Fußball

Bezirksliga: Labad und Nabti festigen Spitze

Autor: 
ses
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Oktober 2019

Yerro Bah (links) schrammt mit dem VfR Willstätt beim 1:1 gegen den FV Unterharmersbach nur hauchdünn am vierten Saisonsieg vorbei. ©Ulrich Marx

Niederschopfheim gewinnt Derby in Ichenheim 5:3 / Verfolger-Trio patzt

Oberharmersbach – Freistett 4:0

Der SV Oberharmersbach bewegt sich weiter in Richtung Spitzengruppe. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann die Armbruster-Truppe das Heimspiel gegen Freistett verdient, vielleicht um ein Tor zu hoch, mit 4:0. Nach zunächst leichten Vorteilen der Gäste leitete ein Doppelschlag die Wende zugunsten der Hausherren ein. Doch auch nach dem 3:0 kurz nach dem Seitenwechsel war Freistett um ein besseres Resultat bemüht. Doch Frank Lehmann stellte mit einem klassischer Konter den 4:0-Endstand her.

Tore: 1:0 Armbruster (27.), 2:0 Gutmann (29.), 3:0 Armbruster (51.), 4:0 Fr. Lehmann (82.).

 

Zell a. H. – Elgersweier 3:2

Der Derbysieg aus der Vorwoche in Haslach scheint für den Zeller FV der Türöffner gewesen zu sein. Am Samstag folgte der erste Heimsieg beim 3:2 gegen Elgersweier. Doch es war kein Spaziergang, die Gäste gaben sich auch nach dem 3:1 durch Gibbi Bah noch nicht geschlagen. Doch Zell kämpfte, sodass es dieses Mal zu drei wichtigen und nicht unverdienten Punkten reichen sollte.

Tore: 1:0 Schäfer (9.), 1:1 Kempf (32.), 2:1 Wemmer (62,/Foulelfmeter), 3:1 Bah (78.), 3:2 Heine (84.). Gelb-Rote Karte: D. Schmidt (90./Zell).

 

Renchen – Lahr II 6:0

Mit 6:0 fertigte Aufsteiger SV Renchen das Lahrer Perspektivteam ab und sammelte damit drei wichtige Punkte. Es war nicht so, dass die Gäste mit dem letzten Aufgebot anreisten. Doch die Mannen von Dieter Schindler erwischten eine sehr effektiven Samstag. Mit einem Treffer vor und zwei nach der Pause zeigte sich Suat Altintas ebenso spielfreudig wie treffsicher. Und als Kunze nur eine Minute nach dem 3:0 auf 4:0 erhöhte, war die letzte Gegenwehr gebrochen.

Tore: 1:0/2:0/3:0 Altintas (27./46./54.), 4:0 Kunze (55.), 5:0 Schoch (55.), 6:0 Frammelsberger (83./Foulelfmeter).

 

Ichenheim – N’schopfheim 3:5

Auch die Sportfreunde Ichenheim konnten Tabellenführer SV Niederschopfheim nicht stoppen. Die Zuschauer sahen ein spannendes Derby mit vielen Toren und zwei Mannschaften, die sich im ersten Spielabschnitt fast auf Augenhöhe agierten. Beim 3:2 zur Pause sah es für die Hausherren noch gut aus. Als Labad gleich nach Wiederanspiel das 3:3 erzielte, konnte Ichenheim dem Anrennen der Gäste bis in die Endphase standhalten. Dann ging die Puste aus und das Spiel verloren.

Tore: 1:0 Szkibick (27.), 1:1 Labad (31./Foulelfmeter), 2:1 Schwende (35.), 2:2 Labad (45.), 3:2 Roth (45.), 3:3 Labad (47.), 3:4/3:5 Nabti (84./87.).

- Anzeige -

 

Willstätt – Unterharmersbach 1:1

Der gastgebende VfR Willstätt lag gegen Unterharmersbach durch einen Treffer von Steffen Grams zur Pause verdientermaßen in Führung. In den zweiten 45 Minuten rafften sich die Gäste dann aber auf, wurden nach der Einwechslung von Ben-Aissa bedeutend stärker. Doch Willstätt hätte mit einem weiteren Treffer für eine Vorentscheidung sorgen können. Unterharmersbach hatte aber mehr Glück, in letzter Minute glich Sobieranski aus.

