Mittelfeldspieler des FC Bayern

Wie viel verdient Joshua Kimmich eigentlich?

Autor: 
red
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. November 2021
Hat Joshua Kimmich bald die Nase voll von der Corona-Debatte um ihn und lässt sich impfen?

Hat Joshua Kimmich bald die Nase voll von der Corona-Debatte um ihn und lässt sich impfen? ©Foto: imago//Simon

Die Corona-Debatte verfolgt Joshua Kimmich. Weil er nicht geimpft und jetzt positiv getestet wurde. Nun drohen dem Fußballstar Gehaltskürzungen.

Joshua Kimmich und kein Ende der Corona-Debatte. Nun ist der Fußball-Nationalspieler selbst positiv auf das Virus getestet worden und befindet sich weiter in Quarantäne. Schon zuvor hatte sich der Mittelfeldspieler des FC Bayern in häuslicher Isolation befunden, da er Kontakt zu infizierten Personen hatte. Eine davon war sein Mitspieler Niklas Süle. Und da Kimmich im Oktober öffentlich gemacht hatte, dass er nicht geimpft sei, verfolgt ihn das Thema.

- Anzeige -

Das geht so weit, dass sein Arbeitgeber überlegt, ob er Kimmich Teile des Gehalts streicht, da der 26-Jährige nicht trainieren und spielen kann. Die rechtliche Lage wird geprüft. Kimmich wäre jedoch nicht der einzige Bayern-Profi, der betroffen ist. Aber der teuerste. 20 Millionen im Jahr soll der FC Bayern seinem Führungsspieler bezahlen. Erst kürzlich hatte Kimmich seinen Vertrag vorzeitig bei den Münchnern bis 2025 verlängert. Das Besondere dabei: Kimmich verhandelte selbst, er schickte keinen Berater an den Tisch. Dennoch soll dabei herausgekommen sein, dass Kimmich seither das Doppelte kassiert. Zuletzt profitierte der Rekordmeister sportlich jedoch nicht davon. Kimmich hat zwei Spiele verpasst, wird am Samstag gegen Arminia Bielefeld wieder fehlen – und voraussichtlich auch danach beim Gipfeltreffen in Dortmund. Nun soll er geneigt sein, sich impfen zu lassen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.