünfter: Benedikt Doll.

Wurde zum Auftakt in Pokljuka Fünfter: Benedikt Doll. ©dpa - Darko Bandic/AP

Weltmeister Benedikt Doll war im ersten Sprint- Rennen der neuen Biathlon-Saison der beste deutsche Skijäger.

Beim Sieg des Norwegers Johannes Thingnes Bø in Pokljuka vor dem Franzosen Antonin Guigonnat und dem Russen Alexander Loginow verpasste der 28 Jahre alte Doll nach einer Strafrunde als Fünfter das Podest nur knapp. «Im Einzel war ich ein bisschen planlos. Jetzt hat es auch am Schießstand geklappt», sagte der Schwarzwälder, der sich am Donnerstag über die 20 Kilometer gleich fünf Fehler geleistet hatte und nur 58. geworden war. «Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden», sagte Doll in der ARD.

Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer, der vor wenigen Tagen erstmals Vater wurde und deshalb erst am Mittwochabend zum Weltcup angereist war, lief nach Platz 52 im Einzel diesmal auf Rang 30. Er habe auf die Windfahnen reagiert, sagte der 30-Jährige.

- Anzeige -

«Die zwei Rasten waren aber ein bisschen viel», meinte Peiffer, der sich über die beiden Fahrkarten im Liegendanschlag ärgerte.
Der Olympia-Zweite Simon Schempp beendete das Zehn-Kilometer-Rennen in Slowenien nach drei Fehlern auf Platz 40. Erik Lesser wurde 44. mit zwei Strafrunden. «Ich plage mich mit Rückenschmerzen rum. Da ist das Skilaufen nicht so einfach», klagte der 31-Jährige und war auch ansonsten nicht gut gelaunt. Er hatte vergessen, für das zweite Schießen die Munition zu laden: «Da habe ich so richtig ins Klo gegriffen.»

Philipp Horn kam auf Rang 46 und qualifizierte sich genau wie Johannes Kühn für das Verfolgungsrennen am Sonntag. Einen Tag nach seinem zweiten Platz im 20-Kilometer-Einzel nach fehlerfreiem Schießen leistete sich Kühn über die zehn Kilometer allerdings drei Fehler und kam als 48. ins Ziel.

Für Johannes Thingnes Bø, den Einzel-Olympiasieger von Pyeongchang, war es der 22. Weltcupsieg. Der Norweger holte sich nach zwei Rennen das Gelbe Trikot des Gesamtspitzenreiters. Bei den Männern geht es am Sonntag mit dem Verfolgungsrennen weiter. Der Russe Loginow stand zum ersten Mal nach verbüßter Dopingsperre auf dem Weltcup-Podest.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.