Tore: 1:0 Grams (25.), 1:1 Sobieranski (89.).

 

Sulz – Oberkirch 0:1

Die 0:1-Heimniederlage gegen den SV Oberkirch hatte der FV Sulz sicher nicht eingeplant. Doch es gibt Tage, an denen ist das gegnerische Tor wie vernagelt. Sulz begann gut, doch das Manko war eindeutig der schlechte Abschluss. Hier muss sich die Herdrich-Truppe noch deutlich steigern, will man eine führende Rolle spielen. Schließlich kam der Gast mit einer Bogenlampe aus dem Halbfeld zum Siegtreffer.

Tor: 0:1 N. Bastian (62.). Gelb-Rote Karten: Löbsack (76./ Oberkirch), Yasar (90./Oberkirch).

 

Oberschopfheim – Haslach 3:2

Der SV Oberschopfheim hat sich nach der vermeidbaren Niederlage in Seelbach gestern wieder in die Siegerliste gespielt und zog damit in den einstelligen Tabellenbereich ein. Doch zunächst mussten die Gelb-Schwarzen einen frühen Rückstand egalisieren. Das gelang Stortz nach einer halben Stunde. Riehle und Rössler ließen den SVO dann davonziehen, Haslach blieb nur noch das 3:2.

Tore: 0:1 Kammerer (6.), 1:1 Stortz (31.), 2:1 Riehle (45.), 3:1 Rössler (51.), 3:2 Lehmann (84.).

 

Rust – Seelbach 4:2

Aufsteiger SV Rust feierte gestern den ersten Heimsieg. Die Mannen von Reiner Heitz schickten die favorisierten Gäste aus Seelbach mit 4:2 geschlagen nach Hause. Die Bernard-Führung wurde postwendend per Eigentor ausgeglichen, ehe Schlotgauer den alten Abstand herstellte. Doch Kloos antwortete noch vor dem Seitenwechsel mit dem Ausgleich. In Durchgang zwei entschied der eingewechselte Merettig die Partie.

Tore: 1:0 Bernard (13.), 1:1 Eigentor (14.), 2:1 Schlotgauer (16.), 2:2 Kloss (31.), 3:2 Momchilow (62.), 4:2 Merettig (90.+3).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Fußball

10.11.2019
Fußball
Auch Linx II und Fautenbach siegen / Kellerduell an Stadelhofen II
10.11.2019
Fußball
SV Steinach jetzt wieder alleiniger Spitzenreiter vor der SpVgg Schiltach
10.11.2019
Fußball
Der Tabellenführer fertigt Unterharmersbach mit 3:0 ab / Haslach siegt
10.11.2019
Fußball
Ganz später K.o. für den FV Schutterwald
07.11.2019
Fußball
Mühlenbach reist zum SV Oberweier
07.11.2019
Fußball
Am Samstag in Oberkirch / Kellerduell in Zell a. H. / Derby zwischen Lahr II und Sulz / Spitzenreiter Niederschopfheim zu Hause gefordert
07.11.2019
Fußball
Am Samstag SCO II im Nordstaffel-Abstiegskampf gegen Stadelhofen II
07.11.2019
Fußball
Schutterwald sucht Anschluss nach oben
07.11.2019
Fußball
Interne Lösung bis zur Winterpause
05.11.2019
Fußball
Nachfolger noch nicht bekannt
03.11.2019
Fußball
Auch Schiltach, Hausach und Schapbach machen Boden gut
03.11.2019
Fußball
Überraschender Sieg für Stadelhofen II / Wagshurst trifft sieben Mal

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...
  • 04.11.2019
    Ausbildung und Praktikum
    Hermann Uhl KG in Schutterwald: Seit über 85 Jahren steht die Firma UHL aus Schutterwald für hohe Qualität rund um Sand, Kies, Beton und Betonerzeugnisse. Ohne gute Mitarbeiter geht so etwas nicht. Genau deshalb investiert UHL viel in die persönliche berufliche Entwicklung und in die Ausbildung...