Hamburg

WM-Glanz verblasst: Die Helden von 2014 sind keine mehr

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juli 2019
Vor fünf Jahren wurde Deutschland bei der WM in Brasilien Weltmeister.

Vor fünf Jahren wurde Deutschland bei der WM in Brasilien Weltmeister. ©dpa -  Andreas Gebert

Es ist die 113. Minute im Finale gegen Argentinien. Mario Götze nimmt den Ball nach einem butterweichen Pass von André Schürrle mit der Brust an, dreht sich und haut ihn im Fallen mit links ins Tor. Deutschland ist Fußball-Weltmeister.

Das ist fünf Jahre her. Seither hat sich viel getan im deutschen Fußball. Die einstigen Helden sind keine mehr, zumindest die meisten. Was ist geworden aus den Gold-Kickern?

Nach dem Debakel bei der WM 2018 in Russland sind nur noch vier von 23 Weltmeistern ein Thema für Bundestrainer Joachim Löw. Torhüter Manuel Neuer vom Rekordmeister FC Bayern München ist weiterhin erste Wahl. Ebenso gehören Toni Kroos (Real Madrid), Julian Draxler (Paris Saint-Germain) und Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) nach dem Umbruch zum aktuellen DFB-Team.

- Anzeige -

Die großen Namen von einst spielen keine Rolle mehr. Für Jérôme Boateng, Thomas Müller (beide Bayern München), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Juventus Turin), André Schürrle (Borussia Dortmund) und Benedikt Höwedes (Lokomotive Moskau) ist beim Neuaufbau der Nationalmannschaft kein Platz. Das Gleiche gilt für Shkodran Mustafi (FC Arsenal), Ron-Robert Zieler (Hannover 96) und Kevin Großkreutz (KFC Uerdingen).

Philipp Lahm, Miroslav Klose, Per Mertesacker, Roman Weidenfeller, Bastian Schweinsteiger (Chicago Fire), Mesut Özil (FC Arsenal) und Lukas Podolski (Vissel Kobe) haben ihre leistungssportliche Karriere ganz oder zumindest in der Nationalmannschaft beendet. Leise Hoffnungen auf eine mögliche Rückkehr ins DFB-Team hegen Mario Götze (Borussia Dortmund), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach) und Erik Durm (Eintracht Frankfurt).

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.